Blick ins Kamerabuch
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Ist (für mich) die a7rIII die bessere 99II für Wildlife?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2017, 21:50   #41
The Norb
 
 
Registriert seit: 16.10.2015
Ort: The Bielefeld
Beiträge: 780
Zitat:
Zitat von kiwi05 Beitrag anzeigen
Sicher gibt es noch die "alten" Linsen im Verkauf, aber für die Zukunft ist da rein gar nichts mehr zu erwarten...
Dann kauft man heute halt eins dieser Objektive, und gut isses

Für das A-Bajonett gibt es sicherlich eine der grössten Objektiv-Auswahlmöglichkeiten
weltweit, und ich selber fotographiere auch noch mit Objektiven aus den 80ern. Ohne AF
sogar mit welchen aus den 60ern oder 50ern - die sind an den digitalen Kameras
z.T richtig gut !

Wenn das A-Bajonett mal zum 50-jährigen Jubiläum eingestellt werden wird,
schaue ich mal in Ruhe, was dann als Alternative so aktuell auf dem Markt ist.
5 oder 6 Jahre kann ich dann mit der letzen dann erschienen Kamera sicher
noch arbeiten
__________________
Grüsse aus Obstwestfalen !
The Norb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 24.11.2017, 21:51   #42
hpike
 
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Bocholt
Beiträge: 10.808
Müsste ich auch nachschauen, weiß ich so genau auch nicht. Ich meine es waren das 70-400mm GII, das 70-200 GII und das 300 f2,8 GII. Wann genau das jetzt war weiß ich nicht, zumal die ja auch nicht alle gleichzeitig erschienen sind.
__________________
Gruß Guido
A-Mount lebt!

A BAD DAY OF FISHING IS BETTER THAN A GOOD DAY AT WORK
hpike ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 21:52   #43
felix181
 
 
Registriert seit: 13.02.2016
Beiträge: 134
Zitat:
Zitat von hpike Beitrag anzeigen
Wie man dann trotz mehrerer Aussagen von Sony das es weiter geht, immer wieder drauf rumreiten muss das es nicht weiter geht, erschließt sich mir nicht.
Ich glaube das liegt auch daran, dass man halt solchen Aussagen nicht so recht traut. Kein Konzern würde Aussagen machen, die Kunden verschrecken könnte - dann lieber besser ein anderes System ordentlich pushen und darauf warten, dass die Benutzergruppe des alten Systems irgendwann eine unkritische Grösse erlangt...

Ich will ja nicht überkritisch sein, aber kein Konzern ist so vertrauenswürdig, dass man ihm uneingeschränkt traut - da muss der Kunde schon notgedrungen iegene Spekulationen anstellen.

Siehe Apple: dort läuft im Vergleich zu Sony alles im Zeitraffer ab was das Aushungern von Benutzergruppen betrifft...
__________________
--------------
Gruss Felix
felix181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 21:58   #44
hpike
 
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Bocholt
Beiträge: 10.808
Ich hab das schon mal gesagt, sollte Sony so handeln und uns vorsichtig gesagt derart verar......, wars das für mich mit Sony. Dann bin ich Ruck Zuck weg und wahrscheinlich bei Nikon.
__________________
Gruß Guido
A-Mount lebt!

A BAD DAY OF FISHING IS BETTER THAN A GOOD DAY AT WORK
hpike ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 22:01   #45
The Norb
 
 
Registriert seit: 16.10.2015
Ort: The Bielefeld
Beiträge: 780
Bis es mal soweit ist ist Nikon doch schon längst von Sony aufgekauft
__________________
Grüsse aus Obstwestfalen !
The Norb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 24.11.2017, 22:01   #46
hpike
 
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: Bocholt
Beiträge: 10.808
Wer weiß, drum schrieb ich auch wahrscheinlich.
__________________
Gruß Guido
A-Mount lebt!

A BAD DAY OF FISHING IS BETTER THAN A GOOD DAY AT WORK
hpike ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 02:33   #47
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 5.260
Zitat:
Zitat von HWG 62 Beitrag anzeigen
Seit der Ankündigung dieser Kamera bin ich ins Grübeln gekommen. Momentan fotografiere ich ja noch mit der alten 99er. Meistens mit dem 70-400 GI aber auch mit neueren Tamronlinsen mit USD. Anfangs war ich am Überlegen mir die 99II zu zulegen.
... Ich finde es schon als Vorteil auch Linsen von anderen Systemen adaptieren zu können. ... Auch was das Anschaffen neuer Optiken betrifft. Preislich macht es eh keinen Unterschied zwischen beiden Systemen.. Könnt ihr mir bei meiner Denkweise helfen.
Eine interessante Frage, die mich bei Erscheinen der A7III mit 24-105 und dem Gerücht bzgl. Sony 200-600 sehr beschäftigt hat! Ich versuche mal meine Gedankengänge aufzuschreiben; vielleicht helfen Dir diese für die Entscheidung in Deiner Situation:

Das der A-Mount tot sein soll, wird ja schon seit 2006 erzählt und es hat sich bisher immer als Unfug erwiesen. Es ist aber deutlich, dass für sich A-Mount außer Facelifts mit kleineren Verbesserungen (die MK2 Modelle) objektivseitig lange nichts getan hat. Das Ende steht sicher noch nicht an, aber man wird sich daran wohl gewöhnen müssen, dass einem ggf. die neuesten Objektive nicht zur Verfügung stehen. Die Frage ist, ob man diese neuen Objektive braucht, ob sie etwas bringen (das Tamron 150-600II soll optisch schlechter als das Vorgängermodell sein) und ob man das Geld dafür hat oder dafür ausgeben möchte.

Bevor die A7rIII auf der Bildfläche erschien, stellte sich die Frage nach Wechsel zum E-Mount für mich überhaupt nicht. Die A9 liegt in einem Preisbereich, der für mich persönlich nicht in Frage kommt und hat zudem eine zu geringe Pixeldichte. Das Croppotenzial, das die A99II und die A7rII im Telebereich bieten, möchte ich auf keinen Fall missen.

Die A7rII war die erste E-Mount Kamera, die mich nicht nur hinsichtlich der überragenden Bildqualität überzeugte, sondern auch hinsichtlich Griffigkeit sowie ihrer Bedienelementen und deren Lage ein gutes Niveau erreichte (aber kein A-Mount Niveau!). Der AF war schon besser als erwartet, so dass bei gemäßigt fliegenden Vögeln und aus dem Meer auftauchenden Walen mehr Treffer möglich waren, als ich dachte. Ich hatte sie 2016 neben der A99 in Grönland mit und über Adapter LA-EA3 das 70-400G dran und es nicht bereut, dafür die A77 zu Haus gelassen zu haben. Neben Problemen mit dem Adapter (AF hängte sich öfters auf, gleiches Problem mit beiden meiner LA-EA3) war es insbesondere die Langsamkeit der Kamera, die mich gestört hat; maßgeblich das langsame Wegschreiben von Aufnahmen und die damit verbundene Blockierung der Kamera.

Mit der A99II kam dann weitgehend meine Traumkamera auf den Markt, die sich phantastisch bewährt hat. Neben ihren tollen Einstellmöglichkeiten und ihrer Schnelligkeit in fast jeder Hinsicht, überzeugt mich auch bei Wildlife die große AF-Feld Abdeckung: Stell´ Dir vor, Du willst ein Tier fotografieren, das plötzlich, nur kurz und an vorher nicht bekannter Stelle auftaucht, wie Wale im Meer, springende Fische o.ä. Dann bist Du vollkommen damit ausgelastet, das Tier zu entdecken, die Kamera dorthin zu schwenken, zu Fokussieren und Auszulösen. Für Bildkomposition durch rekomponieren bleibt meist keine Zeit, weil das Tier dann schon wieder weg ist. Bei der A99II (wie an der A7rII) legt man das AF-Feld oder die AF-Gruppe dort hin, wo man sein Motiv oder dessen maximale Schärfe haben will. Wenn man dann die Kamera schnell zum auftauchenden Motiv schwenkt und fokussiert, passt die Bildkomposition schon weitgehend. Dazu die tolle Bildqualität - ich denke gerade an einen Reiher, den ich kürzlich mit ISO3200 fotografiert habe und der trotzdem eine bei vorherigen Kameras nicht dagewesene Fülle an Details im Gefieder zeigte.

Kameramäßig war (und bin) ich also mit der A99II total glücklich und Sorgen, dass es mit A-Mount nicht weiter geht, habe ich auch nicht (schlimmstenfalls gäbe es ja die Adapter). Trotzdem schielt man ja nach neuen Objektiven und mir wäre eine etwas leichtere Ausrüstung durchaus sympatisch. Als dann die A7rIII kam, die in vielerlei Hinsicht die A99II für E-Mount ist, habe ich mir die Frage gestellt, ob ich zum E-Mount wechseln sollte, oder meine Zweitkamera statt durch eine A99II lieber durch eine A7rIII ersetzen sollte (was mir aber wegen der unterschiedlichen Bedienung nicht so lieb wäre). Also galt es, die für mich wichtigen Punkte abzuprüfen, bei denen ich für mich relevante technische Unterschiede erwarte:

1. Objektive:
a) Superweitwinkel, ca. 14mm: Es gibt eine Menge neuer Superweitwinkelobjektive, aber keines kann im Bereich Polarlicht das Samyang 2,8/14mm bei der Bildqualität toppen. Seine Leistungen hinsichtlich Koma und Randschärfe werden von den Alternativen weder erreicht noch übertroffen. Auch ein für Polarlicht besser geeignetes 24mm Objektiv als das Samyang 24mm f1,4 24mm gibt es unter diesen Gesichtspunkten nicht (das geht erst bei f2,0 oder 2,8 los). Für den Rest reicht mir mein Sony Zeiss 24mm f2,0 allemal. Für meine Zwecke besteht also garkein Verbesserungspotenzial in dem Brennweitenbereich, in dem ich es am meisten zu sehen glaubte.

b) Standardzoom: Mit dem SAL24-70Z bin ich zufrieden und wenn ich mir die Tests des SEL2470 f2,8 GM ansehe, erkenne ich kein Verbesserungspotenzial in dem Umfang, für den ich Geld ausgeben würde. Was mich mehr locken würde, wäre eine Gewichtsersparnis, denn ein 24-70mm f2,8 der hochwertigen Klasse ist einfach ein Klotz. Hier wäre das ca. 300g leichtere SEL24-105G f4 eine Verlockung, zumal es auch noch einen größeren Brennweitenbereich bietet. Darüber würde ich aber erst nachdenken, wenn ein qualifizierter Testbericht mit Messergebnissen vorliegt (Photozone bzw. Optical Limits).

c) Teleobjektive mit mindestens 400mm Endbrennweite (der Bereich, der für Dich maßgeblich sein dürfte)
Zooms Fremdanbieter:
Für A-Mount gibt es das Tamron 150-600mm MkI, das optisch besser als das MK II sein soll (AF und Staubschutz des II sind aber wohl besser).
Am E-Mount nur mit Adapter verfügbar. Dann aber auch Objektive wie das Nikon 200-500 (AF mit Adapter aber eher unbefriedigend), oder das Sigma 150-600 Sports, das in der adaptierten Canon Variante wohl ganz ordentlich ist. Das Canon 100-400mm L II sei auch noch erwähnt.
Hier sehe ich nichts, was die volle Funktionsvielfalt bietet und mich vom A-Mount weglocken würde. Generell ist bei den Fremdanbietern zu beachten, dass bei der AF-Feld Abdeckung meist deutliche Einschränkungen bestehen. Wie wichtig diese für mich ist (und warum), habe ich oben bereits beschrieben.

Zooms Sony:
Die Objektive von Sony bieten die volle Funktionsunterstütung der Kameras und damit auch die Nutzbarkeit der vollen AF-Feld Abdeckung.

A-Mount: 70-400G und GII und am E-Mount 100-400G. Das Objektiv am A-Mount hat den universelleren Brennweitenbereich, mit dem man neben großen Tieren in der Nähe auch mal zwischendurch ein Landschaftsfoto schießen kann, ohne Kamera oder Objektiv zu wechseln.
E-Mount Das SEL 100-400 ist optisch wohl eindeutig etwas besser als das SAL70-400G/GII und kann zudem mit einem Telekonverter auf der Höhe der Zeit aufwarten. Das ist ein echter Vorteil. Die öfters auftretende Vignette des TK allerdings eher nicht. Der AF des 100-400 wird sehr gelobt; hier bleibt ein Vergleich des 100-400 an der A7rIII mit dem 70-400GII an der A99II abzuwarten. Der Wissensstand reicht hier noch nicht für eine Entscheidung. Besonders ist das AF-Verhalten bei wenig Licht zu beachten.
Für E-Mount gibt es das Gerücht über ein 200-600mm Zoom von Sony. Ein solches natives Objektiv, das als einziges in seinem Brennweitenbereich die volle AF Abdeckung bieten würde, wäre für Wildlife sehr interessant. Da es dieses aber noch nicht gibt, es es für eine Entscheidung noch zu früh.

Festbrennweiten:
Fremdanbieter: Am A-Mount bleibt steht an aktuellen Objektiven nur das Sigma 500 f4,5 APO EX DG zur Verfügung (keine volle AF-Abdeckung).
Mit gewissen Einschränkungen lässt sich mittels Adapter am E-Mont eine große Objektivpalette an Festbrennweiten anderer Marken benutzen. Zu der Frage, ob das eine echte Alternative zu nativen Objektiven ist, habe ich widersprüchliches gelesen.

Sony: Am A-Mount das 4,0/500mm und am E-Mount irgendwann in der Zukunft das 2,8/400mm. Ob eins davon in Dein Budget passt weiß ich nicht. In meins eher nicht.

2. Autofokus:
Der AF der geht bis A7III -3EV, derjenige der A99II bis -4EV (zumindest im Bildzentrum). Ansonsten bleibt ein Vergleich des AFs der A99II und der A7rIII noch abzuwarten. Zu früh für eine Entscheidung.

Nominalgewicht einer kleinen Ausrüstung:
Vergleich einer nicht ganz identischen Ausrüstung:
A99II 849g A7rIII 657g
2,8/24-70 974g 4,0/24-105 663g
70-400G 1490g 100-400G 1395g
Summe: 3313g 2715g

Der Gewichtsunterschied der beiden kleinen Lösungen beträgt 598g. Bei Verwendung eines Konverters für andere Objektive sind vom Gewichtsunterschied ca. 130g (LA-EA3) oder mehr abzuziehen. Telekonverter SAL und SEL 1,4 unterscheiden sich nur um 1g.

Was kostet die kleine Ausrüstung (UVP):
A99II 3599€ A7rIII 3499€
2,8/24-70 2499€* 4,0/24-105 1349€ (2,8/24-70GM 2499€)
70-400G 2499€* 100-400G 2899€
Summe: 8597€ 7747€ (mit 2,8/24-70 8897€)

*GII Version, GI wird von Sony nicht mehr angeboten.

Ein SEL 1,4TK kostet 50 Euro mehr als der SAL 1,4TK. Die Preise sind Listenpreis von Sony. Während für E-Mont am Markt oft nur geringe Abschläge zu finden sind, liegen A-Mount Objektive öfters merklich unter den Listenpreisen. Was würde der Umstieg von A auf E für diese kleine Ausrüstung kosten? Ich ziehe folgene Verkaufserlöse für die A-Mount Gerätschaften ab:
A99: 950€
2,8/24-70 GI 950€
70-400GI 850€
Summe Erlöse: 2750€

Kosten Tausch A99 gegen A99II: 2649€
Wechsel auf E-Mount kleine Ausrüstung inkl. A7rII: 4997€ (6147€ mit 2,8/24-70)

Fazit: Der Umstieg ist selbst bei einer kleinen Ausrüstung mit ganz erheblichen Kosten verbunden. Wenn man mehrere Kameras und noch mehr Objektive umrüsten will oder sich die exorbitant teuren Telekonverter neu kaufen möchte, muss man jetzt sehr viel Geld hinlegen (zum Vergleich: ich habe 2009 neu 1239€ für mein 70-400G gezahlt). Im Weitwinkelbereich gewinne ich entgegen meiner ursprünglichen Erwartungen nichts und im Telebereich muss ich für etwas bessere Qualität auch ganz erheblich Geld aufwenden. Ob das die die etwas höhere Bildqualität sowie die möglicherweise höhere AF-Geschwindigkeit wert ist? Im Gegensatz zu Dir habe ich schon eine A99II, so dass bei mir die Entscheidung bei der zweiten Kamera ohnehin eher zu A99II neigt und ein gesamter Wechsel im Moment garnicht finanzierbar ist.

Du könntest natürlich erstmal "sanft" mit einem Adapter auf die A7rIII umsteigen (Extrakosen für den Adapter) und keinerlei neue Objektive kaufen. Dafür müsstest Du ermitteln, welche funktionellen Einschränkungen mit dem Adapter gegenüber einer nativen E-Mount Ausrüstung und zur Bewertung auch im Vergleich zu Deinen A-Mount Objektiven an einer A99II bestehen. Dann müsstst Du entscheiden, ob Dir diese möglichen Einschränkungen die Systemoffenheit wert sind.

Das sind meine Gedanken, die ich sortiert habe. Der Fall ist zwar etwas anders, aber ich hoffe, dass sie Dir trotzdem etwas geholfen haben.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 10:33   #48
meshua
 
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Ocean Ave, San Francisco, CA 94112
Beiträge: 4.671
Zitat:
Zitat von Reisefoto Beitrag anzeigen
Du könntest natürlich erstmal "sanft" mit einem Adapter auf die A7rIII umsteigen (Extrakosen für den Adapter) und keinerlei neue Objektive kaufen. Dafür müsstest Du ermitteln, welche funktionellen Einschränkungen mit dem Adapter gegenüber einer nativen E-Mount Ausrüstung und zur Bewertung auch im Vergleich zu Deinen A-Mount Objektiven an einer A99II bestehen. Dann müsstst Du entscheiden, ob Dir diese möglichen Einschränkungen die Systemoffenheit wert sind.

Das sind meine Gedanken, die ich sortiert habe. Der Fall ist zwar etwas anders, aber ich hoffe, dass sie Dir trotzdem etwas geholfen haben.
Danke! Sehr gut sortierte Gedanken!

Wir sind letztes Jahr genau so vorgegangen: Vernünftigen E-Mount Body (A7II) günstig ("WHD") erworben und diesen erst mal hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Bildqualität getestet. Dazu muss ich zugeben, daß wir von APS-C (OVF) auf KB FF (EVF) gewechselt sind und der elektronische Sucher mit 100% Abdeckung eine Offenbarung war (und immer noch ist). Die A7II war einfach zu diesem Zeitpunkt die KB-Kamera von Sony, welche die beste P/L bot (denn eigentlich sollte es eine A99 werden, aber die war noch deutlich teurer - selbst mit LA-EA3+4 Adapter eingerechnet).

Die guten Minolta-Schätzchen (50/1.7, 85/1.4 und 28-105/3.5-4.5) haben sich bzgl. Bildqualität und Handling sehr gut verhalten. Irgendwann dann mit CANON Objektiven+MC11 experimentiert und auch sehr gute Ergebnisse + schnellen USM erhalten. Dann mal günstig das 55/1.8 eingekauft und ...WOW! Sehr gutes Rendering, schneller AF, leicht, kompakt, und alle Kamerafunktionen waren jetzt auch nutzbar. Es folgten weitere E-Mount Objektive...für uns eine perfekte "Soft-Migration".

Die meisten vorhandenen A-Mount Objektive werden wir behalten, weil deren Bilder einen ganz eigenen Charakter und Charme haben. Investitionen in gute Objektive zahlt sich immer aus - und ganz unabhängig vom Mount/Body und ob dieser noch weiter produziert wird. Man kann mit den Adaptern momentan zwar nicht alle "Funktionen" im E-Mount System nutzen, aber darauf kommt es häufig auch gar nicht an: das Erlebnis und die Ergebnisse gleichen dies dann mehr als aus!

Beste Grüße, meshua
__________________
San Francisco | Frankfurt | Hongkong: Google+ & sevenimpressions.com
meshua ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 11:38   #49
Rakete
 
 
Registriert seit: 18.01.2014
Ort: Raum Baden-Baden
Beiträge: 190
Hallo meshua,

"soft migration", super, das trifft es klasse.

Ich habe mir die A7ii gekauft, mit dem 24-70 und ein 15mm Weitwinkel.
Und bin sehr zufrieden.

Wollte tatsächlich komplett auf E-Mount umsteigen. Hätte ich nicht auch ein
paar, wie Du sie völlig zurecht betitelst: Minolta-Schätzchen. Jetzt machen die sich
noch so toll an der A7ii, also, kann mir momentan nicht vorstellen, mich jeh
von ihnen zu trennen. Deshalb, und weil ich auch was "schnelles" haben will,
bleibt meine A77ii, mit der ich ebenfalls sehr zufrieden bin.

Würde ich von einer anderen Marke auf Sony umsteigen, oder ganz neu anfangen,
würde ich auf E-Mount gehen. Wegen klein und leicht.

Um wieder zurück zum Thema zu kommen, bin ich ganz bei Reisefoto und bei Dir.

lg
Christiana

Geändert von Rakete (25.11.2017 um 11:43 Uhr)
Rakete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2017, 11:40   #50
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Ort: CH
Beiträge: 2.192
Zitat:
Zitat von Windbreaker Beitrag anzeigen
Da gibt es aber aktuelle Aussagen von Sony, die das widerlegen. A-Mount Kameras und Objektive sollen weiterentwickelt werden.
Das ist mir bekannt. Meine Aussage bezog sich nur auf das neue 24-105. Ich glaube nicht, dass Sony nun extra ein weiteres 24-105 für A-Mount entwickeln wird. Sony ist ja nicht blöd und wird das Marktpotential ausloten. Für A-Mount gibt es bereits das ausgezeichnete Sigma 24-105 Art. Wieso sollte Sony für teures Geld noch ein eigenes 24-105 entwickeln? Bei E-Mount gab es nichts und die Resonanz darauf zeigt ja, dass der Bedarf da ist und das Objektiv auch gekauft wird.

Dass weitere A-Mount Kameras kommen werden zweifle ich ebenfalls nicht an. Die nächste wird die A77III sein (wetten?). Bei den Objektiven glaube ich, dass eben nur der bestehenden Objektivpark weiterentwickelt wird und da gegebenfalls mk2 und 3 Versionen auf den Markt kommen werden. Von Sigma und Tamron kommt nichts mehr.

Wie schon gesagt. A-Mount wird auf Sparflamme für die Bestandeskunden gepflegt. Neukunden will Sony für E-Mount gewinnen. Und andere lässt man halt zu Canon und Nikon ziehen.
Wenn man sich so im DSLR Forum rumhört ist es aber eher so, dass viele von Canon und Nikon zu E-Mount wechseln und das ist mit der A7RIII deutlich interessanter geworden.
__________________
Flickr

Geändert von nex69 (25.11.2017 um 11:46 Uhr)
nex69 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Ist (für mich) die a7rIII die bessere 99II für Wildlife?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:54 Uhr.