Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2021, 19:26   #501
Reisefoto

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 8.936
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Aber grossteils verzerrt oder unvollständig dargestellt oder einfach schlicht falsch. ...
Wie ich schon schrieb, kann man nicht alles unterschreiben, aber viele Dinge sind auch richtig dargestellt.

Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Generell läuft die „CO2-Wende“ der Wirklichkeit hinterher weil hier Wunschdenken der normativen Kraft des Faktischen ausgesetzt ist.
Es hat zwar mitunter auch zu optimistische Annahmen gegeben, aber das faktische ist, dass die Energiewende ab 2005 unerwünscht war. Es gab eine Kombination aus nicht darum kümmern und ausbremsen.

Ein so einschneidendes und umfangreiches Vorhaben funktioniert nur, wenn es hohe Priorität besitzt und engagiert umgesetzt wird. Seit Einführung des EEG sind 21 Jahre vergangen und und bis heute sind noch nicht einmal die Baugrunduntersuchungen für die Leitungstrassen abgeschlossen.

Neben den technischen Herausforderungen sind auch ökonomische Konzepte für einen stabilen Netzbetrieb zu schaffen. Das ist zu spät gesehen worden und die Lösungen sind teilweise unausgegoren. Was künftig hilfreich sein wird, ist dass Autoherstller die Akkus der Fahrzeuge ihrer Kunden als Netzpuffer verwenden wollen. Mit Anstieg der E-Mobilität wird dadurch eine große Pufferkapazität geschaffen werden, die zum Geschäftsmodell der Fahrzeughersteller werden wird.
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.04.2021, 19:46   #502
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 14.274
...werden könnte.

Der deutsche Michel hat aber Angst davor, dass sein Akku schneller stirbt, wenn ein Dritter darauf zugreifen kann und evtl. die Karre nicht voll geladen ist, wenn er grad dringendst Zigaretten holen fahren muss !
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2021, 20:50   #503
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von Reisefoto Beitrag anzeigen
Was künftig hilfreich sein wird, ist dass Autohersteller die Akkus der Fahrzeuge ihrer Kunden als Netzpuffer verwenden wollen. Mit Anstieg der E-Mobilität wird dadurch eine große Pufferkapazität geschaffen werden, die zum Geschäftsmodell der Fahrzeughersteller werden wird.
Die Verklärung der Elektromobilität ist die weisse Salbe der Energiewende. Die Einbeziehung der Akkumulatoren taugt bestenfalls zum "Peakshaving" auf der unteren Spannungsebene. Wir haben in der Schweiz zusätzlich schon einige grosse Batteriespeicher in Betrieb genommen um den Flatterstrom zu bändigen und Ungleichgewichte im Netz auszuregeln die durch den Wegfall des Kernkraftwerks Mühleberg entstanden sind. Hierdurch fehlt insbesondere Primärreserve aus den rotierenden Massen des thermischen Kraftwerks. Fast alle Batteriespeicher dienen derzeit vorwiegend der Frequenzstabilisierung die durch Wind und Solarstrom im Netz verursacht wird. Wind und Solarkraftwerke können das nicht leisten, sondern nur Grosskraftwerke mit entsprechen grossen Schwungmassen. Wenn die Fehlen, müssen Batteriespeicher her. Die können dann aber nicht auch noch gleichzeitig als Blackoputversicherung dienen - auch wenn es Zeitungsschreiberlinge gerne so verkaufen.

Es ist auch höchst umstritten, ob Elektroautos das Netz eher stabilisieren oder destabilisieren. Je nach Glaubensrichtung kommen da je nach Annahmen unterschiedliche Ergebnisse heraus. Zum Geschäftsmodell wird es jedenfalls nichts taugen, es wird eher die Auflage kommen dass die Fahrzeuge kostenlos zur Stabilisierung beitragen müssen bzw. dass das Laden bei Knappheit vom Versorger unterbrochen werden kann - so wie beim Wärmepumpenstrom auch.

Übrigens: Beim Vorfall am 8 Januar hat die deutsche Politik und Presse übrigens sehr "laut geschwiegen".

Und das grösste Problem, die fehlende Erzeugungs- und Netzkapazität im Winter bei Dunkelflaute - die "Mangellage" - ist eine grössere Bedrohung für die Bevölkerung als eine Pandemie. Das ergeben sogar Studien der Regierung.
https://www.babs.admin.ch/de/home.de...tml/81359.html

Eigentlich müssten zehn Lauterbachs durch alle Talkshows tingeln und das in jedes Mikrofon und in jede Kamera schreien.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2021, 21:18   #504
awdor
 
 
Registriert seit: 22.07.2011
Beiträge: 1.094
Hallo Klaus,

was hältst Du von dem russischen Kernreaktor der 4. Generation, die unseren Atommüll weiter "verbrennen" können, bis zu einer Halbwertszeit von ca. 200 Jahren?

Ich weiß jetzt nicht, ob das Thema hier schon behandelt wurde.

Grüße
Horst
awdor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2021, 16:34   #505
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von awdor Beitrag anzeigen
Hallo Klaus,

was hältst Du von dem russischen Kernreaktor der 4. Generation, die unseren Atommüll weiter "verbrennen" können, bis zu einer Halbwertszeit von ca. 200 Jahren?

Ich weiß jetzt nicht, ob das Thema hier schon behandelt wurde.

Grüße
Horst
Hallo Horst,
Du meinst vermutlich den BREST-OD-300 Demonstrator.
Das wäre jetzt ein längerer Aufsatz zu den bleigekühlten Reaktoren und die speziell russische Art mit bestimmten Detailproblemen umzugehen. Das würde den Rahmen hier sprengen und ich bin eh schon der Atomfuzzi des SUF.

https://www-pub.iaea.org/MTCD/Public...web.pdf#page26
Hier wird dieser Reaktor schön beschrieben aber meiner Meinung nach gibt es elegantere Lösungen.

Es ist vollkommen klar, dass weltweit an neuen Reaktortypen geforscht wird und China wird wohl am schnellsten damit in Betrieb gehen. Es folgen dann Indien, Japan und Korea. Frankreich hat hier seine Aktivitäten (Astrid-Projekt) schon eingestellt und Europa verwaltet nur noch sein Mittelmass. Das wird nix mehr hier.

Das Fernsehen tut ja auch mit tätiger Hilfe von sogenannten Wissenschaftlern sein äusserstes um erst keine Hoffnung aufkommen zu lassen dass es „da draussen“ auch noch etwas anderes gibt als Sonnenkollektoren und Windmühlen

https://youtu.be/hyxWOXLwTVY

Prof. Lesch ist hierbei ganz besonders eifrig.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 22.04.2021, 17:04   #506
TONI_B
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.289
Dann hat unser "Atomfuzzi" sicher auch ein Lösung für die Endlagerung, oder?
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2021, 17:10   #507
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Oftringen
Beiträge: 3.076
Zitat:
Zitat von TONI_B Beitrag anzeigen
Dann hat unser "Atomfuzzi" sicher auch ein Lösung für die Endlagerung, oder?
die habe vielleicht sogar ich. Was bei uns an "verbrannten" Brennstäben aus Reaktoren mit 60er Jahre Technologie kommt hat noch über 90% des Energiegehalts. Mit passenden Reaktoren (Brüter waren das früher, weiss nicht was es heute gibt) kann man das Zeugs verbrennen. Was man gemeinhin als Atommüll sieht der Millionen Jahre verbuddelt werden muss ist eigentlich ein Rohstoff den die nächste vernünftige Generation nach uns nutzen wird.
__________________
Some say I don’t play well with others…
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2021, 17:16   #508
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 14.274
Der Umgang mit Atommüll D (Asse) ist natürlich eine ganz andere Sache als die Atommüllproblematik an sich.

Ich glaube man kann schon sagen dass Atomkraft politisch tot ist - in wie weit dies heute auch noch gelten muss ist eine Frage der "unvoreingenommenen" Herangehensweise. Ich persönlich bin auch eher auf der ablehnenden Seite.
__________________
Gruß aus Bayern

Steve

Geändert von steve.hatton (22.04.2021 um 17:33 Uhr)
steve.hatton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2021, 17:22   #509
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Oftringen
Beiträge: 3.076
Zitat:
Zitat von steve.hatton Beitrag anzeigen

Ich glaube man kann schon sagen dass Atomkraft politisch tot ist - in wie weit dies heute auch noch gelten muss ist eine Frage der "unvoreingenommenen" Herangehensweise.
Die Atomkraft ist in den meisten Ländern Europas, außer Frankreich und vielleicht GB, auch gesellschaftlich tot. Ich war eigentlich auch mal ein Gegner der Atomkraft und wenn ich bedenke wieviele AKWs wird heute hätten wenn alles gebaut worden wäre in den 60ern/70ern das geplant war, oh Graus. Da war die Anti-Atomkraft-Bewegung sicher gut. Oder vielleicht auch nicht weil die Kohlekraftwerke schon lange weg wären wenn die die ganzen AKWs hätten.

Aber bei Licht betrachtet war das tatsächlich Technik der 60er Jahre - wenn ich überlege wie mein Käfer damals aussah und fuhr ... und der Computer der Saturn-Rakete hatte die Grösse einer Raketenstufe.

Ich bin der Meinung dass man seine Standpunkte immer mal wieder prüfen muss gegen aktuelle Fakten und finde heute nicht mehr soviel das OBJEKTIV gegen CO2-freie Atomkraft spricht.
__________________
Some say I don’t play well with others…
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2021, 17:34   #510
TONI_B
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.289
Zitat:
Zitat von frame Beitrag anzeigen
Mit passenden Reaktoren (Brüter waren das früher, weiss nicht was es heute gibt) kann man das Zeugs verbrennen...
Ich nehme an, du meinst nicht wirklich "verbrennen", oder?

Atommüll ist aber nicht gleich nur alte Brennstäbe. Da gibt es zig tausende Tonnen anderes Matrial, das zu entsorgen ist (sieh Fukushima usw.).
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:59 Uhr.