Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Trau dich - deine Anfängerbilder » Meine ersten Bilder
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2019, 15:03   #1
Naturmensch
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Ort: Raum München
Beiträge: 11
a 7s II Meine ersten Bilder

Bin seit heute in diesem Forum angemeldet, und finde diesen Teil des Forums klasse. Nun möchte ich mich auch mal mit einem Bild vorwagen. Dieser Fingerhut ist mir bei einem Waldspaziergang begegnet und leuchtete durch die Sonne angestrahlt, sodass ich auf ihn aufmerksam wurde.

Fotografiert habe ich ihn mit einer A7sII, Standardzoom SEL2870 in 70mm, F5,6.


Bild in der Galerie

Mich würde interessieren, inwieweit ich noch etwas besser machen könnte. Unsicher bin ich mir vor allem wegen des richtigen Bildausschnitts bei einem so langgestreckten Blütenstand.

Ebenfalls nicht ganz zufrieden bin ich mit dem Hintergrund. Ich wollte einen möglichst dunklen Hintergrund haben, damit die Blüte im Kontrast dazu mehr leuchtet. Auch hätte ich den Hintergrund noch ein wenig unschärfer gahabt, aber mit der maximalen Öffnung von 5.6 im Telebereich war nicht mehr drin.


Hier noch ein weiteres Bild von gleichem Spaziergang:


Bild in der Galerie

Fotografiert mit einer A7sII, Standardzoom SEL2870 in 70mm, F5,6, ISO 1600 (leider).

Hier gefällt mir der Hintergrund besser, der jedoch leider aufgrund der ungünstigen Lichtverhältnisse leicht verrauscht ist. Stativ und geringere ISO wäre sicher besser gewesen.

Ich bin auf Eure Kommentare gespannt.

Geändert von Naturmensch (12.07.2019 um 15:23 Uhr)
Naturmensch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.07.2019, 00:37   #2
Tobbser
 
 
Registriert seit: 09.04.2017
Ort: LU, CH
Beiträge: 993
Hoi Naturmensch,

herzlich Willkommmen.

Zwei sehr unterschiedliche Bilder zeigst du hier.
Wie lange hast du denn belichtet und was ist die ISO beim ersten Bild? Wie stark hast du beide Bilder beschnitten?

Das erste Bild gefällt mir sehr gut. Die Blüte ist von oben nach unten scharf und hebt sich, auch dank des Lichtes, gut vom Hintergrund ab. Der Hintergrund ist für mich eigentlich perfekt, verschwommen genug, aber man erkennt noch gut, dass du im Wald warst. Schöne Bokehkreise und eine fast mittige Aufteilung durch Gebüsch und Bäume.
Vielleicht könnte man den obersten Bereich der Blüte ein wenig aufhellen, aber das muss auch nicht sein. Mittige Ausrichtung und Beschnitt gefallen mir auch. Ein kleine Vignette, um den Blick von den hellen Aussenbereichen abzulenken, könnte man noch einfügen oder den rechten Rand etwas abdunkeln.
Eine offenere Blende hätte zwar den Effekt, den Hintergrund mehr verschwimmen zu lassen, aber dann ist die Blüte in keinem Zusammenhangmit ihrer Umwelt mehr und muss für sich alleine (be-)stehen. Das nächste Problem lauert in der schwindenen Tiefenschärfe, es wird dann kaum noch möglich sein die Blüte komplett scharf abzulichten, deswegen ist hier Blende F/5,6 doch perfekt.

Das zweite Bild kommt mir spanisch vor. Die Schärfe liegt auf den ersten Blütenblättern links bzw. fast noch davor. Das Bild kommt mir sehr flau und dunkel vor. Wie war das Licht? Gab es überhaupt welches? Musstest du das Bild in der elektronischen Nachbearbeitung (EBV) stark aufhellen? Ansonsten kann ich mir schlecht vorstellen, dass die A7Sii bei ISO 1600 so rauschen sollte. Ist es stark beschnitten? Der Hintergrund ist zwar verschwommen, aber weder schön noch informativ. (Leichtes ) Rauschen im Hintergrund stört selten und kann in der EBV auch leicht beseitigt werden.

Also erstes Bild Top, zweites Bild Flopp.
__________________
Liebe Grüsse___.www.tobias-roesli.com
Tobias________-www.bruggebaue.com
___________-__Mein Flickr

Geändert von Tobbser (13.07.2019 um 00:40 Uhr)
Tobbser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 04:22   #3
Fuexline
 
 
Registriert seit: 28.04.2015
Ort: Remseck-Aldingen
Beiträge: 1.758
das erste ist richtig Klasse das zweite eher Standardkost

aber da ist jemand auf einem guten Weg würde ich sagen
__________________
meine 500PX Seite /

Leg dich mit dem besten an, und du flehst wie alle dann
Fuexline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 08:59   #4
Naturmensch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Ort: Raum München
Beiträge: 11
Danke

Eure Feedbacks haben mich sehr gefreut. Das hilft mir auf jeden Fall für meine Orientierung. Ich fange mal mit dem zweiten Bild an: Der Begriff "Standardkost" finde ich insofern treffend, als man solcherlei Bilder oft sieht und dazu eine Distel ja auch nicht unbedingt im Ruf steht, die interessanteste Blüte zu besitzen.
Die Lichtverhältnisse waren in der Tat eher duster, sodass ich einiges aufhellen musste. Vielleicht kommt dadurch die Körnigkeit zustande. Die Fokussierung hatte ich der Automatik überlassen, was offensichtlich unzureichend war. Ich hatte dieses Bild lediglich hinzugefügt, weil ich der Meinung war, dass hier der Kontrast von Vorder- zu Hintergrund besser zum Ausdruck kommt.

Umso überraschter war ich, dass Du Tobias, den Hintergrund des ersten Bildes als genau richtig empfindest, weil die Umgebung Wald darin sichtbar wird. Auf den zweiten Blick kann ich Dir nun zustimmen. Noch mehr Unschärfe würde diese (im wahrsten Sinne) Hintergrundinformation am Ende unkenntlich machen.
Deinen Hinweis, mal eine Vignettierung auszuprobieren, habe ich (dezent) in die Tat umgesetzt, und das gefällt mir echt gut. Vielen Dank. Hier das Ergebnis:


Bild in der Galerie

Noch zu Deinen Fragen: Das erste Bild ist unbeschnitten, ISO 250, 1/60sec., das zweite Bild ist beschnitten in Höhe (um 1/6) und Breite (um1/4) - es war ein Querformat; belichtet mit 1/80sec..

Geändert von Naturmensch (13.07.2019 um 09:38 Uhr)
Naturmensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 11:20   #5
Harry Hirsch
 
 
Registriert seit: 24.08.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2.312
Hallo und willkommen, Naturmensch.

Ich schließe mich der Meinung von Tobias an. Daher wiederhole ich das nicht.
Nur soviel: Bild 1 ist ein sehr guter Einstieg!

Vignette ist gut, aber ich glaube hier wäre weniger mehr. Nimmst du nochmal etwas zurück und zeigst es dann nochmal?
__________________
Grüße Joachim
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben ist einfach...einfach zu schwer. Es wäre so einfach, wenn es einfacher wär' (Lindemann)
Harry Hirsch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 18.07.2019, 21:23   #6
Tobbser
 
 
Registriert seit: 09.04.2017
Ort: LU, CH
Beiträge: 993
Hoi Naturmensch,

danke, für die zusätzlichen Infos.
Kann es sein, dass du beim 2. Bild nachgeschärfst hast bzw. die Klarheit hochgetrieben und dies aufs ganze Bild bezogen und nicht nur auf die Blüte? Wenn du mit Lightroom (was nutzt du?) arbeitest, wahrscheinl. bei vielen anderen Programmen auch, kannst du maskieren, was nachgeschärft werden soll oder du selektierst nur die Bereich die scharf bleiben sollen und hebst das Entrauschen an dieser Stelle auf. Naja, es gibt viele tolle Möglichkeiten, die sich bei deinem 2. Bild aber wirklich nicht lohnen

Ich schliesse mich Joachim an, die Vignette ist ein wenig dolle, was aber auch den sehr unterschiedlichen Ecken liegt, rechts oben und links unten eh schon dunkel und die anderen beiden sehr hell. Mit anderen Einstellungen nochmal mit der Vignette probieren oder einfach ganz sanft die kritischen Rand-/eckstellen selbst abdunkeln.

Ansonsten lieber so sein lassen und genießen, denn wenn man nicht unbegrenzt Zeit und Freude an der EBV hat, verdirbt man sich nur die Laune auf die nächsten (womöglich zu bearbeitenden) Bilder.

Also, ich freue mich auf deine nächsten Bilder!
__________________
Liebe Grüsse___.www.tobias-roesli.com
Tobias________-www.bruggebaue.com
___________-__Mein Flickr
Tobbser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 07:17   #7
Naturmensch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Ort: Raum München
Beiträge: 11
Fingerhut 03

Hallo Joachim und Tobias,

ich habe mich sehr gefreut über Eure hilfreiche Rückmeldung. Das hat mich motiviert, mich mit meinem Bildbearbeitungsprogramm näher auseinanderzusetzen - insbesondere die Ebenen-/Masken-Funktion.
Ich nutze übrigens EasyHDR 3 - wie der Name schon sagt eigentlich für die Erstellung von HDRs (was mich bislang aufgrund der Lichtreserven von RAW nicht so interessiert) aber auch als Bildbearbeitunsgprogramm m.E. sehr gut geeignet, weil es alle Funktionen an Bord hat, die ich bislang gebraucht habe.

So habe ich nun endlich die automatische Objektivkorrektur ins Laufen gebracht - eine tolle Sache. Auf einmal verändern sich die Größenunterschiede zwischen Mittel- und Randbereich der Bilder auffällig (zum besseren). Und auch die chromatischen Aberrationen werden geringer.

Nun zum Einsatz der Maske: Nachdem Ihr beide die Vignettierung zu deutlich fandet, habe ich statt einer Vignettierung den Hintergrund auf eine Ebene gelegt und insgesamt dunkler gemacht sowie dessen Farbsättigung reduziert. Dadurch wirkt der Unterschied zwischen Vordergrund der Blüte und dem Hintergrund Wald stärker. Es entsteht mehr Raumeindruck, meine ich zu erkennen.
Es sieht zumindest mehr so aus, wie ich es im Wald empfunden habe: Dunkler Wald und in der MItte diese leuchtende Blüte im Sonnenschein. Ich hoffe, es ist nicht zu impressionistisch geworden.
Hier das Ergebnis:


Bild in der Galerie

Über weitere Rückmeldungen würde ich mich freuen, auch ob das eher in die richtige oder falsche Richtung geht. Ich bin lernwillig. ;-)
Naturmensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 19:03   #8
Naturmensch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Ort: Raum München
Beiträge: 11
Hier habe ich noch eine weitere Version. Diese ist ohne Ebenen, Vignettierung oder sonstige Finessen entstanden. Auf mich wirkt sie am natürlichsten.


Bild in der Galerie
Naturmensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 06:53   #9
duffy2512
 
 
Registriert seit: 09.07.2013
Beiträge: 153
a 7 R III

Hallo,

habe überlegt ob ich dazu etwas schreiben soll, mich aber doch dazu entschlossen hier "klug*sch...en"

Grundsätzlich ist die Aufnahme hinsichtlich Bokeh und Blichtung, aber auch mit den Farben nicht schlecht, aber nicht sehr spannend.
Es gibt unzählige derartige Aufnahmen von sogenannteren "Konserven Motiven" .

Schon was von "Rule of Thirds" gehört?

Mit diesem einfachen Mittel, über das ein jeder Fotograf bescheid weiß, kannst du dein Bild sicher aufpeppen.
Auch das Andere, daß hier schon als Alltagskost bezeichnet wurde.

Etwas mit dem Ausschnitt spielen und etwas Mut beim Ausprobieren.

Klugsch... ENDE!
__________________
LG Paul


https://www.eyeem.com/u/duffy2512
duffy2512 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 09:23   #10
Naturmensch

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Ort: Raum München
Beiträge: 11
Hallo Paul,

auch Dir danke für Deine Hinweise. Ob gesch... oder nicht - Hauptsache klug ;-)

Die Drittel-Regel ist mir bekannt. Nun habe ich mal mit dem Ausschnitt experimentiert, und die zwei Exemplare sind dabei herausgekommen:


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

Freue mich über Feedback
Naturmensch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Trau dich - deine Anfängerbilder » Meine ersten Bilder

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:10 Uhr.