Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » Vorteil kurzbrennweitiger Makros?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2024, 06:42   #11
*thomasD*
 
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: HU
Beiträge: 4.744
Im Prinzip wurde schon alles gesagt: Es ist wie bei Portraits:
Willst du freistellen: lange Brennweite
Möchtest du Umgebung mit drauf: kurze Brennweite
Hast du eine Fluchtdistanz: lange Brennweite
Für Zwischenringe: mittlere Brennweite

Die Perspektive ist dann schon unterschiedlich.

Ich habe für normale Makros das FE 90/2,8 G. Mit Zwischenringen habe ich das FE 50/2,8 und komme damit auf 2:1.
*thomasD* ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 29.05.2024, 17:30   #12
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 6.403
Es gibt zunächst Unterschiede in der Perspektive.
Die kannst du leicht selber feststellen.
Und dann gibt es Unterschiede in der Schärfentiefe.
Die werden mit Stacking allerdings irrelevant.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker
Es ist ganz einfach, negative Kritik positiv und motivierend klingen zu lassen.
"Schönes Bild" reicht.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2024, 23:33   #13
DerGoettinger

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 02.04.2019
Ort: Lübeck
Beiträge: 1.048
Zitat:
Zitat von screwdriver Beitrag anzeigen
Es gibt zunächst Unterschiede in der Perspektive.
Die kannst du leicht selber feststellen.
Klar, weil ein 50'er einen anderen Bildwinkel als z.B. ein 100'er hat. Aber das würde ich jetzt nicht explizit als einen "Vorteil" sehen. Es ermöglicht andere, aber nicht zwingend bessere Kompositionen.

Zitat:
Zitat von screwdriver Beitrag anzeigen
Und dann gibt es Unterschiede in der Schärfentiefe.
Die werden mit Stacking allerdings irrelevant.
Ich hatte schon vermutet, dass kurze Brennweiten da etwas besser abschneiden als längere, aber macht sich das wirklich essentiell bemerkbar?

Randbemerkung:
Kameragesteuertes Stacking fällt bei mir im Wesentlichen aus. Mein Minolta 50mm/f2.8 ist ja noch aus der Ofenrohrgeneration und hat nur 5 Pins (also keine Datenübertragung zur Fokusentfernung) und das Canon ist gänzlich manuell. Das Sony SAL100M28 immerhin hat 8 Pins, damit sollte Stacking (die richtige Kamera vorausgesetzt) funktionieren...
__________________
"Die ersten 10.000 Bilder sind die schlechtesten" - wahlweise Henri-Cartier Bresson, Jackson Pollock oder Helmut Newton zugeschrieben
DerGoettinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2024, 10:07   #14
charlyone
 
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 578
Zitat:
Zitat von DerGoettinger Beitrag anzeigen
...
Randbemerkung:
Kameragesteuertes Stacking fällt bei mir im Wesentlichen aus. Mein Minolta 50mm/f2.8 ist ja noch aus der Ofenrohrgeneration und hat nur 5 Pins (also keine Datenübertragung zur Fokusentfernung) und das Canon ist gänzlich manuell. Das Sony SAL100M28 immerhin hat 8 Pins, damit sollte Stacking (die richtige Kamera vorausgesetzt) funktionieren...
Hallo,

Dann sollte ja das Tamron SP 90 mm f2.8 1:1 USD mit 8 Pin auch für das Fokus Bracketing (a6700) geeignet sein, oder?

Viele Grüße und ein schöner Feiertag
Charly
__________________
Alles gut mit E-Mount APS-C!
Küchenchef in einem Restaurant: "Ihre Fotos gefallen mir - Sie haben bestimmt eine gute Kamera." Helmut Newton (nach dem Essen): "Das Essen war vorzüglich - Sie haben bestimmt gute Töpfe."
Helmut Newton, Fotograf
charlyone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2024, 11:28   #15
JoZ
 
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.249
Mit einer a6700 konnte ich neulich etwas mit dem Fokusbracketing herumspielen.
Bei mir hat es nur mit nativen Objektiven geklappt, mit LA-EA5 ging es gar nicht. Weder mit stangengetriebenen Objektiven (auch bei 8 Kontakten) noch bei welchen mit eigenem Motor (wobei ich da nur Objektive von Fremdherstellern hatte).

In der Bedienungsanleitung habe ich dazu aber nichts gefunden - vielleicht habe ich etwas übersehen, sehr viel Zeit habe ich dazu nicht investiert ...

Gruß, Johannes
JoZ ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 30.05.2024, 14:31   #16
Unschärfe
 
 
Registriert seit: 17.01.2024
Beiträge: 116
Zitat:
Zitat von DerGoettinger Beitrag anzeigen
Klar, weil ein 50'er einen anderen Bildwinkel als z.B. ein 100'er hat
Ich würde sagen daß die Perspektive sich durch den Abstand Objektivebene / Motivebene ändert.
Unschärfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2024, 16:44   #17
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.288
Bei Reproduktionen am Reproständer brauche ich keine so lange Säule wie bei 100mm bzw. kann größere Formate aufnehmen.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2024, 17:32   #18
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 21.459
Zitat:
Zitat von JoZ Beitrag anzeigen
Bei mir hat es nur mit nativen Objektiven geklappt, mit LA-EA5 ging es gar nicht. Weder mit stangengetriebenen Objektiven (auch bei 8 Kontakten) noch bei welchen mit eigenem Motor (wobei ich da nur Objektive von Fremdherstellern hatte).
(Fokusbracketing) Geht bei mir auch mit keinem A-Mount Objektiv am Adapter, auch mit dem 'modernsten' SSM Objektiv nicht. Genauso wie AF im Videomodus überhaupt nicht mit Adapter geht.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2024, 10:42   #19
charlyone
 
 
Registriert seit: 10.05.2012
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 578
Zitat:
Zitat von aidualk Beitrag anzeigen
(Fokusbracketing) Geht bei mir auch mit keinem A-Mount Objektiv am Adapter, auch mit dem 'modernsten' SSM Objektiv nicht. Genauso wie AF im Videomodus überhaupt nicht mit Adapter geht.
...typisch Sony! Falls da da kein Hinweis in der Bedienungsanleitung, Online ect. darüber steht?
Selbst eigene Objektive (SSM) von A-Mount nur halt mit Adapter LA-EA5!?

Genau dieses Focus Bracketing wäre noch ein Kaufmehrwert, na ja ist dann wohl nichts.

Was funktioniert sonst auch nicht mit dem LA-EA5 Adapter und Objektive, mit dem Kaufinteresse erzeugt wird!?

PS: Aktuell habe ich, dass im Vorpost erwähnte Tamron SP 90mm f2.8 1:1 USD F004 an der a6700 Version 1.03 mit dem LA-EA5 Adapter getestet.
Das Objektiv wird nicht erkannt, also funktioniert nur der Manuelle Fokus, Blende, Zeit ect. !
Seltsam ist, dass an der a6600 bei diesem Objektiv keinerlei Einschränkungen gibt.
Ein Minolta 50mm f2.8 Macro 1:1 D wird erkannt und funktioniert, nur das Focus Bracketing wie bereits aidualk festgestellt hat bleibt außen vor!!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
Charly
__________________
Alles gut mit E-Mount APS-C!
Küchenchef in einem Restaurant: "Ihre Fotos gefallen mir - Sie haben bestimmt eine gute Kamera." Helmut Newton (nach dem Essen): "Das Essen war vorzüglich - Sie haben bestimmt gute Töpfe."
Helmut Newton, Fotograf

Geändert von charlyone (31.05.2024 um 20:17 Uhr) Grund: Aktuelller Objektivtest hinzugefügt
charlyone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2024, 20:09   #20
DerGoettinger

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 02.04.2019
Ort: Lübeck
Beiträge: 1.048
Zitat:
Zitat von Unschärfe Beitrag anzeigen
Ich würde sagen daß die Perspektive sich durch den Abstand Objektivebene / Motivebene ändert.
Aber ist das ein "Vorteil"? Die Idee meines Eingangspostings war ja gerade herauszufinden, wo z.B. ein 50er-Makro besser geeignet ist als ein 100er-Makro. 1:1 können sie beide im Zweifel und eine andere Perspektive ist eben erstmal nur eine andere Perspektive. Oder irre ich mich?

Zitat:
Zitat von charlyone Beitrag anzeigen
PS: Aktuell habe ich, dass im Vorpost erwähnte Tamron SP 90mm f2.8 1:1 USD F004 an der a6700 Version 1.03 mit dem LA-EA5 Adapter getestet.
Ich hab hier noch einen LA-EA4r in der letzten Version. Wenn ich das Glück hab, mal eine Sony-Kamera in die Hände zu bekommen, die das Focus Bracketing unterstützt, teste ich das mal damit
__________________
"Die ersten 10.000 Bilder sind die schlechtesten" - wahlweise Henri-Cartier Bresson, Jackson Pollock oder Helmut Newton zugeschrieben
DerGoettinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » Vorteil kurzbrennweitiger Makros?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:31 Uhr.