Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2023, 23:47   #4351
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.290
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Es wird von denen, die in die Energiewende kein Zutrauen habe, immer mit denselben Argumenten behauptet, dass diese gar nicht gelingen kann. Und wenn man eines widerlegt, kommen sie mit dem nächsten.
Es kommen aber nun eben in immer kürzeren Abständen Hiobsbotschaften für die Dümmste Energiepolitik der Welt.
  • Siemens Energy braucht 7 Milliarden Stütze
  • Der Klima Fonds ist Verfassungswidrig - 60 Milliarden Schulden dürfen nicht gemacht werden
  • Der Wirtschaftsstabilisationsfonds und damit die Schuldenaufnahme für Preisrabatte ist dann wohl auch Verfassungswidrig- der Haushalt 2023 damit wohl auch.

Mir ist ein Rätsel wie man mit Schulden Subventionen finanzieren kann. Mit Nachhaltigkeit hat das nichts zu tun. Man versteckt so auf Pump die gescheiterte Energiepolitik.

In Berlin hat man wohl die Tragweite des Ganzen noch nicht so recht verstanden. Sonst wäre da jetzt Panik. 100 Milliarden oder mehr kann man nicht einfach so verplempern sondern müsste sie aus den Steuereinnahmen decken.

Der Kaiser ist nackt...

Zitat:
Vor vielen Jahren lebte ein Kaiser, der so ungeheuer viel auf neue Kleider hielt, daß er all sein Geld dafür ausgab, um recht geputzt zu sein. Er kümmerte sich nicht um seine Soldaten, kümmerte sich nicht um das Theater und liebte es nicht, spazieren zu fahren, außer um seine neuen Kleider zu zeigen.

[..]

In der großen Stadt, in welcher er wohnte, ging es sehr munter zu; an jedem Tage kamen viele Fremde da an. Eines Tages kamen auch zwei Betrüger; sie gaben sich für Weber aus und sagten, daß sie das schönste Zeug, das man sich denken könne, zu weben verständen. Die Farben und das Muster wären nicht allein ungewöhnlich schön, sondern die Kleider, die von dem Zeuge genäht würden, besäßen die wunderbare Eigenschaft, daß sie für jeden Menschen unsichtbar wären, der nicht für sein Amt tauge oder der unverzeihlich dumm sei.
"Das wären ja prächtige Kleider!" dachte der Kaiser; "wenn ich die anhätte, könnte ich ja dahinter kommen, welche Männer in meinem Reiche zu dem Amte, das sie haben, nicht taugen; ich könnte die Klugen von den Dummen unterscheiden! Ja, das Zeug muß sogleich für mich gewebt werden!" Und er gab den beiden Betrügern viel Handgeld, damit sie ihre Arbeit beginnen möchten.

[...]

Nun verlangten die Betrüger mehr Geld, mehr Seide und mehr Gold, das sie zum Weben brauchen wollten, Sie steckten Alles in ihre eigenen Taschen, auf den Webstuhl kam kein Faden, aber sie fuhren fort, wie bisher, an dem leeren Webstuhle zu arbeiten.
Der Kaiser sandte bald wieder einen andern ehrlichen Staatsmann hin, um zu sehen, wie es mit dem Weben stände und ob das Zeug bald fertig sei; es ging ihm gerade, wie dem Ersten; er sah und sah, weil aber außer dem leeren Webstuhle nichts da war, so konnte er nichts sehen.
"Ist das nicht ein hübsches Stück Zeug?" fragten die beiden Betrüger und zeigten und erklärten das prächtige Muster, welches gar nicht da war.
"Dumm bin ich nicht!" dachte der Mann; "es ist also mein gutes Amt, zu dem ich nicht tauge? Das wäre komisch genug, aber das muß man sich nicht merken lassen!" und so lobte er das Zeug, welches er nicht sah, und versicherte ihnen seine Freude über die schönen Farben und das herrliche Muster. "Ja es ist ganz allerliebst!" sagte er zum Kaiser.
Alle Menschen in der Stadt sprachen von dem prächtigen Zeuge.
https://maerchen.com/andersen/des-ka...ue-kleider.php

Die Parallelen sind unverkennbar - bis hin zur Unterfinanzierung des Militärs.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (21.11.2023 um 16:42 Uhr)
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 21.11.2023, 09:47   #4352
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Oftringen
Beiträge: 3.078
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Der Deutsche Wetterdienst berücksichtigt dabei Zeiträume, in denen die mittlere Energieproduktion aus Wind und Sonne weniger als zehn Prozent der Nennleistung erreicht.[7][8]"
10% der Nennleistung ist ja nett, aber was soll uns das sagen?
Es kommt doch irgendwie darauf an wieviel der BENÖTIGTEN Leistung produziert wird.

Wenn das 10% der Nennleistung wäre würde es bedeuten dass wir 10x soviel Nennleistung installieren müssen wie wir rechnerisch benötigen.

Also vielleicht kannst du nochmal erklären was uns diese Zahl konkret sagt?
__________________
Some say I don’t play well with others…
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 09:49   #4353
ha_ru
 
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: In Sichtweite der Burg Teck
Beiträge: 2.765
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Es kommen aber nun eben in immer kürzeren Abständen Hiobsbotschaften für die Dümmste Energiepolitik der Welt.
  • Siemens Energy braucht 7 Milliarden Stütze
  • Der Klima Fonds ist Verfassungswidrig - 60 Milliarden Schulden dürfen nicht gemacht werden
  • Der Wirtschaftsstabilisationsfonds und damit die Schuldenaufnahme für Preisrabatte ist dann wohl auch Verfassungswidrig- der Haushalt 2023 damit wohl auch.

Mir ist ein Rätsel wie man mit Schulden Subventionen finanzieren kann. Mit Nachhaltigkeit hat das nichts zu tun. Man versteckt so auf Pump die gescheiterte Energiepolitik.
Die dümmste Energiepolitik der Welt ist deine Wertung.

Da kann ich soweit mitgehen zu sagen. dass die Enegiepolitik der letzen 20 Jahre nicht die allerschlauste war, weil man sich zu sehr z.B. auf Gas aus Russland gesetzt hat und nach Fukushima in Panik den AKW Austieg vorgezogen hat, was viel Geld gekostet hat. Ob jetzt nicht Frankreichs Energiepolitik mit den vielen AKWs die alt und sehr teuer in er Instandhaltung sind (jährlich 17 Mrd Euro Verlust = staatliche Subvention), im Somer wegen Kühlwassermangel heruntergefahren werden müssen, die Energieversorgungssicherheit schlechter als bei uns schlauer ist?

Siemens Enegry braucht nicht 7 Mrd Stütze, wegen der Energiepolitik, sondern weil sie in dem Bereich ihre steigenden Kosten als Folge von Corna und Ukrainekrieg und unfairem Wettbewerb nicht weitergeben können. Das ist Whatabaoitism von Dir.

Der Klimafonds ist verfassungswidrig und das war für mich als jemand der sehr viel mit Juristen zu tun hat und deren Denkweise daher etwas kennt und ghesetzustexte für deren Anwendung auslegen muss absehbar. Hat aber mir de r Energiepolitik nur insofern zu tun, als man so teuiel davon fianzeiern wollte. Ob die Energeipolitkl jetzet gut oder schlecht ist, hat hängt nicht von deren Finazierung ab.

Für den nächsten Punkt gilt daselbe.

Die Schuldenbremse in der Auslegung des jetzigen Urteils bedeutet, dass wir keine langfristigen Projekt sinnvoll über längere Zeiträume finanzieren können. So können wir anschubhiflen wie dei Förerporgemme für neur ethcnologien immer nur für das näcshte Jahr verankern, darauf kann keine Industrie ihrr Produktion hin errichten. So war sie nicht gedacht und wird daher seit langem auch in den Bundesländern durch Sonderfonds aufgeweicht (auch von den CDU geführten) , was manchmal sinnvoll und notwendig ist. So gut wie alle Ökonomen sagen daher, dass die Schuldenbremse reformiert werden muss.

Weiter nutzt die Schudlenbremse wenig, wenn andere europäscihe Ländern nichts vergleichsbares haben und damit eien Wettberwebsverzerrung in der EU eintritt.

Somit sind wir wieder an dem Punkt festzustellen, dass das Thema zu komplex für Forumsdikussionen sind. Ich werde mich daher an der Stelle wieder verabschieden.
ha_ru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 09:59   #4354
atlinblau
 
 
Registriert seit: 09.03.2020
Beiträge: 272
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Die Frage, um die sich alles dreht, ist die Energiespeicherung. Und die ist leider etwas schwieriger, wie ein paar PV- Module aufzustellen.
Wir brauchen erst einmal die zu speichernde Energie...
Noch bevor es 2012 um Speicherung ging, wurde der jährliche Ausbau der PV von 8 GW auf 2 GW binnen 2 Jahren runter gefahren. >>> klick! Bei Windanlagen begann die Begrenzung des Zubaus schon 2002.>>>klack!

Das Wirtschaftsministerium sah den EE-Sektor als Gefahr, denn wenn Sonne scheint und Wind weht sind die gerade neu gebauten Grundlastkraftwerke (Schwarze Pumpe, Boxberg, Neurath Blöcke F/G, Hamburg Moorburg...) nicht rentabel zu betreiben.

"Der Chef des Energieversorgers RWE, Jürgen Großmann, hat seinem Unmut über den Photovoltaikausbau Luft gemacht. Bei einer Tagung der Energiewirtschaft in Berlin bezeichnete er die Förderung von Solarenergie in Deutschland als so sinnvoll „wie Ananas züchten in Alaska"...Großmann stößt damit ins selbe Horn wie Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler >>>klick!
(Den Hinweis auf die maximal 4% erspare ich mir)
atlinblau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 10:19   #4355
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Oftringen
Beiträge: 3.078
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Ob jetzt nicht Frankreichs Energiepolitik mit den vielen AKWs die alt und sehr teuer in er Instandhaltung sind (jährlich 17 Mrd Euro Verlust = staatliche Subvention), im Somer wegen Kühlwassermangel heruntergefahren werden müssen, die Energieversorgungssicherheit schlechter als bei uns schlauer ist?
Richtig, die Franzosen geben viel Geld aus, WIR geben viel Geld aus. Allerdings ist der Co2-Ausstoss der französischen Energieversorgung um Grössenordnungen niedriger als unserer. Da könnte man fragen wer erfolgreicher ist mit dem ausgegebenen Geld.
Im Sommer haben WIR mehr als genug Energie, da fehlen die Trassen. Ob da ein paar AKW gedrosselt werden spielt effektiv keine Rolle - im Gegenteil, natürlich ist es sinnvoll diese zu drosseln und den Solarstrom zu nutzen.

Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Die Schuldenbremse in der Auslegung des jetzigen Urteils bedeutet, dass wir keine langfristigen Projekt sinnvoll über längere Zeiträume finanzieren können.

Weiter nutzt die Schudlenbremse wenig, wenn andere europäscihe Ländern nichts vergleichsbares haben und damit eien Wettberwebsverzerrung in der EU eintritt.
du meinst wie können keine langfristigen Projekte AUF VERSTECKTEN SCHULDEN finanzieren. Das ist richtig. Wir können aber eine gut laufende Wirtschaft haben, die ermöglicht es uns Schulden im Rahmen der Schuldenbremse aufzunehmen.

Dass die CDU in 16 Jahren Regierung viele Jahre mit Rekordsteuereinnahmen hatte und dieses Geld verbrannt hat statt es in Infrastruktur, Bildung, effiziente Verwaltung etc. zu investieren oder wenigsten weniger Schulden aufzunehmen ist natürlich ein Punkt.

Wobei die Dummheit der Finanzpolitik da nicht endet. Ein "normaler" Bürger wurde zu Zeiten von Negativzinsen die Kredite die er aufnimmt möglichst langfristig machen um falls die Zinsen steigen die niedrigen Zinsen möglichst lange zu behalten.

Griechenland z.B. hat das auch so gemacht.

Deutschland aber unter Finanzminister Scholz und wohl auch Lindner haben ganz viel kurzlaufende Anleihen im Bereich von 1-2 Jahren emittiert die mittlerweile schon wieder ausgelaufen sind und zu deutlich höheren Zinsen refinanziert werden müssen. Deshalb ist die Zinslast des Bundes bereits von 5 Milliarden auf 40 Milliarden gestiegen und wird natürlich weiter steigen. In der heutigen Zeit bedeuten mehr Schulden halt auch mehr Zinsen und diese nehmen den Folgegenerationen die finanzielle Luft.
__________________
Some say I don’t play well with others…

Geändert von frame (21.11.2023 um 10:28 Uhr)
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 21.11.2023, 11:06   #4356
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.290
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Die dümmste Energiepolitik der Welt ist deine Wertung.
Nein, ich zitiere da das Wallstreet-Journal vonm 29. Januar 2019.

Zitat:
World’s Dumbest Energy Policy
After giving up nuclear power, Germany now wants to abandon coal.

Dumb environmental policies are routine across Europe—see Emmanuel Macron’s riot-inducing fuel tax in France—but even by that standard Germany’s new plan to abandon coal is notable. Having wasted uncountable billions of euros on renewables and inflicted some of Europe’s highest energy prices on German households and businesses, now Berlin is promising to kill the one reliable power source Germany has left.
https://www.wsj.com/articles/worlds-...cy-11548807424

Heute könnte man sagen: Dumm und dümmer.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 11:30   #4357
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.290
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Siemens Enegry braucht nicht 7 Mrd Stütze, wegen der Energiepolitik, sondern weil sie in dem Bereich ihre steigenden Kosten als Folge von Corna und Ukrainekrieg und unfairem Wettbewerb nicht weitergeben können. Das ist Whatabaoitism von Dir.
Die Kosten fleigen um die Ohren, weil sie auf das eigene Mantra hereingefallen sind, dass Erneuerbare immer billiger werden. Auch in diesem Thread wurde das gebetsmühlenartig verbreitet. Nun haben sie die Kosten überholt und sie haben erhebliche Qualitätsprobleme vorallem bei Offshore-Turbinen.

Erwischt hat es sie vorwiegend wegen der Inflation und die steigenden Zinsen, die durch die Energieknappheit und verfehlte Geldpolitik angeheizt wurde. Hätte Siemens Energy ein breiter diversifiziertes Portfolio in der Energietechnik stünden sie deutlich besser da. Die Energiepolitik seit Trittin hat dazu das ihrige geleistet und die Industrie zu ruinieren.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (21.11.2023 um 11:32 Uhr)
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 12:05   #4358
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.614
Zitat:
Zitat von atlinblau Beitrag anzeigen
Wir brauchen erst einmal die zu speichernde Energie...
Noch bevor es 2012 um Speicherung ging, wurde der jährliche Ausbau der PV von 8 GW auf 2 GW binnen 2 Jahren runter gefahren. >>> klick! Bei Windanlagen begann die Begrenzung des Zubaus schon 2002.>>>klack!
Was wir brauchen, ist erst mal eine Technologie, die überhaupt in der Lage ist, die erforderlichen riesigen Energiemengen zu speichern. Keine Spielzeugtechnik mit ein paar MW, die wenn überhaupt skalierbar, dann nur mit absurden Aufwand (Wasserstoff) Und schon gar keine E- Fuels, die den Wirkungsgrad eine schlechten Dampflok mit praktisch nicht realsierbaren Aufwand zur Abtrennung des CO2 aus der Luft verbindet.
Was wird gemacht? Unlängst wurde mit viel Tam- Tam getestet, ob die alten Gasleitungen aus der DDR in der Lage Sind, Wasserstoff zu transportieren. Hätte man sich sparen können, die Gasleitungen waren für Stadtgas gebaut, was bekanntermaßen zu rund 40% aus Wasserstoff besteht. Die richtigen Herausforderungen geht aber keiner mit der nötigen Energie an, Genug im Sommer stillstehende Windräder gibt es schon jetzt.
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 12:28   #4359
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.290
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Was wir brauchen, ist erst mal eine Technologie, die überhaupt in der Lage ist, die erforderlichen riesigen Energiemengen zu speichern. Keine Spielzeugtechnik mit ein paar MW, die wenn überhaupt skalierbar, dann nur mit absurden Aufwand (Wasserstoff) Und schon gar keine E- Fuels, die den Wirkungsgrad eine schlechten Dampflok mit praktisch nicht realsierbaren Aufwand zur Abtrennung des CO2 aus der Luft verbindet.
Naja, die Hochschulen kommen immer wieder mit eigentlich alten, aber neu aufgewärmten Ideen und Machbarkeitsstudien um die Ecke. Ich bin in Kontakt mit diversen Hochschulen diesbezüglich. Ein typisches Beispiel ist der Methanolzyklus mit Speicherung in Salzkavernen. Das ist der neueste "Heisse Scheiss" der herumgereicht wird.

Hier ein Paper der TU Berlin:
https://www.cell.com/joule/fulltext/...showall%3Dtrue

oder auf YouTube
https://www.youtube.com/watch?v=d_4wnum32AY

Da das PIK mit dabei ist ist wiedermal höchste Vorsicht geboten - Politikalarm in der Wissenschaft. Ich bin gebeten worden, hier das Haar in der Suppe zu finden. Sollte mir nicht schwerfallen. Das habe ich mir schon mal in den 90ern angeschaut. Damals war das Transportproblem und der tatsächliche Wirkungsgrad des Allam - Kreisprozesses incl. CO2 Recycling der Show-Stopper.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (21.11.2023 um 16:32 Uhr) Grund: Tippfehler
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2023, 13:10   #4360
atlinblau
 
 
Registriert seit: 09.03.2020
Beiträge: 272
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Was wir brauchen, ist erst mal eine Technologie, die überhaupt in der Lage ist, die erforderlichen riesigen Energiemengen zu speichern.
Noch einmal - wir benötigen zunächst nennenswerte EE-Überschüsse. Bisher wird rechnerisch die nicht abregelbare Grundlast gespeichert.
Hinsichtlich der erforderlichen Speicherung größerer Mengen kann man - muss man nicht skeptisch sein >>>>klick!

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Und schon gar keine E- Fuels, die den Wirkungsgrad eine schlechten Dampflok mit praktisch nicht realsierbaren Aufwand zur Abtrennung des CO2 aus der Luft verbindet.
Der Wirkungsgrad der Photosynthese ist auch einstellig, verbraucht aber keine Rohstoffe und erzeugt kein Kohlendioxid.

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Die richtigen Herausforderungen geht aber keiner mit der nötigen Energie an, Genug im Sommer stillstehende Windräder gibt es schon jetzt.
Die still stehenden Windräder haben zwei Ursachen - schlechte Netzanbindung und fossiler Strom im Netz. Die Windräder stehen, aber die Kühltürme dampfen...
atlinblau ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:18 Uhr.