Sony Advertising
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Lohnt sich der Stabi in der 6500/6600?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2020, 14:50   #21
hpike
 
 
Registriert seit: 12.07.2005
Beiträge: 15.215
Es gibt schon ein paar Trioplan Linsen mit M42, die am A-Mount gehen. Meine Freundin benutzt zum Beispiel eins an der A77II. Aber diese Teile liegen außerhalb meines Interessenbereichs, aber Interessen können sich ja auch mal ändern. Wer weiß vielleicht überzeugt mich das Trioplan meiner Freundin ja doch noch mal. Hab mich zwar noch nicht damit wirklich beschäftigt, aber da gibt es schon einige unterschiedliche Brennweiten von Trioplan. Und dann, isses wie gesagt gut, wenn es die Funktion Auslösen ohne Objektiv gibt.
__________________
Gruß Guido
A-Mount lebt!
Es kommt anders wenn man denkt.
hpike ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 10.01.2020, 17:11   #22
usch
 
 
Registriert seit: 16.08.2010
Beiträge: 15.080
Zitat:
Zitat von droehnwood Beitrag anzeigen
Im Übrigen schaffe ich es trotzdem, das eine oder andere Bild zu verwackeln... seufz.
Mein Reden. Bei meiner ersten richtigen Fototour mit der Dynax 7D waren ("der Stabi wird's schon richten") fast alle Aufnahmen verwackelt . Beim nächsten Mal hatte ich wieder ein Stativ dabei und wähle die Belichtungszeit ansonsten so, daß ich auch ohne Stabi auf der sicheren Seite wäre.

Ein Segen ist allerdings das stabilisierte Sucherbild für das manuelle Fokussieren mit langen Brennweiten. Mit entsprechend kurzer Belichtungszeit kriege ich auch mit dem 300mm-Spiegeltele unverwackelte Aufnahmen hin. Aber beim Fokussieren mit der NEX bin ich immer fast umgekippt, weil ich stundenlang die Luft angehalten habe, um das Motiv überhaupt im Sucher behalten zu können.

Zitat:
Zitat von hpike Beitrag anzeigen
Wer weiß vielleicht überzeugt mich das Trioplan meiner Freundin ja doch noch mal. Hab mich zwar noch nicht damit wirklich beschäftigt, aber da gibt es schon einige unterschiedliche Brennweiten von Trioplan.
An A-Mount adaptierbar nur 50 oder 100mm. Ich hätte von Meyer Görlitz aber ein 300mm-Telemegor mit M42-Anschluss. Magste haben?
__________________
Any feature is a bug unless it can be turned off. (Heuer's Law, 1990)
usch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 18:02   #23
hpike
 
 
Registriert seit: 12.07.2005
Beiträge: 15.215
Wie gesagt, ich hab mich damit nie wirklich beschäftigt, hab ihr lediglich einen passenden M42 Adapter besorgt. Weil, ich bin jetzt nicht der absolute Technikfreak, aber sie, hat wirklich überhaupt keine Ahnung.

Die Bildergebnisse im Link, sind allerdings wirklich überzeugend für so ein altes Teil.
__________________
Gruß Guido
A-Mount lebt!
Es kommt anders wenn man denkt.

Geändert von hpike (10.01.2020 um 18:07 Uhr)
hpike ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Sony E-Mount Kameras » Lohnt sich der Stabi in der 6500/6600?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:08 Uhr.