SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Hinweise

Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bildercafé » (Für alle) Wildwechsel Europa
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2021, 18:44   #5161
Dirk Segl
 
 
Registriert seit: 05.05.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 1.724
Zitat:
Zitat von kiwi05 Beitrag anzeigen
Bei welchem Kopfschmuck-Designer war der denn?
Freestyle
__________________
Geschafft hann mir schnell !

http://www.flickr.com/photos/148882889@N04/
Dirk Segl ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 21.01.2021, 06:42   #5162
Schmalzmann
 
 
Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.632
Moojen Moojen
Wunderschöne Aufnahmen sind hier wieder zu gekommen. Ob von Vögeln oder von Rehen.

So dicht wie dieser Rehbock ist mir seid her nie wieder einer gekommen.
Ich sitze auf Dachs, der Sand im Bild ist die Dachsrinne.
Ich sitze im Zelt und er schaut genau ins Zelt, keine 8 Meter weg.


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüsse aus Berlin
Der Schmlzmann

Beginne jeden Tag, wie ein neues Leben.
Schmalzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 07:07   #5163
ingoKober
 
 
Registriert seit: 14.06.2005
Ort: 64521 Groß-Gerau
Beiträge: 8.678
Ja, das ist immer toll, scheuen Wildtieren so nahe zu kommen.
Unser Wäldchen hier ist sehr klein, der Rehbestand recht hoch.
Daher sind die Tiere in manchen Situationen ziemlich vertraut. Beim Joggen komme ich an einer Äsungsweise gleich dreimal vorbei und ich jogge meist bei Sonnenaufgang (OK, nicht im Frühsommer ). Vor Jahren noch sind alle Rehe dort jedesmal abgesprungen. Aber sie haben irgendwann gelernt, dass sich das nicht lohnt und bleiben seit langem stehen. Der mögliche Abstand schrumpft immer mehr. Mittlerweile kann ich in 4-5 Metern vorbeilaufen und sie heben gerade mal den Kopf. Manchmal fühlt sich das fast an, als könne man sie anfassen. Aber wehe ich bleibe stehen. Dann sind sie sofort weg. Beim Gehen ist die Fluchtdistanz nach wie vor ca 50 Meter im Wald, 100Meter im Feld .... und mit Tele an der Kamera nochmal größer


Bild in der Galerie

Viele Grüße

Ingo
__________________
Kober? Ach der mit den Viechern!
ingoKober ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 17:06   #5164
Schmalzmann
 
 
Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.632
Moojen Moojen
Im Winter stehen die Rehe Feldrehe immer in großen Gruppen.
Der Körper ist ja so wie so auf Spwrflamme eingestellt und deswegen bleiben sie auch meist stehen. Voraus gesetzt man hält einen gewissen Sichreheitsabstand ein.


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


→[SIZE="1"] Bild in der Galerie[/SIZ



Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüsse aus Berlin
Der Schmlzmann

Beginne jeden Tag, wie ein neues Leben.
Schmalzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 22:24   #5165
perser

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 25.11.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.712
Tolle Reh-Bilder von Dirk, Ingo und Andreas!!

Ich sehe sie derzeit auch täglich, auch in größeren Gruppen, aber auch nur beim Vorbeifahren. Doch schon, wenn man bremst, werden sie unsicher. Und anhalten geht fast gar nicht, da es eine schnell befahrene Bundesstraße ist.

Da ich im Moment viel im nördlichen Schleswig-Holstein bin, sehe ich auch an der Schwansenstraße (zwischen Eckernförde und Kappeln) manchmal 50 bis 60 Damhirsche (Männchen wie Weibchen) auf den Wiesen links der Straße. Eine tolle Situation, man könnte meinen, dort wäre ein Zuchtgatter, so dicht stehen sie. Aber hier kann man schon gar nicht anhalten. Ich habe schon mal versucht, mich von hinten durch ein Wäldchen anzuschleichen, aber da versagte leider die Peilung. Man kommt immer woanders heraus, als man glaubt...
__________________
Gruß Harald

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
perser ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 22.01.2021, 01:59   #5166
wus
 
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: München
Beiträge: 7.103
Zitat:
Zitat von perser Beitrag anzeigen
Ich habe schon mal versucht, mich von hinten durch ein Wäldchen anzuschleichen, aber da versagte leider die Peilung. Man kommt immer woanders heraus, als man glaubt...
Versuch's doch mal mit einer guten Karten-App und Topo-Karte im Smartphone. Wenn der GPS-Empfang gut ist - und das ist er heute die allermeiste Zeit, da die aktuellen Smartphones ja Signale von bis zu 4 GPS-Systemen kombinieren -, kommt Du damit auf wenige Meter genau am gewünschten Punkt raus (sofern nicht unüberwindliche Hindernisse im Weg stehen).
__________________
leave nothing but footprints, take nothing but memories

Meine Website
wus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 04:27   #5167
Dirk Segl
 
 
Registriert seit: 05.05.2017
Ort: Saarland
Beiträge: 1.724
Bloß nicht in der Nähe von Straßen versuchen sich an Rehe ran zu schleichen.
Die rennen ungebremmst in den Verkehr.
Zudem bin ich kein Freund von Pirsch im Winter, um die Tiere nicht zu stressen.

Was Rehe gerne mögen sind "Futterwiesen", also im Sommer schauen wo roter und weißer Klee stehen gelassen wird, um ihn später als Futter abzumähen.

Dort gehen sie im Winter gerne hin und scharren sich den saftigen Untergrund vom Schnee frei.

Mein Foto habe ich ohne Tarnung, sitzend an einer Waldlichtung zwischen Bäumen aufgenommen.
Er hat zwar manchmal rübergeschaut aber völlig streßfrei weiter gefuttert.

Er sollte aber eigentlich ein Fuchs sein.
__________________
Geschafft hann mir schnell !

http://www.flickr.com/photos/148882889@N04/
Dirk Segl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 07:39   #5168
perser

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 25.11.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 2.712
@Wolfgang, @Dirk: Danke für die Tipps. Klingt beides sehr plausibel. Werde, sobald ich wieder mehr Zeit dafür finde, Eure Anregungen in meine Planungen einbauen...
__________________
Gruß Harald

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
perser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2021, 11:14   #5169
Schmalzmann
 
 
Registriert seit: 28.04.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 2.632
Moojen Moojen

Es ist schon ein Kreuz, unter der Woche wenn ich bei der Tagesreha bin scheint die Sonne. Am Wochenende schneit es natürlich.Aber mit Bewegen ist zur Zeit sowieso nicht viel. Deshalb mal wieder Bilder aus der Kiste.

Blattzeit beim Rehwild.
Deutlich zu erkennen ist, wie das Kitz beim anlaufen des Bocks von der Mutter weg rennt.


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie


Bild in der Galerie

Beim Sprung ist das Kitz deutlich vor der Ricke zu erkennen.


Bild in der Galerie
__________________
Viele Grüsse aus Berlin
Der Schmlzmann

Beginne jeden Tag, wie ein neues Leben.
Schmalzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2021, 11:56   #5170
HWG 62
 
 
Registriert seit: 30.10.2010
Ort: Mitten im Spreewald
Beiträge: 2.242
Zitat:
Zitat von Schmalzmann Beitrag anzeigen
Moojen Moojen

Am Wochenende schneit es natürlich.Aber mit Bewegen ist zur Zeit sowieso nicht viel. Deshalb mal wieder Bilder aus der Kiste.
Bei uns ist es momentan ein eher ungemütlicher Schneeregen. Deshalb auch von mir was aus den Tiefen der Festplatte.

Rehe haben hier gerade Hochkonjuktur.

von mir ein Klassiker...


Bild in der Galerie

und eine Erinnerung an eine intensive Begegnung.


Bild in der Galerie
__________________
Gruß Hans-Werner

Der Naturfotograf mag oft mit leeren Händen heimgehen - aber nie mit leerem Herzen.. (Franz Bagyi)

Naturfotografie im Spreewald
HWG 62 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kreativbereich » Bildercafé » (Für alle) Wildwechsel Europa

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:47 Uhr.