Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Adobe sperrt Nutzerkonten in Venezuela wegen US-Sanktionen!
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2019, 21:31   #21
HaPeKa
 
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Bern
Beiträge: 1.845
und VPN Services ...

Bei Geofencing gibt es mittlerweile einige Umgehungsmöglichkeiten.
Aber klar, man muss sich auskennen oder sachkundig machen.
HaPeKa ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.10.2019, 06:22   #22
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 5.190
Zitat:
Zitat von 10Heike10 Beitrag anzeigen
Stimmst du meiner Vermutung nicht mit deinem Schlussgedanken zu?
Doch natürlich. Es wird jedoch nicht der Cloudspeicher gesperrt sondern die Lizenz. Hat schlussendlich die gleiche Auswirkung. Deshalb hast du natürlich recht.

Zitat:
Zitat von 10Heike10 Beitrag anzeigen
Und bitte, wann und wo habe ich behautet, man würde gezwungen, seine Daten in der Cloud zu speichern?
Du hast geschrieben, dass der Cloudspeicher gesperrt werden könnte. Das wäre ja egal weil man den Cloudspeicher für den Betrieb nicht braucht. Die Lizenz natürlich schon. Viele Leute meinen man müsse beim Abomodell die Daten in der Cloud speichern. Das wollte ich korrigieren.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 11:06   #23
tempus fugit
 
 
Registriert seit: 11.02.2014
Beiträge: 1.058
Zitat:
Zitat von Pittisoft Beitrag anzeigen
Ups, Adobe sperrt Nutzerkonten in Venezuela wegen US-Sanktionen!
Der Nachteil von Cloud-basierter Software wird hier so richtig deutlich vorgeführt......

Zum Bericht....
Stellen Sie sich vor, Microsoft sperrt/deaktiviert die Lizenzen nach geostrategischen Kritierien.

Zum Glück wird sowas in Deutschland nie passieren, und ich muss mir keinerlei Gedanken darum machen, dass die Computer der Firmen/Ärzte/Banken irgendwann unbrauchbar sein sollten.

Witzig, wie die USA Warnungen an Deutschland geben, man solle nicht so sehr abhängig vom russischen Gas sein
tempus fugit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2019, 11:47   #24
Eikazon
 
 
Registriert seit: 14.07.2016
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 267
Zitat:
Zitat von tempus fugit Beitrag anzeigen
Witzig, wie die USA Warnungen an Deutschland geben, man solle nicht so sehr abhängig vom russischen Gas sein
Oder wie die USA und manche ihrer Freunde vor russischer Anti-Viren-Software (Kaspersky Lab) oder vor chinesischem 5G-Equipment (Huawei) warnen … (Nicht, dass ich Kaspersky Lab oder Huawei besonders vertrauen würde, aber mir ist schleierhaft, warum ihre amerikanischen Konkurrenten für uns Anwender vertrauenswürdiger sein sollten – aus US-Regierungs-Sicht sind sie natürlich vertrauenswürdiger, weil die Daten dann für amerikanische Behörden leichter zugänglich sind. )
Eikazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 07:34   #25
steffenl
 
 
Registriert seit: 17.06.2008
Ort: Gailingen am Hochrhein
Beiträge: 378
LR Abo

für Deutschland vielleicht nicht relevant, interessant finde ich das aber schon, dass Adobe Venezuela "abstellt"

https://winfuture.de/news,111683.html
steffenl ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 12.10.2019, 07:57   #26
der_knipser
 
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Köln
Beiträge: 10.444
https://www.sonyuserforum.de/forum/s...d.php?t=192880
__________________
Gruß aus Porz am Rhein,
Gottlieb
der_knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2019, 09:54   #27
DonFredo
Moderator
 
 
Registriert seit: 28.11.2003
Ort: Frankfurt (Oder) als Ex-Berliner
Beiträge: 15.641
Die letzten zwei Beiträge hier *angeklebt*





.
__________________
LG
Manfred

...der nun über 11 Jahre mit einer knipst... Current Status: .....

So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen......Moderationsmodus in Orange
DonFredo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2019, 10:15   #28
tempus fugit
 
 
Registriert seit: 11.02.2014
Beiträge: 1.058
Zitat:
Zitat von Eikazon Beitrag anzeigen
aber mir ist schleierhaft, warum ihre amerikanischen Konkurrenten für uns Anwender vertrauenswürdiger sein sollten – aus US-Regierungs-Sicht sind sie natürlich vertrauenswürdiger, weil die Daten dann für amerikanische Behörden leichter zugänglich sind. )
Eben!

Es ist für die Amerikaner besser, sie hören Frau Merkel ab, als wenn es der Kreml macht.
Genauso ist es besser, wenn die Amerikaner unsere Daten haben, als wenn sie dich Chinesen usw. hätten.


Dieses Beispiel mit Venezuela und Adobe sollte meiner Meinung nach in Deutschen Schulen aufgezeigt werden. Als Exkurs sollte dann erörtert werden, inwiefern Deutschland betroffen sein kann.
Meiner Meinung nach sollte man Schülern die Welt erklären, und nicht, welch alle Türen dem Pullermann offen stehen.
tempus fugit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Adobe sperrt Nutzerkonten in Venezuela wegen US-Sanktionen!

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.