SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Corona - Pandemie. Eine Welt verändert sich...
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2020, 03:43   #1971
ddd
Moderator
 
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: D-31311 Uetze
Beiträge: 3.769
Moin,

Wer von Euch kennt das Wort "Triage"? Es ist ein Begriff aus der (militärischen) Katastrophenmedizin:
Aufteilung der Fälle in drei Gruppen:
1 - kommt ohne Hilfe klar (überlebt irgendwie)
2 - kann mit Aussicht auf Überleben mit den vorhandenen Mitteln behandelt werden
3 - abgeschrieben, sterben lassen. Schmerzlinderung, solange noch Morphin da ist

https://www.msn.com/de-de/gesundheit...g/ar-BB11HyoW?

Das mitten in Europa in Friedenszeiten und ohne eine "klassische" Grosskatastrophe Triage angewendet werden muss, sollte den Ernst der Lage auch dem Allerletzten verdeutlichen. Der Bericht stammt von erfahrenen Katastrophenmedizinern.

-thomas
__________________
gruesze, thomas -das Leben ist zu kurz, um sich über kostengünstige, mittelmäßige Objektive zu ärgern- ... ich moderiere nicht, ich bin hier nur der Hausmeister.
So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen
ddd ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.03.2020, 06:04   #1972
lampenschirm
 
 
Registriert seit: 18.01.2013
Beiträge: 1.718
auf Seite 157 bzw 150 sind wir schon darüber gestolpert....
__________________
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist

Geändert von lampenschirm (26.03.2020 um 07:00 Uhr)
lampenschirm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 06:37   #1973
Dirk Segl
 
 
Registriert seit: 05.05.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 1.532
Zitat:
Zitat von Ecce Beitrag anzeigen
----Ich kann rechnen. ----
Glaub ich Dir !

Ist halt Scheiße, wenn Du die falschen Konstanten, Variablen und Parameter benutzt.

Das Ergebnis lautet dann: f(x) -> "Bullshit".
__________________
Geschafft hann mir schnell !

http://www.flickr.com/photos/148882889@N04/
Dirk Segl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 08:21   #1974
HaPeKa
 
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Bern
Beiträge: 2.707
Zitat:
Zitat von Ecce Beitrag anzeigen
Schade, dass Du die tagesaktuellen Informationen (Fakten) nicht berücksichtigst.
Die Zahlen liegen seit heute auf dem Tisch. Die Zeit der Vermutungen ist abgelaufen!
Fakt ist, dass NIEMAND verlässliche Zahlen hat, wie viele Leute aktuell mit dem Virus befallen sind und wie hoch die Ansteckungsrate unter den gegebenen Umständen (Social Distancing) ist.

Würde man heute beispielsweise in den 10 grössten Städten Deutschlands jeweils 1000 zufällig über das ganze Altersspektrum ausgewählte Personen testen, könnte man feststellen, wie viele Leute am 26.03. in etwa vom Virus befallen sind. Diesen Test müsste man im Abstand von 3 Tagen wiederholen, später auch im Abstand von 7 Tagen. Dann könnte man eine Aussage über die Ansteckungsrate unter Berücksichtigung der getroffenen Massnahmen machen.

Dafür hat man aber weder die Tests noch die Zeit. Also muss man sich auf die Annahmen der Virologen und Epidemiologen stützen, die sicher nicht von einem Best Case (wie Ecce) sondern von einem Bad oder Worst Case ausgehen müssen. Ärzte, Politiker, Unternehmer und wir müssen aufgrund der Aussagen der Virologen und Epidemiologen entscheiden.

Leider ist es so, dass die Wahrnehmung der Realität stark durch unsere Wünsche und Ängste beeinflusst wird und die sind bei allen Menschen unterschiedlich. Ich hoffe, Ecce behält recht und das Virus ist wesentlich harmloser als von den Experten befürchtet. Der Schaden ist aber bereits angerichtet, Gerhard hat gut erklärt, warum:
Zitat:
Zitat von Gerhard55 Beitrag anzeigen
Das Heimtückische an der aktuellen Corona-Infektion ist, dass erstens die Inkubationszeit (=Zeit vom Infektionszeitpunkt bis zum Auftreten erster Krankheitssymptome) mit bis zu 14 Tagen wesentlich länger ist, als wir es von anderen Virusinfektionen gewohnt sind, und zweitens, dass nach bisherigen Erkenntnissen bereits sehr früh in der Inkubationszeit die Infektion weitergegeben werden kann, weil sich das Anfangsgeschehen symptomfrei im Mund-Rachenraum abspielt (Speichel!!).
Das Virus wird, unabhängig von seiner Aggressivität, einen Riesenschaden anrichten, gesundheitlich bei allen, die direkt davon betroffen sind, aber auch bei Menschen, die ihre Liebsten verlieren, die ihren Job verlieren, die ihr Unternehmen nicht durch die Krise bringen und last but not least bei Leuten, die einen Teil ihres Ersparten verlieren ...

Bei Corona gibt es keine Win-Win Situation sondern nur Verlierer ...
HaPeKa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 08:40   #1975
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 3.693
Zitat:
Zitat von kilosierra Beitrag anzeigen
Bisher habe ich immer wieder gelesen, dass nicht 28000 Intensivbetten verfügbar sind. Andere Probleme hören ja nicht plötzlich auf, nur weil jetazt Corona da ist. Ein Grossteil der Betten wird weiterhin für nicht Coronapatienten benötigt.
...
Die aktuellsten Zahlen, die ich habe sind wiederum die für 2017 vom Statistischen Bundesamt: die 28000 Intensivbetten waren 2017 zu knapp 79% belegt (über 8 Millionen Intensiv-Belegtage).
Genau, die schweren und kritischen CoVid19-Fälle kommen da noch 'obendrauf'.
__________________
Viele Grüße,
Michael
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 26.03.2020, 09:37   #1976
kilosierra
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.843
@Gerhard55

Lieben Dank für die sehr gute Erklärung.

Eine Unsicherheit ist bei uns noch aufgetaucht, auf die ich bisher keine Antwort gefunden habe.

Kann das Virus in Rohmilch oder Rohmilchkäse überleben?
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 10:10   #1977
embe
 
 
Registriert seit: 11.02.2013
Ort: Südbaden
Beiträge: 3.693
Da SARS-CoV-2 Ende 2019 aufgetaucht ist und seit Anfang 2020 charakterisiert wird, fürchte ich, dass in dieser kurzen Zeit und in der aktuellen Situation noch niemand die Zeit gefunden hat, diese Frage zu untersuchen.

Wenn Du sichergehen möchtest, einfach die Milch entsprechend erhitzen.
Und den Käse überbacken.

Ja, ich weiss, dann braucht man auch keine Rohmilch/keinen Rohmilchkäse.
Ist halt jetzt aber mal so.
__________________
Viele Grüße,
Michael
embe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 10:14   #1978
eac
Moderator
 
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: D-81539 München
Beiträge: 6.654
Zitat:
Zitat von kilosierra Beitrag anzeigen
Kann das Virus in Rohmilch oder Rohmilchkäse überleben?
Wie sollte es denn da rein kommen?

Die Kuh kann es nicht übertragen und bei der Produktion von Rohmilchprodukten werden ja wohl hoffentlich noch höhere Hygienestandards angesetzt als in der normalen Lebensmittelproduktion.
__________________
Ciao
Stefan
eac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 10:18   #1979
kilosierra
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.843
Danke, das habe ich befürchtet, dass das noch nicht untersucht ist.
Die Frage ist letztens bei einer Diskussion mit meinem Nachbarn, der Bio Milchbauer und Kleinkäsehersteller ist, aufgetaucht.
Auch erhitzt ist Biomilch vom Nachbarn sicher besser als irgendeine H-Milch aus dem Supermarkt.
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 10:24   #1980
kilosierra
 
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Frankreich
Beiträge: 3.843
Zitat:
Zitat von eac Beitrag anzeigen
Wie sollte es denn da rein kommen?

Die Kuh kann es nicht übertragen und bei der Produktion von Rohmilchprodukten werden ja wohl hoffentlich noch höhere Hygienestandards angesetzt als in der normalen Lebensmittelproduktion.
Ich glaube nicht, dass er Masken zur Verfügung hat. Theoretisch reicht vielleicht schon der Handkontakt beim Ansetzen der Melkdinger. Ich habe seit Ausbruch der Pandemie erst einen Menschen mit einer Maske gesehen, das war eine Krankenschwester im Auto, die hatte die Maske runtergeschoben und benutzt sicherlich die gleiche Maske bei allen Patienten.

Auf FB kursieren Berichte und Bilder von aufgebrochenen Autos von Landkrankenschwestern, denen Masken und Desinfektionsmittel gestolen wurden. Traurige Zeiten.

Braucht das Virus unbedingt lebende menschliche Zellen zum Überleben? Es soll doch von Tieren stammen?
__________________
Ich freue mich immer über Kritik an meinen Bildern. Wenn Euch etwas nicht gefällt, kann ich davon lernen und Lob tut der Seele gut.
meine Seite
kilosierra ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Corona - Pandemie. Eine Welt verändert sich...

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.