SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » A99II - Videoeinstellungen
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2016, 00:17   #1
erich_k
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 6.053
A99II - Videoeinstellungen

Hallo Forumler
Nun bin ich im Besitz einer Alpha 99 II und stehe nun vor einer neuen, mir bisher unbekannten Aufgabe. Am Sonntag soll ich eine Aufführung in einer Kirche als Video aufnehmen.
Die gesamte Aufführung wird wohl etwa 1 Stunde dauern. Es gibt eine Lesung, die immer wieder nach undefinierter Zeit von Choreinsätzen "unterbrochen" wird. Dadurch stellen sich jetzt erst mal einige Fragen:
- Welche Videoeinstellungen an der 99 II sind sinnvoll?
- Weissabgleich gleich richtig einstellen oder auf Automatik und anschließend in LR ändern?
- Welche ISO, Blende und Belichtungszeit? Oder irgendeine Automatik?
Wie lange kann die Alpha 99 II überhaupt unterbrechungsfei Video aufnehmen?

Vielen Dank schon mal für die Unterstützung.
__________________
Meine HP

Geändert von erich_k (13.12.2016 um 00:19 Uhr)
erich_k ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.12.2016, 02:13   #2
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Karlsruhe
Beiträge: 8.250
Da ich von mich mit Video wenig auseinandergesetzt habe, verwende ich den Modus P und drücke dann die Movie Aufnahmetaste. Bisher bin ich damit mit allen Kameras (RX100, A77, A99, A99II) gut zurechtgekommen. Für Otto Normalzuschauer reicht es ohnehin.

Bei der Auflösung würde ich in diesem Fall HD nehmen, mehr werden die Fernseher der Gemeinde ohnehin nicht auflösen. Beim Aufnahmeformat musst Du darauf achten, mit welchen Codecs Deine Schnittsoftware zurchtkommt (sofern Du das Video schneiden willst) und was die Wiedergabegeräte können.

Da Zeitlupenaufnahmen o.ä. nicht gefragt sein dürften, sollten 25p reichen. Im Interesse der Qualität solltest Du die höchste dabei verfügbare Bitrate nehmen, bei AVCHD also 25M. Bei XAVC musst Du Dich bei der A99II nicht entscheiden, dort stehen bei 25M ausschließlich 50M zur Verfügung. Bei XAVC bekommst Du die bessere Qualität. Aber auch hier musst Du darauf achten, ob das Format verarbeitet werden kann. Die A99II kann übrigens einen XAVC oder AVCHD und einen MP4 Film gleichzeitig aufnehmen. Das MP4 Format kann nützlich sein, wenn der Film online gestellt werden soll.

Alle mir bekannten Fotokameras für den europäischen Markt beenden die Videoaufnahme nach 29 Minuten.

Der automatische WB sollte passen. Außerdem kannst Du das Verhalten des AWB bei Kunstlicht konfigurieren: Neutral oder warme Töne bei Kunstlicht.
__________________
Nächste Fotoreisen: März 2023 Winter und Polarlicht in Norwegen auf Senja und den Lofoten; April 2024 von Texas bis zum Lake Powell: Meer - totale Sonnenfinsternis - Zugvogelrastgebiet - Felsformationen in der Wüste - Hausboot auf dem Lake Powell

Einige meiner Bilder: Winter und Polarlicht Nordnorwegen 2016 . Australien . Von Kalifornien nach Montana . Grönland 2016 . Australien 2009 . Meine Homepage
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 09:48   #3
erich_k

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 6.053
Danke für die umfassende Information. Das werde ich dann vorher mal kurz antesten. Und profimäßig wird nicht erwartet.
__________________
Meine HP
erich_k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 09:55   #4
mrrondi
 
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: München
Beiträge: 8.396
Hat da keine irgend ne Videokamera die er auf ein Stativ stellen kann und gut ist.
Wie willst den des mit dem Ton lösen ? über das interne Micro ?
mrrondi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 10:20   #5
erich_k

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 6.053
Zitat:
Zitat von mrrondi Beitrag anzeigen
Hat da keine irgend ne Videokamera die er auf ein Stativ stellen kann und gut ist.
Nein, sonst würde ich das nicht machen sollen. Und ich hab auch keine "richtige" Videokamera.

Zitat:
Zitat von mrrondi Beitrag anzeigen
Wie willst den des mit dem Ton lösen ? über das interne Micro ?
Wenn es keine Möglichkeit gibt, über ein Kabel an den Tonmitschnitt zu kommen, dann über das Mikrofon der Kamera.
__________________
Meine HP
erich_k ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.12.2016, 10:45   #6
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 13.574
Ich würde auf jeden Fall nicht nur kurz testen, sondern mal ein 30 min Video in der Kirche machen, ein paar Schwenks und den Ton zumindest mal ansatzweise testen - sonst könnte die Enttäuschung groß werden.
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 11:22   #7
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Karlsruhe
Beiträge: 8.250
Falls Du ein externes Mikrofon leihen kannst, wäre das bestimmt sehr hilfreich! (ich habe bisher nur mit den eingebauten Mikrofonen gearbeitet). Für die Aufnahme selbst gilt: In der Ruhe liegt die Kraft! Nicht nicht zu schnell schwenken und sanft Zoomen. Das ruckelfreie Zoomen ist allerdings ohne Motor eine Herausforderung bzw. geht kaum (u.a. deswegen filme ich gern mit der RX100). Wenn die Zeit reicht, hole Dir vorher einen anklemmbaren Zommhebel mit möglichst langem Griff:

https://www.google.de/search?q=Handl...w=1280&bih=926

Sowas gibt es in Deutschland z.B. bei Enjoyyourcamera
http://www.enjoyyourcamera.com/advan...FinderSearch=1
__________________
Nächste Fotoreisen: März 2023 Winter und Polarlicht in Norwegen auf Senja und den Lofoten; April 2024 von Texas bis zum Lake Powell: Meer - totale Sonnenfinsternis - Zugvogelrastgebiet - Felsformationen in der Wüste - Hausboot auf dem Lake Powell

Einige meiner Bilder: Winter und Polarlicht Nordnorwegen 2016 . Australien . Von Kalifornien nach Montana . Grönland 2016 . Australien 2009 . Meine Homepage
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 12:28   #8
Ellersiek
 
 
Registriert seit: 07.12.2006
Ort: Hiddenhausen
Beiträge: 5.794
Zitat:
Zitat von erich_k Beitrag anzeigen
Hallo Forumler
Nun bin ich im Besitz einer Alpha 99 II und stehe nun vor einer neuen, mir bisher unbekannten Aufgabe. Am Sonntag soll ich eine Aufführung in einer Kirche als Video aufnehmen...
Vielleicht kannst Du vorher, zwar ohne die Protagonisten aber vielleicht schon mit der gleichen/ähnlichen Beleuchtungssituation videotechnisch testen.

Ich habe meine ersten Videoaufnahmen in der Kirche mit der A99M2 schon hinter mir und bin begeistert. Es war zwar nur ein flüchtiger Test, aber es hat (inkl. Ton) recht gut geklappt.

Soll dass allerdings weiter verwertet, sollte man sich allerdings auch gute Gedanken über den Ton machen. Wenn möglich, zusätzlich getrennt aufnehmen.

Noch besser wäre eine zweite Kamera, so dass Du unterschiedliche Standpunkte verwenden kannst.

Zooms sind für Videographen i.d.R. ein nogo.

Alles eine Frage des Anspruchs...

Zitat:
Zitat von erich_k Beitrag anzeigen
...- Weissabgleich gleich richtig einstellen oder auf Automatik und anschließend in LR ändern?...
Gleich richtig einstellen.

Zitat:
Zitat von erich_k Beitrag anzeigen
- Welche ISO, Blende und Belichtungszeit? Oder irgendeine Automatik?...
Mach nicht den gleichen Fehler wie ich: Ich hatte vorher noch mit der Kamera rumgespielt und so stand sie noch auf 100fps. Bei einigen, nicht bei allen, Leuchten der LED-Beleuchtung habe ich auf Grund der hohen Framerate ein deutliches, nerviges flackern mit drauf.

Meine wichtigste Empfehlung noch einmal: Vorher bei der echten Beleuchtungssituaition testen.

Gruß
Ralf
__________________
"Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten" (Theodor Heuss)
"Erinnerungen, die noch nicht stattgefunden haben, sind umgehend nachzuholen" (Matthias Brodowy)
Ellersiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 19:40   #9
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 6.386
Zitat:
Zitat von erich_k Beitrag anzeigen
..... Video aufnehmen....
Hallo Erich,
wir haben im Forum eine separate "Video mit Alfa und NEX"- Ecke
Lies da doch mal ein wenig quer.

Letztlich ist das, was du vorhast, nicht sooo verschieden von der Konzertfilmerei mit wenig Licht.

Evtl. ist ja auch ein Moderator so lieb und verschiebt den Thread in die passende Rubrik
__________________
Gruss aus Berlin, Volker
Es ist ganz einfach, negative Kritik positiv und motivierend klingen zu lassen.
"Schönes Bild" reicht.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 20:33   #10
screwdriver
 
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 6.386
Zitat:
Zitat von erich_k Beitrag anzeigen
Nein, sonst würde ich das nicht machen sollen. Und ich hab auch keine "richtige" Videokamera.
Ich filme ja auch mit meinen Fotokameras.
Aber gerade für längere Aufzeichnungen bin ich dann doch zügig bei "richtigen" Videokameras gelandet um mindestens die Totale durchgängig zu haben.
Vorher habe ich mich ne Weile mit 2 bis 3 x je 2 Fotokameras auf einem Stativ beholfen.
Auch wegen des Temperaturproblems bei den kleinen NEXen.

Mit der A99II wirst du die Aufzeichnung ggf. 2 mal mögichst in einer kurzen Pause stoppen und neu starten müssen, bevor die von alleine aufhört.

Zitat:
Wenn es keine Möglichkeit gibt, über ein Kabel an den Tonmitschnitt zu kommen, dann über das Mikrofon der Kamera.
Der Ton der Sonykameras ist schon sehr ordentlich.
Aber nicht immer ist am Standort der Kamera der Ton optimal.
Und der Saalton ist oftmals gaaaanz anders als derr Mischpultton. Erst recht in einer Kirche.
Evtl. hat ja einer einen Soundrecorder, der den Ton vom Mischpult und/ oder den Saalton mitschneiden kann.
Wenn sich das mit der Videogeschichte auswächst - und das kann ganz schnell passieren - kommt noch einiges auf dich zu.
Für Eventfilmerei sind 3 Kamerapositionen eigentlich das Mindeste.

Das Tonkabel zur Kamera kann zur zur Falle werden, wenn es ungünstig "im Weg" liegt.

Für möglichst guten Ton mit der Kamera sollte man für die Totale den AF ausschalten und die Schärfentiefe entsprechend "grosszügig" mit dem Blendenwert einstellen. Auch die Belichtungszeit und ISO würde ich "festnageln" wenn keine grossartigen Änderungen der Lichtsituation zu erwarten sind.

Für die Aufzeichnung selber empfehle ich FullHD mit 25p (europäischer Standard) und 25 - 28MP/s Datenrate. Mehr braucht kaum jmd. und "runterrechnen" geht immer.
Die Belichtungszeit angepasst an die 25p dann 1/30 bis 1/50 s und die ISO so hoch wie nötig. Vermutlich wirst du um ISO 3200 bei Blende 5,6 landen.

Tendenziell ist man mit kurzen Brennweiten - und entsprechend nah dran - besser bedient, was die Schärfentife betrifft.
Aber weniger als 27 - 30 mm (am Kleinbildformat) würde ich wegen der Verzerrung am Bildrand nicht nehmen.
Nicht von ungefähr ist das die WW-Grenze bei vielen Videokameras mit fester Optik.

Gibt es vorher eine Generalprobe oder wenigstens einen Soundcheck? Wenn du irgend kannst, nimm auch das schon mal teilweise auf um zu üben. Kläre dabei auch die Lichtsituation für den eigentlichen Auftritt.
__________________
Gruss aus Berlin, Volker
Es ist ganz einfach, negative Kritik positiv und motivierend klingen zu lassen.
"Schönes Bild" reicht.
screwdriver ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Vor der Aufnahme » A99II - Videoeinstellungen

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:42 Uhr.