SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (NEX) » Mein Weg zurück zum E-Mount - Objektivpark zur a7iii
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2018, 06:42   #1
Mudvayne
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.103
Mein Weg zurück zum E-Mount - Objektivpark zur a7iii

Schönen Sonntag alle miteinander

Ich war "damals" mit dem E-Mount nicht unbedingt zufrieden, nun sind aber doch einige Jahre ins Land gegangen. 2013 noch mit der A7 und dem Kit, später (2015/16) mit der A7s und u.a. dem FE 70-200/4, dem FE 55 1.8 oder dem FE 16-35/4, führte dann mein Weg doch zur a99ii. Ich habe damals Linsen mit MF und AF gehabt. Leider ist es aktuell nicht viel anders, da gerade die Sigma-Art-Linsen am A-Mount doch leider ziemlich oft daneben liegen und ich da lieber manuell arbeite. Das kostet oft Zeit und Nerven. Ich mag meine a99ii, gerade wegen der Ergonomie. Das 135 1.8 ist mein Lieblingsobjektiv und sitzt zum Glück auf den Punkt. Ich bin 2 Meter groß und meine Hände brauchen Platz. Aber das Gewicht hat mich vor allem in Verbindung mit den doch nicht unbedingt auf Leichtbau getrimmten Objektiven wie dem Tamron 15-30 oder eben auch den Sigma-Art-Linsen gestört, weniger des Bodies wegen. Der ist wirklich leicht für seine Größe. Nun hat sich im E-Mount einiges getan, was man vom A-Mount nicht behaupten kann und so vollführe ich nach ca. 2 Jahren wieder den Wechsel zurück. Die E-Mount-Linsen sind nicht nur mittlerweile optisch besser, die AF-Module der Kameras sind imens verbessert worden. Ich hoffe auf eine "a8", die alle techn. Eigenschaften der a7iii hat, aber einen deutlich besser geformten Body, bei vielleicht 100-150g Mehrgewicht, aber das bin vielleicht nur ich, nun denn

Mein erstes Wunsch-Setup bestand aus dem 16-35 GM, dem 50 1.4 Zeiss und dem 70-200 GM. Nur fehlte mir dabei das Besondere. Der extreme Weitwinkel, die besonders hohe Freistellung (bei einer Brennweite, bei der man noch mit seinem Model kommunizieren kann), mehr Tele, Makro oder eben auch was Universelles. Das System hätte so trotzdem knappe 7.000 gekostet. So hätte ich außerdem zu jedem Anlass trotzdem minimum zwei Objektive mitgenommen. So kam ich letztlich, auch wenn nochmal deutlich teurer, auf folgenden Objektivpark:
  • 16-35 GM
  • 50 1.4
  • 100-400 GM
  • 24-105 G
  • 90 Makro G
  • Sigma 105 1.4
  • Laowa 12 2.8

Ich habe mich zugegebenermaßen die letzten zwei Jahre kaum mit dem E-Mount befasst. Ich besaß nie eine a7 mit schnellen Phasen-AF. Ich besaß mal die a6000 für ganz kurze Zeit, aber der AF war neben seiner Schnelligkeit aber vor allem eines: massiv ungenau und wirkte nicht sonderlich "intelligent". Das größte Fragezeichen habe ich hinter dem Sigma 105 1.4. Das FE 12-24 fällt wegen der Nichtnutzbarkeit von 100mm-Filtern raus. Sonst wäre es wohl das FE 12-24 mit dem Sigma 28 1.4 geworden, statt dem Laowa 12 2.8 und dem 16-35 GM. Gerade die Milchstraße fotografiere ich gerne mit Brennweiten um die 24-30mm. Nun aber zu meinen Fragen:
  1. Sollte ich vom Sigma 105 1.4 die Sony-Variante kaufen oder doch lieber die Canon-Variante mit MC-11? Mit Hinblick auf den Einsatz an der a7iii.
  2. Gibt es für die a7iii einen passenden L-Winkel mit Arca-Swiss MIT Batterie-Aussparung, aber ohne Aussparung für die Anschlüsse links? Ich verwende einen Card-Reader und bevorzuge einen durchgehenden L-Winkel.
  3. Das 50 1.4 ist nicht unbedingt Preis-/Leistungskönig. Wenn ich schon den MC-11 hätte, würde ich auch mit dem Canon 50 1.2 glücklich werden? AF-Genauigkeit und Funktionalität (Eye-AF) sind mir sehr wichtig, aber wird das zu langsam? Das 50 1.4 war an der a99ii für mehr als ein Drittel der Bilder im Einsatz (bei 10 Objektiven).
  4. Das Laowa ist recht teuer für eine manuelle Festbrennweite von einem, ja sagen wir "Noname-Hersteller" oder Dritthersteller. Mir gefällt die Brennweite, die Lichtstärke und die geringe Verzeichnung (auf dem Papier). Ist es sein Geld wert?
  5. Bei der Ur-a7 habe ich die Distanz-Skala im Display gemocht. Stephan Wiesner hat sich in einem seiner letzten Videos darüber beklagt, dass die Objektive keine Distanz-Skala mehr haben, mir war aber so, dass bei MF die Distanz-Skala im Display erschien. Ist das immer noch so? Zumindest bei den originalen nativen Sony-Linsen? Die anderen haben ja alle Distanz-Skalen.

Ich freue mich, wenn hier und da jemand Anregungen und Ideen hat
Aktuell biete ich alles vom A-Mount zum Verkauf an (viel ist ja nicht mehr - das Minolta 300 2.8 G SSM verließ mich an einen Holländer, darüber hinaus noch Sigma 85 1.4, Samyang 12 2.8 Fisheye, Minolta Makro 100 2.8, Sony 70-400 G2, Sigma Art 35 1.4 - noch da: Zeiss 135 1.8, Sigma Art 50 1.4, Tamron 15-30, Minolta 28-135) und die Neuanschaffung steht dann im Laufe des Januars an. Also noch genug Zeit zum Grübeln.
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.11.2018, 18:07   #2
WB-Joe
Moderator
 
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: München
Beiträge: 14.467
Zitat:
Sollte ich vom Sigma 105 1.4 die Sony-Variante kaufen oder doch lieber die Canon-Variante mit MC-11? Mit Hinblick auf den Einsatz an der a7iii.
Ich hatte das große Vergnügen sowohl das ART 105 als auch das ART 135 als E-Mount-Version an der A7III und der A7RIII zu testen und ich würde die Sigmas, so lieferbar, immer mit E-Mount nehmen.
Bei mir wurde es dann allerdings das ART 135/1,8, nicht das Art 105/1,4.
(Erstmal....)
__________________
Prost!!!
WB-Joe

Nächster Stammtisch in München: Dienstag, 04.Juni 2019 - Beginn 17:30 Uhr (oder früher)

So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
WB-Joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 20:44   #3
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 4.875
Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
Sollte ich vom Sigma 105 1.4 die Sony-Variante kaufen oder doch lieber die Canon-Variante mit MC-11? Mit Hinblick auf den Einsatz an der a7iii.
Was für eine Frage. Natürlich die E-Mount Version. Die funktioniert immer besser als jeder Adaptermurks (auch wenn Sigma das gut im Griff hat). Oder willst du noch eine Canon als Zweitkamera? Schau dir auch das 1.8/135 an. Das ist deutlich kleiner und leichter.

Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
Gibt es für die a7iii einen passenden L-Winkel mit Arca-Swiss MIT Batterie-Aussparung, aber ohne Aussparung für die Anschlüsse links? Ich verwende einen Card-Reader und bevorzuge einen durchgehenden L-Winkel.
Was heisst ohne Aussparung? Aber ich kann dir den Smallrig L-Winkel empfehlen. Benutze den an der A9. https://www.smallrig.com/smallrig-l-...i-a9-2122.html Smallrig liefert schnell und zuverlässig nach Europa. Die Qualität ist erstklassig. Der Batteriefachdeckel lässt sich problemlos öffnen und bleibt wo er hingehört. Nämlich an der Kamera.


Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
Das 50 1.4 ist nicht unbedingt Preis-/Leistungskönig. Wenn ich schon den MC-11 hätte, würde ich auch mit dem Canon 50 1.2 glücklich werden? AF-Genauigkeit und Funktionalität (Eye-AF) sind mir sehr wichtig, aber wird das zu langsam? Das 50 1.4 war an der a99ii für mehr als ein Drittel der Bilder im Einsatz (bei 10 Objektiven).
Warum nicht das Sigma Art 1.4/50 für E-Mount? Funktioniert sehr gut. Der AF ist schnell und zuverlässig.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 23:07   #4
Mudvayne

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.103
Was das für eine Frage ist? Nun ja, erstens habe ich dank der a99ii kaum noch Zeit im Forum verbracht (ich habe also die letzten zwei Jahre Entwicklung im E-Mount verpasst) und zweitens wurde mir von zwei befreundeten Fotografen geraten, die EF-Variante zu kaufen, a) wegen Wiederverkauf und b) wegen besserem AF. Das klang für mich doch eher unglaubwürdig, aber jemand der es besitzt, dem glaube ich schon eher, als jemand der nur mutmaßt. Ich tendiere trotzdem auch aus meinem eigenen Erfahrungsschatz heraus zur E-Mount-Variante, hatte als Adapter aber auch nur die günstigen (Fotga, Traumflieger, ...).

Der Smallrig gefällt mir gut. Gerade auch, weil sich die Seite ausfahren lässt. Das ist clever
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 23:35   #5
meshua
 
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Ocean Ave, San Francisco, CA 94112
Beiträge: 5.473
Für was möchtest du denn die aufgezählte Hardware genau nutzen - das fehlt mir bisher in den vorangegangenen Postings...

Grüße, meshua
__________________
Aktuelle Serie: Eun Kyung - A Late Summer Afternoon || San Francisco | Frankfurt | Hongkong: Google+ * IG * FB
meshua ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.11.2018, 00:14   #6
Mudvayne

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.103
Zitat:
Zitat von meshua Beitrag anzeigen
Für was möchtest du denn die aufgezählte Hardware genau nutzen - das fehlt mir bisher in den vorangegangenen Postings...

Grüße, meshua
Welche Brennweiten ich als Zoom oder Prime brauche, weiß ich schon. Ein 24-70/2.8 oder ein 85 1.4 werde ich z.B. nicht kaufen. Es geht mir wirklich nur um die fünf aufgezählten Fragen
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 01:45   #7
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 6.678
Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
[*]Das Laowa ist recht teuer für eine manuelle Festbrennweite von einem, ja sagen wir "Noname-Hersteller" oder Dritthersteller. Mir gefällt die Brennweite, die Lichtstärke und die geringe Verzeichnung (auf dem Papier). Ist es sein Geld wert?
Das kommt darauf an, wofür. Tagsüber abgeblendet zur Architekturfotografie bestimmt, wenn man ein kleines leichtes und wenig verzeichnendes Objektiv haben möchte, ist es eine schöne Sache. Nachts für Sternenhimmel, Polarlicht und beleuchtete Gebäude ist es bei f2,8 nicht beeindruckend. Ich habe es dafür ausprobiert und Richtung Rand / Ecken ist das Samyang 14mm f2,8 ganz wesentlich besser und kostet einen Bruchteil des Laowa (das Samyang gibt es derzeit für A-Mount für 239 Euro als Walimex pro bei Amazon). Das Samyang hat dafür sehr starke Verzeichnung. Bei Bedarf benutze ich dafür ein Korrekturprofil in ACR.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 04:43   #8
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 4.875
Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
und zweitens wurde mir von zwei befreundeten Fotografen geraten, die EF-Variante zu kaufen, a) wegen Wiederverkauf und b) wegen besserem AF.
Blanker Unsinn sorry. Die hatten garantiert nie ein E-Mount Sigma in der Hand. Die MC-11 EF Sigma Kombis die ich hatte, habe ich alle wieder verkauft. Das letzte war das 14-24. Der AF war bestenfalls brauchbar. Allerdings gibt es dieses Objektiv gar nicht für E-Mount.

Im DSLR Forum gibt es einen Thread zum Thema. Der AF der EF Versionen am MC-11 kommt bestenfalls knapp an die der FE Versionen heran und auch nur bei den wenigen Objektiven, wo kürzlich die Firmware aktualisiert wurde.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 05:58   #9
Mudvayne

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: Hamburg/Wernigerode
Beiträge: 1.103
Zitat:
Zitat von Reisefoto Beitrag anzeigen
Das kommt darauf an, wofür. Tagsüber abgeblendet zur Architekturfotografie bestimmt, wenn man ein kleines leichtes und wenig verzeichnendes Objektiv haben möchte, ist es eine schöne Sache. Nachts für Sternenhimmel, Polarlicht und beleuchtete Gebäude ist es bei f2,8 nicht beeindruckend. Ich habe es dafür ausprobiert und Richtung Rand / Ecken ist das Samyang 14mm f2,8 ganz wesentlich besser und kostet einen Bruchteil des Laowa (das Samyang gibt es derzeit für A-Mount für 239 Euro als Walimex pro bei Amazon). Das Samyang hat dafür sehr starke Verzeichnung. Bei Bedarf benutze ich dafür ein Korrekturprofil in ACR.
Meine Wunschkombination im Weitwinkel wäre eigentlich ein 28 1.4 und das 12-24/4 gewesen. Letzteres verlangt leider nach den 150mm Filtern und Ersteres gibt es noch nicht. Ich habe früher mal meine Milchstraßenfotos mit 14mm gemacht, mit dem 14mm 2.8 von Samyang. Das Objektiv ist mMn scheußlich und ich hatte drei. Alle waren auf ihre ganz eigene Art schlecht. Teils unscharfe Ecken, teils nicht auf unendlich fokussierbar, teils total dezentriert (eine Ecke immerhin scharf)... An der a99ii kam neben dem Tamron 15-30 auch das Sigma Art 35 1.4 offen für Milchstraßenbilder zum Einsatz. Eine gute Landschaftsbrennweite eignet sich eben auch für Sterne. Den extremen Weitwinkel möchte ich also gar nicht mehr für Sterne nutzen, aber zumindest als Option für ein zwei Bilder haben. Beim Laowa interessiert mich die geringe Verzeichnung. Es soll für Architektur und andere extreme Bildwinkel zum Einsatz kommen. Von daher brauche ich eigentlich drei Linsen: 16-35/2.8 als universelles Zoom. Ist für mich auch eine gern genommene Reiselinse, u.a. für Lost Places oder dergleichen gut und es ist eben auch sehr scharf. Da ich gerne in Zukunft noch vermehrter groß drucken will und es eben nur nach 100mm Filtern verlangt, schon ein Pflichtkauf. Als Zweites brauche ich was unterhalb von 16mm, möglichst verzeichnungsarm und als drittes eine F1.4er Linse unterhalb von 35mm. 20, 24, 28, 35 1.4 ... wobei Letzteres mir einfach immer zu nah an 50 1.4 war.


Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Blanker Unsinn sorry. Die hatten garantiert nie ein E-Mount Sigma in der Hand. Die MC-11 EF Sigma Kombis die ich hatte, habe ich alle wieder verkauft. Das letzte war das 14-24. Der AF war bestenfalls brauchbar. Allerdings gibt es dieses Objektiv gar nicht für E-Mount.

Im DSLR Forum gibt es einen Thread zum Thema. Der AF der EF Versionen am MC-11 kommt bestenfalls knapp an die der FE Versionen heran und auch nur bei den wenigen Objektiven, wo kürzlich die Firmware aktualisiert wurde.
Ja, ich ging auch davon aus, dass es Unsinn ist. Naja, eventuell kommt ein 135 2.0 GM oder dergleichen. Wahrscheinlich würde ich das nehmen. Der Wunsch nach nur Sony-Glas ist schon groß. Da sitzt nun mal alles perfekt.
__________________
500px | Flickr | Instagram
Gruß, Martin
Mudvayne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 07:34   #10
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.980
Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
Ich habe früher mal meine Milchstraßenfotos mit 14mm gemacht, mit dem 14mm 2.8 von Samyang. Das Objektiv ist mMn scheußlich und ich hatte drei. Alle waren auf ihre ganz eigene Art schlecht.
Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
Teils unscharfe Ecken,
Der normale innere Verfall nach gewisser Zeit (hatte/habe ich insgesamt 4 Stück davon).

Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
teils nicht auf unendlich fokussierbar,
Die zweite Version. Nach der massiven Kritik, dass Unendlich irgendwo bei der 3 Meter Anzeige liegt, hat Samyang das dann etwas zu eng gesehen (hatte ich auch 2 Stück davon)

Zitat:
Zitat von Mudvayne Beitrag anzeigen
teils total dezentriert (eine Ecke immerhin scharf)...
Davon hatte ich keines.

Wenn es gesund ist, ist das alte 14mm von sehr hoher Leistung. Allerdings würde ich heute, aus den bekannten Gründen, es nicht mehr empfehlen. Dazu gibt es genug Alternativen.


Ich hatte mal RAWs des 12mm Laowa (Nachhimmelaufnahmen bei Offenblende). Überzeugt haben sie mich nicht, aber wenn du es in erster Linie für Architektur abgeblendet nutzen möchtest, ... ?
Es gibt dann noch die 3 nativen (extra für den Sony Sensor angepassten) UWW von Voigtländer. Nicht sehr lichtstark aber von sehr geringer Verzeichnung, klein und leicht mit sehr guter und ausgeglichener BQ über das gesamte Bildfeld. Ob und welche Filter da drauf passen weiß ich aber nicht.

Geändert von aidualk (13.11.2018 um 07:41 Uhr)
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (NEX) » Mein Weg zurück zum E-Mount - Objektivpark zur a7iii

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:25 Uhr.