SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bildercafé » Kleiner Astrofoto-Thread
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2022, 23:01   #2611
Reisefoto
 
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Region Karlsruhe
Beiträge: 8.253
Danke Johannes, dann werde ich mich der Sache mit meiner bescheidenen Brennweite von max. 1200mm wohl vorzugsweise dieses Jahr annehmen. Ein bisschen mehr als 2009 mit der A700

Bild in der Galerie
wird hoffentlich herauszuholen sein.
__________________
Nächste Fotoreisen: März 2023 Winter und Polarlicht in Norwegen auf Senja und den Lofoten; April 2024 von Texas bis zum Lake Powell: Meer - totale Sonnenfinsternis - Zugvogelrastgebiet - Felsformationen in der Wüste - Hausboot auf dem Lake Powell

Einige meiner Bilder: Winter und Polarlicht Nordnorwegen 2016 . Australien . Von Kalifornien nach Montana . Grönland 2016 . Australien 2009 . Meine Homepage
Reisefoto ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 06.08.2022, 06:00   #2612
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.025
Heuer kann der Jupiter noch bis in den Spätherbst gut beobachtet werden. Noch besser wird es in den nächsten drei Jahren, denn der Jupiter steigt immer höher und erreicht Ende 2025 seinen höchsten Stand seit 12 Jahren. Er wird dann je nach geographischer Breite ca. 60° über dem Horizont stehen. Der Durchmesser nimmt nicht wirklich viel ab: von heuer mit knapp 50" auf ca. 46". Diese 10% sind egal, viel wichtiger ist der hohe Stand, da dann die Luft viel ruhiger ist. Eher problematisch sind die Winternächte, da ist es nicht so oft klar und die Luft meist unruhiger. Ideal sind die Spätsommer- und Herbstnächte nach Mitternacht.
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 17:10   #2613
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.025
Exakt vor 5 Monaten, am 8.3. hatte ich zum letzten Mal Deep-Sky-Aufnahmen gemacht.

Schlechtes Wetter, kaum Freizeit, kurze Sommernächte usw. haben eine Beschäftigung damit verhindert.

Endlich war es wieder so weit: das Wetter spielte mit, Ferienzeit (damit kann man ein Schlafdefizit eingehen ) und zwei Nächte waren durchaus brauchbar. Leider vergisst man in einem halben Jahr so manche Einstellungen am Gerät. Daher ist es eher als "Fingerübung" zu sehen. Also wurde alle Kameras und Montierungen angeworfen und geschaut, ob noch alles funktioniert. Tja, einige Aufnahmen sind nichts geworden, weil sich beispielsweise der Sensor einer gekühlten Astro-Cam beschlagen hat, weil die Trockenpatronen reaktiviert werden wollten. Aber im Großen und Ganzen hat es zufriedenstellen funktioniert. Daher gibt es ein einziges Objekt - den sog. Hantel-Nebel - mit Brennweiten von 35mm bis 1865mm.

Mit 35mm findet man diesen eigentlich recht großen Planetarischen Nebel nicht so leicht. Mit 8x6' hat er nur 1/5 des Monddurchmesser und befindet sich im Sternbild Fuchs (Füchslein) unterhalb vom Schwan am Rand der Milchstraße.


Bild in der Galerie

Mit 135mm wird er schön langsam erkennbar:


Bild in der Galerie

Mit 420mm:


Bild in der Galerie

Mit knapp 800mm:


Bild in der Galerie

Am zum Schluss mit dem großen Rohr und 1865mm:


Bild in der Galerie
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 17:27   #2614
DiKo
 
 
Registriert seit: 27.02.2014
Beiträge: 2.951
Sehr schön, Toni!

Kann ich zwar gerade nur am Tablett ansehen, gefällt mir aber sehr gut.

Die Darstellung des Sauerstoffspektrums hast Du jetzt gut in den Griff bekommen, fast schon dominant gegenüber dem Waserstoff.
Hast Du da jetzt noch etwas geändert?

Gruß, Dirk
DiKo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2022, 18:27   #2615
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.025
Nein, ich habe nichts geändert. Die Planetarischen Nebel haben sehr oft starke OIII-Linien im vergleich zu H-Alpha. Meine Probleme liegen eher bei den Galaxien...
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 08.08.2022, 08:14   #2616
Karmunkel
 
 
Registriert seit: 19.10.2014
Ort: Meißen
Beiträge: 79
. . . Dankeschön. :-)

Zitat:
Zitat von TONI_B Beitrag anzeigen
Die Perspektive der Milchstraße ist so weit ok. Das Problem der "faden" Sterne, die kaum Farben haben, liegt am verminderten Dynamikumfang bei hoher ISO.
Ich dachte, ISO 640 wäre schon nicht mehr "hohe ISO".

Vielleicht frage ich anders: Wie würdet Ihr das Bild bearbeiten? Kann man das Original irgendwo zur freien Bearbeitung ablegen, damit man den Unterschied zwischen Amateur und Fortgeschrittenem / Profi in der Bearbeitung sehen kann?

Beste Grüße . . . Karsten
Karmunkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 09:36   #2617
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.025
Na, da hätte ich die ISO schon höher eingeschätzt.

Du kannst dein Bild - am besten das RAW - irgendwo in die Cloud stellen und hier im Unterforum "Fotowerkstatt" um Hilfe bitten.
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2022, 11:54   #2618
JoZ
 
 
Registriert seit: 31.03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.125
Zitat:
Zitat von Karmunkel Beitrag anzeigen
...
Ich kann die Frage gar nicht so genau beantworten. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Sterne eher Würste sind und die Farben - naja - irgendwie mähh.
Dass die Sterne leichte Striche hinterlassen haben liegt an der Belichtungszeit. Wobei ich hier die Bilddaten nicht ganz nachvollziehen kann.
Da steht als Brennweite 18 mm und darunter 27 mm. Ist das Bild im APS-C-Modus aufgenommen?
Bei 18mm hätte ich die 30s als gerade noch so akzeptabel angesehen, bei 27mm definitiv zu lang.
Fehlende Farben aufgrund zu hoher ISO bei 640 würde mich doch sehr wundern, da sollte man eigentlich bei FF sogar noch etwas höher gehen können.

Gruß, Johannes
JoZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 07:59   #2619
TONI_B

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ö; Deutsch-Wagram
Beiträge: 12.025
Wenn der Mond bei den DeepSky-Aufnahmen stört, macht man halt Planeten und deren Monde.

Saturn steht leider sehr tief und da ist das Seeing immer schlecht. Trotzdem kann man fünf Monde und auch einige Details in den Ringen erkennen.


Bild in der Galerie

Beim Jupiter sind die vier hellsten "Gallilei'schen" Monde bereits mit einem Fernglas beobachtbar.


Bild in der Galerie

Beide Aufnahmen sind Komposite. D.h. die Planeten wurden anders belichtet als die Monde. Bei Saturn kam eine SW-Kamera mit Infrarot-Filter zum Einsatz, weil das Seeing von der Wellenlänge abhängt und im IR-Bereich weniger stark ausgeprägt ist. Brennweite war ca. 4m.

Beim Jupiter war die Brennweite nur 1865mm und es kam die gekühlte Deep-Sky-Kamera zum Einsatz.
__________________
TONI_B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2022, 12:17   #2620
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 19.718
Echt klasse! - auch der Hantelnebel gefällt mir.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bildercafé » Kleiner Astrofoto-Thread

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:12 Uhr.