Sony Advertising
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Zwischen 69. und 70. Grad Nord - Polarlichttour im November
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2015, 10:48   #1
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 11.915
Zwischen 69. und 70. Grad Nord - Polarlichttour im November

Wir haben uns im November erneut nach Nord-Norwegen aufgemacht um unseren Urlaub im Dunklen, kurz vor der Polarnacht, zu verbringen und zu versuchen, nochmal Polarlichter zu fotografieren.
Die Frage war, kann man die Erlebnisse und die Bilder der Kurztour vom November 2014 noch erreichen, vielleicht sogar toppen? Um das möglicherweise zu realisieren, sind wir diesmal 12 Tage dort geblieben, nicht nur 5 wie im letzten Jahr.
Das Sonnenaktivitätsmaximum, in seinem ca. 11-12 jährigen Zyklus, wurde ja bereits 2014 überschritten, und so dachten wir, entweder jetzt oder erst wieder in den 20er Jahren.

Aber ich kann es vorweg nehmen. Es waren ein paar unglaubliche und unvergessliche Tage. In der ersten Woche liefen die Nächte durchweg zwischen KP4 und KP6 und auch in der zweiten Woche war der KP oft noch zwischen 3 und 4.
Und auch an den sehr kurzen Tagen hatten wir ein paar interessante Begegnungen.

In der ersten Woche hatten wir eine Hütte am Ersfjord. Da wir Abends erst in Tromsö ankamen, blieben wir die erste Nacht in unserem bekannten Hotel um am nächsten Morgen gemütlich Richtung Hütte zu fahren, einzukaufen, was wir benötigen und uns dann dort einzurichten.


Aber gleich in der ersten Nacht lief durchgehend ein KP 4 am Himmel ab.


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

auch das Samyang 8mm Fisheye kam erstmals zum Einsatz:


Bild in der Galerie

Dann wurde es schwächer, aber in einer Serie ging glatt eine Sternschnuppe über uns hinweg, glühte und die letzten paar Prozent des sichtbaren Glühens gab es Funken wie eine kleine Wunderkerze. Es ist an der Spitze auf dem Bild ein wenig zu erkennen. Man wartete förmlich darauf, dass man es zischen hört.


Bild in der Galerie
aidualk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 20.11.2015, 11:05   #2
*thomasD*
 
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: MKK
Beiträge: 2.874
Jo, natürlich

Einzig bei deinen Bildern vom letzten mal besser gefallen hat mir, dass die Landschaft besser zu erkennen war. Ich hatte auf Island ja auch schwarze Berge, fand das aber nicht so prickelnd. Ein wenig Mondschein finde ich da mittlerweile doch ganz gut.

Der Sternenhimmel auf dem letzten Bild kommt sehr gut rüber. Und wegen der Aurora brauche ich jetzt nichts zu sagen - purer Neid
*thomasD* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 11:38   #3
DeepBlueD.
 
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: RP
Beiträge: 1.707


Ja, irgendwann muss ich das auch mal versuchen.
Kommt ihr aber auch dazu, das Spektakel zu erleben und genießen? Geht mir manchmal so, dass ich so in die Fotografie vertieft bin und erst danach merke, wie toll das Erlebnis doch eigentlich war.
__________________
lg Dennis
DeepBlueD. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 13:59   #4
aidualk

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 11.915
Zitat:
Zitat von *thomasD* Beitrag anzeigen
Ein wenig Mondschein finde ich da mittlerweile doch ganz gut.
Ja, diesmal war kein Mond dabei. Den Oktobermond konnten wir aus beruflichen Termingründen nicht nehmen und der jetzt kommende war uns zu spät. Wir wollten wenigstens noch ein paar Stunden Tageslicht haben vor Beginn der Polarnacht.

Die Bilder ohne Mond haben einen ganz anderen Character. Beides ist nicht immer einfach zu fotografieren. Ich habe dann auch öfter das 14er Superweitwinkel im Rucksack gelassen, weil eine eigentliche Landschaftsaufnahme doch nicht immer so einfach ist, und bin mit dem 25er und auch oft mit dem 55er, je nach Motiv und Gelegenheit, auf engere Bildwinkel gegangen und mich etwas mehr auf Details konzentriert (Bilder folgen noch).
Aber es stimmt natürlich: Je heller das Polarlicht umso dunkler wird dann die Landschaft ohne zusätzlicher Beleuchtung.


Zitat:
Zitat von DeepBlueD. Beitrag anzeigen
Kommt ihr aber auch dazu, das Spektakel zu erleben und genießen?
Doch, auf jeden Fall. Es ist ja nicht so, dass man permanent nur mit der Kamera beschäftigt ist. Wir sind in einer 'normalen' Nacht mehrere Stunden draussen, und davon wird weniger als die Hälfte der Zeit fotografiert. Und auch während den Fotografierzeiten wird die Kamera eingerichtet und dann eine ganze Reihe Serienbilder gemacht währenddessen man sich erstmal nicht um die Kamera kümmert.
Gelegentlich hatte ich auch eine Kamera mit timelapse-App automatisch laufen lassen und die andere manuell bedient mit gelegentlichem Objektivwechsel.
aidualk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 14:06   #5
aidualk

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 11.915
Als wir dann zurück zum Hotel kamen, freuten wir uns, dass wir bereits in der ersten Nacht tolles Polarlicht hatten, wollten gerade rein gehen, da ging es nochmal vom feinsten los. Also runter an den Strand:


Bild in der Galerie

Hier hatte ich die Kamera senkrecht nach oben gerichtet (mit dem 14er):


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie
aidualk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 20.11.2015, 14:26   #6
raul
 
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 1.366
Herrlich anzuschauen und schön, dass ihr soviel Aktivität hattet! Das Senkrechte gefällt mir am besten, es hat noch eine schön surreale Komponente, als ob man gleich seinen Hyperspace-Antrieb anwerfen würde.

Gruß,
raul
__________________
Der Künstler ist eine Steigerung des Handwerkers - Walter Gropius
raul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 15:01   #7
BeHo
 
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Woinem
Beiträge: 25.359


Zitat:
Zitat von aidualk Beitrag anzeigen
Mein Lieblingsbild aus den bisher gezeigten Fotos.
__________________
.___.
(O,o)
/)__) Meine SUF-Bilder / Island-Bilder -- Ich habe auch im Bildercafé nichts gegen Verbesserungsvorschläge oder Kritik an meinen Bildern.
-"-"-██P.S.: Ja, ich darf Bilder aus dem Tierpark Hagenbeck zeigen. --- ein vs. einen
BeHo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 21:20   #8
DeepBlueD.
 
 
Registriert seit: 19.12.2005
Ort: RP
Beiträge: 1.707
Einfach toll! Norwegen an sich ist ja schon toll, aber dann noch mit diesem Naturschauspiel. Herrlich.
Schön, dass ihr das auch genießen konntet.
__________________
lg Dennis
DeepBlueD. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2015, 21:23   #9
Yonnix
 
 
Registriert seit: 26.07.2009
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 2.404
Unglaublich schön, das hat sich mehr als gelohnt

Bernds Lieblingsbild ist auch meines. Die Lichter der Stadt sind dezent genug, tragen aber zur Stimmung bei. Das Lichtspiel im Himmel ist einfach nur genial.
__________________
Gruß aus der Autostadt, Jannik flickr - www.phillipreeve.net
Yonnix ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2015, 01:05   #10
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 4.578
Eure Novembertour hat sich ja richtig gelohnt! Schade, dass noch nicht mehr Schnee gelegen hat, dann wäre die Ladschaft etwas heller gewesen. Ich bin gespannt, was Du mit dem 50er angestelt hast. Ich tippe mal auf Corona.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Zwischen 69. und 70. Grad Nord - Polarlichttour im November

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:39 Uhr.