Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Nach der Aufnahme » Hardware Rat
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2020, 12:48   #21
rudluc
 
 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.880
Zitat:
Zitat von Friesenbiker Beitrag anzeigen
Endlich mal wieder ein "Ich habe die Weisheit neu erfunden" Apfel gegen den Rest alle gegen Apfel Thread
Dabei war die Frage des TS doch eigentlich ganz klar: er wollte eine Entscheidungshilfe iPad Air 4 oder iPad Pro 11 oder vielleicht doch MacBook Air.
Wer dazu nichts beizutragen hat, soll sich doch lieber einen Thread suchen, wo es um andere Systeme geht, wo er sich wirklich damit auskennt und hier nicht unbegründete Vorurteile verbreiten nach dem Muster: ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der nur Probleme mit Äpfeln hat.
rudluc ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 18.10.2020, 13:23   #22
Friesenbiker
 
 
Registriert seit: 13.12.2019
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 594
Zitat:
Zitat von rudluc Beitrag anzeigen
Dabei war die Frage des TS doch eigentlich ganz klar: er wollte eine Entscheidungshilfe iPad Air 4 oder iPad Pro 11 oder vielleicht doch MacBook Air.
Zitat:
Zitat von BamBaam Beitrag anzeigen
Gerne auch in eine andere Richtung bis 1000€
War dann wohl doch nicht so ganz klar.

Zitat:
Zitat von rudluc Beitrag anzeigen
Wer dazu nichts beizutragen hat
Da sind einige User ganz anderer Meinung als du.

Zitat:
Zitat von rudluc Beitrag anzeigen
... wo es um andere Systeme geht, wo er sich wirklich damit auskennt und hier nicht unbegründete Vorurteile verbreiten nach dem Muster: ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der nur Probleme mit Äpfeln hat.
Das wird wohl die passieren, denn jeder hat das beste System und das andere ist nur Scheiße.

Ahja, was die Zuverlässigkeit oder Anfälligkeit angeht, mein 2013 iMac läuft und läuft und...
Ebenso mein 2016 iPad Air 2, was jeden Tag ausgiebig genutzt wird im Haushalt.
Auch meine beiden alten 5s laufen noch in der Familie, ebenso wie ein SE der ersten Generation. Alles Refurbished Geräte.

Um mal etwas Öl auf die Mühlen der Applehasser zu gießen, ein SE hat nach 3 Jahren Akkuprobleme gehabt, habe ich gegen ein neues SE 2020 getauscht.

Mein Acer V3 (alter unbekannt) läuft perfekt, nachdem die defekte Festplatte mal gegen eine SSD getauscht wurde und der Ram von 2 auf 4 verdoppelt wurde.
Für Bildbearbeitung trotzdem nicht wirklich zu gebrauchen.
__________________
Beste Grüße Carsten
Friesenbiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 17:11   #23
rolandk989
 
 
Registriert seit: 28.12.2019
Beiträge: 55
Zitat:
Zitat von fuexline Beitrag anzeigen
und nur weil paar opis vor paar jahren aufs ipad migriert wurden und sich daran festgefressen haben ist es nicht das maß aller dinge.
roflmao
rolandk989 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 15:42   #24
Lightspeed
 
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 434
Der TE ist offenbar - abgeschreckt von der Heftigkeit der ‚Diskussion‘ - wieder geflohen.

Daher sei mir die Frage bei rolandk989 nach der Lösung mit der Workstation erlaubt. Ich arbeite seit 1994 mit Macs und habe auch Jahre mit Windows verbracht - alles im EBV und Grafikbereich. Mein MacPro von 2012 wird sicherlich nicht mehr von einem neuen Pro abgelöst werden, zu heftig sind die neuen Preisvorstellungen. Ich wäre aber auch einer gebrauchten Thinkstation ggü sehr aufgeschlossen, weil ich die Qualität der Geräte und ihr Ausbaukonzept mag. Was wäre denn da ratsam?
Eher ein Xeon oder ein i7?

was den Rat für den TE angeht, würde ich auf das neueste iPad Air setzen, wenn es kompromisslos mobil sein soll. Die Leistungsdaten stehen dem iPad Pro kaum nach, der Preis schon. Face ID wird eher überschätzt.
Ob man Apple generell verdammen muss, ziehe ich in Zweifel, will aber diesem endlosen Streit, der sich schon mehr als 20 Jahre durch mein Leben zieht, kein Öl mehr hinzugiessen.

Geändert von Lightspeed (19.10.2020 um 15:57 Uhr)
Lightspeed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 17:51   #25
rudluc
 
 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.880
Nur nervt es total, wenn in einem Thread das Stichwort "Apple" auftaucht, sofort reflexartig und ausschließlich von Leuten gestänkert wird, die selbst gar keine Erfahrungen damit gemacht haben.
Was mich betrifft, ich habe nie etwas gegen andere Systeme gesagt (Andere übrigens meines Wissens auch nicht) und auch nicht gegen Leute. Warum auch, ich nutze neben Apple schließlich auch seit vielen Jahren Windows und Linux.
Aber wenn jemand eine Apple-spezifische Frage stellt, sollten die Leute das auch aushalten, wenn jemand darauf ausführlich antwortet, ohne direkt abgedroschene Vorurteile loszulassen.
Es ist ein einseitiges Spiel. Ich frage mich wirklich, wieso wir wieder hier gelandet sind!
rudluc ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 19.10.2020, 21:34   #26
wus
 
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: München
Beiträge: 6.892
Zitat:
Zitat von kiwi05 Beitrag anzeigen
....und ich habe gerade erst mein iPad4 von 2012 ersetzt.
Aber nicht, weil irgendetwas kaputt wäre, auch der Akku ist okay, sondern weil viel Apps mit IOS 10.3 nicht funktionieren.
Nach 8 Jahren finde ich das irgendwo verständlich.

Da ich aktuell auch auf der Suche nach einem Tablet bin habe ich in den letzten Wochen viel über Android vs Apple gelesen, dabei ist bei mir der Eindruck entstanden, dass Android Tablets 2 oder bestenfalls vielleicht 3 Jahre Hersteller-Support (OS Updates) kriegen, danach sind die Dinger zwar vielleicht nicht gleich unbrauchbar, aber man wird wohl wegen der fehlenden OS Updates potentiell angreifbarer, und von der weiteren App-Entwicklung her zurückgelassen.

Da ich so ein Gerät nicht schon nach 3 oder 5 Jahren ersetzen will habe ich - bisher kein Apple User - mir dann doch mal die iPads angeschaut. Für die scheint es immerhin 5 bis 6 Jahre Support vom Hersteller zu geben.

Angesichts vergleichbarer Preise (gute Android Tablets sind auch nicht ganz billig) scheinen mir die das bessere Angebot zu sein.

Mal schaun ob das neue iPad Air 4 tatsächlich diese Woche verfügbar wird, und wie die ersten Berichte ausfallen.

Zitat:
Zitat von rudluc Beitrag anzeigen
Ich persönlich würde die 200€ mehr für das Pro ausgeben, auch wegen der 128GB.
Für 170 € mehr gibt es das Air 4 mit 256 GB.

Ich muss aber zugeben dass ich keine Ahnung habe wie wichtig der Speicher beim Apple ist, und ob der Speicherbedarf ähnlich ist wie bei Android. Von meinen Android Smartphones weiß ich, dass 64 GB nicht ewig reichen (mir jedenfalls), da ich bisher immer welche hatte die auch micro-SD-Karten aufnehmen konnten war das aber nie ein Problem. Wie schaut's damit bei den iPads aus, deren Speicher man ja nicht erweitern kann? Wieviel von den 64 GB ist schon vom Betriebssystem belegt, wenn man das Gerät neu kriegt?
__________________
leave nothing but footprints, take nothing but memories

Meine Website
wus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 22:58   #27
Friesenbiker
 
 
Registriert seit: 13.12.2019
Ort: Nordfriesland
Beiträge: 594
Zitat:
Zitat von wus Beitrag anzeigen
Wie schaut's damit bei den iPads aus, deren Speicher man ja nicht erweitern kann? Wieviel von den 64 GB ist schon vom Betriebssystem belegt, wenn man das Gerät neu kriegt?
Mein 4 Jahre altes iPad Air 2 hat aktuell 6,39gb Systemdatein gespeichert.
__________________
Beste Grüße Carsten
Friesenbiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 23:00   #28
rudluc
 
 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Oberbergischer Kreis
Beiträge: 1.880
Zitat:
Zitat von wus Beitrag anzeigen
Für 170 € mehr gibt es das Air 4 mit 256 GB.
Damit wird man vermutlich auch bei intensiver Nutzung sehr lange auskommen. Ich habe bei meinem iPad Pro auch 256GB und es sind ungefähr 2/3 belegt mit (ich bin selbst geschockt!) 445 Apps, massig Dateien und etwa 25.000 Fotos ab dem Jahre 2000.

Zitat:
Wie schaut's damit bei den iPads aus, deren Speicher man ja nicht erweitern kann? Wieviel von den 64 GB ist schon vom Betriebssystem belegt, wenn man das Gerät neu kriegt?
Das Betriebssystem ist verhältnismäßig klein. Ich kann aber nicht sagen, wieviel Platz es einnimmt. Ich meine, ich hätte mal etwas von 6GB gehört.
Aber du hast schon Recht, bei Apple-Geräten kann man den internen Speicher nicht erweitern. Mittlerweile mache ich mir aber keine großen Gedanken mehr darüber, denn sowohl Mobilgeräte als auch Macs sind (nur wenn man das will) so mit der iCloud "verdrahtet", dass bei Speichermangel die schon lange nicht mehr benutzten Programme und Dateien in die iCloud ausgelagert werden und im Gerät neben den entsprechenden Symbolen ein kleines Wölkchen angezeigt wird.
Wenn du sehr wenig internen Speicher hast (mein Sohn hat nur 16GB auf seinem alten iPad Air), geschieht das Auslagern natürlich in größerem Ausmaß als bei einem großen internen Speicher.
Leider kann man nicht pauschal sagen, wieviel Speicher nun empfehlenswert ist. Jeder hat eine andere Nutzung des Geräts.
rudluc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Nach der Aufnahme » Hardware Rat

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.