SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, NEX) » Serienstreuung ein Thema beim Gebrauchtkauf?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2020, 10:22   #11
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 16.763
Zitat:
Zitat von valvox Beitrag anzeigen
Kann man ein dezentriertes Objektiv nicht beim Servicepartner zentrieren lassen, oder sind die Linsen verklebt, sodass eine Justierung nicht möglich ist.
So wie ich das bisher mitbekommen habe, ist das wohl abhängig vom jeweiligen Objektiv und auch, wo der Zentrierfehler herkommt (Einzellinse - Linsengruppe - Schleif-/Pressfehler?) - Ich hatte bisher nur ein Objektiv beim Service 'zentrieren' lassen (nach vorheriger Absprache - sonst hätte ich es zum Händler zurück geschickt) und da wurden die gesamten Linsen komplett getauscht - Im Prinzip war die Reparatur ein wirtschaftlicher Totalschaden (in dem Fall das Sony-Zeiss 35mm/2.8).
Alle anderen schlecht zentrierten Objektive, die ich im Laufe der Zeit bekommen habe, habe ich im Rahmen der gesetzlichen Rückgabefrist, mit einem entsprechenden Vermerk und teilweise auch Bildern, zurück geschickt, da ich mich (wg. schlechter Erfahrung in der Vergangenheit) nicht auf eine 'Reparatur auf Garantie' verlassen möchte.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 11.01.2020, 11:24   #12
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 15.083
Zitat:
Zitat von skewcrap Beitrag anzeigen
Bei Auktionen triffst halt eher nicht den Mittelwert der Streuung, weil es Leute gibt, welche ausgiebiger testen und dann halt schlechtere Exemplare wieder verhökern.
Das sind dann die, bei denen in der Anzeige steht "Ohne Gebrauchsspuren, nur einmal kurz ausprobiert" oder "Noch über ein Jahr Restgarantie".

Wenn das Objektiv dagegen längere Zeit in Benutzung war, gehe ich eher umgekehrt davon aus, daß der Vorbesitzer eventuelle Gurken schon aussortiert hat.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 11:59   #13
dieterdeiho
 
 
Registriert seit: 08.12.2016
Ort: Blaues Land Oberbayern
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
Das sind dann die, bei denen in der Anzeige steht "Ohne Gebrauchsspuren, nur einmal kurz ausprobiert" oder "Noch über ein Jahr Restgarantie".

Wenn das Objektiv dagegen längere Zeit in Benutzung war, gehe ich eher umgekehrt davon aus, daß der Vorbesitzer eventuelle Gurken schon aussortiert hat.
Deckungsgleich zu meinen Erfahrungen - also volle Zustimmung! Danke Usch
Grüße dieterdeiho
dieterdeiho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 14:30   #14
Alight
 
 
Registriert seit: 23.01.2014
Beiträge: 44
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
Das sind dann die, bei denen in der Anzeige steht "Ohne Gebrauchsspuren, nur einmal kurz ausprobiert" oder "Noch über ein Jahr Restgarantie".

Wenn das Objektiv dagegen längere Zeit in Benutzung war, gehe ich eher umgekehrt davon aus, daß der Vorbesitzer eventuelle Gurken schon aussortiert hat.
So ist es oft (aber nicht immer), und dann bekommt man die schon länger gebrauchten Objektive idR. auch noch günstiger wegen diverser Gebrauchsspuren. Vorsicht ist hier nur bei kommerziell benutzen, echt heruntergrittenen Exemplaren geboten.
Wenn ein Vor-Ort-Test nicht möglich ist, lasse ich mir auch schon mal Beispielbilder schicken.
Vorsichtig sollte man vor allem bei den Modellen sein, bei denen bekannt ist, dass sie eine hohe Serienstreuung haben (z.B. SEL24F18Z, FE35F14Z). Quellen dafür sind Foren, Lensrentals.com, opticallimits.com ...
Als Gegenbeispiel kann z.B. das FE50F18 dienen, dass idR. gut zentriert ist und wenig streut, dass aber wegen des nervigen und lauten AF`s oft schnell wieder verkauft wird.

Grüße,
Heinz

Geändert von Alight (16.01.2020 um 14:33 Uhr)
Alight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 06:23   #15
About Schmidt
 
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 22.436
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
Das sind dann die, bei denen in der Anzeige steht "Ohne Gebrauchsspuren, nur einmal kurz ausprobiert" oder "Noch über ein Jahr Restgarantie".
Und? Dann kaufe ich das Objektiv für 1/4 weniger als Neupreis und lasse es reparieren. Habe nachher (so meine Erfahrung) ein perfekt eingestelltes Objektiv und Geld gespart. Das hat bei meinem Tamron 17-50 funktioniert, beim 16-80 und beim 24-70. Nur beim 70-200 (frontfokus) war Geissler nicht in der Lage es einzustellen. Also zum gleichen Preis wieder verkauft. Hab da natürlich nichts verschwiegen und an der Kamera des Käufers lief das Ding komischer weise.

Gruß Wolfgang
__________________
Zwischen Wahnsinn und Verstand, ist oft nur ne dünne Wand Daniel Düsentrieb
Flickr
About Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 20.01.2020, 21:52   #16
skewcrap
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Beiträge: 806
Wenn es denn möglich ist, ein Objektiv zu einem vernünftigen Preis reparieren zu lassen?

Ich habe nämlich grad dieses Problem. Habe mein Zeiss 16-70 zum ersten Mal auf Herz und Nieren geprüft und festgestellt, dass es extrem schlecht auflöst. Garantie ist natürlich abgelaufen und Sony CH verlangt CHF 180.- für einen Kostenvoranschlag. Nur weiss ich ja nicht mal, ob das überhaupt reparierbar ist...

Zum Thema Serienstreuung:

Beispiel vom 10-18mm (welches ich auch habe, vermutlich auch kein gutes Exemplar).
https://www.youtube.com/watch?v=84-XGKmjdt8
skewcrap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 23:14   #17
Mudvayne
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.192
Ich bin ja ehrlicherweise von diesem Thema immer völlig überfordert. Irgendwo möchte ich eine Grenze ziehen, was akzeptabel ist und was nicht, aber einmal getestet weiß ich um die Schwäche und natürlich achtet man dann besonders darauf, was die schlechte Ecke macht und wird nicht mehr so recht glücklich. Natürlich kann der Test auch fehlerbehaftet gewesen sein und man tut dem Objektiv unrecht. Dass eine Ecke scharf ist während eine andere nicht scharf ist, habe ich bei nahezu allen Weitwinkelobjektiven gehabt. Bei den Samyangs sowieso. Da konnte man alle vier einzeln fokussieren und hatte vier völlig unterschiedliche Fotos. Also die alten manuellen mit 14mm. Ich habe zahlreiche dezentrierte 14mm-Samyangs zurückgeschickt, Neue geordert und nur noch schlechtere Exemplare erhalten und dann völlig aufgegeben. Die mit AF sind mittlerweile nur noch halb so schlimm, aber leider auch fehlerhaft. Bei Sony-Linsen hatte ich es mehrfach, dass eine Ecke gar nicht scharf zu bekommen war, aber andere schon. Keine Ahnung, wo dann da genau die Unterschiede sind.
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 06:24   #18
loewe60bb
 
 
Registriert seit: 16.07.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.814
Zitat:
Zitat von skewcrap Beitrag anzeigen
... Ich habe nämlich grad dieses Problem. Habe mein Zeiss 16-70 zum ersten Mal auf Herz und Nieren geprüft und festgestellt, dass es extrem schlecht auflöst. Garantie ist natürlich abgelaufen und Sony CH verlangt CHF 180.- für einen Kostenvoranschlag. Nur weiss ich ja nicht mal, ob das überhaupt reparierbar ist ....
Bei allem Verständnis für Dein Problem möchte ich doch mal gerne wissen, warum Dir dieses Problem der "extrem schlechten Auflösung" erst auffällt nachdem die Garantie abgelaufen ist?
War es vorher doch für Deine Bedürfnisse nicht augenfällig, oder hast Du das Objektiv nicht verwendet?
__________________
Gruß, Bernhard
loewe60bb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 06:46   #19
skewcrap
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Beiträge: 806
Doch, habe ich. Der Grund liegt ganz einfach darin, dass ich normalerweise eben nicht pixelpeepe und die Bilder nicht in der 100% Ansicht bis in die Ecken vergleiche (zumindest nicht bei diesem Objektiv, beim 100-400 sieht es anders aus). Bisher dachte ich eher die Unterschiede werden überbewertet durch Leute, welche das letzte Quäntchen Qualität und Schärfe suchen. Nach den Vergleichen muss ich sagen, die Unterschiede sind viel grösser als ich erwartet hatte.


Klar kann man jetzt sagen so what, wenn es einem beim normalen Fotografieren nicht auffällt, dann ist es ja egal. Aber wenn ich dann sehe wie gross die Unterschiede zum Teil sind zwischen den beiden 18-135 die ich getestet habe, muss ich einfach sagen: Wenn man das als normal anschaut, dann kann man sich sämtliche Tests hinsichtlich optischer Leistung einfach grad sparen. Die Aussagekraft ist einfach =0.

Geändert von skewcrap (21.01.2020 um 06:58 Uhr)
skewcrap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 11:22   #20
droehnwood
 
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 221
Hallo,

als ich mein 1018 gebraucht kaufte, habe ich ein gebrauchtes, älteres genommen, obwohl es gleich teuer wie ein recht neues, noch mit Garantie versehenes Exemplar war. Der Grund ist schnell erklärt: Ich konnte Beispielbilder, aufgenommen mit dem Objektiv, auf einer Homepage begutachten.

Das gruseligste war ein gebrauchtes 1670Z, das tatsächlich grottig war. Auf dem Karton waren dann auch etliche Ama**n Siegel und geendet war es dann bei As-Good*** in der Bucht. Ich wollte es dann auch nicht haben...

Mit Gebraucht-Käufen in den Foren bin ich bisher am besten gefahren!
__________________
meine bilder bei flickr https://flic.kr/ps/2Phoya
droehnwood ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, NEX) » Serienstreuung ein Thema beim Gebrauchtkauf?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:47 Uhr.