Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Nikon - das Ende einer Kameramarke... ?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2019, 07:34   #1131
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 5.297
Zitat:
Zitat von wutzel Beitrag anzeigen
Mir als Canon Nutzer auch, die Kameras waren immer besser in Ausstattung und Sensor. Deswegen wundert mich das schon das die Verkäufe schlecht sind.
Aber Canon hat seit 1987 nicht mehrfach das Konzept ihrer Objektive geändert. Die ersten EF Objektive passen ohne Einschränkungen an eine neue Canon. Bei Nikon ist das nicht der Fall. Da wurde halt auf Teufel komm raus am antiquierten F Bajonett festgehalten. Und jetzt werden die Besitzer von Stangen AF Nikkoren im Regen stehen gelassen. Dafür gibts keinen AF Adapter für die Z Reihe. Mir ist Nikon nicht sympathischer als Canon. Nikon war schon in den 80ern ein arroganter überteuerter Laden (war 26 Jahre Kunde bei denen). Jetzt sind sie endlich von ihrem hohen Ross heruntergekommen. Wurde auch bald Zeit.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 11.06.2019, 07:37   #1132
eac
Moderator
 
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: D-81539 München
Beiträge: 6.473
Zitat:
Zitat von Orbiter1 Beitrag anzeigen
Die Behauptung Fuji hätte im Digitalkamerageschäft (Kompaktkameras + Systemkameras + Objektive) Nikon überholt ist ausgesprochener Blödsinn.
Die Behauptung, Fuji hätte im Photographie-Geschäft (Kompaktkameras + Systemkameras + Objektive + Filme + Sofortbildkameras) Nikon überholt ist es hingegen nicht. Nikon hat halt im Bereich Filme und Sofortbildkameras nicht wirklich viel zu bieten und Fuji macht da richtig Kohle. Kohle, die man hinterher für Neuentwicklungen ausgeben kann -- Verluste kann man halt schlecht reinvestieren.
__________________
Ciao
Stefan
eac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 08:21   #1133
Robert Auer
 
 
Registriert seit: 17.11.2012
Ort: Schwerin
Beiträge: 4.074
Hier in Schwerin verkauft sich im MM nach Verkäuferangabe im FF DSLM-Bereich neben den Sonys 7ff insbesondere die Nikon Z6 (die Z7 wird nicht angeboten). Die beiden Canon R und die beiden Panasonic S1 liegen trotz ansprechender Präsentation wie Blei im Schaukasten. Für Panasonic interessierte sich bisher nur ein Kunde. Dazu muss man wissen, dass der MM - Schwerin bei Canon, Nikon und Panasonic ein gut sortiertes Sortiment anbieten kann und sich Sony erst kürzlich immer mehr in den Vordergrund arbeitete. Sony dominiert erst seit der A7III.
__________________
robert uer

Grüße aus Schwerin, der romantischen Sieben-Seen-Stadt in Ostsee-Nähe
(=> nur ~30km zur German Riviera )
Robert Auer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 08:35   #1134
Orbiter1
 
 
Registriert seit: 09.10.2011
Ort: Region Regensburg
Beiträge: 1.893
Zitat:
Zitat von eac Beitrag anzeigen
Die Behauptung, Fuji hätte im Photographie-Geschäft (Kompaktkameras + Systemkameras + Objektive + Filme + Sofortbildkameras) Nikon überholt ist es hingegen nicht. Nikon hat halt im Bereich Filme und Sofortbildkameras nicht wirklich viel zu bieten und Fuji macht da richtig Kohle. Kohle, die man hinterher für Neuentwicklungen ausgeben kann -- Verluste kann man halt schlecht reinvestieren.
Die Umsatzrendite im Photographiegeschäft (so wie sie es definieren) belief sich bei Nikon im vergangenen Geschäftsjahr auf 7,4%. Was verstehen sie in diesem Zusammenhang unter Verlusten die man nicht reinvestieren kann? Die Behauptung, Sony macht im Photographie-Geschäft (Kompaktkameras + Systemkameras + Objektive + Filme + Sofortbildkameras + Smartphones (mit denen bekanntlich die meisten Bilder gemacht werden)) richtig Kohle ist falsch. Kohle, die man hinterher für Neuentwicklungen ausgeben kann -- Verluste kann man halt schlecht reinvestieren.
Orbiter1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 19:55   #1135
Man
 
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: D-53913 Swisttal
Beiträge: 1.884
Nur meine Meinung (und ich habe mir lange überlegt, ob ich in einen Thread mit der ebenso unbewiesenen wie subbjektiven Feststellung "...das Ende einer Kameramarke" überhaupt etwas schreiben soll):

Sony hatte mangels Konkurrenz bei DSLMs mit VF in den letzten Jahren (nach eher mäßigem Start im E-Mount mit den ersten APS-C-Nexen 3 und 5) einen Höhenflug. Die aktuellen A7III, A7RIII und A9 sind nicht nur konkurrenzfähig, sondern eher der Maßstab für die Mitbewerber.
Aufgrund des Zeitvorsprungs hat derzeit auch nur Sony eine große Auswahl an nativen Objektiven.

Zu hochnäsig sollte man da aber nicht sein. Einerseits stellte z. B. Profi-Foto bei einem Vergleich von A7RIII, Z7 und R (für mich nicht wirklich nachvollziehbar) die Z7 als Sieger dar, andererseits werden die Konkurrenten bei der Entwicklung Ihres DSLM-Portfolios sicher nicht (weiter) schlafen.

Nikon hat (wie vermutlich alle Kamerahersteller) ein Absatzproblem - vielleicht auch in Zukunft ein Kompetenzproblem, da viele Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung entlassen wurden. Die Kombination rückläufiger Absatz mit (zu?) geringen Entwicklungsressourcen klingt für mich nicht gut - muss aber nicht (zwangsläufig) zur Pleite führen.

Die D850 muss sich vor der A99II oder 5DIV nicht verstecken und auch die Z7/Z6 ist ja anscheinend konkurrenzfähig.
Störend beim Nikon-Marketing finde ich die prahlerische Werbung (aktuell "reinvented", man erinnert sich), die sich für meinen Geschmack nicht ausreichend an der Wirklichkeit orientiert - auch Sony oder Canon und L-Mount-Allianz haben schöne und funktionstüchtige DSLM-VF-Kameras. Unterschiede mag es im Detail geben, aber von reinvented kann wohl bei der Z7/Z6 keine Rede sein.
Dazu gab es in der Vergangenheit gerne Rückzieher wegen nicht oder nicht ausreichend gut funktionierender Technik (bei den DSLRs) sowie Falscheinschätzungen des Marktes (Nikon 1).

Warten wir es ab. Ist alles kein Grund, hier jemandem seine Kamera(marke) madig zu machen.

vlG

Manfred
__________________
Das Leben ist hart, ungerecht.......und endet mit dem Tode.
Ich persönlich bevorzuge das Leben (trotzdem).
Man ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.06.2019, 15:59   #1136
Stealth

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: -.-.-.
Beiträge: 1.371
[QUOTE=Man;2068386und ich habe mir lange überlegt, ob ich in einen Thread mit der ebenso unbewiesenen wie subbjektiven Feststellung "...das Ende einer Kameramarke" überhaupt etwas schreiben soll):
[/QUOTE]

Danke trotzdem für die Einschätzung, Manfred!
__________________
Gut geh´n Oliver
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Das wichtigste beim Fotografieren ist und bleibt das Auge und die Idee im Kopf. Alles andere ist Plastik, Glas und Elektronik. Honeste vivere, alterum non laedere, suum cuique tribuere
?
Stealth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 19:26   #1137
sir-charles
 
 
Registriert seit: 29.08.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1.767
Wenn SAR über Nikon-News (?) orakelt ....

https://www.sonyalpharumors.com/niko...t-the-sony-a9/

Ich kenne die Objektiv-Roadmap von Nikon nicht.
Sind da "Sport-Objektive" angekündigt ?

Man kann DSLR-Objektive adaptieren.
ABER: Die heute erzielbaren FPS würden die Blendenmechanik von DSLR-Objektiven schrotten.
DSLR-Objektive sind grundsätzlich offenblendig, erst zur Auslösung schließen sie auf Arbeitsblende.
Dieser mechanische Vorgang ist kritisch (vor allem bei heutigen 20 FPS).

Ich las irgendwo, bei Minolta waren die Weißen Riesen auf 6 FPS ausgelegt.
Canon brüstete sich mit Werten um 15 FPS.
Nikon lag meines Wissens kurz hinter den Canon-Werten.

Nun kann ein cleverer Konverter plus EVF das Objektiv ständig bei der Arbeitsblende halten, so das die mechanische Überbeanspruchung der Blendenkonstruktion vermieden wird.

Ich habe keinen blassen Schimmer davon, wie Nikon es mit seinen F-to-Z-Mount-Konvertern hält, aber Adapter/Konverter gingen nach bisherigen Aussagen von Nikon- und Canon-Usern "überhaupt" nicht.

Konkurrenz belebt das Geschäft.
Mein olles Tamron habe ich auch noch nicht geschrottet, obwohl ich an meiner A99II "nur" mit 8 FPS auslöse.
Ich bin allerdings auch nicht in Tokio dabei.

Gruß
Frank
sir-charles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 19:32   #1138
Stealth

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: -.-.-.
Beiträge: 1.371
https://www.dpreview.com/news/418099...s-in-the-works

wir werden sehen. Man möchte die Kundschaft bei der Stange halten.
Sonst wechseln die Kunden zwischenzeitlich auf die A9.
__________________
Gut geh´n Oliver
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Das wichtigste beim Fotografieren ist und bleibt das Auge und die Idee im Kopf. Alles andere ist Plastik, Glas und Elektronik. Honeste vivere, alterum non laedere, suum cuique tribuere
?

Geändert von Stealth (18.06.2019 um 19:35 Uhr)
Stealth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 19:39   #1139
*thomasD*
 
 
Registriert seit: 07.01.2008
Ort: MKK
Beiträge: 3.900
Nikon sah sich wohl genötigt, diese Mitteilung rauszubringen nachdem Sony die Teleobjektive vorgestellt hat. Beides ist ja für den gleichen Kundenkreis gedacht.
Die Zeiten wo Nikon und Canon das spiegellose System von Sony mit Zurückhaltung quittieren und belächeln sind vorbei. Jetzt werden die Krallen ausgefahren. An der Reaktion von Canon und Nikon sieht man wie erfolgreich das Sony-Sytem wohl ist.
*thomasD* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 20:03   #1140
twolf
 
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Franken
Beiträge: 5.708
Zitat:
Zitat von sir-charles Beitrag anzeigen
Wenn SAR über Nikon-News (?) orakelt ....

https://www.sonyalpharumors.com/niko...t-the-sony-a9/

Ich kenne die Objektiv-Roadmap von Nikon nicht.
Sind da "Sport-Objektive" angekündigt ?

Man kann DSLR-Objektive adaptieren.
ABER: Die heute erzielbaren FPS würden die Blendenmechanik von DSLR-Objektiven schrotten.
DSLR-Objektive sind grundsätzlich offenblendig, erst zur Auslösung schließen sie auf Arbeitsblende.
Dieser mechanische Vorgang ist kritisch (vor allem bei heutigen 20 FPS).

Ich las irgendwo, bei Minolta waren die Weißen Riesen auf 6 FPS ausgelegt.
Canon brüstete sich mit Werten um 15 FPS.
Nikon lag meines Wissens kurz hinter den Canon-Werten.

Nun kann ein cleverer Konverter plus EVF das Objektiv ständig bei der Arbeitsblende halten, so das die mechanische Überbeanspruchung der Blendenkonstruktion vermieden wird.

Ich habe keinen blassen Schimmer davon, wie Nikon es mit seinen F-to-Z-Mount-Konvertern hält, aber Adapter/Konverter gingen nach bisherigen Aussagen von Nikon- und Canon-Usern "überhaupt" nicht.

Konkurrenz belebt das Geschäft.
Mein olles Tamron habe ich auch noch nicht geschrottet, obwohl ich an meiner A99II "nur" mit 8 FPS auslöse.
Ich bin allerdings auch nicht in Tokio dabei.

Gruß
Frank
Bei einer Spiegellosen können auch 20 Bilder / Sek mit einen F Bajonett Objektiv gehen, die Blende muss ja nicht jedes mal geschlossen werden.

Sportfotografen Arbeiten meistens mit weit offenen Blende.

Und ja, ich gehe davon aus das bis zur Olympia Objektive ohne Einschränkungen Arbeiten.
Vorteil vom Adapter von Nikon.
Auch haben die neuen Objektive auch beim F Bajonett eine Elektronische Blende.
twolf ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Nikon - das Ende einer Kameramarke... ?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:34 Uhr.