Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Seriennummer via USB auslesen
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2014, 22:20   #1
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 14.836
Seriennummer via USB auslesen

edit ddd: diese sehr interessante Info wurde aus diesem thread herausgelöst und gepinnt.

So dann ... man kann die Seriennummer der Kamera tatsächlich via USB auslesen. Wenn man weiß wie, ist das so einfach, daß es schon fast albern ist.

Das Folgende gilt für Windows 7.
  1. Der USB-Modus der Kamera muß auf "MTP" oder – falls vorhanden – auf "PC-Fernbedienung" stehen.
  2. Dann das USB-Kabel an Kamera und Rechner anschließen und die Kamera einschalten. (Den Rechner natürlich auch. )
  3. Falls dabei ein Fenster für die automatische Wiedergabe aufgeht, kann das weggeklickt werden.
  4. Jetzt den Windows-Explorer öffnen (Windows-Taste + E), mit der rechten Maustaste auf das Kamera-Symbol klicken und "Eigenschaften" auswählen.
  5. Et voilà - da stehen Kameraname, Hersteller, Firmware-Version, Seriennummer und Akku-Ladestand.

Getestet und funktioniert mit α7S, A99, NEX-7, RX100.
Getestet und funktioniert nicht mit A900, NEX-3. Das Feature ist also den neueren Kameramodellen vorbehalten.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)

Geändert von ddd (14.11.2014 um 00:29 Uhr) Grund: Post kopiert und gepinnt
usch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.11.2014, 00:27   #2
ddd
Moderator
 
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: D-31311 Uetze
Beiträge: 3.652
moin,

der Wunsch, diese Info zu pinnen erscheint mir angemessen

Getestet und funktioniert auch mit A37, NEX-6, α7R (wie erwartet)
Getestet und funktioniert auch nicht mit NEX-5 (wie erwartet)

ABER: A900 oder NEX-5 zeigen im Gerätemanager beim Anschluss per USB im PTP- oder RemoteControl-Modus (also allen Modi ausser "Massenspeicher", "Auto" habe ich nicht getestet) ihre Serien-Nummer! Man muss nur wissen, wo man suchen muss

Gerätemanager : (Gerät auswählen in der Kategorie "Mobilgeräte") : Eigenschaften : Detail : Geräteinstanzpfad
die letzten 6 HEX-Ziffern sind die Seriennummer der Kamera

Da A900 und A700 dieselbe Firmware-Basis verwenden, dürfte die A700 auch ihre Seriennummer preisgeben, und alle nachfolgenden Modelle (A200-A580, A33,A35,A55, NEX-3, NEX-C3, NEX-5) ebenso.
Ab der 2. Linux-Generation (z.B. A37,A57,A77,NEX-5N) funktioniert der einfache Weg per Eigenschaften-Dialog im Windows-Explorer im Modus PTP/MTP/RemotePC, wie von usch oben beschrieben.

Frage: wer schaut mal bei A100 und Dynax 5D/7D nach?

Bislang war nicht sicher, ob die Seriennummer wirklich im Eigenschaften-EEPROM/Flash auf das Mainboard hinterlegt ist. Die Frage ist jetzt geklärt. Jetzt müssen wir die SN nur noch in den maker-notes der EXIFs finden, sie steht fast sicher auch dort drin.

Nachtrag: auch im Massenspeichermodus wird die Seriennummer übertragen und ist im Gerätemanager oder in der Registry sichtbar.
__________________
gruesze, thomas -das Leben ist zu kurz, um sich über kostengünstige, mittelmäßige Objektive zu ärgern- ... ich moderiere nicht, ich bin hier nur der Hausmeister.
So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen

Geändert von ddd (17.11.2014 um 12:54 Uhr) Grund: Nachtrag
ddd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 02:27   #3
usch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 14.836
Zitat:
Zitat von ddd Beitrag anzeigen
Gerätemanager : (Gerät auswählen) : Eigenschaften : Detail : Geräteinstanzpfad
Ach guck. Da hatte ich sogar zuerst nachgesehen. Aber ich bin nicht auf die Idee gekommen, die Seriennummer in Hex umzurechnen, deswegen hab ich sie da nicht gefunden.

Das funktioniert dann auch mit der NEX-3, nicht aber mit der Dynax 7D. Da habe ich keine Übereinstimmung zwischen den Einträgen und der Seriennummer feststellen können.

Zitat:
Bislang war nicht sicher, ob die Seriennummer wirklich im Eigenschaften-EEPROM/Flash auf das Mainboard hinterlegt ist. Die Frage ist jetzt geklärt.
Interessant wäre jetzt, ob sie da immer noch ist, wenn eine Kamera zum Mainboardtausch bei Geissler war.

Zitat:
Jetzt müssen wir die SN nur noch in den maker-notes der EXIFs finden, sie steht fast sicher auch dort drin.
Exiftool kennt ein Feld "InternalSerialNumber", was tatsächlich ein Gerät eindeutig zu identifizieren scheint, aber erst mal keinen erkennbaren Zusammenhang mit der aufgedruckten Seriennummer hat. Entweder ist der Eintrag verschlüsselt, oder es gibt noch eine zweite eindeutige Kennung irgendwo.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 07:17   #4
messknecht
 
 
Registriert seit: 19.02.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 34
Alpha 100

Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen


Das Folgende gilt für Windows 7.
  1. Jetzt den Windows-Explorer öffnen (Windows-Taste + E), mit der rechten Maustaste auf das Kamera-Symbol klicken und "Eigenschaften" auswählen.
  2. Et voilà - da stehen Kameraname, Hersteller, Firmware-Version, Seriennummer und Akku-Ladestand.

.
Für die A100 werden angezeigt:
Modelname: DSLR-A100
Hersteller: Sony Corporation
Firmware: 1.00 (falsch, richtig ist 1.04)
Seriennummer: leer
Stromquelle: Akku (ohne Ladezustand)
messknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 10:03   #5
ddd
Moderator
 
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: D-31311 Uetze
Beiträge: 3.652
moin,
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
Interessant wäre jetzt, ob sie da immer noch ist, wenn eine Kamera zum Mainboardtausch bei Geissler war.
ja, wenn sich der Service streng an die Vorgaben hält, enthält auch ein Tausch-Mainboard die korrekte Seriennummer. Es gibt extra eine Anleitung, wie man die geräteindividuellen Daten vom alten auf das neue Board transferiert. Diese Daten enthalten vor allem die Justageparameter, aber auch die Regionskennung und den genauen Typ, z.B. bei dem Paar A900-A850, Wie man das mit einem defekten Board macht, ist mir unklar ... da dürfte die Service-Software und deren Doku die nötigen Infos enthalten. Die Reparatur-Mainboards sind jedenfalls weltweit identisch und ohne Personalisierung funktionsunfähig.

Ich hatte schon früher versucht, aus den USB-Kennungen etwas abzuleiten, da auf die korrekte Eintragung der originalen USB-ID beim Mainboard-Tausch extra hingewiesen wird, konnt aber nichts finden. Natürlich laufen alle meine Gehäuse im Massenspeicher-Modus, der eine generische ID benutzt und einen anderen OS-seitigen generischen Treiber. In diesem Modus kann man n.m.E. keinerlei Bezug zwischen den Einträgen und der Seriennummer herstellen.

Für die ganz Harten hier noch der Weg, wie man die SN per regedit findet:
(VORSICHT: wer nicht weiß, was sie/er hier tut, kann sich die gesamte Rechner-Konfiguration zerstören, was einen vollständigen Datenverlust zur Folge haben kann. Be warned!)

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\USB\VID_054C&PID_<xxxx>\<zzzzzz><nnnnnn>

mit <xxxx> = Gerätetyp (4st.HEX), <zzzzzz> = unbekannt (6st. HEX) und <nnnnnn> = Seriennummer (6st. HEX). Dieser reg-Pfad enthält dann die Detail-Daten, ist also ein Verzeichnis, kein Schlüssel.

Die VID 0x054C ist eine der Sony-VendorIDs und offiziell registriert, wie dies bei den Kennungen erforderlich ist. Die PID (ProductID) ist nicht eindeutig, das Muster konnte ich noch nicht durchschauen: Teils erscheinen unter einer PID mehrere Typen, bei mir z.B. NEX-6 und α7R, teils hat ein Gerät mehrere PIDs. Darf jemand anderes weiter untersuchen

@messknecht: die A100 unterstützt den neuen Dialog auf keinen Fall. Versuche es bitte noch mal über die Gerätemanager-Eigenschaften wie von mir beschrieben. Danke!
Die Firmwareversion wird immer als 1.00 genannt, wird also nicht (korrekt) übermittelt, ebensowenig wird der Akkustand übertragen bei Geräten, die die Seriennummer nicht in diesem Dialog anzeigen.
__________________
gruesze, thomas -das Leben ist zu kurz, um sich über kostengünstige, mittelmäßige Objektive zu ärgern- ... ich moderiere nicht, ich bin hier nur der Hausmeister.
So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
ddd ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.11.2014, 10:49   #6
messknecht
 
 
Registriert seit: 19.02.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 34
Alpha 100

Zitat:
Zitat von ddd Beitrag anzeigen
@messknecht: die A100 unterstützt den neuen Dialog auf keinen Fall. Versuche es bitte noch mal über die Gerätemanager-Eigenschaften wie von mir beschrieben. Danke!
Da wird angezeigt:
USB\VID_054C&PID_02C0\5&130B8FC2&0&7

Meine Seriennummer ist: ******* (edit ddd: sicherheitshalber verdeckt, Danke für das Posten)

Geändert von ddd (17.11.2014 um 12:45 Uhr) Grund: SN verdeckt
messknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 11:57   #7
ddd
Moderator
 
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: D-31311 Uetze
Beiträge: 3.652
moin,

hast Du Deine A100 auf den PTP-Modus umgestellt? Handbuch S.96. Welches OS?

Der genannte Schlüsselname sieht nämlich wie der einer per Massenspeicher-Modus angeschlossenen Kamera aus. Allerdings deuten uschs Erkenntnisse zur D7D darauf hin, dass die A100 die Seriennummer nicht preisgibt, handelt es sich doch um eine sehr enge Verwandte der D5D.
__________________
gruesze, thomas -das Leben ist zu kurz, um sich über kostengünstige, mittelmäßige Objektive zu ärgern- ... ich moderiere nicht, ich bin hier nur der Hausmeister.
So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
ddd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 14:19   #8
messknecht
 
 
Registriert seit: 19.02.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 34
Alpha 100

- Ja, PTP
- WIN7 64bit

Im Massenspeichermodus bekomme ich unter Geräteinstanzpfad (LW:\):
WPDBUSENUMROOT\UMB\2&37C186B&0&STORAGE#VOLUME#_??_ USBSTOR#DISK&VEN_SONY&PROD_DSLR-A100&REV_1.00#703132014110&0#
messknecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 14:44   #9
oskar13
 
 
Registriert seit: 09.07.2004
Beiträge: 1.388
Meine NEX7 hat ein neues Mainboard bekommen, die richtige Seriennummer wird noch angezeigt.
Firmwareversion wird 1.01 angezeigt, wenn ich die Nummer über das Cameramenu überprüfe zeigt es 1.03 an.
oskar13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 15:14   #10
usch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 14.836
Zitat:
Zitat von ddd Beitrag anzeigen
Es gibt extra eine Anleitung, wie man die geräteindividuellen Daten vom alten auf das neue Board transferiert. … Wie man das mit einem defekten Board macht, ist mir unklar ... da dürfte die Service-Software und deren Doku die nötigen Infos enthalten.
Aus dem Matrixcode auf dem Aufkleber neben der Seriennummer? In 105 Bit (abzüglich Prüfbits) sollten sich Seriennummer und Ländercode ja unterbringen lassen, und die individuelle Justage muß dann halt ggf. wiederholt werden.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Seriennummer via USB auslesen

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:07 Uhr.