Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, ILME, NEX) » Was Leichtes in Richtung 16-35
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2024, 07:52   #1
Magic55
 
 
Registriert seit: 03.06.2008
Ort: bei Unna
Beiträge: 253
Was Leichtes in Richtung 16-35

Guten Morgen zusammen,

ich möchte mein letztes A-Mount Objektiv ablösen, dass 15-30 2,8 Tamron.

Ich nutze es eigenlich nur bei Städtereisen für Architektur, dafür ist es mir aber irgendwie doch sehr schwer.

Und da die Häuser selten wegrennen, reicht mir auch was lichtschwächeres. Also was mit F4.

Von Sony bleiben da dann die beiden 16-35F4 übrig, einmal das alte Zeiss und das neurere mit Powerzoom.

Powerzoom fand ich aber am Kit Objektiv von meiner A6700 schon furchtbar, bleibt also nur das Zeiss. Und von dem liest man, dass es nicht so doll sein soll.

Ist es wirklich so schlecht? Oder ist das eher Jammern auf hohem Niveau?

Ich brauche den Weitwinkel eher selten als Ergänzung zu meinem 24-105. Daher lieber günstiger und weniger Gewicht in dem Rucksack.

Achso ja: Es geht um Vollformat, an meine A1. Und nur um Fotos. Filmen werde ich so gut wie garnicht.

Ist das Zeiss ein vernünfitger Kompromiss, oder sollte ich doch lieber das Powerzoom nehmen? Oder das Sigma 16-28, was mir nach oben ein wenig wenig hat (fehlte mir beim Tamron auch schon)

Danke für eure Meinungen
Magic55 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 09.07.2024, 08:40   #2
fhaferkamp
Moderator
 
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Bissendorf, Landkreis Osnabrück
Beiträge: 4.181
Ich konnte mich auch nicht für ein 16-35 entscheiden und habe stattdessen das Sony 12-24/4 genommen. Ein 20/1,8 hatte ich schon, deshalb war die Lichtstärke zweitrangig (gäbe ja auch noch das 12-24/2,8), zumal ich damit eher Landschaft bei Tage machen wollte. Und da waren mir die mm nach unten wichtiger. Überschneidet sich allerdings nicht mit dem 24-105, muss also jeder selbst bewerten, ob der Brennweitenbereich in Frage kommt.

Ansonsten das 16-35/2,8 GM2, das ist 30g schwerer als das Zeiss, aber doppelt so teuer. Das gab es noch nicht, als ich mich entschieden habe.
__________________
Gruß Frank

„In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope.“
(Edsger W. Dijkstra)
fhaferkamp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 08:57   #3
miatzlinga
 
 
Registriert seit: 18.04.2006
Ort: Hausleiten
Beiträge: 839
Hallo,

ich verwende das von Dir genannte Sony-Zeiss an der A7rIV und A9 und betrachte es als guten Kompromiss im Hinblick auf Größe/Gewicht/Leistung. Für alles unter 16mm habe ich das Voigtländer Heliar 10mm.

Ich hatte und habe immer noch auch das von Dir erwähnte Tamron und finde das in jeder Hinsicht, vor allem aber der Schärfe am Rand und die für ein UWW quasi nicht vorhandene Verzeichnung, viel besser. Verwendet habe ich es an der A99II und dann auch noch an der A7rIV, aber wie Du es sagst: es ist halt schon sehr groß und schwer und die 2.8 brauche ich auch nicht sehr oft.

Als ich das 16-35 gekauft habe gab es das Sigma 14-28 (das es wohl sonst geworden wäre) noch nicht. Ich habe gesehen, dass Tamron ein 17-50mm 4.0 entwickelt hat, aber der Test bei opticallimits https://opticallimits.com/sony/tamro...w/#Competition liest sich nicht berauschend.
__________________
Grüße,
Thomas
miatzlinga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 10:34   #4
Ellersiek
 
 
Registriert seit: 07.12.2006
Ort: Hiddenhausen
Beiträge: 5.942
Ich kann Franks Beitrag untermauern: das 12-24 ist in dem Brennweitenbereich mein Favorit (habe zwar das 1:2,8, aber von der Bildquali soll zwischen den beiden der Unterschied nicht so groß sein).

Mit 12-24 und 24-105 habe ich zwar keine Überschneidungen im Brennweitenbereich, jedoch weiß man in der Regel, wo man gerade unterwegs ist.

Übrigens auch an der A1 sowie an der 7R4.

Meine letzte Auch-am-E-Mount-A-Mount-Linse war das 16mm-Minolta-Fisheye. Seit dem 12-24 fristet es ein Schrankdasein - mmmmh, eigentlich sehr schade: Hat diese tolle Linse nicht verdient.

Lieben Gruß
Ralf
__________________
"Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten" (Theodor Heuss). "Erinnerungen, die noch nicht stattgefunden haben, sind umgehend nachzuholen" (Matthias Brodowy)
"Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe": Was für eine Jahreslosung! Da kann dieses Jahr nur gut werden!
Ellersiek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 15:05   #5
Snofru
 
 
Registriert seit: 25.06.2022
Beiträge: 26
Habe das 16-35 4.0 PZ und bin rundum von dem Teil begeistert. Wenn Du was wirklich Kleines und Leichtes bei guter Bildqualität willst geht daran kein Weg vorbei.
Was stört Dich am Powerzoom? Man kann ganz normal durch Drehen am Objektiv zoomen, außer das es evt. etwas leichtgängiger als andere Objektive ist sehe ich da keinen Nachteil.
Snofru ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 09.07.2024, 16:18   #6
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 21.500
Zitat:
Zitat von Magic55 Beitrag anzeigen
Powerzoom fand ich aber am Kit Objektiv von meiner A6700 schon furchtbar, ...
Das 16-35mm/4 PZ ist in der Hinsicht ein völlig anderes Niveau.
Ich hatte es mir mal ausgeliehen, weil ich auch an dem Objektiv interessiert war. Ich habe es am Ende zwar nicht gekauft, aber nicht aus dem Grund, weil mich der PZ haptisch gestört hätte.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 17:18   #7
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 18.911
Zitat:
Zitat von aidualk Beitrag anzeigen
Das 16-35mm/4 PZ ist in der Hinsicht ein völlig anderes Niveau.
Behält es die eingestellte Brennweite bei, wenn man die Kamera aus- und wieder einschaltet, oder fährt es jedes Mal an den Anschlag?
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 17:30   #8
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 21.500
Ich hatte es damals nur ein paar Tage und weiß es tatsächlich nicht mehr.
Ich meine aber, es behält die Brennweite bei, aber ganz sicher bin ich mir nicht.
Das müsste jemand testen, der es aktuell hat.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2024, 19:05   #9
Magic55

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 03.06.2008
Ort: bei Unna
Beiträge: 253
Danke für eure Antworten.

Über das 12-24 hatte ich auch schon mal nachgedacht, aber dann auch wieder verworfen. Vielleicht weil der Weitwinkel dann doch sehr extrem ist. Und weil man gezwungen ist zu wechseln, will man dann doch wieder über die 24 will, was in der Stadt dann doch öfter vorkommt (meine Empfindung)

Zitat:
Zitat von Ellersiek Beitrag anzeigen
Mit 12-24 und 24-105 habe ich zwar keine Überschneidungen im Brennweitenbereich, jedoch weiß man in der Regel, wo man gerade unterwegs ist.
Ich weiß nicht, grade wenn ich auf Stadterkundung in einer neuen Stadt bin, weiß ich grade nicht was mich erwartet. Zugegeben, ich mache mich auch im Vorfeld nicht übermäßig schlau, sondern gehe einfach drauf los

Zitat:
Zitat von Snofru Beitrag anzeigen
Was stört Dich am Powerzoom? Man kann ganz normal durch Drehen am Objektiv zoomen, außer das es evt. etwas leichtgängiger als andere Objektive ist sehe ich da keinen Nachteil.
Das Kit Zoom von der 6700 ist sooo langsam beim zoomen. Das hat mich so genervt, dass ich es am nächsten Tag in Zahlung gegeben habe . Und es war so, dass auch das manuelle Drehen eigentlich nur ein Ersatz für den Schalter war, weil die Drehung dann doch wieder auf den Zoom Motor übertragen wurde. Zumindest hatte ich diesen Eindruck. Ich hoffe, du verstehts was ich meine...

Zitat:
Zitat von miatzlinga Beitrag anzeigen
Als ich das 16-35 gekauft habe gab es das Sigma 14-28 (das es wohl sonst geworden wäre) noch nicht.
Meinst du das 14-24 oder das 16-28? Beide liegen preislich über dem Zeiss. Ja, sie haben F2.8, aber ob ich das wirklich brauche bezweifele ich. Auch das Sony 12-24F4 ist ja deutlich über dem Zeiss.

Was das Zeiss grad so attraktiv macht, ist der Neupreis von 850 € im Vergleich zu den Alternativen.

Nein, wirklich schlauer bin ich nicht, aber ich habe Stoff zum weiteren Nachdenken bekommen.

Danke Euch und schönen Abend

Magic
Magic55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2024, 07:44   #10
miatzlinga
 
 
Registriert seit: 18.04.2006
Ort: Hausleiten
Beiträge: 839
[QUOTE=Magic55;2308691

Meinst du das 14-24 oder das 16-28? Beide liegen preislich über dem Zeiss. Ja, sie haben F2.8, aber ob ich das wirklich brauche bezweifele ich. Auch das Sony 12-24F4 ist ja deutlich über dem Zeiss.

Was das Zeiss grad so attraktiv macht, ist der Neupreis von 850 € im Vergleich zu den Alternativen.
[/QUOTE]

Hallo, gemeint habe ich eigentlich das 14-24, ich habe wirklich ausnahmslos nur gute Erfahrungen mit den Sigma Art Objektiven gemacht. Aber für Deine Zwecke wären aufgrund des Brennweitenbereichs wohl beide nicht perfekt, wobei das 16-28 nur knapp 100 Euro teurer ist als das Sony und halt doch f2.8 bietet falls doch mal benötigt und 450 Gramm sind auch nicht viel, es ist damit sogar noch leichter als das Sony-Zeiss.

Ich würde an Deiner Stelle doch mal das 16-35 PZ ausprobieren oder falls das wirklich ein No-Go ist das 16-35 Sony-Zeiss. Alternativen gibt es außer dem Tamron 17-50 f4 eh keine.
__________________
Grüße,
Thomas
miatzlinga ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, ILME, NEX) » Was Leichtes in Richtung 16-35

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:02 Uhr.