Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bilderrahmen » Milchstraße in Irland
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2019, 18:57   #1
kiwi05
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 7.673
Milchstraße in Irland

Nachdem ich unterwegs nichts aus RAW entwickelt habe, habe ich mich, unterdessen zu Hause, nochmal an die Milchstraße mit dem Altardolmen gesetzt und es aus RAW mit Lightroom bearbeitet.
Wie kommt es an? Was kann ich verbessern?


Bild in der Galerie
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.06.2019, 19:57   #2
Tafelspitz
 
 
Registriert seit: 26.11.2004
Ort: Region Basel (CH)
Beiträge: 3.250
Schau an, der Ire ist wieder daheim
Das ist aber mal ein super Milchstrassenbild, das du uns da mitgebracht hast, Peter! Zumindest nach meiner unmassgeblichen, laienhaften Betrachtungsweise.
Die Tiefe des Alls spürt man förmlich, wenn man seinen Blick über die Galaxien und Sterne schweifen lässt.
Auch den steinernen Blickfang im Vordergrund finde ich sehr gut gewählt.
Wenn ich etwas ändern dürfte, würde ich lediglich die Steine - insbesondere den vordersten - einen Mückensack abdunkeln. Sie ziehen meine Blicke etwas zu stark auf sich. Es ist absolut toll, dass sie da sind, aber sie sollten der Protagonistin, der Milchstrasse, etwas weniger die Show stehlen.
__________________
Liebe Grüsse
Dominik
∞ ∞ Infinite Landscapes ∞ ∞
We live in a society exquisitely dependent on science and technology, in which hardly anyone knows anything about science and technology. - Carl Sagan
Tafelspitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 20:08   #3
TONI_B
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 10.223
Ja, schaut gut aus!

Vielleicht noch ein wenig an der Farbbalance spielen, denn für meinen Geschmack ist etwas zu viel Grün vorhanden.

Eventuell so:

Bild in der Galerie

Grün kommt im Universum nicht so häufig vor. Da überwiegen eher die Rot-Töne (z.: H-Alpha).
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 20:10   #4
Harry Hirsch
 
 
Registriert seit: 24.08.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.001
Zitat:
Zitat von kiwi05 Beitrag anzeigen
...schnippel...
Wie kommt es an? Was kann ich verbessern?
Bei mir sehr gut, ich wäre stolz auf so eine astronomische Aufnahme!

Verbessern? Das werde ich mir anmaßen?!Das wäre ja ungefähr so, als ob mich Dirk Nowitzki nach Tipps zum Baskettball fragt.

Sehe nur ich das Gesicht in der Mitte des Steins?
__________________
Grüße Joachim
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dreieckige Räder haben gegenüber viereckigen den Vorteil, pro Umdrehung einmal weniger zu holpern.
Harry Hirsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 20:16   #5
CB450
 
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: OBB
Beiträge: 4.932
Hallo Peter,
das ist ein klasse Milchstrassenbild. Den Stein vorne würde ich auch etwas abdunkeln und ich bin auch bei Toni was die Grüntöne betrifft.
Es gefällt mir aber auch so wie es ist.
__________________
Schöne Grüsse,
Peter

Instagram
CB450 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.06.2019, 20:18   #6
kiwi05

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 7.673
Kaum habe ich Dominiks Anregung, die ich teile, umgesetzt,


Bild in der Galerie

tauchen schon weitere Vorschläge auf.
Danke Toni für deinen Vorschlag. Bei der Farbgebung tappe ich völlig im Dunkeln (das passt ja ) und freue mich über solche fundierten Hinweise.
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 20:48   #7
TONI_B
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 10.223
So lange es nicht um wissenschaftlich verwertbare Daten, sondern um "pretty pictures" geht, hat man viele Freiheiten bei der Farbgebung. Da kann man durchaus nach Geschmack vorgehen. Es gibt aber auch Möglichkeiten die "realen" Farben zu berücksichtigen, in dem man beispielsweise die Farben bekannter Sterne nimmt und daraus eine "richtige" Farbabstimmung durchführt. Zum Glück gibt es Programme dafür und man muss nicht unbedingt selber die einzelnen Sterne raussuchen und kalibrieren. So ein Ergebnis muss dann aber nicht unbedingt unserem Geschmack entsprechen, aber es gibt zumindest die Richtung vor wie es farbneutral sein könnte. Daher kam mein Vorschlag.
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 21:02   #8
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.994
So, jetzt bin ich extra für diesen thread vom Fernseher weg hoch an meinen Bildrechner gegangen.
Unabhängig von dem etwas zu viel grün im Ausgangsbild, muss ich sagen, mir gefallen die bunten 'Rauschflecken' nicht. Es wirkt 'grob' - Um besser zu verstehen was ich meine, vielleicht mal mit diesem Bild vergleichen.
Ich weiß nicht genau wo die her kommen, vermute aber vielleicht von einer Unterbelichtung und hochziehen (?).
Ich entwickle meine Bilder ganz normal im ACR, und schiebe dabei den Luminanzregler auf 25-30. Andere Konverter kenne ich nicht aus der Praxis, da sollte es aber ähnlich gehen. Meistens belichte ich meine Bilder so hell, dass ich sie sogar dann noch abdunkeln muss (im Himmel - der untere Bereich ist oft dennoch sehr dunkel).
Wie sieht denn das Original aus? Das Histogramm in meinem Beispiel hat schon ohne Entwicklung im linken drittel, bis kurz vor der Mitte, eine sehr gute Höhe und Breite, die bis nach rechts langsam ausläuft.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 21:34   #9
TONI_B
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 10.223
Ja, diese Rauschflecken sind mir auch aufgefallen und zwar bei der Zerlegung des Farbbildes in die R-, G- und B-Komponente des Bildes (das ist für den Farbabgleich in PixInsight) notwendig. Ich dachte, es sind Bearbeitungsartefakte durch zu starkes Entrauschen.

Oli hat auf jeden Fall recht: lieber zu lang als zu kurz zu belichten! Das Histogramm sollte den höchsten Buckel (=Himmelshintergrund) bei ca. 15-20% haben.
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 21:56   #10
kiwi05

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 7.673
Bei soviel Engagement habe ich den Rechner dann auch nochmal hochgefahren.
Also ich habe definitiv zu knapp belichtet. Das RAW Histogramm ist eigentlich nur in den ersten 10% der linken Seite zu finden, d.h. ich musste die Belichtung 2,5 Blendenstufen anheben um die gezeigte Helligkeit zu erreichen.
Für solch eine markante Unterbelichtung ist das Ergebnis ja dann geradezu erstaunlich.
Better next time.
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bilderrahmen » Milchstraße in Irland

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:44 Uhr.