SonyUserforum
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Systemwechsel auf E-mount ?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2018, 15:48   #1
Krustenkäse
 
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 4
Systemwechsel auf E-mount ?

Hallo zusammen!
Ich bin gerade auf der Suche nach einem Ersatz für meine geliebte A33. Die gibt leider so langsam den Geist auf ...
Gerade da sie recht kompakt und klein ist war sie perfekt, da ich meist auf Trekking touren fotografiere.
Da als Nachfolger die A68 oder A77 doch recht groß und schwer sind, überlege ich gerade ob ein Systemwechsel Sinn macht.
Da mein Budget leider recht limitiert ist wäre maximal eine gebrauchte A7 mit SEL28-70 Kit (oder mit sehr viel Glück eine A7II). Der Schritt zur VF würde mich schon reizen …
Doch ein bisschen habe ich Angst, dass ich mein SAL16-50/2.8 vermissen werde. Damit bin ich einfach absolut zufrieden.
Wie ist denn eure Einschätzung? Wird man einen großen Qualitätsunterschied zwischen einer A68 mit SAL16-50 und einer A7 mit SEL28-70 feststellen können ?

Evtl. müsste ich mich auch mal bei den Systemkameras einlesen. Damit habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt…

Viele Grüße!
Krustenkäse ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.04.2018, 16:07   #2
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 3.903
Hallo und willkommen im Forum,

Zitat:
Zitat von Krustenkäse Beitrag anzeigen
Wird man einen großen Qualitätsunterschied zwischen einer A68 mit SAL16-50 und einer A7 mit SEL28-70 feststellen können ?
Ich kenne die A68 nicht. Da kann ich nichts dazu sagen. Das 28-70 ist an der A7 aber ganz sicher keine Offenbarung und die A7 ist mittlerweile bald 5 Jahre alt. Vorschlag: Du behältst ganz einfach dein SAL 16-50, kaufst einen LA-EA3 und eine Alpha 6300 und benutzt das 16-50 einfach daran weiter. Dann bist du auf dem neusten Stand bei den Sony APS-C Sensoren und hast ein kleines Gehäuse.


Zitat:
Zitat von Krustenkäse Beitrag anzeigen
Evtl. müsste ich mich auch mal bei den Systemkameras einlesen. Damit habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt…
Doch hast du. Die A7 ist ja auch eine (spiegellose) Systemkamera. Aber lies dich ruhig noch mehr ein. Je besser du informiert bist desto eher blickst du im Wirrwarr der Kameas und Objektive durch.
nex69 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 16:41   #3
leonsecure
 
 
Registriert seit: 29.01.2014
Beiträge: 542
Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Vorschlag: Du behältst ganz einfach dein SAL 16-50, kaufst einen LA-EA3 und eine Alpha 6300 und benutzt das 16-50 einfach daran weiter. Dann bist du auf dem neusten Stand bei den Sony APS-C Sensoren und hast ein kleines Gehäuse.
Das wäre dann aber insgesamt ohne Bildstabilisierung, richtig? Keine Ahnung, wie sich das am Ende wirklich auswirkt, wäre aber ein Nachteil denke ich.

Wenn OP mit der bisherigen Kombo zufrieden war, wäre vielleicht eine gebrauchte A58 eine sinnvolle und sehr günstige Übergangslösung bis das Kleingeld für was anderes da ist? Die A58 ist ja auch eher schön klein.

Geändert von leonsecure (12.04.2018 um 16:43 Uhr)
leonsecure ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 16:46   #4
ha_ru
 
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: In Sichtweite der Burg Teck
Beiträge: 1.934
Hallo

wenn Du das 16-50/2.8 so magst gibt es eigentlich nur die Alternative A68, alles andere wird unverhältnismäßig teuer.

Hier http://camerasize.com/compact/#656.5...50,443.50,ha,t
sieht Du die Größenverhältnisse. Auch die anderen Ansichten anklicken.

Die Bildqualität wird nur dann sichtbar besser, wenn man die Bilder auch wirklich groß und hochaufgelöst ausgibt, was bei den meisten gar nicht der Fall ist. Seite der A55 sehe ich bei meinen Bildern keinen großen Unterschied auf 4K Fernseher etc. mehr. Was man mit den neueren Sensoren gewinnt ist etwas mehr Dynamik und damit Belichtungsgsspielraum und besseres Lowlightverhalten, was ich so gut wie nie brauche. Deshalb bin ich zu mFT Panasonic GX80 gewechselt, aber da gibt es was vergleichbares zum 16-50/2.8 nicht (am ehesten das 12-35/2.8, aber das ist eben von der Tiefenschärfe her beim Freistellen wie Blende 4 an APS-C)

Hans

P.S. oder eine A58. Hier bietet Alphafoto eine an. Ich habe dort schon gebraucht gekauft und als das Teil kam habe ich bemerkt, dass ich die Beschreibung nicht ganz gelesen hatte. Die nahmen das Objektiv, obwohl es mein Fehler war wieder zurück.

Geändert von ha_ru (12.04.2018 um 17:08 Uhr)
ha_ru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2018, 16:47   #5
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 3.903
Zitat:
Zitat von leonsecure Beitrag anzeigen
Das wäre dann aber insgesamt ohne Bildstabilisierung, richtig?

Ja. Wenn du einen Bildstabi willst müsstest du die A6500 nehmen.
nex69 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.04.2018, 17:24   #6
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.150
Zitat:
Zitat von Krustenkäse Beitrag anzeigen
Gerade da sie recht kompakt und klein ist war sie perfekt, da ich meist auf Trekking touren fotografiere. ...
Da mein Budget leider recht limitiert ist wäre maximal eine gebrauchte A7 mit SEL28-70 Kit (oder mit sehr viel Glück eine A7II). Der Schritt zur VF würde mich schon reizen …
Doch ein bisschen habe ich Angst, dass ich mein SAL16-50/2.8 vermissen werde.
Wenn Dir schon die APS-C A68 zu groß ist, halte ich einen Wechsel zum Vollformat und den dabei (insbesonder bei den Zooms) großen und schweren Objektiven nicht für sinnvoll. Kaufe Dir eine A68 und Du hast ohne viel Aufwand ein aktuelles Gerät und machst einen Sprung bei AF und Bildqualität.

Wenn es E-Mount sein soll, dann würde ich bei Deiner Verwendung eine APS-C Kamera empfehlen (A6000, A6300, A6500). Dann steht Dir der Weg zu einer wirklich kleinen und leichten Ausrüstung offen. Die A6300 und A6500 sind zudem hinsichtlich der Bildqualität mit der A7 in etwa gleich auf, aber viel kleiner. Gleiches gilt für die Objektive. Vielleicht tröstet Dich ein SEL 18-135mm F3.5-5.6 OSS über Dein SAL 16-50 hinweg. F2,8 wirst Du bei Trekking ja eher weniger brauchen, aber der große Zoombereich käme dir bestimmt entgegen. Ggf. noch eine kleine Weitwinkel Festbrennweite dazu.

Zitat:
Zitat von Krustenkäse Beitrag anzeigen
Evtl. müsste ich mich auch mal bei den Systemkameras einlesen. Damit habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt…
Die Sony E-Mount Kameras zählen zu den Systemkameras. Du meinst wahrscheinlich diejenigen anderer Hersteller.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 08:00   #7
Alison
 
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Aachen
Beiträge: 2.256
Das Sony E-Mount System ist im Vollformatbereich toll aufgestellt, und dort liegt auch erkennbar der Fokus. Für die 6xxxer Reihe fehlt leider ein 2.8er Standardzoomobjektiv, wenn du in den Bereich einsteigen willst würde ich ersthaft auch mal andere Hersteller (Fuji, Panasonic, Olympus) in Erwägung ziehen.
__________________
It's not a game anymore.
Alison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 09:31   #8
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 3.903
Zitat:
Zitat von Alison Beitrag anzeigen
Für die 6xxxer Reihe fehlt leider ein 2.8er Standardzoomobjektiv
Ja das stimmt. Man kann sich natürlich fragen ob es Sinn macht an so kleine Bodys ein dickes f2.8 er Zoom anzuschliessen (siehe Fujfilm). Aber es schreien immer alle danach.

Wirklich lichtstark sind auch f2.8 nicht. Wer Lowlight Fotografie betreiben will, ist mit Festbrennweiten mit f1.4 oder f1.8 besser bedient.
nex69 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 09:54   #9
Alison
 
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Aachen
Beiträge: 2.256
Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Ja das stimmt. Man kann sich natürlich fragen ob es Sinn macht an so kleine Bodys ein dickes f2.8 er Zoom anzuschliessen (siehe Fujfilm). Aber es schreien immer alle danach.
Ja, letztlich würde ich ein Kamerasystem immer danach auswählen, welche maximal Freistellung man möchte oder akzepieren kann. Wenn man sagt, dass man Vollformat sowieso am liebsten abgeblendet betreibt, kann man auch gleich einen kleineren Sensor nehmen.
Wenn der TO mit dem 16-50/2.8 zufrieden ist, so ist das ja eine gute Ausgangsbasis. Eine moderne m4/3 Kamera mit dem 12-40/2.8 Pro Objektiv ist nach meiner Erfahrung der Kombi A33 mit dem 16-50/2.8 z.B. bei Schärfe, Rauschen und Fokussiergenauigkeit überlegen, hat aber ca. eine 2/3 Blende weniger Freistellung - und da muss man sich überlegen ob das für die eigenen Anwendungen gut oder schlecht ist.
__________________
It's not a game anymore.
Alison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2018, 09:57   #10
Alison
 
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Aachen
Beiträge: 2.256
Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Wirklich lichtstark sind auch f2.8 nicht. Wer Lowlight Fotografie betreiben will, ist mit Festbrennweiten mit f1.4 oder f1.8 besser bedient.
Ja, aber es gibt Situationen, da braucht man ein Zoom. Ich finde mich sehr häufig in solchen, aber weiß auch dass andere Fotografen andere Einsatzbereiche haben
__________________
It's not a game anymore.
Alison ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Systemwechsel auf E-mount ?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:24 Uhr.