SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Unschärfen bei der Sony DSC-HX60
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2019, 15:31   #11
Murkser

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 05.06.2019
Beiträge: 7
Vielen Dank für die Hinweise.

Das mit dem Hitzeflimmern klingt einleuchtend und erklärt somit wohl auch die Unschärfen.

Das RAW-Format kann meine Sony vermutlich gar nicht. Unter Qualität finde ich im Menü nur die Auswahlmöglichkeiten FINE und STD. Da fällt RAW schon mal flach, oder?

Das Sony-Handbuch ist nicht wirklich aussagekräftig, was die Bedienung der PASM-Modi angeht, und wie man ISO-Zeit und Blende einstellt, steht dort auch nicht.
Wo genau könnte ich das denn nachlesen? Gibt es da ein Tutorial von Sony?

Dass man bei Naturaufnahmen mit manuellen Einstellungen meist besser fährt leuchtet mir zwar auch ein, aber wenn ich nur ein Schriftstück abfotografieren will, dann muss das eine Kamera doch out-of-the-box können.

Bei meinen früheren Kameras war der Automatik-Modus besser als bei der Sony. Da wurde auf das Motiv scharf eingestellt, und das Foto sah dann in der Regel auch gut aus. In geschlossenen Räumen auf ein nahes Objekt zu fotografieren habe ich bis jetzt mit allen Kameras ohne Probleme hinbekommen, selbst mit analogen Kameras war das kein Problem. Warum das die Sony plötzlich so schlecht hinkriegt, verstehe ich nicht. Die Beleuchtung war OK, die Panasonic hatte da ja auch keine Probleme.

Wie müsste ich konkret vorgehen, wenn ich wieder ein Schriftstück als digitales Foto archivieren möchte? Das brauche ich nämlich öfters. Könnt Ihr mir da bitte nochmal einen Tipp geben, mit welchem Modus und welcher Einstellung ich da experimentieren könnte?
Murkser ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 07.06.2019, 15:43   #12
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 16.025
Zitat:
Zitat von Murkser Beitrag anzeigen
Das RAW-Format kann meine Sony vermutlich gar nicht. Unter Qualität finde ich im Menü nur die Auswahlmöglichkeiten FINE und STD. Da fällt RAW schon mal flach, oder?
Tatsächlich - die Kamera kann kein RAW ausgeben.


Zitat:
Zitat von Murkser Beitrag anzeigen
Warum das die Sony plötzlich so schlecht hinkriegt, verstehe ich nicht. Die Beleuchtung war OK, die Panasonic hatte da ja auch keine Probleme.
Das ist der Grund:
Zitat:
Zitat von aidualk Beitrag anzeigen
Bei der Nahaufnahme zeigt das Objektiv eine Dezentrierung.
Das ist schlicht ein nicht perfektes Exemplar - wobei ich selbst keinerlei Erfahrungen mit Kompaktkameras habe, ob das im Rahmen der Toleranz liegt oder nicht.
So ein extremer Zoombereich (24–720mm ) ist auch extrem schwer sauber zu korrigieren/bauen.


Zitat:
Zitat von Murkser Beitrag anzeigen
Wie müsste ich konkret vorgehen, wenn ich wieder ein Schriftstück als digitales Foto archivieren möchte? Das brauche ich nämlich öfters. Könnt Ihr mir da bitte nochmal einen Tipp geben, mit welchem Modus und welcher Einstellung ich da experimentieren könnte?
A-Modus - dann an einem Rädchen drehen, an dem man sieht, dass sich die Blende(-nzahl) ändert. Ich würde 5.6 vorschlagen, damit sollte die Dezentrierung ausgeglichen sein. Da die kleinere Blende dann weniger Licht durch lässt, der Hinweis darauf: Mehr Licht.

Keine Kamera ist im Vollautomatik-Modus so schlau zu wissen, was du fotografieren möchtest und wie dein Ergebnis aussehen soll. Es kann immer nur ein mittlerer Kompromiss als Ergebnis dabei heraus kommen. Und wenn die Kamera, bzw. das Objektiv nicht einwandfrei ist, kommen dann halt auch nur nicht einwandfreie Ergebnisse dabei heraus. Wobei man die Dezentrierung, in gewissen Rahmen, mit der Blende ausgleichen kann.
Du müsstest eigentlich auch bei einer Landschaftsaufnahme links Schwächen sehen können (?)
Ich würde die Kamera zurück geben bzw. umtauschen.

Geändert von aidualk (07.06.2019 um 16:01 Uhr)
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 16:45   #13
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.215
Zitat:
Zitat von Murkser Beitrag anzeigen

Wie müsste ich konkret vorgehen, wenn ich wieder ein Schriftstück als digitales Foto archivieren möchte? Das brauche ich nämlich öfters. Könnt Ihr mir da bitte nochmal einen Tipp geben, mit welchem Modus und welcher Einstellung ich da experimentieren könnte?
Dabei brauchst du vor allem eines - Licht! Freihand wird dir das nur bei gutem Tageslicht gelingen, wenn das ganze Dokument scharf abgebildet sein soll. Wenn du für die Schärfe über das ganze Bild die Blende schließt (kleiner Wert ergibt offene Blende, hoher Wert geschlossene Blende), dann geht das nicht freihand, da Belichtungszeit zu lang wird (auch bei ruhigem Auslösen und Verwendung des Stabilisators), länger als 1/20 s wird wacklig und damit unscharf. Ganz ehrlich, für diesen Zweck ist ein aktuelles Smartphone besser geeignet, da es aufgrund des Winzsensors bei genügend Licht praktisch den kompletten Bildbereich ausreichend scharf stellt, außerdem gibt es die Möglichkeit, das Bild als pdf-Datei zu speichern.

Bei mir tummelt sich die ganze Bandbreite von Kameras und Objektiven, wenn ich Dokumente scannen möchte und nicht zuhause bin, greife ich dan zum iPhone.
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"

Geändert von guenter_w (07.06.2019 um 16:48 Uhr)
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 17:57   #14
Murkser

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 05.06.2019
Beiträge: 7
aidualk, danke für den Tipp mit Modus A. Das hat funktioniert!

Zuerst habe ich mit der überlegenen Automatik nochmal einen Versuch gemacht (bislang hatte ich immer die intelligente Automatik). Aber die Unschärfe ist auch dort geblieben:


Bild in der Galerie

Dann der Test mit Modus A, Blende 5.6:


Bild in der Galerie

Sieht viel besser aus!

Das Smartphone als Alternative habe ich mir auch schon überlegt. Sollte ich glatt mal versuchen.

Dass meine Kamera einen Fehler hat wäre natürlich ärgerlich. Da ich die Kamera schon seit Anfang Januar besitze, kann ich sie an Amazon nicht mehr zurückschicken. Ich müsste mich in diesem Fall direkt an Sony wenden und die Reklamation melden, richtig?

Als ich meine Winterfotos gemacht habe, war es übrigens ziemlich kalt, so an die -10 Grad. Kann das dem Objektiv geschadet haben?

Ich habe heute nochmal einige Testfotos gemacht, diesmal mit der überlegenen Automatik. Mir fallen auf den Außenaufnahmen eigentlich keine Unschärfen auf der linken Seite auf.

Mal noch so eine dumme Frage: Habe ich in der Praxis einen signifikanten Vorteil, wenn ich mit der überlegenen Automatik fotografiere anstatt mit der intelligenten?
Die Dateien werden größer, das habe ich schon mal festgestellt. Und Naturaufnahmen auf Galerie-Größe runterskalieren funktioniert auch nicht mehr wirklich. Ich habe das mal mit einen Bild versucht, aber wenn das unter 1 GB groß sein soll, dann sieht es total bescheiden und unscharf aus. Die Fotos mit der intelligenten Automatik konnte ich auf unter 1 GB skalieren, und es sah noch ziemlich scharf aus. Die Naturaufnahme mit der überlegenen Automatik dagegen muss ich so stark verkleinern, um sie unter 1 GB zu bringen, dass das Bild dadurch wertlos wird.

Aber abgesehen davon sehen die Fotos mit der überlegenen Automatik wirklich sehr gut aus, jedenfalls an meinem Monitor. Den Unterschied zur intelligenten Automatik wird man vermutlich erst dann feststellen, wenn man sich die Fotos an einem großen TV ansieht.
Murkser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 18:15   #15
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.215
Ob überlegene oder intelligente Automatik ist egal, dass das erste Bild unscharf am linken Rand ist, hat mit Dezentrierung nix zu tun, da ist die Blende maximal offen und die Schärfentiefe natürlich geringer (Wobei noch dazu kommt, dass Objektive bei Offenblende gerne einen Schärfeabfall zum Bildrand hin haben, ohne dass sie außerhalb der Spezifikation liegen. Das lässt sich durch Schließen der Blende (größerer Wert) kompensieren, wie man an Bild 2 sieht. Dunkel und nicht gut lesbar sind beide Bilder, was an der Automatik liegt, die belichtet nämlich auf den Normalgrauwert. Mach noch mal die Probe, stelle im A-Modus den ISO-Wert auf 500 oder gar 800 und die Blende auf 5,6 oder 7, benutze die Belichtungskorrektur zu Probe mit +1/3 bei vergleichbarer Beleuchtung. Das Ergebnis wird bestimmt besser!

Zur Größenänderung: nix an der Kamera verstellen, benutze optimale Qualität und Größe, skalieren kannst du das Bild hinterher am PC, z.B. mit dem kostenlosen Programm FastStone ImageViewer, das sich auch gut zur Bilderverwaltung eignet.
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"

Geändert von guenter_w (07.06.2019 um 18:18 Uhr)
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 07.06.2019, 18:46   #16
lampenschirm
 
 
Registriert seit: 18.01.2013
Beiträge: 1.568
damit kannst so einiges anstellen

http://support.d-imaging.sony.co.jp/...s-home/win/de/


die Bedienungsanleitung

https://www.sony.de/electronics/supp...Z019036111.PDF

alles hier zu finden

https://www.sony.de/electronics/supp...c-hx60/manuals
__________________
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist

Geändert von lampenschirm (07.06.2019 um 18:52 Uhr)
lampenschirm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 20:29   #17
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 5.655
Zitat:
Zitat von Murkser Beitrag anzeigen

Wie müsste ich konkret vorgehen, wenn ich wieder ein Schriftstück als digitales Foto archivieren möchte? Das brauche ich nämlich öfters. Könnt Ihr mir da bitte nochmal einen Tipp geben, mit welchem Modus und welcher Einstellung ich da experimentieren könnte?

Als erste Massnahme muss die Kamera parallel zum Schriftstück ausgerichtet sein.
Das ist bei deinem Beispiel nicht der Fall und zumindest mit ein Grund für die ungleichmässige Schärfe.
Am besten gelingen Dokumentaufnahmen mit ca 50 bis 85mm kleinbildequivalenter Brennweite. Ob ein integrierter Blitz dabei hilfreich ist, musst du einfach testen.


Die Paramter Blende, Belichtungszeit und ISO (Lichtempfindlichkeit) stehen in direkter Beziehung zueinander. Da hift ein Grundkurs Fototechnik.

Ausgehend vom "Vorschlag" einer Automatik, kann man dann die Paramter nach Gusto und Erfordernis gegeneinander "verschieben".

Dabei ist bei dieser "Miniknipse" mehr als ISO 200 tunlichst zu vermeiden. Die Bildqualität leidet darüber dramatisch.

Die Belichtungszeit sollte bei Freihandaufnahmen nicht viel länger sein, als der Kehrwert der kleinbildäquivalenten Brennweite um Verwacklungen vorzubeugen oder nochmals deutlich kürzer, wenn sich bewegende Ziele fotografiert werden sollen. Da ist man bei 500mmm Brennweite ganz schnell bei 1/1000s oder noch kürzerer Belichtungszeit. Das erfordert dann viel Licht.
Die Blendenöffnung spielt bei der Miniknipse nur eine untergeordnete Rolle. Aber man sollte gerne eine halbe Blendenstufe von der jeweiligen und von der Brennweiteneinstellung abhängigen Offenblende abblenden um die Bildqualität zu optimieren.

Als Ausgangsbasis für die Parameter kann eine beliebige Automatik dienen.

Wenn dann die Automatik z.B. bei "50mm" mit ISO 400 Blende 5,6 und 1/200s fotografieren will, kann man gerne die Belichtungszeit auf die doppelte Zeit (1/100s) verlängern und die ISO auf die Hälfte( ISO 200) reduzieren, um damit mit den ISO in den "grünen Bereich" zu kommen.

Wenn man sich da einmal eingefuchst hat, will man irgendwann gar keine Automatik mehr.

Die Anschaffung und Nutzung eines Stativs ist gerade für Dämmerlicht und Landschaftsfotografie oft hilfreich.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 21:26   #18
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 3.215
Korrektur: Blitzen geht gar nicht bei einer Kompaktkamera auf die Entfernung! ISO 800 geht bei Dokumenten sehr gut, man benötigt ja nur sauberen Lesekontrast. Stativ ist praktisch Pflicht zursauberen Ausrichtung und Fokussierung.
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 09:38   #19
Murkser

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 05.06.2019
Beiträge: 7
Vielen Dank für die vielen Infos.
Dann werde ich mal mein Glück versuchen und das ausprobieren.
Murkser ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Unschärfen bei der Sony DSC-HX60

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:10 Uhr.