SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » E-Auto - alles andere als eine saubere Ökobilanz
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2022, 17:26   #3591
uomo
 
 
Registriert seit: 29.05.2011
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 598
zum Thema Diesel / BMW und Verbrauch. Der abgegebene 520 D (Vorgängermodel) hatte über alles einen Verbrauch von 5,6 L. Und ja vollgetankt waren über 1100 km möglich und gefahren. Ich bin kein Vollgasfahrer.
__________________
LG Michael

Guck das Bild, nicht die Pixels
uomo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.01.2022, 17:31   #3592
matti62
 
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: D
Beiträge: 5.462
Mein letzten Tanks endeten bei ca. 1150 km, nur auf Eco Basis, vollständig nach BMWs Vorgabe. Ich wollte die 1200km erreicht. Aber 5.6 Liter. Keine Ahnung, was ich da falsch gemacht habe
matti62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2022, 19:33   #3593
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 3.944
Zitat:
Zitat von Alison Beitrag anzeigen
Das ist eine gewagte Behauptung. Harnstoff ist ein Reduktionsmittel, wie soll das die Rußverbrennung katalysieren? Hast du dafür eine Quelle?
So wurde es bei der Einführung der Rußfiltertechnik durch PSA beschrieben. BMW hat damals diese Technik bei PSA lizensiert. PSA erhielt im Gegenzug von BMW Zugriff auf die neuste Ottomotorentechnik. Meines Wissens haben die BMW- Diesel daher weniger Probleme mit Rußablagerungen wie VW und Daimler (Renault)
__________________
Grüße
Michael

ein Whisky ist gut, zwei Whisky zu viel, drei schon wieder zu wenig.....
Schottisches Sprichwort
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2022, 13:09   #3594
tgoebel
 
 
Registriert seit: 16.04.2014
Ort: bei Bad Kreuznach
Beiträge: 261
Mit dem Harnstoff-Zusatz wird das NOx-Problem gelöst, nicht die Rußemission des Diesel. Siehe Wikipedia „Selektive nichtkatalytische Reduktion“.
tgoebel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:02   #3595
jhagman
 
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Gerlingen
Beiträge: 4.288
Zitat:
Zitat von tgoebel Beitrag anzeigen
Mit dem Harnstoff-Zusatz wird das NOx-Problem gelöst, nicht die Rußemission des Diesel. Siehe Wikipedia „Selektive nichtkatalytische Reduktion“.
So ist es. Zumindest bei dem Hersteller bei dem ich tätig bin wird der Harnstoff erst im Abgasstrang eingespritzt. Er wirkt nicht im Verbrennungsprozess mit. Alles was da vorgelagert ist, z.b. Drosselklappe Saugrohr usw.,bekommt vom AdBlue nix mit. Einfluß auf das Regenrationsverhalten im Dieselpartikelfilter ist mir nicht bekannt.
jhagman ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Gestern, 14:07   #3596
cansoni
 
 
Registriert seit: 25.11.2013
Ort: 69429 Waldbrunn
Beiträge: 190
Zitat:
Zitat von subjektiv Beitrag anzeigen
Ich denke, ein Auto das schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und weniger gefahren wird, ist immer noch umweltfreundlicher, als würde erst ein neues produziert...

Ich fahre als Rentner sowieso kaum noch mit dem Auto(s) ...

Volvo 850 Benziner nun im 27. Jahr beim TÜV ohne Beanstandung 330.000 km
VW T4 Long Benziner 22 Jahre alt...

Die Ökobilanz ist bei dieser Methode sehr sehr gut.
__________________
VG Ekkehard

cansoni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:52   #3597
matti62
 
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: D
Beiträge: 5.462
Zitat:
Zitat von jhagman Beitrag anzeigen
So ist es. Zumindest bei dem Hersteller bei dem ich tätig bin wird der Harnstoff erst im Abgasstrang eingespritzt. Er wirkt nicht im Verbrennungsprozess mit. Alles was da vorgelagert ist, z.b. Drosselklappe Saugrohr usw.,bekommt vom AdBlue nix mit. Einfluß auf das Regenrationsverhalten im Dieselpartikelfilter ist mir nicht bekannt.
und bei der Konkurrenz aus Bayern, die oft mit Deiner Firma zusammenarbeiten, ost es auch so
matti62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 17:03   #3598
matti62
 
 
Registriert seit: 24.10.2012
Ort: D
Beiträge: 5.462
RX100 III

Heute hatten wir einen längeren Ausflug mit dem Loaner Model S aus München.

Das Fahrverhalten im Vergleich zu meinem Model 3 ist schon deutlich angenehmer. Ich fühlte mich nicht gestreßt. Das alte Model S hat zunächst mal 3 Hebel. Den 3. Hebel wurde der Autopilot und Geschwindigkeitsregelanlage spendiert, wodurch keine Doppelbelegung eines Hebels entsteht. Das ist leider beim neuen MS anders. Beim Plaid kommt noch zusätzlich daa F1 Lenkrad dazu, über das alles bedient wird, sogar die Blinker. Das wäre in meinem Alter für mich nix.

Was ich auch bei dem Fahrzeug misse ist die Angabe wie warm Motor und Batterie sind um einen sinnvollen Zeitpunkt für ein Laden zu finden. Trotz der "längeren" Strecke und dem Vorkonditionieren hat das Laden von 19% auf 91% fast 45 min am SuC Ulm gedauert. Viel!

Der Verbrauch ist deutlich höher als beim M3 SR+. Wenn wundert es, wiegt ja auch deutlich mehr..

Hätte ich die Wahl zwischen M3 neu und altem MS wie gemietet, dann MS.

Geändert von matti62 (Gestern um 17:05 Uhr)
matti62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:08   #3599
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 7.571
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen

Wenn du schon so rechnest, musst du auch richtig rechnen:

Das Model S spielt eine Liga höher wie der 5 er BMW, da musst du schon mit dem 7 er Vergleichen
Das wage ich sehr zu bezweifeln. Tesla hat schlicht nichts vergleichbares wie einen 5er Touring anzubieten. Und das Model S ist vor allem fast 10cm breiter was regelmässig für Frust in Parkhäusern und Supermarktparkplätzen sorgt. Trotzdem ist die Rücksitzbank für drei Personen nich zu gebrauchen.

https://www.carsized.com/de/autos/ve.../frontansicht/

Das Platzangebot innen reicht mir - sonst hätte ich für 8000 Euro Aufpreis einen 7er gekauft. Aber was ein No-Go bei Tesla ist: diese schrecklichen Sitze.
Aus dem BMW-Komfortsitz will man eigentlich nie mehr aufstehen, wenn er mal richtig eingestellt ist. Das Tesla-Gestühl ist dagegen derart unkomfortabel, da will man möglichst schnell wieder aussteigen. Da helfen auch keine Gimmicks wie die Furzkissenfunktion .
Die Rückbank ist ähnlich schrecklich.

Was mir beim Model S auch noch aufgefallen ist, als ich auf dem Beifahrersitz mitfuhr:
- vom Panoramadach zog es unangenehm runter und es war laut. Tesla bietet das daher gar nicht mehr an. Mein BMW Panoramadach ist schön, dicht und leise wenn der Dachhimmel elektrisch zugefahren wurde.
- Die Klimaanlage zieht. BMW ist da auch nicht 100%, Mercedes E-Klasse kann das (viel) besser, aber das war richtig unangenehm.
- Die Bedienung per Menüsteuerung im Grossen Display funktioniert nicht „blind“. Der Fahrer war mehr mit dem dämlichen Ding beschäftigt als mir lieb war. Im BMW gibt es für Soundsystem und Klimatisierung noch klassische Knöpfe. Oldschool aber viel besser zu bedienen.
- Federung war trotz Luftfahrwerk nicht gut, das kann mein M-Fahrwerk besser.

Nönö, das Model S (Bj. 2018) kann es beim Thema Komfort nicht mal mit meinem 5er mithalten, vom 7er will ich gar nicht reden. Vielleicht ist es beim „Plaid“ ja besser?
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 18:18   #3600
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 3.944
Zitat:
Zitat von jhagman Beitrag anzeigen
So ist es. Zumindest bei dem Hersteller bei dem ich tätig bin wird der Harnstoff erst im Abgasstrang eingespritzt. Er wirkt nicht im Verbrennungsprozess mit. Alles was da vorgelagert ist, z.b. Drosselklappe Saugrohr usw.,bekommt vom AdBlue nix mit. Einfluß auf das Regenrationsverhalten im Dieselpartikelfilter ist mir nicht bekannt.

Die Frage ist wohl, wo das Ad Blue eingespritzt wird, und ob die Anzapfung der Abgasrückführung davor oder dahinter liegt.
__________________
Grüße
Michael

ein Whisky ist gut, zwei Whisky zu viel, drei schon wieder zu wenig.....
Schottisches Sprichwort
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » E-Auto - alles andere als eine saubere Ökobilanz

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:42 Uhr.