Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2012, 17:52   #1
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Karlsruhe
Beiträge: 8.275
Energiewende wird abgewürgt

Da KTzG und Wulff hier auch Thema waren, nehme ich mir mal heraus, mich den Herren Rösler und Röttgen sowie der Bundesregierung im allgemeinen zu widmen:

Auf Initiative des Herrn Rösler hat das Bundeskabinett beschlossen, die Einspeisevergütung für Strom aus neu errichteten Photovoltakikanlagen -hier geht es also auch um Foto - ab dem 9. März um ca. 30% zu kürzen. Das bedeutet, dass es dann z.B. für Strom aus Freiflächenanlagen 13,4ct/kWh geben wird (nicht zusätzlich, sondern als Gesamtpreis). Vergleicht das mal mit dem Stromtarif, den Ihr zahlt.

Das Schlimmste daran ist, dass diese Kürzung innerhalb von 2,5 Wochen nach ihrer Bekanntgabe schon wirksam werden soll, es also keine ausreichende Reaktionszeit gibt. Ich weiß aus Firmen, die in der Planung solcher Anlagen tätig sind, dass dort nach Bekanntwerden des Kürzungsbeschlusses 90% der Aufträge storniert wurden. Hart trifft es auch diejenigen, die derzeit eine Photovoltaikanlage im Bau haben, die bis zum 9. März nicht fertiggestellt ist. Die Anlage wurde im Vertrauen auf die gesetzlich festgeschriebenen Einspeisevergütungen geplant und die Module wurden eingekauft. Da die Rendite einer solchen Anlage insbesondere in Norddeutschland nur bei wenigen Prozent liegt, wird sich die gleiche Anlage nach der Kürzung nicht mehr rechnen. Im Moment geht annähernd täglich eine Solarfirma Pleite.

Die Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen richtet sich nach dem Inbetriebnahmezeitpunkt. Sie ist im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) festgelegt und gilt für 20 Jahre ab Inbetriebnahme. Diese Einspeisevergütung sinkt zu festglegten und damit kalkulierbaren Zeitpunkten um einen festgesetzten Prozentsatz zuzüglich von Sonderabsenkungen zum gleichen Zeitpunkt, wenn der Zubau an in Deutschland installierter Leistung einen bestimmten Zielwert überschreitet, aus dem schnellen Zubau also geschlossen werden kann, dass die Wirtschaftlichkeit der Anlagen so gut ist, dass die Förderung bzw. der Einspeisetarif gesenkt werden kann.

In diesem Zusammenhang war eine Absenkung der Einspeisevergütung von ca. 20% zum 1. Juli 2012 bereits vorgesehen und konnte eingeplant werden. Auch das wäre schon sehr einschneidend gewesen. Hauptprofiteure wäre Billiganbieter aus China gewesen, wo im vergangenen Jahr riesige Produktionskapazitäten in Betrieb gingen, die mit ihren Dumpingpreisen derzeit gerade unsere heimischen Modulhersteller ruinieren.

Mit kurzfristigen, gegen jeglichen Vertrauensschutz verstoßenden Maßnahmen und noch extremeren Einschnitten versucht der Mann, der sich ironischerweise Wirtschaftsminister nennt, die deutsche Solarwirtschaft zu zerstören. Vorgeschobenes Argument sind dabei steigende Strompreise. Warum die Strompreise aber wirklich steigen, könnt Ihr hier erfahren:

http://www.youtube.com/watch?v=ZV3zz5zpKkw

Oder bei Franz Alt:
http://www.sonnenseite.com/Erneuerba...,5,a21212.html

Am Montag wird es in Berlin eine Großdemonstartion gegen den Solarausstieg geben:
http://www.solarwirtschaft.de/demonstration/

Edit:
Edit:
Heute um 21:45 wird es bei Günter Jauch in der Sendung "Sündenfall Atomkraft" Sicher auch um das Thema gehen. Franz alt, ehemaliger Moderator des TV-Magazins "Report", CDU-Mitglied und wesentlich an der Demo in Belin beteiligt, ist in der Sendung dabei.
http://daserste.ndr.de/guentherjauch...mkraft189.html
__________________
Nächste Fotoreisen: März 2023 Winter und Polarlicht in Norwegen auf Senja und den Lofoten; April 2024 von Texas bis zum Lake Powell: Meer - totale Sonnenfinsternis - Zugvogelrastgebiet - Felsformationen in der Wüste - Hausboot auf dem Lake Powell

Einige meiner Bilder: Winter und Polarlicht Nordnorwegen 2016 . Australien . Von Kalifornien nach Montana . Grönland 2016 . Australien 2009 . Meine Homepage

Geändert von Reisefoto (04.03.2012 um 18:03 Uhr)
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.03.2012, 18:53   #2
About Schmidt
 
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 22.914
Es ist wie immer. Gesteuert wird von der Industrie und den Banken. Unsere Damen und Herren Politiker spuren und dorthin, wo momentan die größten Gewinne zu erwarten sind, steuert man das Boot. Ob das nun für die Allgemeinheit sinnvoll ist oder dem Umweltschutz zuträglich, ist doch Nebensache. Hauptsache ist, dass der Gewinn maximiert wurde, die Aktionäre zufrieden sind und man sich hi und da ein Urlaub bezahlen lässt.

Es hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den Parolen der Wehrmacht kurz vor dem Ende des Krieges. "Vorwäts Kameraden----wir müssen zurück"!

Was interessieren da erneuerbare Energien, solange aus Ölquellen Milliarden von Dollar und Euro sprudeln und Väterchen Staat ob der hohen Heizöl und Benzinpreise neuen Rekordsteuern "erwirtschaftet".

Gruß Wolfgang
__________________
Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dort aufgrund seiner Erfahrung
Flickr
About Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:08   #3
XG1
 
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 2.014
Ist das wirklich ein Thema für ein Fotoforum? Was außer politischen Statements - oder gesamtdeutschem Situationsgejammer mit entsprechendem Schulterklopfen soll bei diesem thread rauskommen?
XG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:25   #4
hanito
 
 
Registriert seit: 08.09.2005
Beiträge: 2.860
Einspeisevergütung sollte es nur zukünftig nur noch für Photovoltaikanlagen aus deutscher Produktion geben. Ich will nicht mit meinem Geld die Chinesen unterstützen. Zudem ist für mich die Photovoltaikgeschichte überbewertet. Wenn ich Strom brauche ,hauptsächlich wenn es dunkel ist, gibts keinen. Da sind mir Windräder viel lieber.
Bisher habe ich noch niemanden getroffen der die Anlage wegen der Umwelt auf dem Dach hat, immer heißt es damit kann man Geld verdienen.
Insofern halte ich die Reduzierung für richtig.

Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Ex Minister Clement an.
Auszug...
Auch an der Photovoltaik-Technik ließ Clement kein gutes Haar. Dabei sprach er sein Publikum persönlich an: „Wenn Sie eine Solaranlage auf dem Dach haben, möchte ich Ihnen dazu gratulieren. Sie haben für die nächsten 20 Jahre eine sichere Geldanlage gekauft. Volkswirtschaftlich gesehen ist diese Energieform allerdings nicht zu verantworten.“ Der Staat pumpe etliche Milliarden Euro in die Solarenergie. Obwohl Photovoltaikanlagen unzählige Hausdächer säumten, könne diese Form der Energiegewinnung nur drei Prozent des deutschen Bedarfs decken.
Quelle: kreiszeitung.de/nachrichten/landkreis-oldenburg
hanito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:30   #5
Dimagier_Horst
 
 
Registriert seit: 08.09.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 18.423
Stammtischparolen im Forum . Schade....
__________________
Hinfallen, aufstehen, Krönchen zurechtrücken, weitergehen...
Make Labskaus great again!
Glenroses Kentucky Stinger
Dimagier_Horst ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 04.03.2012, 19:38   #6
XG1
 
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 2.014
Sag ich doch...
XG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:40   #7
André 69
 
 
Registriert seit: 15.01.2008
Ort: Freistaat Sachsen
Beiträge: 5.029
http://www.welt.de/dieweltbewegen/ar...arenergie.html
__________________
Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren (Benjamin Franklin)
André 69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:44   #8
cdan
 
 
Registriert seit: 18.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 12.942
Zitat:
Zitat von About Schmidt Beitrag anzeigen
Es ist wie immer. Gesteuert wird von der Industrie und den Banken. Unsere Damen und Herren Politiker...
Solch ein Thema darf hier ruhig diskutiert werden, doch bitte nicht zu niedrig.
__________________
dandyk.de
cdan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:50   #9
About Schmidt
 
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 22.914
Zitat:
Zitat von cdan Beitrag anzeigen
Solch ein Thema darf hier ruhig diskutiert werden, doch bitte nicht zu niedrig.


Zitat:
Zitat von hanito Beitrag anzeigen
Einspeisevergütung sollte es nur zukünftig nur noch für Photovoltaikanlagen aus deutscher Produktion geben.
Zitat:
Zitat von Dimagier_Horst Beitrag anzeigen
Stammtischparolen im Forum . Schade....
Na ja
__________________
Diskutiere nie mit einem Idioten. Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dort aufgrund seiner Erfahrung
Flickr
About Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 19:54   #10
cdan
 
 
Registriert seit: 18.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 12.942
Zitat:
Zitat von About Schmidt Beitrag anzeigen
Keine Plattitüden.
__________________
dandyk.de
cdan ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:01 Uhr.