Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » App fuer Photo Points bzw. Orte
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2022, 13:25   #1
Goldleader
 
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Baden-W.
Beiträge: 823
App fuer Photo Points bzw. Orte

Guten Tag zusammen,

ich fahre demnaechst nach Norwegen. Ich habe viele tolle Bilder im Netz gesehen, gerade von Street Art die beispielsweise in Bodo gemacht worden sind. Aber um diese Orte einfacher zu finden, reicht hier Google Maps oder gibt es nicht fuer Android eine bestimmte App, um diese Plaetze einfacher und schneller zu finden?

Vielen Dang geehrte Community....

Gruss Goldleader
Goldleader ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.05.2022, 16:57   #2
Fastboy
 
 
Registriert seit: 12.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 1.876
Keine App, aber ich schau da mal öfter rein:

Locationscout

Servus
Gerhard
__________________
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein.

500px
Fastboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2022, 08:24   #3
cf1024
 
 
Registriert seit: 19.02.2006
Ort: Kassel
Beiträge: 4.398
Oft hole ich mir hier Anregungen:

https://www.flickriver.com/search/BOD%C3%98+streetart/
__________________
Gruß Klaus

"Bildermacher"

2KW Unterwegs:
München Venedig Berlin Berlin II
Frankfurt Hamburg Rotterdam
Ab in´s Museum
cf1024 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2022, 23:07   #4
der_knipser
 
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Drabenderhöhe
Beiträge: 10.552
Für Foto-Reisen verwende ich am liebsten die App "maps.me". Die App arbeitet mit Offline-Karten von OSM (OpenStreetMap). Man kann schnell und einfach Lesezeichen anlegen, diese auch in Gruppen sortieren. Für die Markierungspunkte stehn 16 Farben zur Wahl, so dass man ziemlich detailliert thematisch sortieren kann. Bei mir steht z.B. Blau für Gebäude, Braun für Landschaftspanoramen, Grün für Parks und Gärten, Rot für Restaurants, Rosa für Versorgungsstellen, Läden, Parkplätze, Tankstellen, Orange für Unterkünfte, Lila für Punkte, die besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Das Navigieren zu den Lesezeichen ist sehr einfach und intuitiv. Das eingebaute Navi ist für Langstrecken manchmal etwas eigenwillig, für Kurzstrecken aber bestens geeignet.

Am besten gefällt mir, dass ich durch die Offline-Karten unabhängig vom mobilen Internet bin und dass man die Lesezeichen bequem an eine ganze Gruppe teilen kann.


Bild in der Galerie
__________________
Gruß
Gottlieb
der_knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2022, 21:19   #5
Stechus Kaktus
 
 
Registriert seit: 11.03.2015
Beiträge: 2.246
Zitat:
Zitat von der_knipser Beitrag anzeigen
Für Foto-Reisen verwende ich am liebsten die App "maps.me". Die App arbeitet mit Offline-Karten von OSM (OpenStreetMap).
Da würde ich aber die Finger von lassen.
Die App enthält 11 Tracker, davon alleine 5 vom Fratzenbuch, und benötigt 20 Berechtigungen.

https://reports.exodus-privacy.eu.or...1871/#trackers

Der Anbieter der Software (mail.ru) nutzt offenbar kostenlose, von einer engagierten Community generierte Daten, um mit abgegriffenen Nutzerdaten Geld zu scheffeln.

https://mobilsicher.de/ratgeber/navi...empfehlenswert

Ich habe keine Hinweise gefunden, dass OSM im Gegenzug in irgendeiner Form unterstützt wird.


Dann lieber OSMAnd, aber nicht die Basisversion aus dem Play-Store (die enthält ebenfalls Tracker von Google und Fratzenbuch), sondern die Version aus F-Droid.

Die ist zwar auch nicht 100% FOSS, ist aber frei von Trackern und Software, die auf F-Droid angeboten wird, traue ich mehr, als so ziemlich allem aus dem Playstore.

https://mobilsicher.de/ratgeber/navi...me-alternative

OSMAnd bietet eine brauchbare Navigation mit OSM-Karten.
Dazu gibt es einen Reiseführer, basierend auf Wikivoyage und die Integration von Wikipedia-Daten. Alle Daten können Offline genutzt werden.

Es gibt sehr umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, sowohl für die Oberfläche, als auch für die Navigationsprofile. Viele Profile sind vordefiniert (PKW, LKW, Motorrad, Fahrrad, Boot, Flugzeug, Ski, Pferd, ÖPNV, Fußgänger ...) und es können noch eigene Profile angelegt werden.

Wegpunkte können nach unterschiedlichen Kriterien erstellt, markiert und gefiltert werden.
Es gibt Import und Exportfunktionen für Wegpunkte, Routen, Tracks, Einstellungen ...
__________________
Ich habe in den Neunzigern mal gedacht, das Internet wäre ein natürliches Instrument der Aufklärung von menschenfreundlichen Ideen. Das war ziemlich naiv.
(Götz Widmann)
Stechus Kaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 17.05.2022, 18:57   #6
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 17.781
Zitat:
Zitat von Stechus Kaktus Beitrag anzeigen
Ich habe keine Hinweise gefunden, dass OSM im Gegenzug in irgendeiner Form unterstützt wird.
Im Gegenteil. Bei OSM ist maps.me nicht sonderlich gern gesehen, weil dessen Benutzer immer wieder aus Versehen irgendwelche sinnlosen Änderungen an den Kartendaten vornehmen. Ich kenne das Programm nicht näher, aber offenbar denken die Leute, sie würden für sich selber private Notizen innerhalb der App hinterlegen, stattdessen bearbeiten sie aber die öffentliche OSM-Datenbank. Da scheint es also ein grundlegendes Problem mit der Benutzerführung zu geben.

Zitat:
Dann lieber OSMAnd, aber nicht die Basisversion aus dem Play-Store (die enthält ebenfalls Tracker von Google und Fratzenbuch)
Was meinst du damit? Google weiß meinen Standort sowieso, und OsmAnd kennt ja meinen Facebook-Account überhaupt nicht, also was sollen die da tracken?
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2022, 20:03   #7
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 4.335
Ich hab seit mind. 10 Jahren die Bezahlvariante OsmAnd+, kostet zwar inzwischen 5,99 € im Jahr, aber das zahle ich gern für die Qualität der Karten, die fast das Niveau guter topographischer Karten erreicht (einschließlich Höhenlinien). Wenn man will, kann man sich die Karten einschließlich Wikipedia- Einträgen und POI vorab auf Handy laden und ist dann vor Ort nicht auf Handyempfang angewiesen.
Mit einem Zugang kann man es auf mehreren Geräten laufen lassen, bei mir sind es 3.
Ich habs unlängst auf mein neues Tablett installiert, da wollte es nur Zugang zu den Navigationsdaten (logischerweise).
__________________
Grüße
Michael

ein Whisky ist gut, zwei Whisky zu viel, drei schon wieder zu wenig.....
Schottisches Sprichwort
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2022, 00:16   #8
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 17.781
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Ich hab seit mind. 10 Jahren die Bezahlvariante OsmAnd+, kostet zwar inzwischen 5,99 € im Jahr
Dann hast du eine "Legacy Subscription", die für Bestandskunden weiterläuft, aber neu nicht mehr angeboten wird.

Aktuell gibt es für Android folgende Versionen:

OsmAnd Free: Kostenlos, maximal 7 Kartendownloads oder -updates, keine Höhenlinien, kein Wikipedia-Layer, kein WikiVoyage-Reiseführer.
OsmAnd+: Einmalig 24,99 €, unbegrenzte Kartendownloads, monatliche Kartenupdates, voller Funktionsumfang.
OsmAnd Maps+: Einmalig 24,99 € oder 9,99 €/Jahr, unbegrenzte Kartendownloads, monatliche Kartenupdates, voller Funktionsumfang.
OsmAnd Pro: 2,99 €/Monat oder 29,99 €/Jahr, unbegrenzte Kartendownloads, stündliche Kartenupdates, voller Funktionsumfang, zusätzlich Cloud-Backup, zusätzliche Navi-Einstellungen

Der einzige Unterschied zwischen OsmAnd+ und OsmAnd Maps+ ist, dass ersteres eine eigenständige App ist und letzteres ein bezahltes Upgrade innerhalb der Free-Version, vom Funktionsumfang sind beide identisch.

Die maximal 7 Downloads bei der Free-Version beziehen sich übrigens nur auf die Download-Funktion in der App. Man kann problemlos weitere Karten per Webbrowser herunterladen und von Hand ins OsmAnd-Verzeichnis kopieren, ist halt nur umständlicher. Außerdem können alle Versionen neben den heruntergeladenen Offline-Karten auch ohne Einschränkung Dutzende von Online-Karten nutzen, darunter u.a. Microsoft Maps und die Luftbilder von Microsoft Earth. Dazu braucht man dann natürlich eine aktive Internet-Verbindung.

OsmAnd gibt es auch für iOS (was an sich paradox ist, denn das "...And" steht ja AFAIK für "Android" ), da sind die Preise und Bezahlmodalitäten aber anders.
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » App fuer Photo Points bzw. Orte

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:32 Uhr.