Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Nach der Aufnahme » Bildbearbeitung von Fotos der alpha 9
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2019, 07:11   #11
fbenzner
 
 
Registriert seit: 10.02.2008
Ort: Babenhausen
Beiträge: 523
Zitat:
Zitat von loewe60bb Beitrag anzeigen
Eine ziemlich gewagte Aussage!

Ich persönlich fotografiere nur in JPEG und hatte bis dato nur ein paar Fälle, wo ich mir die grösseren Reserven eines RAWs gewünscht hätte.
In den allermeisten Fällen reichen mir die Möglichkeiten meiner Software (ZONER Photo Studio) aus.
Dem kann ich zu 100% beipflichten, einschließlich der gelegentlichen Bearbeitung mit Zoner.
also: kein RAW - nur JPEG
kein Adobe irgendwas - Zoner
fbenzner ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.06.2019, 08:02   #12
bjoern_krueger

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Hamburg Bergedorf
Beiträge: 295
Moin!

Zitat:
Ich mache nur Raws und bearbeite die immer individuell. Das gehört für mich zum Hobby dazu.
Das war/ist bisher auch mein Konzept. Lieber die Reserven die man mit RAW hat verfügbar haben, als sich später ärgern.

Ich hab's nur neulich mal gehabt, da hatte ich versehentlich als Dateiformat in der Kamera RAW&JPG fine eingestellt. Und als ich zu Hause war, habe ich die Bilder schnell auf den PC übertragen, und hab mir die JPGs angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die so gut waren, dass praktisch gar keine Bearbeitung mehr erforderlich war. Das hatte ich so vorher noch nie gehabt.

Und bei den heutigen Speicherpreisen ist das auch kein Problem, 60€ für ne ordentliche Speicherkarte, da passen schon mal gut 10.000 Fotos drauf. Davon 2 Stück, und es sollte auch für den interessantesten Urlaub reichen.

Insofern werde ich wahrscheinlich für die anstehende Norwegen-Kreuzfahrt zum ersten Mal neben den RAWs auch die JPGs speichern.

Aber grundsätzlich finde ich auch, dass die individuelle Bearbeitung der RAWs mit zum Hobby gehört. Das ist ungefähr so wie "früher" das Warten auf die Postsendung mit den entwickelten Dias bzw. der spannende Moment, als man die Fotos aus dem Fotolabor abgeholt hat, und erwartungsvoll den Umschlag geöffnet hat.

Viele Grüße,

Björn
bjoern_krueger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 08:42   #13
HaPeKa
 
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Bern
Beiträge: 1.488
Zitat:
Zitat von bjoern_krueger Beitrag anzeigen
... hab mir die JPGs angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die so gut waren, dass praktisch gar keine Bearbeitung mehr erforderlich war. Das hatte ich so vorher noch nie gehabt.
Die Qualität der jpg ist beeindruckend, das stimmt, besonders bei guten Lichtverhältnissen. Sobald du aber nicht mehr ideale Lichtverhältnisse hast, bist du happy, dass du die Reserven aus den RAW Files kitzeln kannst
HaPeKa ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 08:47   #14
bjoern_krueger

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Hamburg Bergedorf
Beiträge: 295
Gute Lichtverhältnisse waren in der Tat gegeben.
Und klar, ich werde weiterhin auch RAW speichern, denn es gibt ja eigentlich keinen Grund, sich diese Option nicht offen zu halten. Wenn ich den Buckelwalsalto im Kasten habe, will ich schließlich alle Möglichkeiten haben ;o))
bjoern_krueger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 11:06   #15
dey
 
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Ilvese boi Mannem
Beiträge: 14.195
Zitat:
Zitat von bjoern_krueger Beitrag anzeigen
dass praktisch gar keine Bearbeitung mehr erforderlich war. Das hatte ich so vorher noch nie gehabt.
Wenn du das Wort praktisch weglässt wird ein Schuh draus.
Entweder du sichtest deine Bilder nach Bearbeitungspotential und dann kannst du auch gleich RAW nehmen oder eben nicht.
Schon die a65 hatte derart gute jpeg, dass eine Bearbeitung nicht zwingend notwendig war. Dazu hätte vor Ort aber jedes Motiv gleich sein müssen, damit die jpg-Einstellungen auch immer greifen und optimal sind. Dem ist nicht so. Also etwas weniger aggressive Settings und die jpg wieder gezielt aufbessern.
Und, wo sind wir? Bei RAW!
Zitat:
Zitat von bjoern_krueger Beitrag anzeigen
ich werde weiterhin auch RAW speichern, denn es gibt ja eigentlich keinen Grund, sich diese Option nicht offen zu halten. Wenn ich den Buckelwalsalto im Kasten habe, will ich schließlich alle Möglichkeiten haben ;o))
Was war noch deine Frage?
__________________
Zu dunkel? ... Ne, mein Stil Quelle: dieses Forum
Oo..
dey ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.06.2019, 11:48   #16
bjoern_krueger

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Hamburg Bergedorf
Beiträge: 295
Irgendwie war da gar keine konkrete Frage, sondern es war so eine Art Erfahrungsbericht in Bezug auf die Qualität der jpgs aus der A9
bjoern_krueger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Nach der Aufnahme » Bildbearbeitung von Fotos der alpha 9

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:27 Uhr.