SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » EdT-Auslagerung: Thema Deutsche Bahn
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2023, 22:46   #131
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.481
Hier noch recht brisante Informationen zum Schneechaos bei der Bahn:
https://home.1und1.de/magazine/wirts...oblem-38940118


Zitat: "Es ist billiger, bei solchen Lagen nicht zu fahren, als gegen den Schnee und die Witterungsverhältnisse anzukämpfen. Reserven kosten Geld. Deshalb wurden Reserven gestrichen: beim Personal, bei den Zügen und beim Räumgerät", sagt Seeger."
(Heino Seeger, ehemaliger Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn und Eisenbahnbetriebsleiter.)
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....

Geändert von Porty (06.12.2023 um 22:49 Uhr)
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.12.2023, 23:31   #132
BeHo
 
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Woinem
Beiträge: 31.941
Dazu fällt mir gerade wieder diese Karikatur ein: Budget Cuts
__________________
.___.
(O,o)
/)__) Meine SUF-Bilder / Island-Bilder
-"-"-██P.S.: Wissenschaft ist keine Meinung.
BeHo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 00:09   #133
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 14.232
Aktuelle Info: Kein Streik der GdL über Weihnachten - bis 7.1. nichts zu befürchten....bis auf den Warnstreik morgen.
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 00:13   #134
BeHo
 
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Woinem
Beiträge: 31.941
Die Nachrichten-Apps haben sich diesbezüglich noch nicht bei mir gemeldet. Es wäre auf jeden Fall eine sehr gute Nachricht für mich, da ich Ende des Jahres auf die Bahn angewiesen bin. Puh.
__________________
.___.
(O,o)
/)__) Meine SUF-Bilder / Island-Bilder
-"-"-██P.S.: Wissenschaft ist keine Meinung.
BeHo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 04:49   #135
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.596
Moin, moin,

diese Aussage hat Herr Weselsky gestern gegenüber Journalisten wiederholt.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."

Geändert von Dat Ei (07.12.2023 um 09:44 Uhr)
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 07.12.2023, 08:35   #136
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Oftringen
Beiträge: 3.073
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Zitat: "Es ist billiger, bei solchen Lagen nicht zu fahren, als gegen den Schnee und die Witterungsverhältnisse anzukämpfen. Reserven kosten Geld. Deshalb wurden Reserven gestrichen: beim Personal, bei den Zügen und beim Räumgerät", sagt Seeger."
(Heino Seeger, ehemaliger Geschäftsführer der Bayerischen Oberlandbahn und Eisenbahnbetriebsleiter.)
Natürlich ist das billiger. Aber zudem auch noch gut für die Statistik - Züge die gar nicht fahren gehen nicht als verspätet in die Statistik ein. Man sieht das ja in den letzten Jahren gefühlt häufiger dass bei Wetter der Bahnverkehr in ganzen Regionen stoppt. Muss die Klimakatastrophe sein.
__________________
Some say I don’t play well with others…
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 10:53   #137
XG1
 
 
Registriert seit: 06.04.2008
Beiträge: 2.154
Zitat:
Zitat von frame Beitrag anzeigen
Muss die Klimakatastrophe sein.
Da ist sicher was dran. Je seltener das "Winterzeugs" gebraucht wird, desto sinnloser erscheint seine Lagerung inklusive der dazugehörigen Bediener...
XG1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 11:26   #138
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.596
Moin, moin,

letztendlich unterliegt das Vorhalten von Ressourcen neben der wirtschaftlichen Betrachtung auch der der Wahrscheinlichkeiten. Der Wintereinbruch in der Münchner Region ging mit den höchsten Schneemassen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen einher. Dass so ein Extremfall nicht Maß für die Auslegung der notwendigen Ressourcen sein kann, um jetzt und gleich wieder den Regelbetrieb herzustellen, dürfte einleuchtend sein. Das Problem, das sich aber nun gezeigt hat, ist, dass man auch Tage später nicht in der Lage war, alle S-Bahnlinien wieder in Betrieb zu nehmen. Die Bewertung der Wahrscheinlichkeiten muss vielleicht angesichts des Klimawandels neu vorgenommen werden. Hinzu kommt sicherlich eine notwendige, ehrliche Neubewertung des Zustands der Infrastruktur und des Bestecks, wie es zu Recht seit langem gefordert wird.

Die überregionalen Auswirkungen des Wintereinbruchs im Süden sind den Langläuferlinien, aber auch den ausgelutschten Kapazitäten in Netz geschuldet. Die Dichte des Fahrplans erhöht das Angebot und die Verkehrsleistung, macht ihn aber gleichzeitig auch sensibler für Störungen.


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 11:51   #139
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.481
Seltsam, um den Straßenverkehr wieder ans laufen zu bringen, hat es keine 24 Stunden gebraucht, bei der Bahn geht es immer noch drunter und drüber. Ich war eben auf dem Bahnhof Treuchtlingen (im Teitungskiosk) Dort fährt im Fernverkehr kaum ein Zug planmäßig und einige Zuge wurden komplett gecancelt
Aber so lange die Verantwortlichen Dienstwagen haben und ihr eigenes Produkt nicht nutzen müssen, wird sich da wohl nicht ändern. Und natürlich gehört die Bahn zur kritischen Infrastuktur.....
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2023, 12:36   #140
Dat Ei
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Beiträge: 19.596
Moin, moin,

kommt da noch was gehaltvolles?

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Seltsam, um den Straßenverkehr wieder ans laufen zu bringen, hat es keine 24 Stunden gebraucht, bei der Bahn geht es immer noch drunter und drüber.
Könnte es sein, dass das Transportsystem Bahn ein klitzekleines bisschen komplexer als das Auto ist? Ich denke da an so technische Einrichtungen wie Oberleitung, Weichen, LZB oder so? Oder gilt im Zug- wie im Straßenverkehr möglicherweise rechts vor links, wenn Signalanlagen ausgefallen sind?

Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Aber so lange die Verantwortlichen Dienstwagen haben und ihr eigenes Produkt nicht nutzen müssen, wird sich da wohl nicht ändern. Und natürlich gehört die Bahn zur kritischen Infrastuktur.....
Wer sind denn nun die Verantwortlichen? Und welche Dienstwagen fahren sie denn? Du musst ja ein immenses Insiderwissen haben...


Dat Ei
__________________


"Wennde met dr Hääd löufs, häsde immer e Aaschloch vürm Jeseech." (Zitat Gerd Köster)
"Wer mit Euch ist, ist nicht ganz bei sich."
Dat Ei ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » EdT-Auslagerung: Thema Deutsche Bahn

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:36 Uhr.