SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Schottische Highlands im November - oder 'Polarlicht über Glen Coe'
 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2023, 09:39   #1
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 21.184
Schottische Highlands im November - oder 'Polarlicht über Glen Coe'

Nach fast 6 Jahren waren wir endlich mal wieder in den schottischen Highlands unterwegs. In den letzten 30 Jahren waren wir noch nie so lange nicht dort gewesen.
Zur Auswahl standen, für den Herbst, Schottland und Nord-Norwegen. Meine Frau neigte aber mehr nach Schottland. Nord-Norwegen wäre auch eher für Oktober besser. Im November ist es doch schon echt dunkel (waren wir schon mal) aber im Oktober standen zu viele berufliche Termine dagegen.

Also auf geht's, im November in die schottischen Highlands. Wir waren schon im November dort und hatten eigentlich fast immer gutes Wetter und schönes Licht gehabt. Kein Wunder, in dem Monat steht die Sonne den ganzen Tag über flach, so dass es fast immer nach Sonnenauf- oder -untergang aussieht. Und die Farben sind ohnehin die besten des ganzes Jahres.

Der Wetterbericht verhieß aber erstmal nicht so viel gutes für den Westen, aber wie das in Schottland oft so ist: 'Wenn dir das Wetter nicht gefällt, warte einfach 10 Minuten.'

In der ersten Woche waren wir, wie fast immer zu Anfang, in der Umgebung Rannoch Moor, Glen Coe, Fort William. Die Umgebung gefällt uns so gut, dass wir eigentlich den kompletten Urlaub dort verbringen könnten.
Aber in der zweiten Woche fahren wir fast immer in eine Gegend, die wir noch nicht so richtig kennen. Diesmal war es hoch im Nordosten, die Umgebung Wick, John o'Groates. Dort sind wir u.a. 3 Tage an der Steilküste wandern gewesen, auf Abschnitten des 'John o' Groats Trail', mit einer völlig unerwarteten Begegnung, die wir bisher in keinem Reiseführer gelesen haben.

Wir haben sehr viele Bilder mitgebracht und auch einige timelapse und auch Videos. Deshalb wird es wohl zeitlich eine etwas längere Geschichte hier mit dem Bericht. Die Bilder wollen alle gesichtet, sortiert und bearbeitet werden (und die Videos natürlich auch).

Es hat sich aber doch auch einiges verändert. Die Preise sind seit dem letzten Urlaub dort (vor fast 6 Jahren) explodiert. Die Einreise kostet viel Zeit und Nerven (Brexit) und einige uns bekannte B&B haben jetzt über Herbst und Winter geschlossen, was wir so in der Vergangenheit nicht kannten. Auch viele Castles haben nicht nur die 'Castles closed' sondern auch die 'Grounds'. Früher waren im Herbst und Winter die 'Grounds' immer zum spazieren/wandern geöffnet gewesen, jetzt ist alles 'closed'.

Aber gut, wir haben uns mehr auf die Landschaft, das Licht und die Farben konzentriert.

Als 'Opener' zwei Bilder aus dem Rannoch Moor:


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:06 Uhr.