SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Nach der Aufnahme » Hardware Rat
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2020, 16:43   #1
BamBaam
 
 
Registriert seit: 07.05.2018
Ort: Landkreis Gifhorn
Beiträge: 6
Hardware Rat

Hallo in die Runde,

Entwicklung und Bearbeitung erledige ich derzeit mit Affinity und PS Express auf dem Ipad 7 sowie unter Windows mit Luminar 4. Der Laptop hat nicht den besten Monitor. Seit einer Kalibrierung mit dem Spyder geht es einigermaßen.

Gerne würde ich meine Hardware Updaten. Da ich nicht alle Bilder bearbeite und auch kein Stacking und keine Stapelverarbeitung mache, benötige ich nicht die Top-Performance.

Derzeit habe ich folgende Überlegungen, auch in meiner derzeitigen Reihenfolge

Ipad Air 4 - Derzeit mein Favorit mit 64GB (komme derzeit auch ohne Probleme mit den 32 GB des Ipad 7 aus)

Ipad Pro 2020 (11" 128GB) - Hier zweifel ob ich den Aufpreis von 200€ im Gegensatz zum Air wirklich benötige.

Macbook Air- Hier kann ich auch mein Luminar, welches ich noch auf meinem Windows PC hab, nutzen.


Da ich aber noch nicht so die Apple - Erfahrung habe, möchte ich mich vorher doch bei den "Experten" erkundigen.

Ich hoffe ihr könnt mir gute Ratschläge geben. Gerne auch in eine andere Richtung bis 1000€

Vielen Dank im voraus
BamBaam ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.10.2020, 17:20   #2
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 15.626
Bildbearbeitung auf 11"?
Ist das korrekt, was ich da gelesen habe.
Und es soll eine Mobile Lösung sein?

Für mich macht hier z. B. ein ASUS ZenBook mehr Sinn mit 14-15,6", und die gibt es auch mit Deiner Preisangabe.

Ein MacBook Pro ist wenn die auf Apple umsteigen möchtest sicher zu empfehlen, sprengt aber Deinen Kostenrahmen bei weitem.
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar

Geändert von Ditmar (14.10.2020 um 17:29 Uhr)
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2020, 17:24   #3
BamBaam

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 07.05.2018
Ort: Landkreis Gifhorn
Beiträge: 6
Bei 12,8 wäre ich über den 1000€.
Unser 2 Kind kann jede Minute kommen.
Da geht nicht mehr. Und möchte eine Mobile Lösung
BamBaam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2020, 17:30   #4
HaPeKa
 
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Bern
Beiträge: 2.791
Das geht, hab mir mal 2h Zeit für dieses Video von Mark Galer genommen und gestaunt:

Lightroom CC (Mobile): 2-hour post-processing Masterclass

Kommt immer darauf an, wofür man die Fotos braucht.

Hardwaremässig würde ich, wenn's unbedingt mobile sein muss, auf einen möglichst grossen Bildschirm gehen, also auf den iPad Pro mit 12.9" Display, aber ein iPad Air geht natürlich auch. Mir wäre noch eine USB-C Schnittstelle wichtig, damit ich die Bilder von der Kamera mit einem einfachen Kabel übertragen könnte. USB-C hat mittlerweile auch das neue iPad Air ...
HaPeKa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2020, 18:55   #5
MonsieurCB
 
 
Registriert seit: 25.02.2012
Ort: Endingen am Kaiserstuhl
Beiträge: 457
MUSS es unbedingt mobil sein? Warum?

Für 1000,- € bekommst du einen gebrauchten, revidierten 27-Zöller iMac mit Garantie ..
.. dann bist du in einer völlig anderen Liga - glaub mir: Ich habe mich selbst jahrelang
mit der Fotobearbeitung auf einem MacPro-Book (13-Zöller) rumgequält ...

Egal wie's ausgeht - ich drück dir die Daumen!
MonsieurCB ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.10.2020, 19:11   #6
BamBaam

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 07.05.2018
Ort: Landkreis Gifhorn
Beiträge: 6
Mein Büro ist nun das 2te Kinderzimmer. Für einen iMac fehlt mir der Platz.
BamBaam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2020, 20:12   #7
rolandk989
 
 
Registriert seit: 28.12.2019
Beiträge: 55
Hallo!

Zitat:
Zitat von BamBaam Beitrag anzeigen
Derzeit habe ich folgende Überlegungen, auch in meiner derzeitigen Reihenfolge
Da ich aber noch nicht so die Apple - Erfahrung habe, möchte ich mich vorher doch bei den "Experten" erkundigen.
Hört sich eher danach an, als dass dein Thread den falschen Titel trägt.
Du hast eigentlich schon entschieden und suchst nun Argumente, die deine Entscheidung untermauern.

Wer sich in die Apple-Welt begibt, muss wissen was er tut. Sparen kann man dort nicht!

Ich fahre seit Jahren gut mit dem Ankauf von Ex-Highend-Workstations von Lenovo oder Fujitsu. Die gibt es als Leasingrückläufer für extrem wenig Geld. Meine jetzige hat knapp 300€ gekostet und kam mit 32GB Ram und 2 8-Kern-CPUs, die unter PS und C1 so richtig Dampf haben. Upgrade war dann nur noch eine GTX1060 für Videorendering. Die Workstation war 3 Jahre alt, als ich sie gekauft habe und kostete nicht mal 1/10 des ehemaligen Listenpreises.

Von Lenovo gibt es ebenfalls Mobile Workstations mit 14/15,6 und 17" (jeweils FHD/2,5K/4K-Display) je nach Herstellungszeitraum. Diese liegen je nach Alter und Ausstattung bei ca. 500-1000€. Einfach mal schauen, was der Markt so hergibt.
Die Teile heissen dann ThinkPad W. und eignen sich hervorragend zur Bildbearbeitung.

Nur so ein kleiner Tipp am Rande.

Meine Erfahrungen mit Apple endeten 1999 mit einem Quadra 950AV und starteten erst dieses Jahr wieder mit 70 iPads . Beides keine guten Erfahrungen.

LG
Roland
rolandk989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2020, 18:49   #8
peter2tria
Chefheizer
 
 
Registriert seit: 30.03.2015
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 3.103
Ich habe mir vor 2 Monaten ein Lenovo Yoga Slim 7 mit dem AMD 4700U, 16GB Ram, USB 3.2 und einer schnellen 1TB SSD (PCIe 4x) für ~ 960€ gekauft.
Einer der Gründe war der 14" Monitor hat 100% sRGB Farbraumabdeckung, macht aber nur 300nits - also nicht für eine Bearbeitung in der Sonne geeignet.

Das Teil ist wahnsinnig klein - das Display passt so eben in den Deckel und es ist an der dicksten Stelle zusammengeklappt ca. 19mm dick.
Der Lüfter läuft schon wenn ich YouTube ansehe, aber meist hört man den nur, wenn wirklich kein sonstiges Geräusch im Raum ist.
Am lautesten habe ich den Lüfter bekommen, wenn ich Topaz DeNoice oder Sharpen als Stapel mit 20-30 Fotos laufen lasse - dann hört man den Lüfter deutlich, aber die Tonfarbe ist eher dumpf und stört wirklich nicht.
C1 und Topaz läuft für meine Ansprüche sehr gut, auch wenn keine externe Grafikkarte verbaut ist - klar gibt es schnellere Teile.

Ich habe sogar eine 2. SSD M.2 mit 2TB (42mm Länge passt rein) nachgerüstet - dann ist man bei knapp 1200€ für das System.

Einen Nachteil hat es: es hat nur einen MiniSD Kartenleser eingebaut - schlecht für das Einlesen von der Karte braucht man einen externen SD-Karten-Leser.

Will man ein Teil mit der gleichen Farbraumabdeckung und 400-500nits Helligkeit kommt man bei der Ausstattung nicht mehr unter 1000€ - vielleicht mit einem Huawei-Teil
__________________
So long
Peter
peter2tria ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 00:33   #9
rudluc
 
 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.881
Ich habe ein iPad Pro 11 von 2018 und würde es mir immer wieder kaufen. Es ist einfach ein tolles Gerät in jeglicher Beziehung. Rasend schnell, unverwüstlich, flexibel, leicht lautlos und kalt.
Natürlich ist es sehr teuer, aber wenn man es mit anderen Tablets vergleicht, bietet es in jedem Bereich die beste Leistung.
Auch ist es toll, um es in einer gemütlichen Runde herumzureichen und Fotos zu zeigen oder auch einfach nur auf dem Schoß, wenn man auf dem Sofa liegt. Affinity Photo ist eine hervorragende Bildbearbeitung, aber eigentlich auch Apple Fotos zur Bildverwaltung.
Du hast ja schon Erfahrungen mit einem iPad, dann brauche ich dir nichts weiter zu erzählen.

Du willst wegen dem Preisunterschied von 200€ einen Vergleich zwischen dem frisch erschienenen iPad Air mit 64GB und dem iPad Pro 128GB von vor einem halben Jahr? Äußerlich sind sie ja in der Tat kaum zu unterscheiden.

Das iPad Air 4 hat nur auf einer Seite 2 Lautsprecher, das iPad Pro hat in allen 4 Ecken Lautsprecher (Hoch- und Tieftöner), die auch wirklich gut klingen und in jeder Ausrichtung eine rechts-links Stereowirkung haben.
Das Pro hat eine 120Hz Bildwiederholfrequenz, was beim Scrollen wegen der fehlenden Verzögerung so aussieht, als schiebst du ein Blatt Papier weiter. Das Air hat nur 60Hz, was nicht weiter schlimm ist, aber wenn du eine Textseite verschiebst, wird während des Schiebens der Text leicht unscharf bis das Bild wieder anhält.
Das Pro hat einen größeren Farbraum, aber ob man das wirklich sieht, weiß ich nicht, denn bereits das einfache iPad hat schon eine sehr gute Farbwiedergabe. Die Auflösung ist 264ppi bzw. 2388x1668 Pixel.
Das Pro hat zwei optische Brennweiten, das Air nur eine.
Beide Geräte haben (glaube ich) auf Wunsch TrueTone, wo sich der Weißwert nach der Umgebung richtet. Kann man aber abschalten, wenn man das nicht will.
Beide Geräte nutzen den Pencil 2 und haben USB-C, wo du alle möglichen Geräte anschließen kannst.
Das Pro hat Face-ID und das Air hat einen Fingerabdruckscanner im Einschaltknopf.
Das Air hat den moderneren A14 Chip, das Pro den stärkeren A12Z Chip. Im Grunde sind aber beide gleich schnell.

Ich persönlich würde die 200€ mehr für das Pro ausgeben, auch wegen der 128GB. Man nutzt solche Geräte ja doch viele Jahre und spätestens in 2 Jahren relativiert sich die Mehrausgabe. Suche doch mal bei YouTube, da gibt es auch Videos, wo die beiden Geräte vergleichen werden.

P.S. Ein MacBook Air ist natürlich eine andere Sache. Du hast halt einen traditionellen Rechner mit ausgeklappter Tastatur (auch dann, wenn du sie nicht benötigst). Ich würde sagen, wenn du viel schreibst, bist du damit besser bedient. Andererseits, kannst du jede Bluetooth-Tastatur und jede Bluetooth-Maus schnell auch mit dem iPad koppeln, und dann kannst du auch damit schreiben wie mit einem Laptop. Mobiler bist du aber mit dem iPad.

Geändert von rudluc (17.10.2020 um 00:42 Uhr)
rudluc ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2020, 16:51   #10
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 08.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 11.576
Zitat:
Zitat von rolandk989 Beitrag anzeigen
Hallo!
...
Wer sich in die Apple-Welt begibt, muss wissen was er tut. Sparen kann man dort nicht!
...
LG
Roland
Wilde Behauptung - schon mal bedacht wie lange der Apple User seine Geräte im Durchschnitt nutzt -?

Egal, der Preis ist eine Sache die man einmal bezahlt, der Nutzen ist die andere Seite und wenn dieser den Ansprüchen dauerhaft genügt ?

M.E. ist ein massiver Unterscheide des iPad Pro zum Air der Stift.

Ich habe das Air weil ich eben 200-300 € gespart hae - ABER ich habe den ersten Stift, der eben nicht magnetisch ist und sich auch nicht in dieser POsition laden lässt !
Ich muss den Stift immer über die Ladebuchse des iPad stecken - da ist die neuere Variante mit induktiver Ladung deutlich besser !

Sorry ich habe gerade gelesen, dass ihr schon über das neue iPad Air diskutiert, wo auch die induktive Ladung funktioniert....dann zugreifen !
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Nach der Aufnahme » Hardware Rat

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:33 Uhr.