Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, ILME, NEX) » Was Leichtes in Richtung 16-35
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2024, 10:48   #11
wus
 
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: München
Beiträge: 8.024
Seit ich davon gelesen habe träume ich vom Canon RF 10-20mm F4 L IS STM. Es ist klein und leicht, wie gut es ist sehe ich noch nicht klar. Aber als L-Objektiv sollte es schon ziemlich gut sein.

O.k. das passt nicht an eine A1, aber mein erster Gedanke nachdem ich gelesen hatte dass Du eine A1 hast war, vielleicht kannst Du Dir ja einen 2. Body leisten - von Canon, an dem dann das 10-20 quasi fest dran bleibt. Zumindest solange Du Dir keine weiteren RF Objektive kaufst...

Dann kann das Standardzoom auf der A1 bleiben, und Du bist für alles außer Tele gerüstet.

Die brennweitenmäßige Lücke zwischen 20 und 24mm kann man angesichts der Auflösungen der heutigen Kameras verschmerzen.

Ich geh oft ähnlich durch Städte wie Du - ungeplant, einfach auf der Suche nach interessanten Motiven. Das muss nicht immer Architektur sein. Und um schnell die richtige Brennweite zur Verfügung zu haben sind UWW-, Standard- und Telezooms bei mir in aller Regel jeweils auf eigenen Bodies, so dass ich immer ohne lang Objektiv wechseln zu müssen eine passende Kamera - zack - zur Hand habe.

Zugegebenermaßen ist meine Tasche nicht ganz leicht, aber seit ich Fotos mit Standardbrennweiten meistens mit RX100VI bzw. VII mache ist es nicht mehr ganz so schlimm.
__________________
leave nothing but footprints, take nothing but memories

Meine Website
wus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.07.2024, 12:48   #12
Man
 
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: D-53913 Swisttal
Beiträge: 2.588
Zitat:
Zitat von Magic55 Beitrag anzeigen
...Ich nutze es eigenlich nur bei Städtereisen für Architektur, dafür ist es mir aber irgendwie doch sehr schwer. ...Also was mit F4...Von Sony bleiben da dann die beiden 16-35F4 übrig, einmal das alte Zeiss und das neurere mit Powerzoom...Ich brauche den Weitwinkel eher selten als Ergänzung zu meinem 24-105. Daher lieber günstiger und weniger Gewicht in dem Rucksack...
16-35 F/4 Zeiss.

Bildquaität ist schlechter als mein 12-24 GM, aber für schnell/leicht/universell kommt das 16-35 mit.
Ist ähnlich wie Auswahl zwischen 24-105 oder 24-70. Natürich ist die Bildqualität beim 24-70 F/2,8 besser - aber es ist auch schwerer und ohne direkten Vergeich fällt die schwächere Abbildung in den Ecken nicht wirklich auf.

Problematisch sehe ich da eher die "nur" 16mm Weitwinkel für Architektur - ob dir das reicht, kannst du nur dir selbst beantworten.
Leih dir das 16-35 doch mal bei einem Stammtisch aus und vergleiche es mit deinem 15-30.

Zoom unterhalb 16mm wird schwer und voluminös. Das Sigma 14-28 ist vom Gewicht ähnich wie das 12-24 GM. Das 12-24 F/4 ist etwas leichter aber immer noch weit entfernt vom Gewicht und der Kompaktheit des 16-35 F/4.

Alternative zum 16-35 Zeiss wäre das Sigma 16-28 F/2,8 oder, wenn man auf etwas "Tele" verzichtet, das Sony 16-25 F/2,8. Sollen beide gut sein, das Sony wäre mir zu teuer, also dann eher das Sigma.
__________________
Das Leben ist hart, ungerecht.......und endet mit dem Tode.
Ich persönlich bevorzuge das Leben (trotzdem).
Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2024, 20:05   #13
Snofru
 
 
Registriert seit: 25.06.2022
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von usch Beitrag anzeigen
Behält es die eingestellte Brennweite bei, wenn man die Kamera aus- und wieder einschaltet, oder fährt es jedes Mal an den Anschlag?
Es merkt sich die eingestellte Brennweite und behält sie bei - habe es gerade nochmal ausprobiert.

Zitat:
Zitat von Magic55 Beitrag anzeigen
Das Kit Zoom von der 6700 ist sooo langsam beim zoomen. Das hat mich so genervt, dass ich es am nächsten Tag in Zahlung gegeben habe . Und es war so, dass auch das manuelle Drehen eigentlich nur ein Ersatz für den Schalter war, weil die Drehung dann doch wieder auf den Zoom Motor übertragen wurde. Zumindest hatte ich diesen Eindruck. Ich hoffe, du verstehts was ich meine...
Auch beim 16-35 PZ ist es immer der Motor der zoomt, auch beim Drehen des Ringes. Das geht aber so flott, dass man es gar nicht merkt, da scheinen Welten zum Kit-Zoom der 6700 zu liegen. Ich kann das Verhalten nicht als Schwäche empfinden.
Unterschiede zu einem mechanischen Zoom sind das Fehlen von Markierungen auf dem Objektiv (im Display oder Sucher wird die Brennweite angezeigt), der fehlende Anschlag (man kann das Rad einfach weiterdrehen, die Brennweite ändert sich dann einfach nicht mehr) und der relativ geringe Widerstand beim Drehen des Ringes am Objektiv.

Dafür hat man z.B. den Vorteil, dass man auch über die Smartphone-APP zoomen kann, ganz praktisch, wenn man die Kamera aus der Entfernung steuern möchte. Und als Videofilmer hat man einen perfekt smoothen Zoom (Geschwindigkeit des Zooms über den Zoom-Schieber ist einstellbar).
Snofru ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, ILME, NEX) » Was Leichtes in Richtung 16-35

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:28 Uhr.