Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Skoda Tour de Luxembourg 2022
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2022, 10:34   #1
kiwi05
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 14.385
Skoda Tour de Luxembourg 2022

In der letzten Woche fand die Skoda Tour de Luxembourg statt. Eine Mehrtagesfahrt, die schon seit 1935 ausgetragen wird.
Konkret sind es 5 Etappen, eine davon ein Einzelzeitfahren rund um Remich.

Durch die seit diesem Wochenende stattfindenden Radweltmeisterschaften in Wollongong/Australien waren vielleicht weniger Spitzenathleten anwesend als in anderen Jahren. Aber dem Sport hat das ganz und gar nicht geschadet, da auch mal die "Athleten der 2. Reihe" ihre Chance hatten.

Gut und professionell ist die Organisation....in Luxenbourg steht halt ein ganzes Land hinter solch einem Event.
Aber im Gegensatz zum großen Vorbild Tour de France gibt es hier wenig Absperrband, viel Bewegungsfreiheit, gute Kontaktmöglichkeiten zu Team und Athleten.

Am Vorabend der 3. Etappe mit Start in Rosport an der Sauer (deutsch/luxembourgische Grenze) haben wir den Camper nahe einer Bergwertung geparkt.
Dort erwischte uns bald ein schweres Gewitter mit tornadoähnlichem Sturm.
Sehr unangenehm, wenn man drinnen rein gar nichts mehr sehen kann, kleine Äste auf die Windschutzscheibe prasseln und neben dem Camper ein alter Birnbaum kollabiert.
Schnell war der Spuk vorbei, kurz darauf kam schon das Aufräumkommando mit Traktor und Motorsäge, um die Strecke fürs Rennen freizuräumen.

Beim Start in Rosport ging es ganz entspannt zur Sache.

Ein paar Worte mit der Familie,


Bild in der Galerie

der französische Meister Florian Sénéchal ganz cool,


Bild in der Galerie

der Mann im gelben Trikot, Valentin Madouas, eher skeptisch,


Bild in der Galerie

und die weniger großen Namen träumen von dem Tag, an dem sie mal ins Rampenlicht treten:


Bild in der Galerie

bei der Teampräsentation wird schon mal kurz abgeschätzt, wer denn die besten Beine hat, falls es zum Sprint beim Etappenende kommen sollte.


Bild in der Galerie

Pünklich um 11 Uhr geht es entspannt und gut gelaunt in den Arbeitstag.
Wir stiefeln hoch zur Bergwertung, Côte de Michelsbierg, die von den Fahreren nach einer 42km-Schleife erreicht wird, also eine Stunde nach dem Start.
Unterwegs warten schon Teamfahrzeuge und Zuschauer, die schon seit Tagen vor Ort sind, um sich die besten Plätze zu sichern:


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Dann gehts los:

Zuerst kommt eine 4er Gruppe, die um die Punkte fürs Bergtrikot kämpft, und dann eine kleine Verfolgergruppe, die sich im Sprint bei 15% schon schwer tun.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Knapp 4 Minuten später kommt das komplette Hauptfeld. Hier macht Team Groupama-FDJ Tempo, bemüht den Abstand nicht zu groß werden zu lassen und dabei immer nach dem "Chef in Gelb" zu schauen.

Anschließend kommt die Kolonne der Teamfahrzeuge und schnell ist der gesamte Tross durch.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Am nächsten Tag folgte dann das Einzelzeitfahren rund um Remich.

tbc
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter

Geändert von kiwi05 (19.09.2022 um 10:41 Uhr)
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 19.09.2022, 11:58   #2
Schlumpf1965
 
 
Registriert seit: 16.11.2019
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.598
Schöne Eindrücke und das geschriebene Wort dazu machen das ganze sehr schön zu lesen.
__________________
Grüße, Norbert

Zu meinen wenigen Bildern darf man übrigens gerne in jedem Thread etwas schreiben.
Schlumpf1965 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 11:59   #3
Dornwald46
 
 
Registriert seit: 09.07.2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.511
Wohl dem, der hier den richtigen Zuschauer Platz gewählt hat

Spannende Action Fotos, vor allem das linke in der letzten Reihe gefällt mir sehr gut!
__________________
freundliche Grüsse, Hermann
Dornwald46 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 12:21   #4
peter2tria
Chefheizer
 
 
Registriert seit: 30.03.2015
Ort: Fürstenfeldbruck
Beiträge: 4.231
Der Bericht und die Bilder gefallen mir sehr gut
Toll, dass Du sowohl am Start als auch an der Bergwertung sein konntest.
Gut gewählte Etappe
__________________
So long
Peter
peter2tria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 12:38   #5
hlenz
 
 
Registriert seit: 24.08.2008
Beiträge: 6.539
Lebendige Eindrücke! Und nah dran. Top!

Mir gefällt auch Bild 13 am besten.
hlenz ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 19.09.2022, 14:55   #6
kiwi05

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 14.385
Danke euch fürs reinschauen und kommentieren.

Zitat:
Zitat von hlenz Beitrag anzeigen
…..Und nah dran.
Die Fortsetzung ist noch näher dran…
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 18:11   #7
kk7
 
 
Registriert seit: 20.11.2016
Beiträge: 1.327
Alpha SLT 33

Tolle Eindrücke von der Tour

Zitat:
Zitat von kiwi05 Beitrag anzeigen
Die Fortsetzung ist noch näher dran…
Bist Du mitgefahren
kk7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 18:39   #8
kiwi05

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 14.385
Zitat:
Zitat von kk7 Beitrag anzeigen

Bist Du mitgefahren
Wenn du 20 Jahre zurückgehst findest du mich in irgendwelchen Ergebnislisten der
la Charly Gaul…..lang ists her.
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 20:06   #9
kiwi05

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 14.385
Heute lief es etwas holprig mit dem Bilderupload, später dann war der Server öfter mal ausgelastet.
Also, etwas später als gedacht, gehts weiter.

Vor dem 26,1 km Zeitfahren rund um Remich nutzte ich die Gelegenheit den fleißigen Händen hinter den Kulissen auf die Finger zu schauen.
Es war nichts abgesperrt und los war nur etwas im VIP-Bereich, wo man sich mehr für Crémant als für Radsport interessierte.
Gut für mich, so konnte ich überall meine Nase reinstecken.

Die meisten Teams waren mit 2 Trucks vor Ort, einer für die Besprechungen und einer für die Technik. Jedes der Räder in den Trucks kann man mit ca. 15.000 € ansetzen…..und die noch kostspieligeren Zeitfahrmaschinen waren schon ausgeladen.
Den minutiösen Zeitplan für jeden Fahrer gibts aber bei aller Technik doch noch analog.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Hier begegnen sich Rennradtechnik der 70er und der Gegenwart.
Waren es früher dünne, gemuffte und gelötete Stahlrohre und 4 Seilzüge für Bremsen und Schaltung, sind es heute ein Mix aus Carbon, elektrischer Funk-Schaltung (12x2) und hydraulischen Scheibenbremsen im Filigranformat. Die Schaltknöpfe findet man mehrfach am Lenker, für jede Griffposition.
Aber noch geht es ruhig zu im technischen Bereich, genug Zeit für einen Plausch.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Beim Team Groupama-FDJ findet man noch den Blumenstrauß von der gestrigen Siegerehrung. Valentin Madouas, konnte die dritte Etappe zwar knapp nicht gewinnen, startet aber auch heute in Gelb. Der verantwortliche Mechaniker hat die meisten Rennmaschinen schon fertig präpariert.
Nur Tobias Ludvigsson feilt noch etwas an der optimalen Position, da zählt jeder Millimeter.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bei Team Cofidis scheint man die Energiekrise erkannt zu haben und nutzt die je 400W jedes Rollentrainers.


Bild in der Galerie

Wenn die letzte Kontrolle erfolgreich abgeschlossen ist, werden die Zeitfahrräder der technischen Abnahme präsentiert. Auch hier geht es um Millimeter. Die UCI hat sehr strenge Regeln, was die Position auf dem Rad angeht.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Irgendwann stehen alle Teamräder parat, die Fahrer, hier der Luxembourger Arthur Kluckers, beginnen, entsprechend der unterschiedlichen Startzeiten beim Einzelzeitfahren, mit dem Warmfahren.
Und dann wird der Helm angezogen, hier Davide Ballerini, der als Sprinter eher wenig Spaß haben wird, und es geht zur Startrampe.


Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Bild in der Galerie

Ich hoffe, daß der kleine Kreis, der sich für dieses Thema interessiert, auch heute Freude an der Fortsetzung hat.

tbc
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter

Geändert von kiwi05 (21.09.2022 um 08:31 Uhr)
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2022, 20:18   #10
hlenz
 
 
Registriert seit: 24.08.2008
Beiträge: 6.539
Ich finde diese Einblicke sehr spannend, gerade weil ich von dem Thema kaum Ahnung habe.
Danke dass du dafür so hinter die Kulissen geschaut hast.

Frage zur el. Schaltung: Ist dafür ein Akku verbaut? Ich dachte da zählt jedes Gramm...
hlenz ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Fotostories und -reportagen » Skoda Tour de Luxembourg 2022

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:34 Uhr.