Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Ungewollte Bajonettentriegelung
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2020, 10:51   #1
kiwi05
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 9.657
Ungewollte Bajonettentriegelung

Ich habe diesen Inhalt bisher nur im Wildlife-Thread gepostet, aber vielleicht ist er ja auch von allgemeinem Interesse.
Im Wildlifethread, weil ich vermute, daß vor allem die Wildlife Fotografen mit einem Neopren Lens-Cover am Tele unterwegs sind.

Der Platz für die Finger der rechten Hand ist bei der Gehäuseform der A7/A7R3/A9 ja bekanntermaßen eher gering.
Bei Benutzung eines Neopren Lens-Covers wird es für meine Finger richtig eng, ohne es richtig zu merken, da das Neopren ja weich ist.
Wenn ich mit meiner A7R3 und dem Sony FE100-400 mit Lens-Cover unterwegs bin, habe ich immer die Kamera mit Peak Design Anchors am Rucksack befestigt.
Zum Glück habe ich schon immer das Teleobjektiv per Sicherungsleine am Stativfuß und am Rucksack-Karabiner befestigt. Bei anderer Nutzung ist diese Sicherungsleine alternativ am Handgelenk befestigt.
Jedenfalls nutze ich eine separate Sicherung für Kameragehäuse und Objektiv.

Gestern ist mir zum 2. Mal passiert, daß beim Anheben der Kamera vor dem Körper sich das Objektiv von der Kamera gelöst hat und an der Sicherungsleine baumelte.
Als es vor ein paar Wochen zum ersten Mal passierte, glaubte ich an einen dummen Zufall.
Jetzt allerdings glaube ich, daß ich durch das Neopren des Lens-Covers den Entriegelungsknopf des Bajonetts unbewusst betätige. .... und dann kann die beschriebene Situation entstehen.
Ich habe jetzt in der Region des Bajonett-Entriegelungsknopfs das Neopren weggeschnippelt. Vielleicht reicht das ja.

Vielleicht ist es ja ein Problem, daß nur ich habe und produziere.
Trotzdem wollte ich die Erfahrung mit euch teilen....so eine kleine Sicherungsleine kann in vielen Situationen hilfreich sein.
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Heute, 11:41   #2
Irmi
 
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: Sauerland 59***
Beiträge: 10.337
Puh Peter,

guter Hinweis, ich wollte mir nämlich auch evtl. ein Cover zulegen für das 100-400.
Dann muss ich da drauf aufpassen.

Magst Du einen Link zum Cover einstellen oder mir schicken?
__________________
Gruß aus dem Sauerland Irmgard (IRMI) I.M.A f to / meine Glerie hier / I.M.A lerei
Ein Foto stellt den Augenblick dar, die Malerei die Interpretation
Irmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 11:59   #3
cf1024
 
 
Registriert seit: 19.02.2006
Ort: Kassel
Beiträge: 3.530
Das ist mir bisher schon zwei mal an der A7R3 passiert. Auch ohne Lens-Cover hat sich das Objektiv vom Body fast gelöst. In beiden Fällen konnte ich das Objektiv gerade noch auffangen. Da der Entriegelungsknopf nicht festgestellt werden kann, reicht ein unbemerkter Druck darauf oft aus, um die Verriegelung zu lösen. Bisher habe ich Glück gehabt....
__________________
Gruß Klaus

"Bildermacher"
cf1024 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 12:41   #4
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 15.203
Mir ist so schon mal ein 70-200/2.8 auf den Betonboden gekracht, und das war noch an der a900. Seitdem habe ich meine "Ausrüstung" versichert.
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 12:47   #5
Windbreaker
 
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Vörstetten
Beiträge: 3.775
Ich hab Objektive bei meiner A9 auch schon unbeabsichtigt entriegelt. Ganz gelöst hat sich das jeweiligr Objektiv jedoch bisher noch nie. An meinen A-Mount Kameras ist mir das noch nie passiert.
ich dachte, es liegt einfach daran, dass der Entriegelungsknopf bei E-Mount auf der anderen Seite liegt (gegenüber A-Mount) und ich das einfach noch nicht gewöhnt bin.
Ich hab Kamera und Objektiv einfach so angefasst wie bei A-Mount und deshalb versehentlich entriegelt.
Windbreaker ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Heute, 13:40   #6
kiwi05

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Alf / Mosel
Beiträge: 9.657
Zitat:
Zitat von Irmi Beitrag anzeigen
Magst Du einen Link zum Cover einstellen
Klar doch: Lens Coat aus UK...preis-wert...und noch kann man in UK bestellen. Ist normalerweise in 4 Tagen da.
Edit: Da ist wohl auch ein Corona Shutdown bis 2.Juni
__________________
Kritik und Kommentare an meinen Bildern sind immer willkommen.
Euer Feedback hilft mir, mich fotografisch weiter zu entwickeln.

Grüße aus Alf an der Mosel
Peter
kiwi05 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Ungewollte Bajonettentriegelung

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:07 Uhr.