Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Foto-Monatsthema » Monatsthema März Welterbestätte
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2024, 00:01   #1
jqsch
 
 
Registriert seit: 28.08.2007
Ort: Bernau bei Berlin
Beiträge: 5.201
Monatsthema März Welterbestätte

Monatsthema Welterbestätten

Nach dem letzten sehr anspruchsvollen Thema geht es jetzt mit leichter(er) Kost weiter. Wir gehen auf Reisen. Wir sehen Landschaften, Architektur, andere Kulturen.
Das Thema heißt Welterbestätten als Teil des UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbes.

Weltkultur- und Weltnaturerbe sind der bekannteste Teil des UNESCO Kultur- und Naturerbe. Darüber hinaus gehören auch Biosphärenreservate, globale Geoparks, Biosphärenreservate, das Weltdokumentenerbe, das Unterwasserkulturerbe und das immaterielle Kulturerbe zum UNESCO Kultur- und Naturerbes.

Mit Stand Januar 2023 gab es 1157 Stätten in 167 Ländern. Davon sind 897 als Weltkulturerbe und 218 als Weltnaturerbe gelistet, weitere 39 Stätten werden als gemischte Weltkultur- und Weltnaturerbestätten geführt. 38 Welterbestätten sind grenzüberschreitend oder transnational, das heißt zwei oder mehr Staaten zugeordnet. (siehe Link: https://www.wikiwand.com/de/Liste_des_UNESCO-Welterbes)

Wer sich noch genauer über das gemeinsame Welterbe informieren möchte, dem empfehle ich den nachfolgenden Artikel https://www.wikiwand.com/de/Welterbe

Ich bin ein großer Freund dieses Welterbes. Zeigt es doch, dass die Menschheit Großes geleistet hat, die Erde wunderschön ist und es eine gemeinsame Geschichte gibt. Das alles ist es wert, bewahrt zu werden. Umso mehr erschreckt es mich, wenn einzelne Stätten zerstört oder Gefahr laufen zerstört zu werden.

Ich hoffe, dass wir auf eine kleine Weltreise gehen können und auch Bilder von Stätten sehen, die man bisher nicht kannte.

Um jetzt die Regeln festzulegen, habe ich eine Typisierung vorgenommen.
Für dieses Monatsthema gelten nach Rücksprache mit Dana abweichende Regeln.

Welche Typen es von Welterbe gibt es:

Typ 1 umfasst genau eine Stätte (wie den Kölner Dom, Altstadt Warschau oder den Yellowstone Nationalpark).

Typ 2 Welterbe umfasst ein Welterbe, wo sich mehrere Objekte in einer Stadt befinden. Ein Beispiel hierfür wäre das Welterbe „Die fünf Siedlungen der Moderne“ in Berlin oder das Welterbe „Museumsinsel“ mit ihren den Stätten den vier Museen in Berlin.

Welterbe vom Typ 3 umfasst Objekte an mehreren Stätten. Ein Beispiel dafür sind die Luthergedenkstätten in Eisleben (2 Stätten) und Wittenberg (4 Stätten).

Das Welterbe vom Typ 4 umfasst Objekte in mehreren Stätten über Ländergrenzen hinweg. Ein Extrembeispiel dafür ist „Das architektonische Werk von Le Corbusier“ Welterbe mit 17 (!) Stätten.

Dazu gibt es auch noch Welterbestätten, die sowohl Weltkultur als auch Weltnaturstätte sind. Das wäre der Typ 5. Zwei Beispiele dafür sind der Kakadu Nationalpark in Australien und Meteora in Griechenland. Davon gibt es 39. Wenn es Bilder zu diesen Stätten gibt, dann wären 6 Bilder dafür erlaubt.

Wird eine Welterbe-Stätte das erste Mal vorgestellt, darf der erste Einsteller für diese Stätte pro Tag maximal sechs Fotos einstellen.

Ist eine Welterbe-Stätte erstmalig vorgestellt worden, darf jeder (außer dem Erst-Einsteller) einmalig (!!) bis zu vier Bildern an einem anderen Tag zu dieser Stätte posten. Die Bilder müssen sich aber zu den Bildern des Erst-Einsteller hinsichtlich Motiv, Aufnahmeposition, Bearbeitung etc. unterscheiden

Ab sofort sind auch von der Unesco anerkannte Biosphärenreservate aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zugelassen [/COLOR][/B]

Eine Liste der Biosphärenreservate in Deutschland:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...in_Deutschland

Beteiligt sich jemand am Monatsthema mit Bildern, dann muss er den (genauen) Namen des Welterbes und die Stätte benennen. Weiterführende Links zu dem Welterbe und der Stätte können gerne geposted werden.

Was ich darüber hinaus gerne hätte, wäre es, dass jeder Ersteller seine Eindrücke zu den Stätten schreibt. Warum war er da vor Ort? Wann war er da, wusste er um den Status der Stätte usw. Was hat ihr / ihm gefallen. Was hat er/sie erlebt.

Eine Bitte noch: Bitte nur aktuelle Welterbe Einträge aus der UNESCO Liste posten.

Also keine Vorschläge oder von der Liste gestrichene Einträge posten.
Im nächsten Post führe ich dann die List der Welterbestätten, die bereits mit Fotos hinterlegt worden sind.

Ich werde nicht jedes Bild besprechen (können). Aber eines pro Stätte nehme ich mir vor. Ich probiere erstmal die Besprechungen ohne Hilfe „durchziehen“ zu können. Sollte sich etwas ändern melde ich mich.

So das war es meinerseits. Gehen wir auf die Reise zu den Welterbestätten.
Viel Spaß
Jürgen
__________________
... und Tschüß...


Geändert von jqsch (05.03.2024 um 19:59 Uhr)
jqsch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 01.03.2024, 00:08   #2
jqsch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 28.08.2007
Ort: Bernau bei Berlin
Beiträge: 5.201
Die Liste der bisher mit Bildern gezeigten Welterbestätten befindet sich jetzt hier

https://www.sonyuserforum.de/forum/s....php?p=2300210

An die bisher beteiligten Fotografinnen und Fotografen habe ich eben eine PN geschickt folgenden Inhalts:

Hallo liebe fotografisch Beteiligte am aktuellen Monatsthema,

das Monatsthema läuft großartig. Ich hätte mit soviel Beteiligung nicht gerechnet.

Ihr habt ja vielleicht hier https://www.sonyuserforum.de/forum/s...d.php?t=203659 gelesen, dass ich gefragt wurde, ob es nicht möglich sei, Bilder zu einer Welterbestätte „nachzuliefern“ zu können, auch wenn bereits sechs Bilder von dieser Stätte bereits gezeigt worden sind.

Dafür gibt es zwei Gründe:
a) Was machen verschiedene Fotografinnen und Fotografen aus demselben Motiv und
b) Ist ein Welterbe in ganz frühen Jahren vergebe worden, dann ist häufig nicht spezifiziert, welche der Stätten dann diesen Status hat, sondern es heißt ganz einfach: Die Altstadt von:… Häufig haben solche Welterbe Stätten aber mehr als sechs Bilder verdient.

Ich habe mich entschlossen, auf den Wunsch einzugehen, lege aber folgende Spielregeln fest.
(1) Wird eine Welterbe-Stätte erstmalig vorgestellt, darf der Erst-Einsteller sechs Bilder wie bisher maximal einstellen.

(2) Wenn für diese erstmalig vorgestellten Welterbe-Stätten sechs oder weniger Bilder gezeigt worden sind, kann jedermann (außer dem Erst-Einsteller) noch vier Bilder einmalig (!!) in einem eigenen Post an einem anderen Tag posten. Die Bilder müssen sich aber durch Bearbeitung, das Objekt der Begierde, dem Aufnahmewinkel usw. unterscheiden.

(3) Die Regel: Nur ein Post pro Tag für jeden bleibt bestehen

(4) Nachgeschobene Bilder zu einer Welterbe-Stätte können – müssen aber nicht – von mir besprochen werden – Eine Besprechung zu der Welterbe-Stätte habe ich beim Erst- Einsteller vorgenommen.

(5) Diese Regeln gelten ab morgen (Mittwoch, den 6.3.2024)

Ich hoffe, das hilft. Aber mehr möchte ich jetzt nicht mehr ändern.

Viele Grüße
Jürgen

Damit ist es jetzt möglich, vier Bilder einzustellen, obwohl eine Einstellerin / ein Einsteller bereits 6 Bilder für diese Stätte eingestellt hat.
__________________
... und Tschüß...


Geändert von jqsch (05.03.2024 um 19:50 Uhr)
jqsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 00:19   #3
jqsch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 28.08.2007
Ort: Bernau bei Berlin
Beiträge: 5.201
Die Bundesschule des ADGB in Bernau eine Weltkulturerbestätte des Weltkulturerbes „Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau”

Seit 2017 hat Bernau bei Berlin „seine“ Weltkulturerbestätte. Die Bauhausstätten in Dessau und Weimar sind seit 1998 bereits Weltkulturerbe. Die Schule ist nicht öffentlich zugänglich. Man kann sie aber im Rahmen von Führungen besuchen. Heute werden in der Schule Pflegekräfte ausgebildet. Daneben bewohnen ukrainische Flüchtlinge ehemalige Schülerzimmer.

Es ist daher normalerweise nicht erlaubt in der Schule zu fotografieren. Daher gibt es auch keine Bilder vom Speisesaal und Wintergarten. Bilder vom Gang und der Sporthalle aufzunehmen wurden mir gestattet.

Die Schule wurde vom damaligen Leiter des Bauhauses Hannes Meyer und seinem Kompagnon Hanns Wittwer entworfen. Berühmte Mitstreiter waren u.a. Arieh Sharon (dem Baumeister der weißen Stadt in Tel Aviv) sowie Anni und Josef Albers.
Meyer und Wittwer ließen auch die Schüler der Architekturklasse an diesem Projekt mitarbeiten.

Für diese Stätte wurde ein 2022 eigenes Besucherzentrum geschaffen. Ein Besuch des Bauhaus Denkmales Bernau und des Besucherzentrums lohnt sich.
Für weitere Informationen hänge ich mal drei Links an:

https://www.bauhaus-denkmal-bernau.de/

https://landschaften-in-deutschland....-adgb-bernau//

https://www.brenne-architekten.de/adgb-bundesschule/

Die Webseite des Architekturbüros Brenne zeigen sehr schön einige Vorher / Nachher Bilder.
Die Bilder


Bild in der Galerie

Das erste der Häuser ist nicht vermietet. Ein Verein kümmert sich um die Anlage und nutzt es für Sitzungen und Ausstellungen rund um das Denkmal. Alle anderen Häuser sind heute vermietet. Die Häuser sind unterkellert, hier war die Waschküche und andere Räume für die Dienstboten.


Bild in der Galerie

Sport wurde groß geschrieben in der ADGB Schule. Die Halle hat sicher keine olympischen Maße. Es gab aber noch einen Sportplatz und ein Freibad. Und wie in Weimar und Dessau wurde der Sport meistens im Freien ausgeführt.


Bild in der Galerie

Der Gang ist das Schmuckstück des Ensembles. Von hier gingen die Zimmer (2 Personen pro Zimmer) für die 120 Seminarteilnehmer ab. Wenn ein Teilnehmer eingeladen wurde, bekam er seine Einladung auf buntem Papier. Die Farbe des Papiers korrespondierte mit der Farbe seines Hauses, das von diesem Gang abging. Was man schön sieht, ist das Meyer das Gebäude in die Landschaft gebaut hat. Die Abschüssigkeit blieb so erhalten.


Bild in der Galerie

Der Gang von außen zeigt die Häuser für die Zimmer der Teilnehmer. Im Hintergrund die Bibliothek (unten) und die Seminarräume (Obergeschoss).


Bild in der Galerie

So das war es von mir
__________________
... und Tschüß...


Geändert von jqsch (01.03.2024 um 00:32 Uhr)
jqsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 06:59   #4
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 5.394
Das klingt sehr interessant, Welterbe-Weltreise.
An ein paar Stätten war sogar ich schon.

Vorab eine Verständnisfrage:
Als Welterbe ist in Spanien zB gelistet 'Werke von Antoni Gaudí' und erläuternd
'1984 wurden folgende Werke des katalanischen Architekten Antoni Gaudí in das Welterbe aufgenommen: Park Güell, Palau Güell, Casa Milà (alle in Barcelona).
2005 wurde die Welterbestätte erweitert um Krypta und Geburtsfassade der Sagrada Família, Casa Vicens, Casa Batlló (alle in Barcelona) und die Krypta der Colònia Güell in Santa Coloma de Cervelló.'

Wenn ich jetzt Bilder von der Casa Batlló zeige, ist damit nur diese Stätte (Casa Batlló) 'erschöpft' - oder das ganze Welterbe 'Werke von Antoni Gaudí'?
Sprich damit sind dann auch Park Güell und Sagrada Familia bereits besetzt und nicht mehr für einen Beitrag verfügbar?
__________________
Viele Grüße,
Michael

Do what you can, with what you've got, where you are.
Bill Widener, of Widener Valley, Virginia, as quoted by Theodore Roosevelt in 'An Autobiography'
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 07:40   #5
HoSt
 
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Idstein
Beiträge: 3.350
Tolles Thema...

Welterbestätte - Nationalpark Iguazú, Argentinien (1984) und Nationalpark Iguaçu, Brasilien (1986)

(Beide sind meiner Meinung nach nicht zu trennen, deswegen beide in einem Post )

Die Wasserfälle von Iguazu liegen auf der Grenze zwischen Argentinien und Brasilen und beide Teile sind Welterbestätten.

Die Iguazú-Wasserfälle bestehen aus 20 größeren sowie 255 kleineren Wasserfällen auf einer Ausdehnung von 2,7 Kilometern. Einige sind bis zu 82 Meter, der Großteil ist 64 Meter hoch.(aus wikipedia).

Panoramablick von der brasilianischen auf die argentinische Seite:

Bild in der Galerie

und etwas näher von der argentinischen Seite:

Bild in der Galerie

Da ich zweimal dort war, kann ich mal den Unterschied zwischen "viel Wasser" und "wenig Wasser" zeigen... hier die gleiche Stelle ein halbes Jahr später
(und ja... es ist die gleiche Stelle )

Bild in der Galerie

Auf der brasilianischen Seite gibt es tolle Stegkonstruktionen... wasserscheu sollte man allerdings nicht sein

Bild in der Galerie

Eines meiner Lieblingsbilder von dort:

Bild in der Galerie

Hier der Blick flussaufwärts Richtung des Hauptwasserfalls; er wird umgangssprachlich Garganta del Diablo (spanisch) beziehungsweise Garganta do Diabo (portugiesisch) oder „Teufelsschlund“ genannt und ist eine U-förmige, 150 Meter breite und 700 Meter lange Schlucht:


Bild in der Galerie
__________________
Grüße aus dem Taunus
Holger


Geändert von HoSt (01.03.2024 um 08:59 Uhr)
HoSt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 01.03.2024, 08:19   #6
jqsch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 28.08.2007
Ort: Bernau bei Berlin
Beiträge: 5.201
Hallo Michael,

Da jedes der Gaudi Denkmäler in der Urkunde einzeln erwähnt wird, kannst Du auch für jedes einen einzelnen Thread aufmachen.

In meiner Kategorisierung entspricht dein Beispiel dem Typ 3, da es zwei Orte mit mehreren Stätten (Sechs in Barcelona und eine in Santa ...) sind.

Packst du allerdings die Sechs aus Barcelona in den heutigen Thread hinein, dann wären diese dann gesperrt. Ich hoffe, das hilft.

VG
__________________
... und Tschüß...


Geändert von jqsch (01.03.2024 um 08:30 Uhr)
jqsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 08:39   #7
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 21.429
Das ist echt ein interessantes Thema. Mal schauen, was sich hier so einfindet.

Ich möchte gar nicht so weit fahren. Vor ein paar Jahren sind wir (meine Frau und ich) immer wieder an den Rhein gefahren und haben im Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal mehrere Etappen vom (linksrheinischen) Burgenwanderweg und vom (rechtsrheinischen) Rheinsteig gewandert.
Einmal konnten wir auch in einer Burg (Reichenstein) übernachten. Das war schon ein unvergessliches Erlebnis, zumal der Bereich zu der Zeit noch nicht fertig für Gäste aus-/umgebaut war.
Der Abschnitt zwischen Bingen und Koblenz hat die höchste Dichte an Burgen/Burgruinen in Europa.

Der Bereich fängt bei Bingen an. Hier der Mäuseturm, der heute inzwischen leider ganz anders aussieht. Mir gefällt der so besser:


Bild in der Galerie


Die Burg Maus - am nächsten Rheinbogen steht auch tatsächlich die Burg Katz.


Bild in der Galerie


Natürlich darf Bacharach mit der Burg Stahleck nicht fehlen.
Dort wollte wir auch übernachten (ist eine Jugendherberge) und als wir anfragten wurden wir ausgelacht. 2 Jahre im voraus waren sie damals ausgebucht.


Bild in der Galerie


Die Pfalzgrafenstein, mitten im Rhein. Im Hintergrund Oberwesel mit der Schönburg.


Bild in der Galerie


Nicht immer war das Wetter auf den Wanderungen gut, um schöne Bilder zu machen.
Aber die Burgen sind immer ein Bild wert.


Bild in der Galerie

Die Rheinschleife bei Boppard:


Bild in der Galerie

Sich hier auf 6 Bilder zu beschränken, fällt manchmal schwer.
aidualk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 09:15   #8
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 5.394
Vielen Dank, Jürgen. Ja, das klärt das.

Welterbe - Werke von Antoni Gaudí
Welterbestätte Casa Battló, Barcelona, Spanien (Katalonien)


Webseite

Wir waren dortwährend eines Familienurlaubs im September 2023. Der Welterbestatus war war uns latent bekannt. Meine Frau ist eine große Bewunderin der Werke von Gaudí und war auch schon mehrmals in Barcelona. Ich selbst war vorher nur ein mal vor 20 Jahren oder so zu einem Arbeitstreffen für anderthalb Tage in Barcelona und das Besichtigungsprogramm damals beschränkte sich auf eine Busfahrt am Abend durch die Stadt.
Bei unserem Besuch war die Casa Batlló nicht als fester Programmpunkt vorgesehen, aber als wir dort vorbeikamen und auch unser Sohn Interesse bekundete, sind wir spontan reingegangen. Die an der Kasse gekauften Tickets waren ein wenig teurer als vorbestellt im Internet iirc, aber es war noch im Rahmen.

Gaudí hat das Haus der Familie Batlló zwischen 1904 und 1906 in dem für ihn typischen Stil umgestaltet.
Das Haus und z.T. auch die dafür entworfenen und hergestellten Einrichtungsgegenstände sind dort erhalten und ausgestellt.

Persönlich fand ich viele Details der 'verspielten' Fassade und der Einrichtung sehr elegant und schön, in der Summe hätte ich dort aber eher nicht wohnen wollen.

Am beeindruckendsten fand ich das von Gaudí umgesetzte Belüftungskonzept, welches durch das ganze Haus durchziehende Lüftungsskanäle aus und in das Treppenhaus wohl das Wohnklima sehr gut in einem angenehmen Bereich halten kann.

Schön war im Anschluß an die Tour durch das Haus die Einnahme eines Kaltgetränks auf der Dachterrasse mit Blick über Barcelona.



Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüße,
Michael

Do what you can, with what you've got, where you are.
Bill Widener, of Widener Valley, Virginia, as quoted by Theodore Roosevelt in 'An Autobiography'
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 10:20   #9
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.604
Welterbe Historisches Zentrum von Evora, Portugal

https://de.wikipedia.org/wiki/Histor...von_%C3%89vora

Während des Usertreffens in Portugal 2017 haben wir auch einen Abstecher zur Welterbestätte, der Altstadt von Evora gemacht, eine gut erhaltene, lebendige Stadt mit einem einmaligen Flair. Die alte Bausubstanz reicht von der Antike bis in die heutige Zeit, die meisten Bauten aus dem Mittelalter und der Renaissance.


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....

Geändert von Porty (01.03.2024 um 10:23 Uhr)
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 10:36   #10
ThunderAl
 
 
Registriert seit: 25.01.2024
Beiträge: 90
Das Thema ist super interessant. ich freu mich schon auf Eure Bilder und den Neid, den sie in mir auslösen werden.
Im ersten Moment dachte ich noch, da kann ich vermutlich gar nx beisteuern. Bei der Durchsicht der Stätten merke ich aber, dass ich (unwissend, ja ich weiß, Banause halt) eine ganze Reihe schon besucht habe. Viele mit kleinem Kind, da war der Fokus mehr auf sehen und "Erinnerungen knipsen" und nicht auf Fotografieren. Aber meine Frage ist: Darf ich im Sony-Forum auch mit Fotos einer MFT-Kamera teilnehmen? :o)
Gruß Alex
ThunderAl ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Foto-Monatsthema » Monatsthema März Welterbestätte

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:30 Uhr.