Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, NEX) » Kaufberatung Tele für Hundefotografie
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2021, 08:47   #21
konsol
 
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Weimar
Beiträge: 255
Habe mal auf die schnelle ein paar Bilder auf meiner Webseite zusammengestellt. Die sind zwar nicht sehr abwechslungsreich, ich hoffe aber man sieht was ich meine. Sooo lange habe ich das Objektiv zwar noch nicht, aber für Hundebilder ist es in meinen Augen wirklich perfekt!

https://www.andremey.com/sony200600
Mit dem richtigen Abstand zum Hintergrund und der passenden Umgebung entstehen aber auch mit dem 70-200F4 gute Ergebnisse. Der grad der Freistellung ist in meinen Augen durchaus in Ordnung. Ich favorisiere da schmale Wege, die geradeso Breit genug sind, damit der Hund durchgehen/rennen kann, und die möglichst lang sind, damit sich der Hintergrund auflösen kann.

https://www.andremey.com/sony-70200f4

Gibts noch andere Hundebesitzer unter euch?
__________________
www.andremey.com
Instagram: @andremeyfoto
Mein Langzeitreview zur Sony RX1RII

Geändert von konsol (13.01.2021 um 09:11 Uhr)
konsol ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.01.2021, 09:41   #22
DanielFr

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Duderstadt
Beiträge: 176
Zitat:
Zitat von konsol Beitrag anzeigen
Ich verwende für meine Hündin mittlerweile das 200-600. Die Verdichtung des Hintergründe finde ich genial, bei 600mm.
Natürlich braucht man auch immer genügend Abstand. Dann gelingen aber auch wirklich tolle Portraits beim "auf mich zurennen".
Davor hatte ich das 70-200 F4, das hat mir aber irgendwann nicht mehr ausgereicht.
Ich persönlich finde eine Festbrennweite wie das 135 zu unflexibel. Wenn der Hund auf dich zurennt, ist er dann sehr schnell zu nah, ohne das du die Möglichkeit hast, zurück zu Zoomen. Kann da aber auch falsch liegen.
Die Blende ist ab einer gewissen Brennweite fast egal, zumindest vom Look der Bilder her. Denn auch bei 600mm bei Blende 6.3 hast du einen wunderbar aufgelösten, verdichteten Hintergrund. Die geringere Lichtstärke erfordert aber je nach Tageszeit, Brennweite, Verschlusszeit, Fellhelligkeit dann aber auch höhere Iso-Stufen. Ich kann gerne auch ein paar Bilder zeigen, falls Bedarf besteht.
Interessanter Ansatz. Das 200-600 habe ich gar nicht in Betracht gezogen. Wenn du Beispielbilder hast, würde ich mich freuen.

PS vom 70-200/4 auch sehr gern.

Gruß Daniel
DanielFr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 09:42   #23
DanielFr

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Duderstadt
Beiträge: 176
Zitat:
Zitat von konsol Beitrag anzeigen
Habe mal auf die schnelle ein paar Bilder auf meiner Webseite zusammengestellt. Die sind zwar nicht sehr abwechslungsreich, ich hoffe aber man sieht was ich meine. Sooo lange habe ich das Objektiv zwar noch nicht, aber für Hundebilder ist es in meinen Augen wirklich perfekt!

https://www.andremey.com/sony200600
Mit dem richtigen Abstand zum Hintergrund und der passenden Umgebung entstehen aber auch mit dem 70-200F4 gute Ergebnisse. Der grad der Freistellung ist in meinen Augen durchaus in Ordnung. Ich favorisiere da schmale Wege, die geradeso Breit genug sind, damit der Hund durchgehen/rennen kann, und die möglichst lang sind, damit sich der Hintergrund auflösen kann.

https://www.andremey.com/sony-70200f4

Gibts noch andere Hundebesitzer unter euch?
Und erst jetzt habe ich deinen nächsten Post gesehen!

Danke
DanielFr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 09:51   #24
konsol
 
 
Registriert seit: 15.05.2005
Ort: Weimar
Beiträge: 255
Freut mich wenn ich dir weiterhelfen konnte. Halte uns auf jeden Fall auf dem laufenden, für welches Objektiv du dich entschieden hast.
__________________
www.andremey.com
Instagram: @andremeyfoto
Mein Langzeitreview zur Sony RX1RII
konsol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 11:09   #25
DanielFr

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Duderstadt
Beiträge: 176
Zitat:
Zitat von konsol Beitrag anzeigen
Freut mich wenn ich dir weiterhelfen konnte. Halte uns auf jeden Fall auf dem laufenden, für welches Objektiv du dich entschieden hast.
Ich habe zu danken. Tatsächlich hat mir das ganze schon sehr weitergeholfen

Momentan sieht eher so aus, dass es ein Telezoom wird.
70-200(180) - hier schwanke ich zwischen Sony F4 und F2.8. Letzteres ist halt deutlich teuerer und die Beispielbilder vom F4 gefallen mir wirklich sehr. Beim Tamron bin ich skeptisch bzgl. des AFs.

135er - Habe ich gedanklich jetzt vollständig ausgeschlossen. Wenn auch ein Traum-Objektiv

langes Tele-Zoom: Das hatte ich bisher gar nicht auf dem Radar. Jetzt bin ich völlig hin und her gerissen.

Ich glaube aktuell lautet die Devise - Schauen am 70-400 wo ich Brennweitentechnisch liege...

Daniel

Geändert von DanielFr (13.01.2021 um 11:12 Uhr)
DanielFr ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.01.2021, 12:38   #26
DonFredo
Moderator
 
 
Registriert seit: 28.11.2003
Ort: Frankfurt (Oder) als Ex-Berliner
Beiträge: 15.998
Zitat:
Zitat von DanielFr Beitrag anzeigen
....Das 200-600 habe ich gar nicht in Betracht gezogen. .....
Hi Daniel,

beim 200-600 ist der Mindestfokussierabstand 2,40 m

Ob das für die Hundefotografie förderlich ist ???


Das 100-400 hat nur 0,98 m, das 70–200F4 hat 1–1,5 m (AF) und das 70–200F2,8 hat 0,96 m.
__________________
LG
Manfred

...der nun über 13 Jahre mit einer knipst... Current Status: .....

So kannst du das Sonyuserforum und unsere Arbeit unterstützen......Moderationsmodus in Orange
DonFredo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 13:37   #27
DanielFr

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Duderstadt
Beiträge: 176
Zitat:
Zitat von DonFredo Beitrag anzeigen
Hi Daniel,

beim 200-600 ist der Mindestfokussierabstand 2,40 m

Ob das für die Hundefotografie förderlich ist ???


Das 100-400 hat nur 0,98 m, das 70–200F4 hat 1–1,5 m (AF) und das 70–200F2,8 hat 0,96 m.
Damit wäre das 200-600 dann raus.

Am Wochenende werde ich mal schauen, wie flexibel ich sein muss für meine kleine Hundedame
DanielFr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 13:49   #28
DanielFr

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Duderstadt
Beiträge: 176
...und weil wir die ganze Zeit vom Hund gesprochen haben.

Das ist sie:
DanielFr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 13:57   #29
Schnöppl
 
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Steiermark (Ö)
Beiträge: 541
Zitat:
Zitat von DanielFr Beitrag anzeigen
...und weil wir die ganze Zeit vom Hund gesprochen haben.

Das ist sie:
Schön getroffen
Ist das Foto mit dem 85er entstanden?
Leider sind keine Exifs ersichtlich, hast du Infos zu Brennweite, Blende und Verschlusszeit - rein Interesse halber.
__________________
Grüße aus der Steiermark
Markus
Schnöppl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2021, 14:16   #30
DanielFr

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 27.12.2008
Ort: Duderstadt
Beiträge: 176
Zitat:
Zitat von Schnöppl Beitrag anzeigen
Schön getroffen
Ist das Foto mit dem 85er entstanden?
Leider sind keine Exifs ersichtlich, hast du Infos zu Brennweite, Blende und Verschlusszeit - rein Interesse halber.
Das Bild ist mit dem SEL85/1.8 gemacht.

Mit einer 1/1000, F2.2. und ISO 100
DanielFr ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Objektive » E-Mount Objektive (ILCE, NEX) » Kaufberatung Tele für Hundefotografie

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:24 Uhr.