Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » E-Auto - alles andere als eine saubere Ökobilanz
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Gestern, 21:10   #531
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 1.571
@ subjektiv:


E- Motoren kann man nicht beliebig leicht bauen, bei den geforderten Leistungen fließen Ströme von einigen 100 A da braucht man dicke Drähte und für die nötigen Magnetfelder entsprechende Magnete. Das wiegt. Dazu drehen die Räder bei einen Auto nur mit etwa 1100 U/min bei 180 km/h, moderne, leichte Servomotoren dagegen gern 8-12 000 U/min, also braucht eh ein Untersetzungsgetriebe oder der Motor wird nochmal wesentlich schwerer, da das Drehmoment bestimmend für das Gewicht ist.
Es gibt weltweit bestimmt 50 Firmen die Servomotoren bauen, die Technik ist weitgehend ausentwickelt. Der Trend geht aktuell zu flüssigkeitsgekühlten Motoren, um mit höheren Strombelastungen der Wicklungen fahren zu können, aber das geht zu Lasten des Wirkungsgrades....
Wenn man wirklich leichte Motoren braucht, geht man zu Maxon in der Schweiz, die liefern die Motoren für die Marsrover. Die Firma ist aber leider kein Billiganbieter.....



Abgesehen davon, Du kennst den Gewichtsunterschied zwischen einen Motorrad- Rad und den Schlappen eines Autos.......
Bei einen Bus mit 30 t Gewicht sind Radnabenmotoren natürlich kein Problem, da für die Federung das Verhältnis aus gefederter und nicht gefederter Masse entscheidend ist
__________________
Grüße
Michael

ein Whisky ist gut, zwei Whisky zu viel, drei schon wieder zu wenig.....
Schottisches Sprichwort
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Gestern, 21:19   #532
Robert Auer
 
 
Registriert seit: 17.11.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 3.528
Aktuell im BR Fernsehen: "Kann das Elektroauto die Umwelt retten?"
Übrigens, ja ich weiß, dass der Bericht als tendenziell negativ umstritten ist!
__________________
robert uer

Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
(=> nur ~30km zur German Riviera )

Geändert von Robert Auer (Gestern um 21:23 Uhr)
Robert Auer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 21:37   #533
subjektiv
 
 
Registriert seit: 31.12.2010
Beiträge: 1.555
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
@ subjektiv:...
Das ist doch alles Allgemeinwissen. Eben deshalb hat der japanische Anbieter ja seinen absoluten Sonderstatus. Zumindest, wenn das alles stimmt, was man bisher darüber lesen konnte.

Getriebe dürfen natürlich auf keinen Fall rein. Sonst macht das ganze keinen Sinn. Es müssen schon die Motoren an die Anwendung angepasst sein. Bei E-Motoren gibt's da doch erheblich eher Möglichkeiten, als bei Verbrennern... Man darf halt nur nicht einfach nehmen, was irgendein Anbieter zufällig im Programm hat. Auch wenn die meisten Gefährte so in der Art entwickelt werden.

Und auf die Busse braucht man in dem Zusammenhang wirklich nicht eingehen. Da hast auf jeden Fall Recht. Das ist ja ein komplett anderes Kapitel. Für den Individualverkehr muss viel leichter gebaut werden.
(Nur sprachlich schmerzen die vielen "einen" statt "einem" schon immer extrem. Ich werf das Handtuch. Bringt ja ef nix, solange jeder alle Neuheiten ausblendet.
subjektiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 21:46   #534
Robert Auer
 
 
Registriert seit: 17.11.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 3.528
Und jetzt in ZDF-Sendung ZDFzoom mehr zum Thema!
Ein schöner Bericht, wie Auto-Deutschland untergeht. Da kommen bei mir Erinnerungen an den Untergang der deutschen Fotoindustrie hoch!
__________________
robert uer

Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
(=> nur ~30km zur German Riviera )

Geändert von Robert Auer (Gestern um 22:06 Uhr)
Robert Auer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 23:12   #535
Giovanni
 
 
Registriert seit: 20.10.2006
Beiträge: 3.751
Zitat:
Zitat von Robert Auer Beitrag anzeigen
Ein schöner Bericht, wie Auto-Deutschland untergeht.
Manchmal frag ich mich, ob die Deutschen so ein Drama brauchen. Wenn mal alles gut läuft, malt garantiert jemand ein bitteres Ende an die Wand oder versucht gleich mal eine mittlere Katastrophe hervorzurufen. Endzeitgruseln und Untergangsphantasien scheinen geiler zu sein als Zufriedenheit.
Giovanni ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » E-Auto - alles andere als eine saubere Ökobilanz

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:09 Uhr.