Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » A7II oder a6500 - oder ganz was anderes?!
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.2020, 20:12   #111
skewcrap
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Beiträge: 806
Zitat:
Zitat von nex69 Beitrag anzeigen
Du hast mich nicht verstanden. Hast du schon mal einen FZ100 an einem Tag geleert? Ich nicht. Also wofür ein Ersatzakku? Der ist höchstens zur Beruhigung. Mit einer Fuji oder dem FW50 braucht man hingegen zwingend einen oder besser mehrere Ersatzakkus.
Was ist bei einem Defekt?
Was ist in der Kälte? Wieso sollte da der FZ100 so viel besser sein als die alten Akkus? Akkus mögen nun mal keine -20°C.

Also ich würde sowieso einen 2. Akku nehmen. Wenn man den Akku nicht an einem Tag leert, braucht man aber kein Ladegerät, dann kann man den Akku auch in der Kamera laden.
skewcrap ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 13.01.2020, 20:34   #112
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 5.579
Zitat:
Zitat von skewcrap Beitrag anzeigen
Was ist in der Kälte? Wieso sollte da der FZ100 so viel besser sein als die alten Akkus? Akkus mögen nun mal keine -20°C.
Probiers doch einfach selber aus. Mir ist das zu blöd, hier die "Nicht FZ100 Nutzer" von den Vorzügen zu überzeugen. Ich war kürzlich zwei Tage mit dem FZ100 unterwegs in der Kälte. Ja ich habe auch fotografiert. Am Schluss hatte er eine Restkapazität von 40%.
Wer sich weiterhin mit Sch... akkus ala NP-FP50 und dem Fuji NP-W126S (noch übler) rumschlagen will, kann das gerne tun und dann sind auch zwei bis vier oder eher noch mehr Reserveakkus angebracht. Ich habe davon die Schnauze voll. Morgen gehe ich ans Lichtfestival in Luzern. Letztes Jahr war ich da mit der 7RMII. Nach einer Stunde war der erste Akku leer. Nach einigen lausigen Langzeitbelichtungen. Ja es war ein Sony Akku und kein minderwertiger Schrott. Morgen nehme ich die 7RMIII mit. Die hat war nicht die bessere Bildqualität aber wenigstens die viel bessere Akkulaufzeit.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 20:44   #113
skewcrap
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Beiträge: 806
Du musst mich auch gar nicht davon überzeugen, dass der Akku mehr Kapazität hat. Das kann ich nämlich dem Datenblatt entnehmen.

Was ist kalt? 0°C? Damit funktionieren auch die NP-FP 50. Bei -15°C aber nicht mehr resp. nur noch 10 Minuten, wie ich selber festgestellt habe. Der FZ100 wird sicher besser sein. Trotzdem hat auch der nicht gerne -15°C.

Ausprobieren werde ich es wohl erst dann, wenn ich mir eine A6600 kaufe. Das wird aber erst der Fall sein, wenn der Preis deutlich sinkt.
skewcrap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 21:13   #114
felix181
 
 
Registriert seit: 13.02.2016
Beiträge: 1.150
Ich habe die RIV und die A9II regelmässig bei Minusgraden (-4° bis -10°) stundelang im Einsatz - bisher habe ich noch nie tagsüber den Akku wechseln müssen.
Wo ich aber den Akku an seine Kapazitätsgrenze gebracht habe, war im Sommer bei Hitze und BiF-Aufnahmen. Da waren der Akku nach mehreren Stunden Einsatz und oftmaligem "Dauerfeuer" unter 10%.
Trotzdem hab ich immer zumindest einen Reserveakku dabei - unnötigerweise
__________________
--------------
Servus Felix

Geändert von felix181 (13.01.2020 um 21:17 Uhr)
felix181 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 21:14   #115
skewcrap
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Beiträge: 806
Ok, dann ist ja alles super
skewcrap ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 14.01.2020, 12:41   #116
nex69
 
 
Registriert seit: 04.12.2016
Beiträge: 5.579
Zitat:
Zitat von felix181 Beitrag anzeigen
Trotzdem hab ich immer zumindest einen Reserveakku dabei - unnötigerweise
ich auch.
__________________
Grüsse vom garstigen Hobbit
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 14:58   #117
winniepooh
 
 
Registriert seit: 11.02.2016
Beiträge: 720
Grüß Gott zusammen,

interessant, ich stehe (stand) vor einer ähnlichen Frage. Zur Zeit ist mein ganzes System auf aps-c aufgebaut, also Kamera (2x a6300) plus dazu passende Objektive. Insbesonders sind da natürlich meine beiden Lieblingsgläser von Sigma, das 16er und 30er f1.4 zu nennen. Wie der ein oder andere vielleicht mal mitbekommen hat, liegt bei mir der absolute Hauptfokus mit meinen beiden a6300 auf Video. Bilder mach ich damit natürlich auch, aber nur im Urlaub oder hier und da mal kurz. Aber Video hat bei mir (allein schon beruflich bedingt) natürlich den absoluten Vorrang.

Es gab daher schon etwas länger die Überlegung ggf. auf Vollformat umzusteigen, und nicht nur zwangsläufig auf Sony bezogen, auch Panasonic kam dafür natürlich in Frage. Allerdings ist Sony bevorzugt, da ich mich dort eigentlich sehr wohl fühle, auch was die Bedienbarkeit angeht. Ich komm damit bei den a6300 ganz gut klar und hab diese auch komplett so wie ich es am besten brauchen kann eingerichtet. Vor allen Dingen der FN Button leistet mir da grosse Hilfe.

Insofern hab ich mich natürlich schon gefragt, ob a) eine a6600 gegenüber der a6300 irgendeinen entscheidenden Vorteil für mich hat und es sich lohnt diese noch zusätzlich zu kaufen, oder b) gleich für etwas mehr Geld eine A7III zu kaufen und komplett auf VF zu setzen. Tja, ein Umstieg auf VF würde finanziell natürlich nochmal richtig reinhauhen. Den Body der A7III könnte ich noch stemmen, aber ich bräuchte dann natürlich auch einen entsprechenden Objektivpark, der einigermassen gleich zu dem ist, den ich jetzt schon habe. Und das dürfte finanziell dann nochmal einen erheblichen Mehraufwand bedeuten. Zumal ich auch nur mit Festbrennweiten filme und eine sehr offene Blende bevorzuge, Zoom eher ungern und auch nur bei Konzerten. Von daher ist VF (egal ob Sony oder Panasonic) für mich aktuell dann eher nicht zu stemmen.

Also bleibt dann nur die Option weiter mit aps-c zu arbeiten (was ja generell auch kein Problem ist, ich komme damit sehr gut klar bis hierher). Und da ich bei Sony bleiben möchte und nicht zurück zu Nikon möchte und auch nicht zu Fuji, kommt dann wieder die a6600 ins Spiel, von der ich zugeben muss, dass jene mich nicht vollständig überzeugt im direkten Vergleich mit (m)einer a6300. Denn auf Video bezogen ist das eigentlich nix was eine a6300 zerschmettern würde. Dabei rede ich noch nicht mal von 4k60p (was könnte Sony aufgrund der verbesserten CPU gegenüber der a6300 in einem Update theoretisch vielleicht noch nachreichen könnte), eine höhere Videobitrate wäre schon mal was gewesen. Aber wie dem auch sei, ein paar Dinge sind dann doch dabei die mich letzten Endes dazu bewogen haben (werden) mir die a6600 trotz Bauchschmerzen zu kaufen. Der IBIS, der für all meine nicht stabilisierten Objektive natürlich von Vorteil ist, 4k HDR, der schnellere und präzisere AF sowie natürlich der grössere und bessere Akku, der gerade bei Konzertaufnahmen ein dickes Pfund ist. Bei Videodrehs ist das nicht so dramatisch, da ich über eine Menge Ersatzakkus für die a6300 besitze. Aber auch da erleichtert es das Drehen schon, nicht alle 40-50Min. die Kamera vom Gimbal nehemen zu müssen um den Akku zu tauschen. Auch soll die a6600 eine etwas bessere Low Light Performance gegenüber einer a6300 haben. Wahrscheinlich wird das aber nur Minimal sein.

Wie dem auch sei, ich habe mich innerlich jetzt mal auf eine a6600 eingestellt, auch wenns weh tut und wohl auch nicht wirklich nötig ist gegenüber einer a6300. Aber was ist schon nötig ? Und wenn ich ehrlich bin, ein neues Spielzeug ist auch was schönes. Natürlich, eines ist klar, wenn Sony in einem halben Jahr mit der Ankündigung einer komplett neuen aps-c Reihe um die Ecke kommt (und ich weiß, sie werden es tun) werde ich mich natürlich dahin beißen wo die Sonne niemals scheint. Aber so isses nun mal. That's Life...

Gruß
Winnie

Geändert von winniepooh (16.01.2020 um 15:02 Uhr)
winniepooh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 17:50   #118
Man
 
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: D-53913 Swisttal
Beiträge: 1.926
Zitat:
Zitat von winniepooh Beitrag anzeigen
...Insofern hab ich mich natürlich schon gefragt, ob a) eine a6600 gegenüber der a6300 irgendeinen entscheidenden Vorteil für mich hat und es sich lohnt diese noch zusätzlich zu kaufen, oder b) gleich für etwas mehr Geld eine A7III zu kaufen und komplett auf VF zu setzen...kommt dann wieder die a6600 ins Spiel, von der ich zugeben muss, dass jene mich nicht vollständig überzeugt im direkten Vergleich mit (m)einer a6300. Denn auf Video bezogen ist das eigentlich nix was eine a6300 zerschmettern würde....
Sofern du Video mit AF drehen möchtest und Personen mit im Spiel sind, hat die 6600 den Vorteil des Augen-AF im Video.
Das kann die A7III nicht.
Augen-AF beim Filmen gibt es auch im VF, ab der A9II (sehr teuer) und der A7RIV (teuer, wegen höherer Pixeldichte für HighISOAufnahmen weniger gut geeignet).

Neben deutlich höheren Kosten hast du bei VF noch den Nachteil des höheren Gewichts von Kamera/Objektiv. Bei Stativnutzung egal, beim Filmen aus der Hand nicht.

Die A7III hat wegen BSI-Sensor und größerer Sensorpixel (VF) Vorteile gegenüber der 6600 bei HighISO-Aufnahmen.
Das musst du selber entscheiden, ob du den Preis für VF (Gewicht, Geld, meist kein Augen-AF beim Filmen) zahlen möchtest.

vlG

Manfred
__________________
Das Leben ist hart, ungerecht.......und endet mit dem Tode.
Ich persönlich bevorzuge das Leben (trotzdem).
Man ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 18:03   #119
winniepooh
 
 
Registriert seit: 11.02.2016
Beiträge: 720
Zitat:
Zitat von Man Beitrag anzeigen
Sofern du Video mit AF drehen möchtest und Personen mit im Spiel sind, hat die 6600 den Vorteil des Augen-AF im Video.
Das kann die A7III nicht.
Augen-AF beim Filmen gibt es auch im VF, ab der A9II (sehr teuer) und der A7RIV (teuer, wegen höherer Pixeldichte für HighISOAufnahmen weniger gut geeignet).

Neben deutlich höheren Kosten hast du bei VF noch den Nachteil des höheren Gewichts von Kamera/Objektiv. Bei Stativnutzung egal, beim Filmen aus der Hand nicht.

Die A7III hat wegen BSI-Sensor und größerer Sensorpixel (VF) Vorteile gegenüber der 6600 bei HighISO-Aufnahmen.
Das musst du selber entscheiden, ob du den Preis für VF (Gewicht, Geld, meist kein Augen-AF beim Filmen) zahlen möchtest.

vlG

Manfred

Danke für dein Feedback,

im Prinzip ist die Entscheidung ja gefallen, es wird eine a6600 werden. Auch aus den Gründen die du aufgeführt hast. Kann sein das ich die morgen schon hole, zumal ja gerade noch die Aktion von Sony läuft. Insofern werde ich da wohl zuschlagen.

Gruß
Winnie
winniepooh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2020, 18:46   #120
skewcrap
 
 
Registriert seit: 20.12.2015
Beiträge: 806
Zitat:
Zitat von winniepooh Beitrag anzeigen
Danke für dein Feedback,

im Prinzip ist die Entscheidung ja gefallen, es wird eine a6600 werden. Auch aus den Gründen die du aufgeführt hast. Kann sein das ich die morgen schon hole, zumal ja gerade noch die Aktion von Sony läuft. Insofern werde ich da wohl zuschlagen.

Gruß
Winnie
Welche Aktion meinst du? Die Cash Back Aktion gilt meines Wissens nicht für die A6600 und auch nicht für das neue 16-55.
skewcrap ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » A7II oder a6500 - oder ganz was anderes?!

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:27 Uhr.