SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Erfahrung mit Standheizung?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2023, 20:01   #1
Anthem
 
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: In meiner Wohnung
Beiträge: 584
Erfahrung mit Standheizung?

Hallo zusammen,

ich möchte in meinen Skoda eine Standheizung einbauen lassen und habe vom Skoda-Händler und von Bosch jeweils ein Angebot für eine Webasto TT Evo 5 erhalten. Einmal mit der Fernbedienung T99 und einmal mit Fernbedienung per App.

Ich hatte noch nie eine Standheizung im Auto und daher gar keine Erfahrung damit. Gibt es etwas, auf das ich da besonders achten muss? Ich bin Laternenparker und fahre nicht immer zur gleichen Zeit los, daher wollte ich gern eine Fernbedienung.

Die T99 kann, soweit ich das verstehe, nur An/Aus. Mit der App geht natürlich mehr, aber da habe ich in Rezensionen gelesen, das es „häufiger“ nicht funktioniert. Zudem - und das gefällt mir auch nicht - ist die App nur im ersten Jahr kostenlos und das Abo kostet dann 35,- p.a. In den Angeboten ist die Varianten mit T99 preiswerter als die App-Variante.

Dann gibt es noch die Fernbedienung T100, die mehr Einstell- und Programmier-Möglichkeiten zulässt.

Lange Vorrede - kurze Frage: Kennt einer von euch diese Standheizung und kann mir mit seinen Erfahrungen die Kaufentscheidung erleichtern

Vielen Dank und noch ein schönes Wochenende
Michael
Anthem ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 18.03.2023, 20:37   #2
GerdS
 
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: 67269 Grünstadt
Beiträge: 2.739
Ich habe schon Jahre Standheizungen in diversen Skodas, aber alle ab Werk.
Funkfernbedienung ist ein Muss, alles Andere - meine Einschätzung - eigentlich überflüssig. Ich habe es noch nie gebraucht.
Auch wenn man jeden Tag zur gleichen Zeit zur Arbeit fährt, ist es trotzdem nicht immer notwendig das sie läuft.

Ich schalte sie einfach über Funk eine 1/2 Stunde vor Abfahrt ein, wenn es wirklich Kalt ist. Die Scheibe ist dann abgetaut, der Motor und der Innenraum vorgewärmt.

Bei der Originalen ist es so, dass auch der Batteriestatus und der Tanklevel in die "Steuerung" eingreift. Mit wenig Sprit, oder schlechter Batterie geht sie nicht an.

Ansonsten wird die eingestellte Temperatur eingestellt und auch die Düsen so gestellt, dass optimal "abgetaut" wird.

Bei dem alten Auto meiner Frau (Peugeot 308CC) ließen wir mal eine Webasto nachrüsten.
Der Unterschied:
keine "Rücksicht" auf Tankstand ... kein Problem
keine Rücksicht auf Batteriestand ... war nie ein Thema
keine automatische Düsenverstellung ... das bedeutet, dass man vor dem Aussteigen die Lüftung auf die Scheibe stellt (Entrfosten), die Temperatur hochdreht und den Ventilator auf (fast) "volle" Pulle stellen soll.
Dann war es immer auch perfekt, ansonsten gut.

Ich hoffe meine Erfahrungen helfen Dir weiter.

Viele liebe Grüße, allzeit gutes Licht und gute Fahrt
Gerd

P.S. diese Standheizung konkret kenne ich leider nicht, aber die sind alle "brauchbar"
GerdS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2023, 21:49   #3
winnie_pooh
 
 
Registriert seit: 21.10.2011
Beiträge: 31
Zitat:
Zitat von Anthem Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich möchte in meinen Skoda eine Standheizung einbauen lassen und habe vom Skoda-Händler und von Bosch jeweils ein Angebot für eine Webasto TT Evo 5 erhalten. Einmal mit der Fernbedienung T99 und einmal mit Fernbedienung per App.
Ich habe seit 2015 eine Webasto Thermo Top Evo mit TC 4 Advanced Steuerung über App in einem Berlingo Diesel. Der Einbau über einen speziellen Boschdienst mit einem Experten (Herr Mayer für Standheizungen) für Webasto war hervorragend und lies keine Wünsche offen. Einbau mit Dichtigkeitsprüfung hat gute 2 Tage gedauert.

Es gab aber auch kein Grund zur Klage – immer noch alles dicht.

Lediglich das TC 4 Funkmodul hat damals einen Bauart bedingten Fehler aufgewiesen, der sie SIM-Karte korrodieren ließ und wurde nach zweimaligen Austausch der SIM-Karte innerhalb der Gewährleistung ausgetauscht.

Seitdem sind keine Probleme mehr aufgetaucht. Die App die mit SMS Befehlen mit dem TC4 Modul kommuniziert, hat halt den Vorteil, dass sie von überall entfernungsunabhängig funktioniert, solange wie das Modul mindestens SMS empfangen und versenden kann. Nachteil sind halt die Kosten für die SIM-Karte.

Die Leistung der Standheizung ist sehr gut und taut einen stark vereisten Berlingo bei -10°C in 20min komplett ab.
winnie_pooh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2023, 22:38   #4
m.rup
 
 
Registriert seit: 22.12.2011
Beiträge: 287
Ich hatte in meinem Ford Focus Mk2 eine nachgerüstete Webasto Standheizung und war sehr ztufrieden damit. Man darf halt nicht vergessen beim Abstellen des Autos die richtigen Einstellungen für den nächsten Start der Standheizung vorzunehmen.
Der Focus hatte einen Knopf für maximales Frontscheibenfreiblasen durch den die Belüftung auf die Frontscheibendüse und auf Umluft (extrem wichtig) gestellt wurde.
D.h. am Ende der Fahrt wurde der Schalter gedrückt und dann der Motor ausgeschaltet so dass die internen Klappen der Belüftung in der Maximal-Freiblasstellung stehen blieben.
Beim nächsten Losfahren ging die Belüftung automatisch wieder in den normalen eingestellten Modus.
Man müsste also schauen ob der Skoda auch so einen praktischen Knopf hat, ansonsten müsste man immer zwei Einstellungen (Frontdüsen und Umluft) vornehmen.
__________________
Grüße,
Martin
m.rup ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2023, 12:58   #5
ha_ru
 
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: In Sichtweite der Burg Teck
Beiträge: 2.636
Hallo,
ich hatte zweimal Standheizungen in Autos, beides mal ab Werk.

VW Bus:
Alles prima, der hatte für die Standheizung eine 2. Batterie. War beim VW Bus mit Standheizung nicht anders zu bestellen.

Mercedes E-Klasse:
Nicht zu gebrauchen, weil keine 2. Batterie (hätte der Vorbesitzer mitbestellen müssen) und die Lichtmaschine zu wenig Ladeschlussspannung (gemessene 13,6 V) hatte und die Batterie daher nie voll wurde lief sie maximal 10 Minuten, bevor der Batterieschutz sie ausgeschaltet hat. Tausch der Lichtmaschine wäre teuer geworden, 2. Batterie nachrüsten war nachträglich nicht erlaubt (falscher Kabelbaum, Auto deswegen nicht umprogrammierbar). Da das Auto zuhause in der Garage stand war mir die Standheizung nicht wichtig.

D.h. mein Tipp vorher zu prüfen, ob die Batterie bei normalem Betrieb gut geladen wird, also Lichtmaschine etc. i.O. ist und Fahrtstrecken lang genug sind, dass ausreichend Ladezeiten zusammenkommen. Sonst gibt man Geld ohne großen Nutzen aus.
ha_ru ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 19.03.2023, 14:37   #6
Anthem

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: In meiner Wohnung
Beiträge: 584
Vielen Dank für eure Erfahrungen, das hilft mir schon weiter. Da war der eine oder andere Hinweis dabei, den ich mir nochmal in der Fachwerkstatt erklären lassen will (z.B. Batterieverbrauch).

Ansonsten habe ein Angebot für die "große" Fernbedienung angefragt. Damit funktioniert der Timer ähnlich wie bei einer Waschmaschine: Ich gebe die Startzeit vor und abhängig von der Temperatur fängt die Standheizung an zu werkeln.

ich bin gespannt, was sie dafür aufrufen

Schönen Sonntag noch.
Michael
Anthem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2023, 15:05   #7
XG1
 
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 2.075
Die Standheizung macht "nur" warme Luft. Verteilt (und damit eigentlich erst wirksam gemacht) wird sie durch das Lüftungssystem des Fahrzeugs. Und da der Motor nicht gestartet wird, läuft das alles auf der (den) Starterbatterie(n). Und letztere sollte immer in Bezug auf den verfügbaren Einbauraum maximal und in Bezug auf die verwendete Technologie immer die beste (also Vlies bzw. AGM) sein, denn die unerwartet hohe zyklische Belastung der Batterie durch die "Standlüftung" zehrt stark an der verfügbaren Lebensdauer der Batterie... Wichtig ist noch die Frage, ob das Fahrzeug mit Start-Stopp arbeitet (auch die Stoppphasen sind reine Batteriebelastung) oder gar über Rekuperation verfügt, dann wird der Batterieladezustand "künstlich" unterhalb von 90% gehalten, damit die Batterie jederzeit den Rekuperationsstrom auch aufnehmen kann - nicht gut für Standheizungsfahrer... (siehe E-Klassebeispiel).

Geändert von XG1 (19.03.2023 um 15:11 Uhr)
XG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2023, 15:37   #8
guenter_w
 
 
Registriert seit: 31.10.2003
Ort: Talheim
Beiträge: 4.385
Wichtig bei der Standheizung ist, dass sie in den Kühlwasserkreislauf des Motors integriert ist, so ist sie ein echter Motor- und Umweltschoner, da der Motor mit auf Betriebswärme vorgeheizt wird. Ich hatte in meinen beiden Vorgängerautos ab Werk Standheizung, die entweder programmiert oder per Funkfernbedienung liefen. Mit Genuss hörte ich morgens am Kaffeetisch die Nachbarn Scheiben kratzen und stieg anschließend in ein warmes Auto mit freien Scheiben ein. Bei meinem jetzigen Auto war die Standheizung nicht mehr ab Wek bestellbar. Wie man mir sagte, wurden die Autos für die SA Standheizung aus dem Band in eine Station herausgenommen und nach dem Einbau wieder eingeschleust. Diese Station war dann mit Serienanlauf meines Autos (Cabrio) aus Kostengründen entfallen. Als Ruheständler verzichtete ich dann auf den nachträglichen Einbau und vermisse ihn gelegentlich doch...
__________________
"Ansonsten ist das Bild für meine Begriffe recht optimal!"
guenter_w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2023, 19:20   #9
Anthem

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.10.2013
Ort: In meiner Wohnung
Beiträge: 584
Start-Stopp-Automatik, Getriebeautomatik, Klimaautomatik… da geht so einiges automatisch Das macht den Einbau auch aufwändiger = teurer. Aber wenn ich nicht mehr kratzen muss und eure Motor schon vorgewärmt ist, ist es mir das wert. Mein Arbeitszeug it nicht sehr lang aber mit den Öffis leider nur mit unverhältnismäßig hohem Zeitaufwand zu bewältigen. Und selbst das 49€-Ticket übersteigt noch die Spritkosten für den Arbeitsweg… Nun ja.
Anthem ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Erfahrung mit Standheizung?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:48 Uhr.