Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » EdT-Auslagerung: Thema Deutsche Bahn
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2024, 11:14   #241
Itscha
 
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: an der Mosel
Beiträge: 4.220
Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Ich meine die ersten 3 waren Schweiz, Holland und Luxemburg...
Ich bin nach einigen leidigen Zwischenfällen kein großer Fan der Deutschen Bahn. Hier muss ich aber mal feststellen, dass es natürlich einfacher ist, bei einem Schienennetz von ca. 3,2 Tausend Kilometern (oder gar Luxemburg mit 288 km) die Züge pünktlich hinzukriegen, als bei 33 Tausend Kilometern.
Was nicht heißen soll, das hier nicht Luft nach oben wäre.
__________________
Gruß,
Itscha

"Sowas kommt von sowas!" (Stan Laurel) http://www.moselpixx.de
Itscha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.04.2024, 15:40   #242
felix181
 
 
Registriert seit: 13.02.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 2.710
Zitat:
Zitat von Itscha Beitrag anzeigen
Ich bin nach einigen leidigen Zwischenfällen kein großer Fan der Deutschen Bahn. Hier muss ich aber mal feststellen, dass es natürlich einfacher ist, bei einem Schienennetz von ca. 3,2 Tausend Kilometern (oder gar Luxemburg mit 288 km) die Züge pünktlich hinzukriegen, als bei 33 Tausend Kilometern.
Was nicht heißen soll, das hier nicht Luft nach oben wäre.
Da hast Du sicher Recht - sind halt alles unglückliche Umstände.
Ich wollte aber eigentlich nicht die Gewinner loben (jeder der schon einmal in der Schweiz mit der Bahn gefahren ist weiss das eh), sondern eher einwerfen, dass es offenbar auch mit der Deutschen Bahn, trotz aller widriger Umstände bergauf geht.
Sollte also eher ein positiver Input sein, dass man in Europa nicht mehr Schlusslicht ist.
__________________
--------------
Servus Felix
felix181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2024, 16:06   #243
Rodi13
 
 
Registriert seit: 18.10.2019
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Da hat sich Deutschland 2023 verbessert und Slowenien überholt. Der letzte Platz ist also nunmehr Geschichte...

naja, sehr relativ................
Laut Zugfinder-Analyse liegen die schlechten slowenischen Zahlen höchstwahrscheinlich an den verstärkten Grenzkontrollen zu Kroatien.
https://www.travelnews.ch/on-the-mov...nz-europa.html
Rodi13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2024, 16:31   #244
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.633
Zitat:
Zitat von Itscha Beitrag anzeigen
Hier muss ich aber mal feststellen, dass es natürlich einfacher ist, bei einem Schienennetz von ca. 3,2 Tausend Kilometern (oder gar Luxemburg mit 288 km) die Züge pünktlich hinzukriegen, als bei 33 Tausend Kilometern.
Zumindest in Luxemburg spart man sich den ganzen überbordenden Verwaltungsaufwand rund um den Ticketverkauf und man hat den Nahverkehr kurzerhand kostenfrei gemacht. Da bleibt mehr für die Infrastruktur.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kosten...kehr#Luxemburg
Aus eigener Erfahrung, dort funktioniert es bestens, das System wird angenommen und der Straßenverkehr ist sehr deutlich zurückgegangen (so spart man bei der Instandhaltung der Straßeninfrastruktur)
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....

Geändert von Porty (17.04.2024 um 16:33 Uhr)
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2024, 17:11   #245
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.688
Moin, moin,

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Zumindest in Luxemburg spart man sich den ganzen überbordenden Verwaltungsaufwand rund um den Ticketverkauf und man hat den Nahverkehr kurzerhand kostenfrei gemacht. Da bleibt mehr für die Infrastruktur.
welch naive Annahme, dass ein kostenfreier Nahverkehr "den ganzen überbordenden Verwaltungsaufwand" einspart. Allein der VDV (Verein deutscher Verkehrsunternehmen) zählt aktuell 602 Mitglieder. Willst Du die enteignen, ihnen das eigene unternehmerische Handeln aus der Hand nehmen oder ihnen vorschreiben, was sie verdienen können / dürfen?

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Aus eigener Erfahrung, dort funktioniert es bestens, das System wird angenommen und der Straßenverkehr ist sehr deutlich zurückgegangen (so spart man bei der Instandhaltung der Straßeninfrastruktur)
Wenn man mal die Verkehrsleistungen aus 2019 (Vor-Corona-Zeit) zwischen Deutschland und Luxemburg vergleicht, dann liegen die Faktoren bei den Personenkilometern im Schienenverkehr bei rund 200, bei den Personen bei rund 35 und bei der Streckenlänge im Netz bei gut 130.

Ganz so eklatant sind die Faktoren für die Schweiz und die Niederlande nicht, aber dennoch sind da Dimensionen dazwischen. Die Komplexität von Netzen wächst nicht linear, sondern überproportional mit der Netzgröße. Daher: eine aufgeblasene Mücke ist kein Elefant!


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.04.2024, 18:16   #246
felix181
 
 
Registriert seit: 13.02.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 2.710
Zitat:
Zitat von Dat Ei Beitrag anzeigen
Die Komplexität von Netzen wächst nicht linear, sondern überproportional mit der Netzgröße. Daher: eine aufgeblasene Mücke ist kein Elefant!
Gilt das auch für Länder wie z.B.: Frankreich, oder kommen da andere Faktoren zum Tragen?
__________________
--------------
Servus Felix
felix181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2024, 18:28   #247
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.688
Moin, moin,

Frankreich hat einige Besonderheiten, die den Betrieb vereinfachen. Zu nennen wären da die deutlich einfachere Topologie und zum anderen ein sehr zentralistischer Ansatz - an erster Stelle steht Paris und danach kommt lange Zeit nichts. Deutschland mit seinen vielen Oberzentren und der Zersiedlung steht da vor ganz anderen Herausforderungen.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2024, 19:31   #248
felix181
 
 
Registriert seit: 13.02.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 2.710
Zitat:
Zitat von Dat Ei Beitrag anzeigen
Frankreich hat einige Besonderheiten, die den Betrieb vereinfachen. Zu nennen wären da die deutlich einfachere Topologie und zum anderen ein sehr zentralistischer Ansatz - an erster Stelle steht Paris und danach kommt lange Zeit nichts. Deutschland mit seinen vielen Oberzentren und der Zersiedlung steht da vor ganz anderen Herausforderungen.
Das scheint ja wirklich ein riesiges Pech zu sein - offenbar hat Deutschland wirklich alle nur denkmöglichen Widrigkeiten ausgefasst
Vielleicht sollte die Bahn dieses Pech etwas offensiver kommunizieren um etwas mehr Verständnis in der eigenen Bevölkerung zu erreichen
__________________
--------------
Servus Felix
felix181 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2024, 23:32   #249
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.633
Zitat:
Zitat von Dat Ei Beitrag anzeigen
Moin, moin,

Die Komplexität von Netzen wächst nicht linear, sondern überproportional mit der Netzgröße. Daher: eine aufgeblasene Mücke ist kein Elefant!

Dat Ei

das heißt also, das der Verwaltungsaufwand in Deutschland exponentiell höher ist? Damit doch auch das Einsparungspotential?
Übrigens, auf Frankreich besteht nicht nur aus Flachland, gerade Südfrankreich ist ziemlich uneben........
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2024, 08:51   #250
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.688
Moin, moin,

Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Das scheint ja wirklich ein riesiges Pech zu sein - offenbar hat Deutschland wirklich alle nur denkmöglichen Widrigkeiten ausgefasst
als Pech würde ich das nicht bezeichnen wollen, aber es sind andere Probleme, Komplexitäten und Herausforderungen in anderen Dimensionen. Ein anderer Zahlenvergleich: in Frankreich gibt es ~3050 Bahnhöfe, in Deutschland ~5.400 und dabei hat Frankreich über 50% mehr Fläche.

Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte die Bahn dieses Pech etwas offensiver kommunizieren um etwas mehr Verständnis in der eigenen Bevölkerung zu erreichen
Dieses Verständnis fehlt ja selbst in der Politik - seit Jahrzehnten, und es ist in den letzten Jahren nicht besser geworden. Wenn man sich die ad-hoc-Maßnahmen und die darauf fußenden Erwartungshaltungen anschaut, kann man nur den Kopf schütteln.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » EdT-Auslagerung: Thema Deutsche Bahn

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.