Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Blitzgeräte und Beleuchtung » α6500: Godox zu empfehlen?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2023, 14:49   #71
erich_k
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 6.229
Zitat:
Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern Beitrag anzeigen
Mal ein Tipp von mir aus Erfahrung.
Wer einen Blitz ohne Akku sondern mit Batterien betreibt hier ein Tipp.
Eneloops Pro nun noch besser, wahnsinn wie schnell der Blitz wieder bereit ist.
Nun sogar mit 2500 mAh statt mit 2400mAh, nicht preiswert aber sehr gut. Der Shop ist außerdem eine Top Adresse für Akkus und Batterien.
https://www.akkuteile.de/ni-mh-akku-...0/?ReferrerID=
Ich habe die PRO mit 2400 schon recht lange im Einsatz. Die Lebensdauer ist dabei deutlich geringer als bei den weiisen Eneloops, also den nicht PRO ...
__________________
Meine HP
erich_k ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 18.07.2023, 14:54   #72
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 19.515
Das ist korrekt, soll aber in der Neuen Version verbessert worden sein.
Die Pro Version ist besser wenn recht viel Energie kurzzeitig abgerufen werden muss, was beim Blitzen so ist.
Habe natürlich weiße Version non Pro auch noch.
Zitat
Der Eneloop Pro Akku eignet sich vor allem für Anwendungen, für die schnell relativ viel Energie zur Verfügung stehen muss, beispielsweise in Blitzlichtern von Kameras oder Taschenlampen.

Mit ihrer minimal garantierten Ausgangsleistung von 2.400 mAh laden sie Dein Blitzlicht somit schneller auf, sodass Du in kurzer Zeit mehr Fotos in dunkler Umgebung schießen kannst.

Auch stehen die aufgeladenen Akkus für mehr Foto-Sessions mit Blitzlicht bereit. Die Pro-Akkus haben eine um rund 25% höhere Kapazität als die Standard-Variante.
__________________
APS-C wird weiter gepflegt bei Sony
Mein flickr

Geändert von Ernst-Dieter aus Apelern (18.07.2023 um 14:56 Uhr)
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2023, 17:24   #73
karwendelyeti
 
 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: München
Beiträge: 1.354
Zitat:
Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern Beitrag anzeigen
Sorry bin von falscher Vorraussetzung ausgegangen beim V350 S
Einen V685 II s gibt es nicht.
Deswegen wollte ich bei der Anschaffung der Blitze nicht zweigleisig fahren, Ja manchmal rieselt der Kalk.
__________________
Grüße Michael
karwendelyeti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2023, 06:50   #74
duffy2512
 
 
Registriert seit: 09.07.2013
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 860
Zitat:
Zitat von karwendelyeti Beitrag anzeigen
Das ist mir neu...
Ja wie du siehst lernt man immer wieder dazu. Normaler Weise haben die meisten Geräte damit kein Problem, ich hab aber bei ein paar Blitzen bzw anderen Geräten von mir festgestellt, daß diese mit Akkus wesentlich schlechter performen als mit Batterien.

Falls du es nicht im Netz finden solltest, darf ich dir den Auszug hier anführen:

Eigenschaften. NiCd (gibt es nicht mehr) , Nickel-Metall-Hydrid (NiMH)Akkumulatoren haben eine nominale Spannung von 1,2 Volt, die somit 20 % unter den 1,5 Volt normaler Batterien liegt. Dies stellt jedoch kein Problem dar, da die meisten Geräte auf niedrige Spannungen von 0,9–1,0 Volt entladener Batterien ausgelegt sind.
duffy2512 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2023, 15:04   #75
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 19.515
Habe mal mit einem geeichten Multimeter getestet, Zellen voll!
Weiße Eneloops 1,44 Volt
Eneloops pro 1,47 Volt
Normale Alkaline AA Batterie 1,57 Volt
__________________
APS-C wird weiter gepflegt bei Sony
Mein flickr
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.08.2023, 14:15   #76
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 19.515
Hat Jemand ein Bildbeispiel bzgl. Godox was mit HSS aufgenommen wurde?
__________________
APS-C wird weiter gepflegt bei Sony
Mein flickr
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2023, 17:00   #77
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern Beitrag anzeigen
Habe mal mit einem geeichten Multimeter getestet, Zellen voll!
Du hast wirklich ein geeichtes Multimeter? Vom Eichamt mit Plombe und Plakette?

Das glaube ich nicht.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2023, 17:05   #78
Ernst-Dieter aus Apelern
 
 
Registriert seit: 10.02.2005
Ort: 31552 Apelern
Beiträge: 19.515
Natürlich nicht so ein Spitzengerät.
Es ist ein älteres Fluke Multimeter!
__________________
APS-C wird weiter gepflegt bei Sony
Mein flickr

Geändert von Ernst-Dieter aus Apelern (16.08.2023 um 17:31 Uhr)
Ernst-Dieter aus Apelern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2023, 11:35   #79
wus
 
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: München
Beiträge: 7.996
Zitat:
Zitat von Ernst-Dieter aus Apelern Beitrag anzeigen
Eneloops Pro nun noch besser, wahnsinn wie schnell der Blitz wieder bereit ist.
Ich verwende die Pros in meinen Unter-Wasser-Blitzen, aus genau diesem Grund. Die gibt's leider nur für AAs.

Für Aufsteckblitze würde aber nichts mehr anderes kaufen als Godoxe mit wechselbaren Li-Akkus. Die laden erst richtig schnell nach! Und das auch noch viel öfter als die Versionen für AAs. Ich habe mir inzwischen abgewöhnt die Ladegeräte mit in den Urlaub zu nehmen, weil es schlichtweg nicht nötig ist.
__________________
leave nothing but footprints, take nothing but memories

Meine Website
wus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2023, 11:42   #80
wus
 
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: München
Beiträge: 7.996
Zitat:
Zitat von Koenich Beitrag anzeigen
Kein Problem mit ENELOOPs bei mir.
Also ich hatte schon immer mal wieder Probleme mit eneloops und auch anderen AAs.

Wenn die länger liegen oxidieren die Kontaktflächen, dann geht nichts mehr oder der Blitz lädt nur noch sehr langsam nach. Bei 4 AAs in einem Blitz kommen da 8 Kontaktflächen zusammen die alle in Reihe geschaltet sind. Wenn nur eine davon ein schecht ist, hat man das Problem. Ich habe mir dann einen Glasfaserstift gekauft um die Flächen reinigen zu können. Ist aber mühsam...

Die weißen eneloops werden nach längerer Lagerung auch gerne etwas hochohmig. Manche Ladegeräte - dummerweise ausgerechnet die besseren, schnellladefähigen mit Einzelschacht-Überwachung - verweigern dann das Laden, oder laden nur sehr langsam.

Das war für mich der Hauptgrund mir die vergleichsweise teuren Godoxe mit Li-Akkus zu kaufen, nachdem mein alter Minolta den Geist aufgegeben hatte. Deren proprietäre Li-Akku sind intern fest verdrahtet und haben nach außen - in den Blitz hinein - nur 2 recht solide Kontakte, die vergoldet sind und daher nicht oxidieren. Bisher - den ersten der beiden habe ich immerhin schon über 4 Jahre - hatte ich nicht ein einziges Problem damit.
__________________
leave nothing but footprints, take nothing but memories

Meine Website
wus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Blitzgeräte und Beleuchtung » α6500: Godox zu empfehlen?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:49 Uhr.