SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.02.2024, 13:01   #4461
twolf
 
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Franken
Beiträge: 6.336
Zitat:
Zitat von Gepard Beitrag anzeigen
Immerhin brauchen wir nicht mehr befürchten, das 2030 die Kohlekraftwerke abgeschaltet werden.
Ich zitiere mal Herrn Lindner aus dem Gedächtnis: Der Kohleausstieg 2030 wird nicht kommen. Das ist für das Klima aber nicht schlimm. Den wenn wir aussteigen würden, dann würde Polen die Verschmutzungsrechte übernehmen und entsprechend mehr ausstossen.
Da empfehle ich Nockherberg Gestern. Zu Lindner https://www.ardmediathek.de/br/auf-dem-nockherberg
__________________
Man kann auch mit der besten Kamera scheiß Bilder machen.
twolf ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 29.02.2024, 15:34   #4462
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von twolf Beitrag anzeigen
Da empfehle ich Nockherberg Gestern.
..um den albernen Quatsch zu ertragen, muss man erst mal sechs Mass einlitern!
Mit "an Fetzn Rausch in der Fotzn" ist sowieso alles lustig. Auch eine Strategie.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2024, 16:28   #4463
Ditmar
 
 
Registriert seit: 28.09.2003
Ort: D 10557 Berlin Moabit
Beiträge: 16.811
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
..um den albernen Quatsch zu ertragen, muss man erst mal sechs Mass einlitern!
Mit "an Fetzn Rausch in der Fotzn" ist sowieso alles lustig. Auch eine Strategie.
__________________
mit einem Gruß von einem Dithmarscher aus dem Zentrum Berlins (Moabit)
Ditmar
Ditmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2024, 22:08   #4464
Kurt Weinmeister
 
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 4.467
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Bei Speichern ist der Weg so weit dass 50 Gaskraftwerke gebaut werden. Die überflüssige Solarenergie wird dann nicht gespeichert sondern "verklappt".
Derweil bauen die Chinesen ihr Solarnetz kontinuierlich aus.
Wenn sie so weitermachen, knacken sie die TW-Marke in 2-3 Jahren.
Scheint sich zumindest in China zu rechnen -> zumindest weltpolitisch.
__________________
Chefexeget an der Rudolf-Steiner Schule
Kurt Weinmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2024, 23:13   #4465
Porty
 
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Im Grenzgebiet zwischen Bayern, Franken und BW
Beiträge: 5.601
Zitat:
Zitat von Kurt Weinmeister Beitrag anzeigen
Derweil bauen die Chinesen ihr Solarnetz kontinuierlich aus.
Wenn sie so weitermachen, knacken sie die TW-Marke in 2-3 Jahren.
Scheint sich zumindest in China zu rechnen -> zumindest weltpolitisch.

Die Chinesen haben halt riesige Wasserkraftwerke mit den entsprechenden Speicherpotential.
Damit können sie zumindest den Tag- Nacht- Ausgleich hinbekommen. Da sie näher am Äquator sind, sind auch die Sommer/ Winter- Unterschiede nicht so ausgeprägt, wie hier.
Von der Nimby- Problematik mal ganz abgesehen......
__________________
Grüße
Michael


Fotografie ist das Festhalten des flüchtigen Augenblicks.....
Porty ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 01.03.2024, 14:38   #4466
frame
 
 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Kehl und Oftringen
Beiträge: 3.076
Zitat:
Zitat von Kurt Weinmeister Beitrag anzeigen
Derweil bauen die Chinesen ihr Solarnetz kontinuierlich aus.
Wenn sie so weitermachen, knacken sie die TW-Marke in 2-3 Jahren.
Scheint sich zumindest in China zu rechnen -> zumindest weltpolitisch.
Die Chinesen bauen aber auch gleichzeitig neue Kernkraftwerke - 42 sind derzeit im Plan/Bau. Und natürlich Kohlekraftwerke, ca. 2 grosse KRaftwerkblöcke PRO WOCHE.

ja, weltploitisch ist richtig - sie wissen dass billige Energie die Basis von allem ist, sie bauen massive Überkapazitäten z.B. von Solarpanels oder E-Autos auf, bezuschussen die noch massiv und schiessen damit die Konkurrenz in anderen Ländern aus dem Markt.

Das ist wirtschaftspolitisch brutal aber erfolgreich, aber natürlich auch weltpolitisch - wenn China Taiwan einnimt viel Glück mit Sanktionen gegen ein Land von dem man völlig abhängig ist. Auch auf Teile von Indonesien haben sie ja ein Auge geworfen.
__________________
Some say I don’t play well with others…
frame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 15:44   #4467
ha_ru
 
 
Registriert seit: 10.12.2010
Ort: In Sichtweite der Burg Teck
Beiträge: 2.753
Hallo,

schaut Euch einfach mal das hier an, insbesondere ab 4:30:
https://www.youtube.com/watch?v=cQOJLF6ekQI&t=36s

Da wird aufgezeigt, dass die Börsenstrompreise in sehr vielen Ländern gar nicht so unterschiedlich sind. Eigentlich erstaunlich, da die Länder ihren Strom auf ganz unterschiedliche Weise erzeugen.

Vielleicht hilft das die ganze Diskussion über die Energiewende etwas weniger aufgeregt zu betrachten.
ha_ru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 18:57   #4468
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
Hallo,

schaut Euch einfach mal das hier an, insbesondere ab 4:30:
https://www.youtube.com/watch?v=cQOJLF6ekQI&t=36s

Da wird aufgezeigt, dass die Börsenstrompreise in sehr vielen Ländern gar nicht so unterschiedlich sind. Eigentlich erstaunlich, da die Länder ihren Strom auf ganz unterschiedliche Weise erzeugen.
Das ist nicht erstaunlich, da ja der Strommarkt ein Europäischer ist. Daher sind die Preise im Höchstspannungsnetz ähnlich. ausserdem muss man wissen, dass an der Börse die Erneuerbaren fast überhaupt nicht direkt auftauchen.

Die meisten Mengen werden über PPAs (Power Purchase Agreements) langfristig verkauft - z.B mit einem abgesicherten Minimalpreis für den Anlagenbetreiber, der auch nur über den Garantiepreis überhaupt erst eine Finanzierung bekommt. Investoren in Windkraftanlagen sind z.B. Pensionsfonds, die mit einer Rendite von z.B. 5% zufrieden sind, wenn alle anderen Risiken (technische Risiken, Marktrisiko, usw.) per Langfristvertrag an andere übertragen wurden. Sie haben dann Erträge aus einem "Grünen Portfolio" und können Werbung damit machen.

Der Strom aus diesen Anlagen wird dann in Tranchen an die Industrie weiterverkauft und nur Differenzmengen landen an der Börse. Die Börse bildet daher nicht den Ertrag der Windkraftanlagen ab, sondern den Preis von zusätzlich verfügbaren Energiemengen.
Das hat der gute Mann nicht verstanden. Energiewirtschaft ist hier komplex.

Auch diese Modellbetrachtungen sind absoluter Quatsch. Leider typischer Youtube-Unsinn.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2024, 19:48   #4469
flyppo
 
 
Registriert seit: 02.06.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 829
Zitat:
Zitat von ha_ru Beitrag anzeigen
schaut Euch einfach mal das hier an, insbesondere ab 4:30:
https://www.youtube.com/watch?v=cQOJLF6ekQI&t=36s

Da wird aufgezeigt, dass die Börsenstrompreise in sehr vielen Ländern gar nicht so unterschiedlich sind. Eigentlich erstaunlich, da die Länder ihren Strom auf ganz unterschiedliche Weise erzeugen.
Seit wann bildet die Börse tasächliche Erzeugerpreise ab?
Seit Beginn der "Börsen(un)kultur" manipuliert diese eher die Preise.
__________________
Nur wenn du immer dein Handtuch dabei hast, kannst du die Frage auf die Antwort 42 finden.
flyppo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2024, 13:38   #4470
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von flyppo Beitrag anzeigen
Seit wann bildet die Börse tasächliche Erzeugerpreise ab
Das ist gar nicht ihre aufgabe. Sie bildet Marktpreise ab, die durch Angebot und Nachfrage entstehen. Reduziert der Staat das Angebot durch Verbote, dann steigen die Preise. Das ist dann einen unangenehme Sache für manchen Politiker und dann kommt der Vorwurf der „Manipulation“ - immer ohne jeden Beweis dafür.

Zitat:
Zitat von flyppo Beitrag anzeigen
Seit Beginn der "Börsen(un)kultur" manipuliert diese eher die Preise.
„Eher“ suggeriert dass die Preise mehrheitlich manipuliert sind. Das ist klar falsch. Am meisten wird manipuliert wo es keine Öffentlichkeit gibt - z.B. in Berliner Ministerien.

Allerdings senden hohe Preise Signale für Investitionen - die dann zu niedrigeren Preisen führen. Börsen sind damit das Gegenstück zur Planwirtschaft und daher das Lieblingsziel von Neomarxisten.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (03.03.2024 um 13:44 Uhr)
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:29 Uhr.