SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » A7III vs A9
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.2019, 11:57   #1
bonefish
 
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 356
A7III vs A9

Hallo,

mich interessiert ernsthaft die A9. Z.Z. habe ich die A7III. Meine Frage ist: Der Dynamikumfang der A7III soll lt. techn. Daten besser sein als der von der A9. Ist das significant oder zu vernachlässigen? Ist das auf den Fotos erkennbar oder sind's nur techn. Daten.

Grüße vom bonefish
bonefish ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.05.2019, 19:12   #2
stmgeist
 
 
Registriert seit: 23.11.2018
Beiträge: 77
Der Dynamikumfang bei der A7III ist mehr als eine Stufe besser (ca. 1,4 ev.). Das ist schon mehr als significant. Bei dem fertigen Bild sieht man den Unterschied natürlich nicht, wenn es vernünftig belichtet ist. Aber alleine bei der Aufnahme wird sich der Unterschied bei der Dynamik schon bemerkbar machen, weil man weniger mit der Belichtungskorrektur arbeiten muss um ein Ausbrennen der Höhen und Absaufen der Tiefen zu verhindern. Bei der RAW-Bearbeitung wird man weniger an den Reglern schieben müssen und die RAWs werden trotzdem mehr Potential für die Entwicklung haben. Ich finde dass ein Unterschied von 1,4 ev. bei der Dynamik schon ziemlich viel sind. Der A7III dürfte es bei der Aufnahme einfach viel leichter fallen Höhen und Tiefen zu erfassen.


Dazu kommt noch, dass die A7III im Vergleich zum Vorgänger nur noch einen sehr dünnen Tiefpassfilter bekommen hat und daher die Bilder detailreicher und schärfer wirken dürften. Die A9 hat leider einen ziemlich fetten/ dicken Tiefpassfilter bekommen, der weniger Details durchlässt. Bei der Bildqualität sehe ich eindeutig die a7III vorne, besser ist nur die A7RIII, die gar keinen Tiefpassfilter hat. Die A9 sehe ich nur bei der AF-Geschwindigkeit und bei der Auslesegeschwindigkeit des Sensors (Banding/ Roling Shutter) vorne. Allerdings ist der AF-C der A7III alles andere als langsam und man sollte sich gut überlegen, ob man den superschnellen Sport-AF der A9 überhaupt benötigt und man dafür bereit ist, soviel Dynamik aufzugeben und einen recht dicken Tiefpassfilter zu akzeptieren. Vom Preisunterschied mal ganz abgesehen.

Geändert von stmgeist (12.05.2019 um 19:18 Uhr)
stmgeist ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 19:19   #3
bonefish

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 356
Hallo stmgeist,
danke für Deine Ausführungen.
... man sollte sich gut überlegen, ob man den superschnellen Sport-AF der A9 überhaupt benötigt und man dafür bereit ist, soviel Dynamik aufzugeben und einen recht dicken Tiefpassfilter zu akzeptieren.
Genau das waren auch meine Gedanken, bin mir aber noch nicht sicher genug für eine Entscheidung.

Grüße vom bonefish
bonefish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 19:24   #4
stmgeist
 
 
Registriert seit: 23.11.2018
Beiträge: 77
Zitat:
Zitat von bonefish Beitrag anzeigen
Hallo stmgeist,
danke für Deine Ausführungen.
... man sollte sich gut überlegen, ob man den superschnellen Sport-AF der A9 überhaupt benötigt und man dafür bereit ist, soviel Dynamik aufzugeben und einen recht dicken Tiefpassfilter zu akzeptieren.
Genau das waren auch meine Gedanken, bin mir aber noch nicht sicher genug für eine Entscheidung.

Grüße vom bonefish
Dynamik und der dicke Tiefpassfilter sind m.M nach die Schwachpunkte der a9. Ich denke, dass die a9II gerade bei diesen Punkten verbessert sein wird. Die ca. 13,3 ev. Dynamik der A9 wären mir persönlich für zu wenig. Kommt aber auch drauf an, was man fotografiert.
stmgeist ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2019, 14:21   #5
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 16.524
Zitat:
Zitat von stmgeist Beitrag anzeigen
Dynamik und der dicke Tiefpassfilter sind m.M nach die Schwachpunkte der a9.
Die etwas schwächere Dynamik wird dem Sensor, der kompromisslos auf Geschwindigkeit optimiert ist, geschuldet sein, und der dicke AA-Filter kommt, wie schon beschrieben, der Zielgruppe entgegen.

Von daher sehe ich da keine wirklichen Schwachpunkte. Dass es z.B. für Landschafter besser geeignetere Kameras gibt, ist klar. Dann kauft man halt keine A9. Sie ist nun mal ein Spezialist, genauso wie z.B. eine A7S(II).
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.05.2019, 16:09   #6
davidmathar
 
 
Registriert seit: 02.12.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.222
Ich hatte die A9 eine Zeit lang parallel zur A7riii. Ich habe dann doch meist zur A7riii gegriffen, da mir die Bilder aus der A9 im Vergleich einfach etwas unbrilliant, also weniger scharf erschienen aufgrund des recht dicken AA Filters. Daher ging sie dann auch wieder, da der AF zwar wirklich genial ist, ich ihn aber nicht oft benötige.

Nun mit der A7iii als quasi Kamera für den Alltag habe ich den Zwang zur R zu greifen nicht mehr. Der sehr dünne AA Filter macht tatsächlich sichtbar etwas aus. Die Dynamik kommt noch hinzu. Das fand ich aber für alles außer Landschaft nicht so relevant.
davidmathar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2019, 16:14   #7
bjoern_krueger
 
 
Registriert seit: 21.09.2018
Ort: Hamburg Bergedorf
Beiträge: 366
Kurze Zwischenfrage:
Hat die A9 einen Augen-AF für Tiere??
Auf einer Sony-Seite, wo der Augen-AF für Tiere beschrieben ist, habe ich in einer Fußnote eine sehr merkwürdige Information gefunden.
Demnach steht der Tieraugen-AF bei der A9 erst ab Firmware 6.0 (!!) zur Verfügung. Was ist das denn? Wir sind doch gerade ersta bei 5.01, und dort steht was von 6.0?

Jemand ne Idee, was dahinter stecken könnte?
bjoern_krueger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 11:54   #8
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 5.311
Zitat:
Zitat von stmgeist Beitrag anzeigen
Dynamik und der dicke Tiefpassfilter sind m.M nach die Schwachpunkte der a9.
Das interessiert mich in der Praxis herzlich wenig. Ich konnte bis jetzt alles mit der A9 machen was ich wollte. Vieles ist mit einer A7III nicht möglich. Mit der A9 hatte ich noch nie Banding bei Kunstlicht und dem elektronischen Verschluss. Ebenso gibt es kein Rolling shutter Problem. Genau DAS sind die grossen Vorteile der A9. Wer das nicht braucht kann für den Preis auch zwei A7III kaufen.

Für Landschaft nehme ich die A7RII.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 12:50   #9
davidmathar
 
 
Registriert seit: 02.12.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.222
Hängt banding bei Kunstlicht nicht von der Belichtungszeit ab?
davidmathar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2019, 20:35   #10
Bru_Nello
 
 
Registriert seit: 19.11.2014
Ort: Rhein- Nahe
Beiträge: 242
Zitat:
Zitat von stmgeist Beitrag anzeigen
Dazu kommt noch, dass die A7III im Vergleich zum Vorgänger nur noch einen sehr dünnen Tiefpassfilter bekommen hat und daher die Bilder detailreicher und schärfer wirken dürften. Die A9 hat leider einen ziemlich fetten/ dicken Tiefpassfilter bekommen, der weniger Details durchlässt. Bei der Bildqualität sehe ich eindeutig die a7III vorne, besser ist nur die A7RIII, die gar keinen Tiefpassfilter hat.
Ggf. ist auch die 7rII in der BQ noch ne Ecke besser allerdings vom AF und der Geschwindigkeit leider bescheidener hier geht es aber um die schnellen Kameras, o. K.....

Geändert von Bru_Nello (12.05.2019 um 20:41 Uhr)
Bru_Nello ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » A7III vs A9

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.