Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » User-Treffen » Südafrika, wir kommen! 2023/24
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.2022, 22:24   #1
Dana
 
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 32.574
Südafrika, wir kommen! 2023/24

Ich hätte es ja kaum für möglich gehalten... Es geht wieder los!

Der Wunsch in unserer Südafrika-WhatsApp Gruppe wurde so groß, dass ich nun doch wieder eine Reise dorthin plane.

Wer sich vorher etwas informieren möchte, wie es dort so ist:

Klick! 2020

Hier mal der Link zur Makutsi-Lodge, auf der wir auf jeden Fall zumindest einen Teil der Zeit verbringen werden:

https://www.makutsi.de/

REISEDATUM: SA, 30.12.23 BIS SA, 13.1.2024


Möglich sind zwei Wochen plus Verlängerung für die, die länger bleiben wollen.

Wir müssen (!) so früh buchen, weil die Camps momentan nicht so viele Gäste aufnehmen und schnell voll sind.

Die Preise errechnen sich je nach Gruppenstärke, liegen aber erfahrungsgemäß so bei 3.400 Euro uuuungefähr für Flug und Lodges mit HP im DZ und Safariprogramm für zwei Wochen. Im EZ ist es wahrscheinlich etwas teurer, muss aber nicht. Kann leicht variieren (aber nicht nach weit höher, eher etwas niedriger).

Bernd hat letztes Mal für DREI Wochen im EZ mit Flug usw. 4.700 Euro bezahlt.

Wer definitiv und dann bei Kontaktierung verbindlich mit möchte, meldet sich hier bitte an. Diese Liste ist noch NICHT verbindlich, aber ich gebe diese Namen mit Daten dann an unseren Reiseleiter weiter. Der kontaktiert und DANN wirds verbindlich.

Gerne beantworten wir auch Fragen!
Es waren bisher mit die schönsten Zeiten meines Lebens!


Liste der momentanen Teilnehmer*innen:

Dana
Vera aus K.
CatfriendPI
BeHo
Chefboss
Mainecoon
Mainecoon Schwester
Mainecoon Freundin
Tom D
Andronicus
CatfriendPI Freundin
10Heike10


Ich freue mich auf euch!
Und mein Herz hüpft beim Gedanken an diese wunderbare Auszeit... =)
__________________
Liebe Grüße!
Blowing out someone else's candle doesn't make yours shine any brighter.

Geändert von Dana (16.03.2022 um 12:19 Uhr)
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 02.03.2022, 17:58   #2
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 16.448
Habe jetzt mal den ganzen Tag darüber nachgedacht mich anzumelden, und mich jetzt doch dagegen entschieden.
Der Grund hierfür ist, das ich nicht noch mal Afrika light sehen möchte.
Allen anderen Teilnehmern wünsche ich dennoch viel Spaß in der Gruppe, denn das wäre eher ein Grund als das Ziel doch mitzumachen.

Und jetzt ist ja auch meine Frau zu Hause , da werde ich solche Dinge wohl eher mit Ihr machen.
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2022, 19:55   #3
Dana

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 32.574
Es geht wahrscheinlich nicht nur nach Makutsi, Dimar. Makutsi wird nur ein Teil sein, wenn möglich.
__________________
Liebe Grüße!
Blowing out someone else's candle doesn't make yours shine any brighter.
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2022, 10:02   #4
Xeropaga81
 
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Ostschweiz (St. Galler Rheintal)
Beiträge: 78
Hmm ...

Hallo Zusammen

Also 14 Tage sind ja jetzt nicht viel Zeit, wieso soll man da einen erheblichen Teil seiner Zeit auf Makutsi verbringen wollen?

Habe mir die Webseite mal angesehen, bei mir löst dies das Gefühl einer Billigsafari für Europäische Schnäpchenjäger Touristen aus

Da dies hier ja ein Foto- bzw. ein Sonyforum ist, gehe ich mal davon aus die Fotografie soll dabei nicht zu kurz kommen, korrekt? Aber wieso dann nicht etwas kürzer, dafür umso echter, wilder und intensiver? Zum Beispiel bei einem Anbieter der auf echte Fotosafaris ausgelegt ist? Dessen Guides professionelle Fotografen und Fotocoaches sind und deren Fahrer die Ansprüche der Fotografen bezüglich Licht, Positionierung aus dem FF kennen und sich automatisch richtig hinstellen? Auf Fahzeugen wo man nicht zu neunt auf 3 Reihen verteilt eingepfercht sitzt und sich mit seinem Tele kaum bewegen kann ohne seinen Sitznachbarn zu erschlagen? Und wenn ich dann schon Katzen und Co mit Halsbändern sehe, dann regt sich mein Fotografenherz gleich doppelt auf.

Ich will dies ja jetzt niemandem "madig" machen und wenn es euch so gefällt und dies euer Ding ist, dann nur zu Aber vielleicht habt ihr euch ja auch noch keine echten Gedanken zu besseren Alternativen gemacht?

Aber wer weiss, vielleicht holt es ja die zweite Location welche ihr einplant wieder raus?

Just my two Cents

Viele Grüsse
Marco
Xeropaga81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2022, 10:31   #5
Dana

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 32.574
Nicht madig machen also?

Manche auf der Liste äußerten schon den Wunsch, NUR Makutsi zu machen. Nicht für jeden ist "Wildes" wichtig. Ich würde dann zb nicht mitfahren wollen.

Makutsi bietet eine Mischung aus Erholung, Komfort und schönen Safari-Erlebnissen. Für mich perfekt.

Klar geht es weiter, höher, wilder, echter... Aber nicht jeder möchte das. Wir waren schon zweimal auf Makutsi und haben Sehnsucht. Vielleicht nicht für jeden vorstellbar, aber für die, die es lieben, einfach ein toller Erholungsort mit der rechten Mischung und vielleicht für manche, denen "Wildes" zu wild ist, ein schöner Einstieg.
__________________
Liebe Grüße!
Blowing out someone else's candle doesn't make yours shine any brighter.
Dana ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 03.03.2022, 10:37   #6
Xeropaga81
 
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Ostschweiz (St. Galler Rheintal)
Beiträge: 78
Dann ist ja gut ..

Zitat:
Zitat von Dana Beitrag anzeigen
Nicht madig machen also?

Manche auf der Liste äußerten schon den Wunsch, NUR Makutsi zu machen. Nicht für jeden ist "Wildes" wichtig. Ich würde dann zb nicht mitfahren wollen.

Makutsi bietet eine Mischung aus Erholung, Komfort und schönen Safari-Erlebnissen. Für mich perfekt.

Klar geht es weiter, höher, wilder, echter... Aber nicht jeder möchte das. Wir waren schon zweimal auf Makutsi und haben Sehnsucht. Vielleicht nicht für jeden vorstellbar, aber für die, die es lieben, einfach ein toller Erholungsort mit der rechten Mischung und vielleicht für manche, denen "Wildes" zu wild ist, ein schöner Einstieg.
Wenn es dies ist was ihr möchtet, dann ist es definitiv und bestimmt der absolut richtige Ort für eure Gruppe

LG
Xeropaga81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2022, 10:39   #7
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 16.448
@Marco,
sicher gibt es bessere Alternativen, es soll aber auch für jeden finanzierbar bleiben, und die von Dir angesprochenen "spezial" Anbieter (siehe auch hier im Forum) sind teilweise weit überteuert, und vor allem von vielen nicht leistbar.

Von daher ist Makutsi sicher ein Gutes Angebot, wenn dazu noch etwas mehr "Bewegungsfreiheit" dazu kommt, und für mich waren hier immer an erster Stelle die Teilnehmer, und dann das drum herum, denn das wirkliche Afrika wird man so nicht kennenlernen, dazu fällt mir dann der Robison-Club ein, eine Geschlossene Gesellschaft.

Ist eben nicht so meins.
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2022, 11:11   #8
Xeropaga81
 
 
Registriert seit: 04.02.2021
Ort: Ostschweiz (St. Galler Rheintal)
Beiträge: 78
Zitat:
Zitat von Ditmar Beitrag anzeigen
@Marco,
sicher gibt es bessere Alternativen, es soll aber auch für jeden finanzierbar bleiben, und die von Dir angesprochenen "spezial" Anbieter (siehe auch hier im Forum) sind teilweise weit überteuert, und vor allem von vielen nicht leistbar.

Von daher ist Makutsi sicher ein Gutes Angebot, wenn dazu noch etwas mehr "Bewegungsfreiheit" dazu kommt, und für mich waren hier immer an erster Stelle die Teilnehmer, und dann das drum herum, denn das wirkliche Afrika wird man so nicht kennenlernen, dazu fällt mir dann der Robison-Club ein, eine Geschlossene Gesellschaft.

Ist eben nicht so meins.
Hi Ditmar

Im Grund hast du recht, aber zum einen finde ich manchmal weniger ist mehr. Also lieber kürzer vor Ort und das "richtige" Afrika kennenlernen, zum selben Preis. Und zum anderen muss man ja auch nicht jedes Jahr gehen, dafür wenn man geht darf man sich doch ruhig mal was gönnen.

Aber eben, es ist ja nicht meine Gruppe und auch nicht meine Reise, ich wollte nur anregen und nicht erregen bzw. jemandem vor den Kopf stossen. Jede(r) wie er oder sie will und braucht ....

LG Marco
Xeropaga81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2022, 13:30   #9
ingoKober
 
 
Registriert seit: 14.06.2005
Ort: 64521 Groß-Gerau
Beiträge: 9.497
Man muss halt wissen, was man will. Makutsi ist Erholung mit einem - durchaus ordentlichen- Schuss Afrika. Der Krügerpark mit dem "echten Afrika" ist zudem Teil des Programms und all das small Wildlife ist eh völlig unkontrolliert und man hat viel mehr Zeit als bei anderen Reisen, sich diesem in Ruhe zu widmen. Und das lohnt sich!
Nach unserem letzte Afrikatrip (jeden Tag morgens um 5 Uhr 30 raus, abends um 19 Uhr irgendein neues Zelt beziehen und am nächsten Morgen alles von vorne...Tag für Tag) haben wir uns zB gesagt, so etwas entspannendes in schöner Umgebung ist nun genau das, was wir mal wieder brauchen.
Auf Makutsi kannst Du relaxen, die Buschgeräusche genießen, baden, lesen, unbesorgt Leitungswasser trinken und Salat essen, aber eben auch im Game Drive die big 5 finden.
Und anders, als im NP, darf man auch mal mit dem Wagen die Wege verlassen.
Im übrigen ist es so ziemlich die preisgünstigste Art, Afrika kennenzulernen. Für manch einen ist auch das relevant.
Unsere kurz erwähnte letzte Reise kostete ca das doppelte und spezielle Fotoreisen nochmal ein paar Tausender mehr.
Man mag als Hardcore Wildnis Freak die Nase rümpfen...aber man muss dann ja auch nicht mit hin.
Schön ist es trotzdem!
....und wie gesagt: Der Standard Hardcore Safarireisende vernachlässigt alles Wildlife unter 2 kg meist dramatisch. Höchstens noch mit Ausnahme einiger Vögel Das ist ein großer Fehler, den man auf Makutsi gut ausbügeln kann.

Makutsi rules!

Viele Grüße

Ingo


Bild in der Galerie

P.S.: Aber natürlich muss man jedes Jahr nach Afrika!
__________________
Kober? Ach der mit den Viechern!

Geändert von ingoKober (03.03.2022 um 13:52 Uhr)
ingoKober ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2022, 19:42   #10
Andronicus
 
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.157
Zitat:
Zitat von Xeropaga81 Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen

Also 14 Tage sind ja jetzt nicht viel Zeit, wieso soll man da einen erheblichen Teil seiner Zeit auf Makutsi verbringen wollen?

Habe mir die Webseite mal angesehen, bei mir löst dies das Gefühl einer Billigsafari für Europäische Schnäpchenjäger Touristen aus

Da dies hier ja ein Foto- bzw. ein Sonyforum ist, gehe ich mal davon aus die Fotografie soll dabei nicht zu kurz kommen, korrekt? Aber wieso dann nicht etwas kürzer, dafür umso echter, wilder und intensiver? Zum Beispiel bei einem Anbieter der auf echte Fotosafaris ausgelegt ist? Dessen Guides professionelle Fotografen und Fotocoaches sind und deren Fahrer die Ansprüche der Fotografen bezüglich Licht, Positionierung aus dem FF kennen und sich automatisch richtig hinstellen? Auf Fahzeugen wo man nicht zu neunt auf 3 Reihen verteilt eingepfercht sitzt und sich mit seinem Tele kaum bewegen kann ohne seinen Sitznachbarn zu erschlagen? Und wenn ich dann schon Katzen und Co mit Halsbändern sehe, dann regt sich mein Fotografenherz gleich doppelt auf.

Ich will dies ja jetzt niemandem "madig" machen und wenn es euch so gefällt und dies euer Ding ist, dann nur zu Aber vielleicht habt ihr euch ja auch noch keine echten Gedanken zu besseren Alternativen gemacht?

Aber wer weiss, vielleicht holt es ja die zweite Location welche ihr einplant wieder raus?

Just my two Cents

Viele Grüsse
Marco
Moin Marco,
Deine hier von Dir übermittelten Gedanken kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Dana schreibt dass wir nach Südafrika wollen und macht einige Ausführungen dazu mit der Anfrage ob noch jemand mitkommen möchte. Derjenige soll sich dann melden. Oder bei Unklarheiten Fragen stellen - versteht sich von selbst.

Du meldest Dich, schreibst aber irgendetwas dazu.

Stell Dir vor wir wollen ins Kino, der neue Batman läuft an. Diese Anfrage wird hier reingestellt. Kommt noch jemand mit?
Nun meldet sich Marco und fragt an: Warum denn Batman, das ist doch total unrealistisch. Ich möchte lieber einen Film mit echten Fledermäusen sehen. Und eine Detektiv-Geschichte ist das auch nicht richtig. Viel besser ist Miss Marple.

Da Frage ich mich: Was soll Dein Kommentar?

Dana fragt an... und dann kommt Dein Kommentar. Für mich ist das befremdlich. Du selbst erwähnst das "madig" machen, möchtest es nicht, tust es aber trotzdem allein durch die Erwähnung dieses Wortes.

Wenige haben sich bis jetzt zu Deinem Kommentar geäußert - leider.


Für all diejenigen die nicht wissen was auf sie zukommt können gerne einmal die Erfahrungsberichte von vergangenen Forenreisen lesen, insbesondere die vergangenen 2 Südafrika Touren. Dana hat die letzte Reise in ihrem Einleitungsbeitrag schon verlinkt.


Ich möchte jedoch kurz über meine Erfahrungen berichten:

In der Regel ist es so, dass man das bekommt was man bezahlt hat. (= viel Geld ausgeben ist meist besser, da ich auch etwas ordentliches erhalte)
Hier geht es um ca 3.500 Euros.
Da mir nur Benny Rebel eingefallen ist habe ich mal seinen Preis genommen: 11.000 Euros + 1.800 Euro Einzelzimmerzuschlag für 14 Tage.
Benny Rebel kann ich mir nicht leisten, es ist 3 mal soviel.

Die Frage, die ich mir stelle: Mit welchen Ergebnissen komme ich zurück? Was möchte ich fotografieren?
Es hängt natürlich auch von den Guides ab. Einer erklärte mal großspurig gleich am Anfang, dass er das schon Jahrelang macht, weiss wie er das Auto positionieren muss damit wir die bestmöglichen Bilder bekommen. Wir sollten ihm also nicht reinreden . Ich war skeptisch nach dieser Ansage. ... Aber er konnte es wirklich!
Ich kann mir nicht vorstellen dass bei einer Tour mit Benny Rebel viel bessere Bilder entstanden wären. - und schon gar nicht die einen 3-fachen Preis rechtfertigen würden.

Wir alle fotografieren schon eine Weile, wissen in der Regel wie es geht. Da braucht man nicht so einen Guide wie Benny. Neulinge, die dabei waren wurden unterstützt wo es nur ging. (Es waren Freunde von mir. Sie haben nicht nur mich gefragt sondern stellten diese auch anderen Mitreisenden der Gruppe.)

Dann kommt noch der soziale Kontakt dazu. Es ist schön einmal die Personen hinter dem Geschreibe hier kennenzulernen. Sich mit ihnen auszutauschen. Ich habe mehrere Forenreisen mitgemacht. Es hat mir immer Spaß gebracht. Es sind tolle Fotos entstanden. Es ging sogar so weit, dass ich mich angemeldet habe nur um dabei zu sein ohne zu wissen wohin es geht (hab ich mit Handy in der Kantine beim Mittagessen gemacht).

Zurück zu Südafrika.
Bei dem Jeep auf Makutsi wo ich mitgefahren bin waren keine 9 Personen mit. Es wurde extra darauf geachtet dass nicht so viele mitfahren aufgrund der Fotoausrüstung.

Die Halsbänder. Jo, da haste recht. 2 Geparden hatten diese um. Sichtbar. Zur besseren Ortung. Dafür sind wir aber auch mal ganz nah an die rangekommen. Aus dem Jeep ausgestiegen, hingegangen und sie waren keine 2 Meter entfernt.
Zur Nähe zum Auto fallen mir noch die Elefanten mit klein Dumbo ein. Die waren 3 oder 4 Meter (?) entfernt. Beeindruckend!

Zurück zu den Halsbändern. Im Kruger Park konnte ich sehen, das Futterstellen extra so in der Nähe des Weges aufgestellt wurden - natürlich durch Buschwerk verdeckt - damit die Besucher auch etwas zum schauen haben. Das ist also auch nicht das echte Südafrika.

Das echte Südafrika konnte ich in einem Dorf entdecken. Wir sind zu viert hingegangen. Die Kinder / Jugendlichen waren erstaunt dass wir ohne Guide unterwegs sind. Dann kam eine ganze Horde kleiner Kinder an und begrüßten uns mit Handschlag. Zuerst dachte ich dass die aber höflich sind. Als ein Mädchen - wohl 6 oder 7 Jahre alt - über meine Hände streichelte wurde mir bewusst dass es keine Höflichkeit war sondern Neugierde. Anscheinend haben sie nur weiße gesehen, jedoch nie angefasst. Es war ein schönes Erlebnis, umringt von Kindern. Ihre Aufregung mitzuerleben. Sie haben sich gefreut als ich sie fotografiert habe und wollten gleich die Bilder auf der Kamera ansehen. Später posierten sie noch. Ich vermute das würde mit Benny Rebel nicht möglich gewesen sein. 1 Frau und 3 Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das war es um das richtige Afrika zu erleben.

Mein Fazit daraus. Jederzeit wieder!
Andronicus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » User-Treffen » Südafrika, wir kommen! 2023/24

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:59 Uhr.