Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » EdT-Auslagerung: Thema Deutsche Bahn
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2023, 16:27   #111
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 19.413
Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Ich meinte eigentlich eh nur den Fernverkehr und keine Regionalbahnen. Aber scheints offenbar eh zu geben. Dann wundert mich das seit Jharen bestehende Bahnchaos in D aber eigentlich umso mehr
Andererseits hat wahrscheinlich jedes Land irgendeinen Sektor der nicht so gut funktioniert - Stichwort Gesundheitssystem in England, usw.
Selbst ein Pony Express wäre zuverlässiger als die Lösungen im Regionalverkehr!
Da wird sich die Schuld an Versäumnissen gegenseitig in die Schuhe geschoben.
https://de.trustpilot.com/review/transdev.com
__________________
APS-C wird weiter gepflegt bei Sony
Mein flickr

Geändert von Ernst-Dieter aus Apelern (24.11.2023 um 16:32 Uhr)
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 24.11.2023, 16:47   #112
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.640
Moin, moin,

Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Ich meinte eigentlich eh nur den Fernverkehr und keine Regionalbahnen.
allein das bayrische Schienennetz ist 6.500 km lang. Zum Vergleich: das österreichische Schienennetz bringt es auf 5.000 km.

Da Regionalbahnen nicht an der Verbund- oder Landesgrenze enden, gibt es auch in Nahverkehr Langläufer, von nicht unerheblicher Länge.

Im Fernverkehr stemmt die DB Fernverkehr etwa 95% der Fernverkehrs. Selbst Mitbewerber, die versucht haben, sich die Rosinen aus dem Netz zu picken, haben sich wieder zurückgezogen.

Das Thema Bahnbetrieb ist nicht einfach - auch nicht für Wettbewerber der Deutschen Bahn.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2023, 16:52   #113
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.571
Im Nahverkehr gibt es keine Konkurrenz. Die Verkehre werden zwar ausgeschrieben, aber die Gesellschaft erhält die ausgeschriebenen Strecken exklusiv, muss aber die Vorgaben der ausschreibenden Behörde erfüllen. Dazu wird oft auch noch das Rollmaterial vorgegeben oder gar, wie im Fall Go Ahead Bayern, zur Verfügung gestellt.
Im Fernverkehr gibt es ansatzweise Konkurrenz, wie z.B Flixtrain. Nightjet oder Snaltaget sind eine Ergänzung, aber keine Konkurrenz, dieses Geschäftsmodell wurde von der DB, warum auch immer ohne Not aufgegeben.
Im Güterverkehr sieht es anders aus, und da sind, zumindest hier in der Gegend, mittlerweile Züge der DB in der Minderzahl.

In dem Zusammenhangist mir aufgefallen, dass beim Go Ahead Probebetrieb jede Menge Siemens Desiro HC (High Capacity mit Doppelstockwagen) unterwegs waren, jetzt fahren nur noch, meist überfüllte, einstöckige Dreiteiler. Gibt es da mal wieder ein technisches Problem seitens Siemens oder wo sind diese Züge abgeblieben?
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2023, 17:13   #114
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.571
Zitat:
Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern Beitrag anzeigen
Selbst ein Pony Express wäre zuverlässiger als die Lösungen im Regionalverkehr!
Da wird sich die Schuld an Versäumnissen gegenseitig in die Schuhe geschoben.
https://de.trustpilot.com/review/transdev.com
Nun die DB sitzt nach wie vor auf den Strecken und viele Probleme resultieren aus der teils veralteten oder überlasteten Infrastruktur. Überlastet auch, weil vom Management auch rigoros Ausweichstellen und vergleichbare Einrichtungen aus kurzsichtigen Kostengründen konsequent Beseitigt wurden. Genau so wenig können die Nahverkehsunternehmen nichts dafür, wenn die von der DB betriebenen Stellwerke teilweise seit vielen Monaten nicht mehr besetzt sind.
Auch ist hier auffällig, dass, seit die DB den Verkehr auf vielen Strecken verloren hat, plötzlich endlose Bauarbeiten stattfinden. So wurden in Goldshöfe monatelang Bauarbeiten an einem kurzen Bahnsteig durchgeführt, natürlich mit Streckensperrung und Schienenersatzverkehr oder ebenso in Neu Ulm, so dass Reisende von Donauwörth nach Ulm monatelang auf Schienenersatzverkehr mit drastischer Fahrzeitverlängerung und Verlust der Anschlüsse klar kommen mussten (dort fährt Agilis). Oder wie in Stuttgart die Züge von Go Ahead BW, pünktlich dort angekommen, ein paar Minuten verspätet abfahren und dann eine lahme S- Bahn vor die Nase gesetzt bekommen, so dass die Anschlüsse in Aalen verloren gehen. Ist mir dieses Jahr mehrfach passiert.
Als noch die DB die Züge fuhr, musste die S-Bahn warten.
Ein Schelm, der Böses denkt......
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....

Geändert von Porty (24.11.2023 um 17:20 Uhr)
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2023, 17:15   #115
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.640
Moin, moin,

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Im Nahverkehr gibt es keine Konkurrenz. Die Verkehre werden zwar ausgeschrieben, aber die Gesellschaft erhält die ausgeschriebenen Strecken exklusiv, muss aber die Vorgaben der ausschreibenden Behörde erfüllen. Dazu wird oft auch noch das Rollmaterial vorgegeben oder gar, wie im Fall Go Ahead Bayern, zur Verfügung gestellt.
natürlich gibt es einen Wettbewerb. Der findet aber im Rahmen der Ausschreibung statt. Es ist sogar gesetzlich geregelt, wie viel Prozent des SPNVs maximal durch DB Regio erbracht werden darf.

Dass die an der Ausschreibung teilnehmenden Unternehmen Fahrzeuge, Infrastruktur (nicht nur das Netz, sondern auch Werkstätten) und Personal gestellt bekommen, macht durchaus Sinn. Oder soll das jeder Marktteilnehmer selber vorhalten und mitbringen? Da darf man sich mal vorstellen, welche Ressourcen an Mensch und Material gebraucht oder bei jedem Betreiberwechsel ausgetauscht werden müsste...


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 24.11.2023, 17:27   #116
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.571
Zitat:
Zitat von Dat Ei Beitrag anzeigen
Moin, moin,
natürlich gibt es einen Wettbewerb. Der findet aber im Rahmen der Ausschreibung statt. Es ist sogar gesetzlich geregelt, wie viel Prozent des SPNVs maximal durch DB Regio erbracht werden darf.
Dat Ei
Aus Sicht des Nutzers ist die Konkurrenz das Auto oder manchmal der Bus. In UK fahren auf vielen Strecken mehrere Bahngesellschaften und ich hab als Bahnkunde die Möglichkeit zu wählen, ob ich mit Gesellschaft A mit den lauten, unbequemen Zügen und dem patzigen Personal oder Gesellschaft B fahre, die das besser hin bekommt.
Und natürlich ist es sinnvoll, das Material weiter zu nutzen, aber man sollte dann nicht die Probleme damit dem neuen Betreiber anlasten.
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....

Geändert von Porty (24.11.2023 um 17:29 Uhr)
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2023, 17:37   #117
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.640
Moin, moin,

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Und natürlich ist es sinnvoll, das Material weiter zu nutzen, aber man sollte dann nicht die Probleme damit dem neuen Betreiber anlasten.
dann versteh ich nicht, warum Du ein Problem mit DB Regio oder seinen Töchtern hast?!?

Das Problem ist deutlich komplexer... Es ist ein Gemisch aus den Landesregierungen, den Aufgabenträgern, den Verkehrsunternehmen und letztendlich dem Bund, der die Länder finanziell stützen muss.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2023, 17:47   #118
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 19.413
Wer hat den nun den "Schwarzen Peter" wirklich? Der verständnisvolle Kunde wird verprellt und irgentwann als Kollateralschaden Empfänger gelten.
Habe heute das letzte Mal vorläufig unsere Tochter zum Bahnhof gefahren.
__________________
APS-C wird weiter gepflegt bei Sony
Mein flickr

Geändert von Ernst-Dieter aus Apelern (24.11.2023 um 17:57 Uhr)
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2023, 18:24   #119
Dirk Segl
 
 
Registriert seit: 05.05.2017
Beiträge: 3.141
Was die GDL fordert ist für mich nicht überzogen. Lokführer verdienen so um die 40kEuro im Jahr für 40h im Schichtdienst der sehr sehr oft nicht planbar ist. Immer wieder einspringen für Kollegen und eins wird immer nicht berücksichtigt. Die Angst vor Menschen, die Suizid begehen wollen fährt immer mit. Kommt es zu so einem Vorfall ist es oft vorbei mit dem Job auf der Lok.
__________________
Geschafft hann mir schnell !!
Mein Flickr:
https://www.flickr.com/photos/148882889@N04/
Homepage:
https://www.birdandwild.de
Dirk Segl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2023, 12:05   #120
ha_ru
 
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: In Sichtweite der Burg Teck
Beiträge: 2.744
Zitat:
Zitat von Dat Ei Beitrag anzeigen
Das Problem ist deutlich komplexer... Es ist ein Gemisch aus den Landesregierungen, den Aufgabenträgern, den Verkehrsunternehmen und letztendlich dem Bund, der die Länder finanziell stützen muss.
Und damit kommt es zum "Mikadospiel", wer als Erstes zuckt befürchtet im Verteilungskampf der Gelder zu verlieren, entweder als Zahler (Bund, Länder, Landkreise,Städte) oder als Empfänger (Bahn, Verkehrsverbünde, Privatbahnen, Busunternehmer).
ha_ru ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » EdT-Auslagerung: Thema Deutsche Bahn

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:22 Uhr.