SonyUserforum
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Zubehör » Monitor-Kalibrierung - zu dunkel
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2018, 08:54   #1
jms
 
 
Registriert seit: 13.10.2005
Ort: Kraichtal
Beiträge: 3.192
Monitor-Kalibrierung - zu dunkel

Servus,

ich habe seit knapp 10 Jahren den Eizo SX2462W. Dieser wird mit einem Sypder5pro kalibriert.

Bei den letzten Kalibrierungen ist mir aufgefallen, dass der Monitor nicht mehr hell genug ist. bei meiner typischen Umgebungs-Beleuchtung soll eine Helligkeit von 200 cd/m2 erzielt werden.

Ich kann mich erinnern, dass ich früher dann die Helligkeit des Monitors auf ca. 85% einstellen musste um dies zu erreichen.

Bei den letzten Messungen habe ich aber selbst bei 100% Helligkeit des Monitors nur noch 170 cd/m2 erreicht.

Nun stellt sich mir die Frage:
Wird ein Monitor über die Jahre dunkler?
Oder liegt ein Messefehler vor?
Ist eventuell der Spyder defekt?

Beste Grüße
__________________
Mein Fotoalbum: http://fotos.jmsfotografie.de/ *** Meine sphärische Panoramen: http://360.jmsfotografie.de/ *** Mein FotoBlog: http://blog.jmsfotografie.de/

Geändert von jms (04.11.2018 um 11:58 Uhr)
jms ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.11.2018, 10:45   #2
Rudolfo
 
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 594
Alle Elektronik altert, von Netzteil (hier z.B. die Elektrolytkondensatoren) bis hin zu der Beleuchtung des Displays.

Den LEDs in der Hintergrundbeleuchtung wird mit die längste Lebendauer nachgesagt. ~50000h/LED
Eizo weist bei Monitoren mit LEDs auch auf die Alterung hin und rät zur regelmäßigen Kalibrierung. Es wird aber nicht aufgeschlüsselt, ob die Ansteuerung der LEDs oder die LEDs selbst betroffen sind oder was sonst.

Paschal kann man sagen, große Helligkeiten d.h. stärkere Erwärmung und viele Betriebsstunden verkürzen die Lebensdauer. Ein Monitor gilt als defekt, wenn die Resthelligkeit nur noch 50% beträgt.

Sollten in deinem Monitor noch CCFL-Leuchtstoffröhren verbaut sein, so müsste bei regelmäßiger Benutzung in den acht Jahren die Helligkeit deutlich nachgelassen haben. Das eigene Sehen bemerkt die schleichenden Veränderungen allerdings lange Zeit nicht. Falls dein Spyder noch neu ist, würde ich die Alterung beim Monitor vermuten.

Zu dem Thema gibt es jede Menge Diskussionen im Netz, z.B.
https://www.computerbase.de/forum/th...onitor.923197/

Leider lassen auch die Kalibrierungsgeräte nach. Was ich besonders ärgerlich finde. Man verlässt sich schließlich auf die Messung. Siehe hierzu:
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1027175

So das waren meine ersten Gedanken zu dieser Fragestellung.
__________________
Viele Grüße
Rudolf
Rudolfo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 11:04   #3
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.098
@Rudolfo: Hast du schon mal auf dem Kalender und dann die Aktualität deiner links geschaut? Wir sind inzwischen im Jahr 2018 ziemlich am Ende angelangt und so ein bisschen was hat sich mittlerweile sowohl bei dem Monitoren als auch den diversen Kalibriergeräten getan...

Mit Diskussionen aus dem Jahre 2011/12 ist dem TO weenig geholfen. Was ihm hilft, ist der versuchsweise Einsatz eines "frischen" Colorimeters und evtl. "Verprobung" mit einem Print. Selbstverständlich lassen alle Leuchtkörper im Laufe der Zeit nach! Länger als fünf Jahre sollte man bei anspruchsvoller EBV keinen Monitor nutzen - im Hobbybereich muss das natürlich nicht unbedingt sein.
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 11:08   #4
Rudolfo
 
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 594
Dann gib ihm doch eine bessere Antwort, wenn du so klug bist, ...
__________________
Viele Grüße
Rudolf
Rudolfo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 11:11   #5
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.098
Zitat:
Zitat von guenter_w Beitrag anzeigen
Was ihm hilft, ist der versuchsweise Einsatz eines "frischen" Colorimeters und evtl. "Verprobung" mit einem Print.
Ist das kein brauchbarer Tipp?
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.11.2018, 11:19   #6
Rudolfo
 
 
Registriert seit: 23.02.2014
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 594
... und was steht in dem angeblich "veralteten" zweiten Link drin? Erst lesen und dann meckern. Bestimmte Aussagen sind nicht datumsabhängig und nach Jahren noch genauso aktuell wie zum Veröffentlichungsdatum. Bist wohl mit dem linken Bein aufgestanden?
__________________
Viele Grüße
Rudolf
Rudolfo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 11:57   #7
jms

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.10.2005
Ort: Kraichtal
Beiträge: 3.192
ruhig brauner

Oki - ich muss wohl damit leben, dass ein 8 Jahre alter Monitor - auch von Eizo - dann doch langsam am Ende seiner Lebensdauer angelangt ist. (Hätte bei so einer Marke mehr erwartet )
bei genauerem hinsehen fällt auch mehr und mehr Unregelmäßigkeiten in der Beleuchtung auf. Sprich etwas dunklere horizontale Streifen.

Dann werde ich mich wohl mittelfristig mich um einen neuen Monitor kümmern dürfen


beste grüße
__________________
Mein Fotoalbum: http://fotos.jmsfotografie.de/ *** Meine sphärische Panoramen: http://360.jmsfotografie.de/ *** Mein FotoBlog: http://blog.jmsfotografie.de/
jms ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 12:28   #8
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 5.395
Zitat:
Zitat von guenter_w Beitrag anzeigen

Mit Diskussionen aus dem Jahre 2011/12 ist dem TO wenig geholfen.

Nicht?
DIe Beiträge waren ganz frisch, als der TO seinen Monitor gekauft hat.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2018, 12:29   #9
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.098
Zitat:
Zitat von screwdriver Beitrag anzeigen
Nicht?
DIe Beiträge waren ganz frisch, als der TO seinen Monitor gekauft hat.
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Zubehör » Monitor-Kalibrierung - zu dunkel

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:20 Uhr.