Blick ins Kamerabuch
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » A7R - Aktueller Stand?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2019, 04:50   #21
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.872
Ich vermeide Zeiten zwischen 1/30 sek. und 1/125 sec. - länger und kürzer sehe ich keine Probleme.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 30.04.2019, 05:44   #22
loewe60bb
 
 
Registriert seit: 16.07.2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.496
Die Angabe gerade dieses Zeiten- Bereichs würde für z.B. mich die Kamera alltagsuntauglich machen.

Wenn ich für eine Kamera schon so viel Geld (?) ausgebe, dann möchte ich sie auch in allen Situationen nutzen können.

Wär´ ja grad so, als kaufte man sich ein Auto, das man zwar im Gelände und auf der Rennstrecke fahren kann; auf der "normalen" Strasse aber nicht.
(Ich weiß, dass solche Vergleiche immer hinken.)

BTW:
Gut, dass ich diese Diskussion gerade so mitbekomme. Da brauche ich keine Gedanken mehr an den Kauf einer A7R zu verschwenden.
__________________
Gruß, Bernhard
loewe60bb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 06:17   #23
wutzel
 
 
Registriert seit: 23.05.2005
Ort: Regensburg
Beiträge: 9.022
Zitat:
Zitat von loewe60bb Beitrag anzeigen
Wenn ich für eine Kamera schon so viel Geld (?) ausgebe,
Ich hatte mir auch einen Gebrauchtkauf überlegt weil teuer ist die Kamera doch nicht mehr. Aber stimmt die MkII gabs gerade über Ostern günstig und wäre wohl die deutlich bessere Wahl auch wenn man deutlich länger sparen muss.
__________________
Gruß
Daniel
wutzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 06:49   #24
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.872
Die A7R war halt der erste Versuch, eine hochauflösende Kamera zu bringen, und dann auch in einem neuen Segment. Mit der A7RII wurde das System dann auch massiv weiter entwickelt.
Die A7R war seinerzeit ein Spezialist, alles andere als perfekt, aber mit sehr hohen möglichen Ergebnissen. Ähnlich wie ein Sportwagen, der aber auch untauglich ist fürs Gelände.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 08:40   #25
Giovanni
 
 
Registriert seit: 20.10.2006
Beiträge: 3.743
Zitat:
Zitat von aidualk Beitrag anzeigen
Ich vermeide Zeiten zwischen 1/30 sek. und 1/125 sec. - länger und kürzer sehe ich keine Probleme.
Um ein nachvollziehbares Setting zu haben und es ggf. mal selbst nachprüfen zu können: Unter welchen Bedingungen (Anbauteile wie Batteriegriff, Winkel... oder eben nicht), mit oder ohne Stativ, bei welchen Brennweiten / mit welchen Objektiven hast du da welche Probleme in welchem Umfang beobachtet?
Giovanni ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 30.04.2019, 10:33   #26
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.872
Stativ, ohne Anbauteile, auf einer kleinen Manfrotto Platte, mit den (sehr leichten) Objektiven: Sony-Zeiss 35mm/2.8, Sony-Zeiss 55mm/1.8, Zeiss Loxia 21mm/2.8 vermeide ich die genannten Zeiten.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 12:48   #27
Foto2016

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 196
Vom Prinzip hat aidualk es richtig beobachtet.

Bei meinem Versuchsaufbau mit Dauerlicht kann ich nachweisen:

# Es gibt eine Beeinträchtigung in diesem Zeitbereich. Mein Messsystem ist nicht genormt (valide), aber der Aufbau ist relativ diskriminierend und ausreichend genau in der Meßwiederholung (reliabel). Meine berechneten Auflösungswerte unterscheiden sich somit von den Angaben bei Jim Kasson; das ist aber hier unerheblich. Ich möchte ja nur herausfinden, ob die A7R fotografierbar, oder eine Beschäftigung damit sinnlos ist.


Getestetes Objektiv: Sony SEL55F18Z, manuell (jeweils einmal) fokussiert, Blende F=5.6


Versuch 1:
A7 mit L-Winkel auf Drehhalter geklemmt, direkt auf Stativachse geschraubt, Zusatzgewicht 5kg Sandsack nach unten hängend, Belichtungszeiten von 1/160s bis 1s, insgesamt 18 Messchritte, BLITZLICHT
Min: 14Mpx
Max: 14,5Mpx
3,57% Unterschied; Messfehler
(Anmerkung: ich vermeide bewußt die MTF50 Werte, um keine Irritation bezügl. der Angaben bei Jim Kasson zu haben)


Versuch 2:
A7R mit L-Winkel auf Drehhalter geklemmt, direkt auf Stativachse geschraubt, Zusatzgewicht 5kg Sandsack nach unten hängend, Belichtungszeiten von 1/200s bis 1s, insgesamt 14 Messchritte, BLITZLICHT
Min: 23,5Mpx
Max: 23,8Mpx
1,28% Unterschied; Messfehler
(Anmerkung: ich vermeide bewußt die MTF50 Werte, um keine Irritation bezügl. der Angaben bei Jim Kasson zu haben)


Versuch 3:
A7R mit L-Winkel auf Drehhalter geklemmt, direkt auf Stativachse geschraubt, Zusatzgewicht 5kg Sandsack nach unten hängend, Belichtungszeiten von 1/200s bis 1s, insgesamt 14 Messchritte, DAUERLICHT (verschoben)
Min: 19,6Mpx
Max: 23,4Mpx
19,39% Unterschied
(Anmerkung: ich vermeide bewußt die MTF50 Werte, um keine Irritation bezügl. der Angaben bei Jim Kasson zu haben)


Versuch 4:
A7R mit L-Winkel auf Drehhalter geklemmt, direkt auf Stativachse geschraubt, KEIN Zusatzgewicht, Belichtungszeiten von 1/200s bis 1s, insgesamt 14 Messchritte, DAUERLICHT (verschoben)
Min: 21,6Mpx
Max: 25Mpx
15,74% Unterschied
(Anmerkung: ich vermeide bewußt die MTF50 Werte, um keine Irritation bezügl. der Angaben bei Jim Kasson zu haben)



Die A7R (Dauerlicht, 1/90s) löst in diesem Versuchsaufbau im schlechtesten Fall (nur) 35,17% besser auf, als die beste Auflösung der A7 (Blitzlicht mit 1/2s)!

Die A7R (Dauerlicht, 1/200s) löst in diesem Versuchsaufbau im besten Fall 72,41% besser auf, als die beste Auflösung der A7 (Blitzlicht mit 1/2s)!

Bei Dauerlicht hat die A7R in diesem Versuchsaufbau im schlechtesten Fall einen Auflösungsverlust von 21,6% (Vergleich bester Wert 25Mpx, 1/200s zu geringster Wert 19,6Mpx, 1/90s).



Nach meiner Auffassung ist das System zu betrachten. Hier spielt eine große Rolle, wie die Kamera mit dem Stativ verschraubt wird. Ich bin der Meinung, daß die verlinkte Manfrotto Platte UNGEIGNET ist. Das habe ich im oberen Beitrag schon ausgeführt. Die Auflage der A7 / A7R ist nur 20mm tief und in Verbindung mit Gummi gibt es keine stabile Anbindung.


Bisheriges Ergebnis:

# Studiofotografie mit Blitzlicht: keine Einschränkung oder Auflösungsverlust
# Stativ mit Dauerlicht: am SEL55F18Z rund 22% Auflösungsreduzierung möglich
# A7R ist IMMER deutlich besser als eine A7


Freihand und andere Objektive muß ich noch probieren. Ich mache mir aktuell keine Sorgen mehr.

Geändert von Foto2016 (30.04.2019 um 13:04 Uhr)
Foto2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2019, 13:03   #28
aidualk
 
 
Registriert seit: 17.12.2007
Beiträge: 15.872
Zitat:
Zitat von Foto2016 Beitrag anzeigen
Ich bin der Meinung, daß die verlinkte Manfrotto Platte UNGEIGNET ist.
Das ist mit Sicherheit so, dass es für die A7R bessere Aufbauten gibt als meine.
Aber ich nutze sie nicht im Studio sondern im Rucksack unterwegs auf Touren. Da kommt es mir sehr auf das Gewicht an und das Manfrotto System ist nun mal meines, mit allem was dazu gehört (es ist auch ausreichend klein und leicht). Mit meiner erwähnten Zeiten Einschränkung lebe ich nun seit über 5 Jahren, und komme damit zurecht.
Ich nutze ja auch andere Kameras, die diese Einschränkung nicht haben.

Viel Spaß und gute Ergebnisse mit der A7R wünsche ich dir.
aidualk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » A7R - Aktueller Stand?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:55 Uhr.