Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Video mit α (alpha) » alpha 6500/6400 videobilder ruckeln
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2019, 15:08   #1
picturemaniac
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 4
alpha 6500/6400 videobilder ruckeln

liebes forum.
ich schreibe erstmals in einem forum. offenbar gibt es mein problem häufiger, aber in anderen konstellationen oder ohne befriedigende lösung. ich versuche es mal.

ich besitze seit kurzem eine sony alpha 6500 und eine 6400. ich bin mit vielen dingen und der bildqualität in foto und video sehr zufrieden. aber:
nach übertragung der videodateien auf mein macbook pro ruckeln die bilder bei schwenks. es ist dabei egal, welches der angebotenen aufnahmeformate ich nutze oder in welchem programm (media player, firefox, imovie, adobe premiere, vlc) ich die bilder schaue.
empfohlende belichtungseinstellungen habe ich natürlich ausprobiert. das problem habe ich nicht mit gopro 4k oder meinem mobile in der 4k-einstellung. ich erkenne auch kein ruckeln auf den kameradisplays.

die schnittstelle zum rechner ist usb-c. könnte hier ein nadelöhr liegen?

so sieht meine rechnerleistung aus:
mac book pro 15 zoll, 2016
high sierra 10.13.6
2,6 ghz intel core i7
16gb 2133mhz lpddr3
radeon pro 450 2049 (monitor?)
intel graphics 530 1536 mb

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, herzlichen dank.

Geändert von picturemaniac (12.07.2019 um 15:12 Uhr)
picturemaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.07.2019, 15:57   #2
peter67
 
 
Registriert seit: 22.02.2017
Beiträge: 217
Vielleicht solltest du erst einmal deine Einstellungen mitteilen.
Welches Aufnahmeformat nutzt du?
Arbeitest du mit fester Belichtungszeit?

Ich würde außerdem die Videos immer von der Speicherkarte auf den Rechner übertragen...schon ausprobiert?

vg
peter67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 11:21   #3
ayreon
 
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Rosenheim
Beiträge: 668
Entweder zu langsame Speicherkarte, zu kurze Belichtungszeit bei der Aufnahme (wirkt dann abgehackt) oder ein Defekt.
Einstellungen wären wirklich hilfreich
ayreon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 12:26   #4
picturemaniac

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 4
vielen dank für eure antworten. ich habe alle in den kameras verfügbaren aufnahmeformate ausprobiert. mit den unterschiedlichsten, auch langen belichtungszeiten. auf dem kameradisplay ist kein ruckeln zu erkennen.

die speicherkarte ist eine sandisc extreme pro sdxc 170mb/s class3, sollte schnell genug sein.

diese speicherwege habe ich ausprobiert:
. von der kamera auf den rechner
. mit kartenlesegerät auf den rechner
. vom kartenlesegerät direkt in imovie, final cut pro, adobe premiere.
. clip unbearbeitet auf den rechner, dann im media player oder vlc abspielen.
bei keinem weg sind unterschiede im ruckeln erkennbar.

ich könnte mir vorstellen, daß ich irgendwo in den importeinstellungen etwas ändern müßte. wie importiert ihr denn? in welche programme? wie gebt ihr aus?

danke und gruß.
picturemaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 12:56   #5
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 5.852
Zitat:
Zitat von picturemaniac Beitrag anzeigen
wie importiert ihr denn? in welche programme? wie gebt ihr aus?

danke und gruß.
Import ausschlieslich per Cardreader auf HDD ganz einfach mit dem Dateimanager der Wahl. Bei mir tut es der vielgescholtene originäre "Explorer".

Wiedergabe mit dem Player der Wahl am PC oder von externer HDD direkt auf dem 4K-TV.

Je nach Gusto vorher auch Bearbeitung im Schnittprogramm.



Die Kompression der Codecs (H265 genauso wie H264) ist allergisch gegen zu schnelle Bildinhaltswechsel. Das sieht man tatsächlich erst auf der Aufzeichnung und nicht auf dem Kontrolldisplay während der Aufnahme.

Das muss man wissen und die Kameraführung ggf. entsprechend anpassen.
Das tritt bei den UWW-Aufnahmen der GoPro eher kaum in Erscheinung. Bei Teleaufnahmen und/ oder zu schnellen Schwenks mit engeren Bildwinkeln ist das allerdings wirklich problematisch.
Dazu muss man sich einmal mit der Arbeitsweise der Codecs beschäftigen.
Da werden für Bilderserien nur Differenzinformationen gespeichert. Wenn die Differenzen innerhalb einer Bilderserie zu gross werden, gibt es Ruckler oder komische Artefakte im Bild.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 23.07.2019, 13:21   #6
picturemaniac

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 4
hallo screwdriver.
vielen dank für die ausführungen. ich kann kaum glauben, daß ich mit den rucklern leben soll. da muß noch eine lösung stattfinden. so jedenfalls kann ich noch nicht arbeiten.
danke trotzdem.
picturemaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 14:27   #7
ayreon
 
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Rosenheim
Beiträge: 668
Die Sonys haben nur 25P bzw. max 30P bei 4K, dazu kommt der Rolling Shutter.
Kann es sein, dass Du bei der Wahrnehmung besonders anspruchsvoll bzw. sensibel bist (nicht böse gemeint)? Dass es bei schnelleren Bewegungen oder Schwenks unrund ist gebe ich zu bei der Nutzung meiner A6300. Aber es hat ja seinen Grund, warum ich eine 4K 60P APS-C Kamera von Sony herbeisehne
Meinen Ausflug zur Fuji X-T3 habe ich abgebrochen da der AF nervös war, bei nicht-optimalen Licht sehr unsicher und auch die Belichtungswechsel während Aufnahmen sehr zickig sein konnten.

Ideal wäre halt ein Beispielclip der das monierte Verhalten zeigt
ayreon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 06:04   #8
maiurb
 
 
Registriert seit: 13.09.2012
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 667
a 6500

Zitat:
Zitat von ayreon Beitrag anzeigen
Die Sonys haben nur 25P bzw. max 30P bei 4K, dazu kommt der Rolling Shutter.
Bitte die Leute nicht immer mit solchen Aussagen verunsichern.
Die höheren Frameraten machen nur Sinn bei schnellen Bewegungen (Schwenks etc). oder für Zeitlupen.

Für alle anderen Fälle reichen die 25p (Europa) völlig aus und man kann damit auch fantastische Aufnahmen realisieren, die nicht ruckeln!

Wahrscheinlich wird hier einfach nur was falsch eingestellt (Verschlusszeit), oder beim rendern werden Fehler gemacht.
maiurb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 07:39   #9
picturemaniac

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 4
liebes forum. danke für die vielen hinweise. nachdem ich so viele dinge ausprobiert habe, glaube ich inzwischen auch, daß ich etwas zu genau schaue. schöne bilder euch allen. frank
picturemaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 12:20   #10
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 5.852
Zitat:
Zitat von picturemaniac Beitrag anzeigen
liebes forum. danke für die vielen hinweise. nachdem ich so viele dinge ausprobiert habe, glaube ich inzwischen auch, daß ich etwas zu genau schaue. schöne bilder euch allen. frank
Leider hast du Immer noch keine Aussage zu den Belichtungsparametern gemacht.
Wenn du die Belichtungszeit zu kurz wählst, hast du zwar einigermaßen scharfe Einzelbilder dafür aber Microruckler zwischen den Bildern.
Im Zweifelsfall muss man dann mit ND- Filtern arbeiten.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker

Der Fotografierer macht das Bild, nicht die Kamera.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Video mit α (alpha) » alpha 6500/6400 videobilder ruckeln

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:11 Uhr.