SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Nach 5 Jahren neues Smartphone...........
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2022, 16:23   #1
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 14.880
Nach 5 Jahren neues Smartphone...........

Mein wirklich preiswerter Vertag wird übernommen, das ist Bedingung.
Das Maximale rausholen möchte ich, habe aber keine Ahnung, selbst bei Einsteigermodellen.
2 Optionen sind möglich, bin uneins mit mir.
https://phonesdata.com/de/compare/5462131/5462033/
__________________
Aps-C E-Mount wird überflüssig werden als Appendix im Sony System
Mein flickr

Geändert von Ernst-Dieter aus Apelern (22.06.2022 um 16:25 Uhr)
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 22.06.2022, 18:13   #2
rudluc
 
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 2.226
Ich bin bei chinesischen Smartphones misstrauisch. Nicht weil die Qualität schlecht ist, aber China ist ein Überwachungsstaat. Datenschutz ist systembedingt schon ein sehr schwieriges Thema. Vielleicht ist es nur mein Vorurteil, was die Export-Geräte betrifft, aber meist muss man ja schon bei Inbetriebnahme beim Hersteller ein Benutzerkonto eröffnen, neben dem obligatorischen Google-Konto. Ok, das ist bei Samsung auch, aber Südkorea entspricht da schon mehr unseren Standards.
Da ein Smartphone ist sehr tief im Privaten verwurzelt ist, ist es eine Frage des Vertrauens in den Hersteller. Und da sind mir die technischen Daten auch egal.

Geändert von rudluc (22.06.2022 um 18:16 Uhr)
rudluc ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 18:23   #3
Ernst-Dieter aus Apelern

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 14.880
Meine Gedanken auch!
__________________
Aps-C E-Mount wird überflüssig werden als Appendix im Sony System
Mein flickr
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 18:41   #4
*mb*
 
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 4.416
Bei EDaA gibt es doch keine lohnenswerten Geheimnisse zum Ausspionieren! Es wird jede Kleinigkeit noch brühwarm im Forum mitgeteilt!
*mb* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 19:34   #5
*thomasD*
 
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: MKK
Beiträge: 4.317
Was fehlt dir denn am bisherigen? Ich hatte mein vorheriges nach 8 Jahren ersetzt weil die Kamera defekt war und ich überhaupt eines mit bessere Kamera wollte. Ok, die Vorteile des Neuen gehen natürlich viel weiter, das würde ich jetzt auch nicht mehr missen wollen - im Nachinein.
*thomasD* ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 22.06.2022, 19:42   #6
miatzlinga
 
 
Registriert seit: 18.04.2006
Ort: Hausleiten
Beiträge: 715
α 3000

Sind beide ok, hatte das A13 als dienstliches Gerät und finde es dem Preis angemessen gut.
Privat wäre es nicht meine Wahl weil Kamera nur unterer Durchschnitt, aber fürs Surfen, Navigieren und als sowas macht man damit nichts falsch.

Das Xiaomi ist technisch mMn etwas besser und wäre meine Wahl müsste ich eins der beide nehmen.

Es mag sein, dass Daten auf einen chinesischen Server untertragen werden und dort auch ausgewertet werden, dennoch hab ich mich Privat für ein Poco F2Pro (Tochter/Brand von Xiaomi) entschieden vor zwei Jahren, ist immer noch absolut top, super verarbeitet, Kamera ziemlich gut aber nicht auf dem Level der Top Smartphones. Würde ich trotzdem wieder kaufen.
__________________
Grüße,
Thomas
miatzlinga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 20:00   #7
WB-Joe
Moderator
 
 
Registriert seit: 08.05.2005
Ort: München
Beiträge: 15.221
Zitat:
Da ein Smartphone ist sehr tief im Privaten verwurzelt ist, ist es eine Frage des Vertrauens in den Hersteller. Und da sind mir die technischen Daten auch egal.
Dir ist schon bewußt das nahezu alle wichtigen Bauteile eines Handys, egal welcher Hersteller, aus China kommen, oder?
Da spielt es keine Rolle ob ich mir ein chinesisches, japanisches, koreanisches oder sonst irgend ein Teil kaufe. Irgendwer (oder alle) liest permanent mit.
Sobald du ein Handy nutzt bist du im selben Moment gläsern......
Gleiches gilt für jegliche Art von Kartenzahlung.

Als bei mir vor einiger Zeit ein neues Handy anstand habe ich mich bewusst gegen ein weiteres chinesisches Handy entschieden. Es wurde, nach langen Jahren, wieder ein Sony.
__________________
Prost!!!
WB-Joe

Nächster Stammtisch in München: Dienstag, 05.07.2022

So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen

Geändert von WB-Joe (22.06.2022 um 20:09 Uhr)
WB-Joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 20:21   #8
a1000
 
 
Registriert seit: 03.08.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.869
Zitat:
Zitat von WB-Joe Beitrag anzeigen
Dir ist schon bewußt das nahezu alle wichtigen Bauteile eines Handys, egal welcher Hersteller, aus China kommen, oder?
Nun ja, Samsung hat die letzte Fabrik in China geschlossen und zieht sich nach und nach komplett aus China zurück.
Was Samsung noch aus China bezieht, weiß ich nicht genau, nur dass die Koreaner bald mit China nichts zu tun haben möchten. Sie setzen vermehrt auf Indien.
Mit Sony sieht es ähnlich aus, wobei da habe ich weniger Infos.

Abgesehen davon : denkst du wirklich, dass Apple es zulassen würde, dass die chinesischen Partner (z. B. Foxconn) da eigene Süppchen kochen und was Böses veranstalten ? Da hat Apple das Sagen, da wird nichts installiert, was Apple nicht will.

Manche werden noch blöd aus der Wäsche schauen, wenn die Chinesen nach einem Konflikt mit der Welt, mit einem Update weltweit die China-Handys lahmlegen.
Unvorstellbar? Bestimmt nicht.
Diktaturen unterstütze auch nur, wenn es nicht anders geht (geht leider nicht immer).

Darum kommt bei mir nur Samsung und Co. infrage.
__________________
___
Viele Grüße
a1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 22:18   #9
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 4.330
Nun, spionieren tun alle, und ob da die Chinesen das größere Problem darstellen, darf durchaus hinterfragt werden. Dahabe ich eher meine Befürchtungen bei Google, Apple & Co, bzw dass die CIA den Datenstrom auswertet und man plötzlich als Terrorist eingestuft wird, nur weil man in der Wikipedia mal nach Sprengstoff oder ähnlichen gesucht hat........ Von wirtschaftlich interessanten Informationen mal ganz abgesehen.


Zitat:
Zitat von a1000 Beitrag anzeigen
Abgesehen davon : denkst du wirklich, dass Apple es zulassen würde, dass die chinesischen Partner (z. B. Foxconn) da eigene Süppchen kochen und was Böses veranstalten ? Da hat Apple das Sagen, da wird nichts installiert, was Apple nicht will.
Glaubst du wirklich, dass man bei Apple die vollständigen Hardwarestrukturen, die im Prozessor verdrahteten Mikroprogramme und die vollständige Firmware der Prozessoren (etliche MByte Maschinencode) so genau analysieren kann, dass man darin nicht irgendwas darin verstecken könnte? Von den durch die US- Geheimdienste eingebauten Backdoors ganz zu schweigen.
Wie schwierig das ist, sieht man doch am den unzähligen, bei Windows immer wieder aufpoppenden Sicherheitslücken.
__________________
Grüße
Michael

ein Whisky ist gut, zwei Whisky zu viel, drei schon wieder zu wenig.....
Schottisches Sprichwort

Geändert von Porty (22.06.2022 um 22:26 Uhr)
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2022, 22:52   #10
a1000
 
 
Registriert seit: 03.08.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.869
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Nun, spionieren tun alle, und ob da die Chinesen das größere Problem darstellen, darf durchaus hinterfragt werden. .
Natürlich.
Ich persönlich vertraue nun mal mehr den "demokratischen" Spionen, als denen aus einer Diktatur. Sie sind immer noch deutlich näher meinen Welt- und Wertvorstellungen. Das darf natürlich jeder anders sehen und alle auf eine Stufe stellen.


Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Glaubst du wirklich, dass man bei Apple die vollständigen Hardwarestrukturen, die im Prozessor verdrahteten Mikroprogramme und die vollständige Firmware der Prozessoren (etliche MByte Maschinencode) so genau analysieren kann, dass man darin nicht irgendwas darin verstecken könnte? Von den durch die US- Geheimdienste eingebauten Backdoors ganz zu schweigen.
Wie schwierig das ist, sieht man doch am den unzähligen, bei Windows immer wieder aufpoppenden Sicherheitslücken.
Jetzt wird hier alles durcheinander gemixt.
Ja, ich glaube (teilweise weiß ich es), dass die Chinesen ohne Wissen von Apple keine Chance haben zu spionieren.
Der Rest hat ja mit US-Spionage zu tun. Da ist natürlich vieles möglich. Nicht schön, aber es ist mir lieber als die Spionage der Chinesen. Noch schlimmer ist die Möglichkeit in Krisen- oder Kriegssituationen die Abhängigkeit von einer Diktatur.

Aber gleichzeitig ohne Spionage und online zu sein ist nicht möglich.
Jeder muss selbst wissen, ich wähle das kleinere Übel.
__________________
___
Viele Grüße
a1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Nach 5 Jahren neues Smartphone...........

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:28 Uhr.