Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (NEX) » Sony FE16-35mm f2.8 GM vs. FE 24mm F1.4 GM
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2019, 16:44   #1
OiLinga
 
 
Registriert seit: 30.03.2017
Beiträge: 25
a 7 III Sony FE16-35mm f2.8 GM vs. FE 24mm F1.4 GM

Hallo,
meiner Recherche nach habe ich nur wenige lesenswerte Berichte über den direkten Vergleich der beiden Objektive ....

Sony FE16-35mm f2.8 GM
Sony FE 24mm F1.4 GM ....

ergooglen können.
Es geht in wenigen Wochen nach Island und ich möchte meiner Sony Alpha 7 MIII noch was gönnen, nämlich eines der beiden Objektive. Bin hin und hergerissen, welches denn wirklich auch auf Dauer das geeignetere wäre. Aktuell bin ich ausschließlich mit dem Sony FE 24-105mm f4 G OSS (SEL24105G) unterwegs und überaus zufrieden.
Vorzugsweise Landschafts-, Architektur- und Nacht (Astro-)fotografie
Jedenfalls möchte ich gern eines der beiden gern erwerben gebraucht oder wenn nötig sogar neu.
Habt Ihr schlagkräftige Argumente, welchem Objektiv mehr Gewichtung für eine Kaufentscheidung spendiert werden müsste?
Vielen Dank für die Tipps.
OiLinga ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.02.2019, 17:35   #2
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.673
Zitat:
Zitat von OiLinga Beitrag anzeigen
... habe ich nur wenige lesenswerte Berichte über den direkten Vergleich der beiden Objektive ....
... Bin hin und hergerissen, welches denn wirklich auch auf Dauer das geeignetere wäre.

Habt Ihr schlagkräftige Argumente, welchem Objektiv mehr Gewichtung für eine Kaufentscheidung spendiert werden müsste?
Das hängt doch individuell von den jeweils persönlichen Anforderungen ab. Was erwartest du denn von einem neuen WW Objektiv? Ich denke, direkte Vergleiche wird es auch nicht viele geben, weil sich die beiden Objektive keine Konkurrenz machen, sondern sich eher ergänzen.
Wenn du nicht weißt, dass du genau das 1.4er WW Objektiv haben möchtest und es genau so einsetzen möchtest, sage ich einfach mal, dann ist es auch nicht das richtige für dich.
Dann ist als Ergänzung zu deinem Universal-Zoom das WW-Zoom die bessere Alternative, zumal das GM schon wirklich von sehr hoher BQ ist. Damit kann man alles machen (ich hatte es noch nicht selbst, hatte aber RAWs von Nachthimmelaufnahmen auf meinem Rechner).
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 17:44   #3
stmgeist
 
 
Registriert seit: 23.11.2018
Beiträge: 54
Das hier ist das Beste Review zum 24er GM, welches ich bisher im Netz finden konnte. Bitte nicht erschrecken, das ist eine chinesische Seite mit chinesischen Schriftzeichen. Wenn Du die Seite mit google Chrome öffnest, kannst Du sie mir der rechten Maustaste übersetzen lassen, was erstaunlich gut funktioniert. In dem Review hat man sich wirklich sehr viel Mühe gegeben. Es wird zwar mit dem 25er Batis verglichen, man sieht aber auch sehr schön, welche ungewöhnlich extreme Schärfe und Auflösung das 24er GM bereits bei f1.4 liefert.:

http://immian.com/sony24gm-vs-batis25/
stmgeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 18:09   #4
Mudvayne
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.022
Du musst dich einfach nur selber fragen, ob du bei 24mm die F1.4 brauchst oder nicht. Fürs Geld bietet mMn das Zoom deutlich mehr und ist offen auch ohne jeden Qualitätsverlust verwendbar. Für Nachtaufnahmen reichen auch die F2.8. Bei F1.4 wird es auch schwierig mit dem Vordergrund, außer du willst Unschärfe haben. Es macht finde ich nur Sinn, wenn man Porträts damit machen will. Heutige Kameras haben genug ISO-Reserve
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 18:28   #5
stmgeist
 
 
Registriert seit: 23.11.2018
Beiträge: 54
Ich denke auch, wie bereits geschrieben wurde, sollte man sich im klaren sein, ob man f1.4 bei 24mm benötigt und wobei werden 24mm eingesetzt. Ich benutze diese Brennweite häufig und nehme dafür das kleine 25er Batis/f2. Allerdings nehme ich es dann ausschließlich für Landschaft und Architektur und fotografiere dann fast nie mit größeren Blenden als f5.6. So gut das GM auch ist, es würde bei mir überhaupt keinen Sinn machen. Wenn ich freistellen möchte, dann immer mit Brennweiten ab 50mm aufwärts.

Ich weiß jetzt nicht, wie es mit Koma beim GM aussieht, aber f1.4 könnte klasse für Milchstraßenbilder sein. Allerdings sollte man das dann häufiger als einmal im Jahr machen, damit sich das auch lohnt.
stmgeist ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.02.2019, 18:59   #6
nobody23
 
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: CH
Beiträge: 1.041
Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
Du musst dich einfach nur selber fragen, ob du bei 24mm die F1.4 brauchst oder nicht. Fürs Geld bietet mMn das Zoom deutlich mehr und ist offen auch ohne jeden Qualitätsverlust verwendbar. Für Nachtaufnahmen reichen auch die F2.8. Bei F1.4 wird es auch schwierig mit dem Vordergrund, außer du willst Unschärfe haben. Es macht finde ich nur Sinn, wenn man Porträts damit machen will. Heutige Kameras haben genug ISO-Reserve

Island *hust* Aurora *hust*
Nur bis zur eigenen Nasenspitze gedacht?


Wobei halt das 1635 viel besser für generelle Landschaft geeignet ist, inkl. (G)ND Filter...
Alternativ das Sigma 14 1.8 oder Laowa 15 2, wobei das Sigma mein Favorit ist.
nobody23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2019, 19:29   #7
Mudvayne
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.022
Wenn mit Denken jetzt gemeint ist, alles soweit auszulegen, wie es nur geht und nicht die optimale Entscheidung zu fällen, dann ja
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 09:24   #8
zandermax
 
 
Registriert seit: 04.07.2017
Beiträge: 266
Wenn du eine Sony A7 III hast, bist du doch recht flexibel, was den ISO-Wert angeht. Von daher ist die Entscheidung doch ohnehin nur davon Abhängig wie flexibel (in bezug auf die Brennweite) und wie leicht (bzw. Kompakt) du unterwegs sein willst.

Ich habe das 24 1.4 genommen, weil es nochmal deutlich günstiger ist und ich die Flexibilität nicht unbedingt brauche. Außerdem ist bei meiner A7 II wichtig, dass ich den ISO klein halte.
zandermax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 21:03   #9
shokei
 
 
Registriert seit: 03.01.2009
Beiträge: 543
https://phillipreeve.net/blog/review...e-24mm-1-4-gm/

Evtl hilft dir ja dieses Review bei deiner Entscheidungsfindung.
shokei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 08:32   #10
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 4.470
Für Island klar das 16-35. Gar keine Frage. Ich habe beide Objektive. Das 24er ist ein Spezialist wenn man eine grosse Lichtstärke benötigt. Mir wäre es für Island auch viel zu lang.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (NEX) » Sony FE16-35mm f2.8 GM vs. FE 24mm F1.4 GM

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:06 Uhr.