Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2024, 11:55   #4421
Itscha
 
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: an der Mosel
Beiträge: 4.176
Zitat:
Zitat von frame Beitrag anzeigen
Die Frage nach Fakten und Zahlen ist Propaganda und Gehirnwäsche?
Das habe ich nie gesagt. Jetzt wird`s fast böswillig.

Ich spreche nur von der Argumentationsweise eines Beteiligten.

So, und jetzt bin ich endgültig raus hier. Viel Spaß noch.
__________________
Gruß,
Itscha

"Sowas kommt von sowas!" (Stan Laurel) http://www.moselpixx.de
Itscha ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 19.01.2024, 12:34   #4422
twolf
 
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Franken
Beiträge: 6.336
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Da bist Du nicht informiert. Die Zeiten sind vorbei und die KKWs der EDF sind nun im Rahmen der langjährigen Verfügbarkeit.
Das wird wohl eher über das Jahr gesehen nicht Passieren.

https://www.stromdaten.info/ANALYSE/...port/index.php

Im Sommer wird Frankreich seinen Atomstrom weit unter Herstellpreis Verramschen, und jedes Jahr wird der Druck auf Frankreich steigen, Schon heute muss Frankreich seinen Atomstrom hoch Subventionieren, Viele Milliarden Euro pro Jahr.

Frankreich Bezahlt seine Abhängigkeit vom Atomstrom Teuer

https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-...rke-niger-uran

https://www.fr.de/wirtschaft/verteue...-92726554.html
__________________
Man kann auch mit der besten Kamera scheiß Bilder machen.

Geändert von twolf (19.01.2024 um 12:42 Uhr)
twolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2024, 12:37   #4423
twolf
 
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Franken
Beiträge: 6.336
Zitat:
Zitat von Porty Beitrag anzeigen
Dann erkläre doch mal ein funktionsfähiges Szenario, wie die Energieversorgung nur mit Wind, Biogas und Sonne funktionieren soll. Bitte mit Zahlen rein physikalisch durchgerechnet und nicht nach Glauben und Bauchgefühl. Aktuelle Daten gibt es hier:
https://www.smard.de/home/marktdaten...22:%22DE%22%7D

Für Glaubensfragen sind die Zeugen Jehovas und Scientologie zuständig......
Und wer Behauptet Sowas?

Natürlich werden wir Energie Importieren.
Es wird viele Lösungen geben,
Es wird ein Mix aus Verschiedenen Bereichen werden, Wasserstoff Speicher usw .

Es ist doch eine Lebenslüge, das Atomstrom genau die Lücke Schliessen soll?
__________________
Man kann auch mit der besten Kamera scheiß Bilder machen.
twolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2024, 12:48   #4424
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von twolf Beitrag anzeigen
Das wird wohl eher über das Jahr gesehen nicht Passieren.

https://www.stromdaten.info/ANALYSE/...port/index.php

Frankreich Bezahlt seine Abhängigkeit vom Atomstrom Teuer

https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-...rke-niger-uran
https://www.fr.de/wirtschaft/verteue...-92726554.html
Da hast du hübsch was zusammenkopiert.

Was willst Du mit der Statistik sagen? Ich sehe daraus dass das Deutschland Nettoimporteur ist. Sonst nix.

Dann zu den Kosten in Frankreich: Die FR und besonders die Zeit sind Zeitungen, wo die Redakteure zwar viel Sendungsbewusstsein, aber wenig Expertise haben.

Zitat:
Bisher beträgt der festgelegte Großhandelspreis für Elektrizität aus französischen Atomkraftwerken nur 4,2 Cent pro Kilowattstunde, in gut zwei Jahren sollen es dann 7,0 Cent sein. Hintergrund der Neufestsetzung ist, dass Ende 2025 das sogenannte Arenh-System ausläuft, in dem gegelt ist, dass EDF bis zu 100 Milliarden Kilowattstunden Strom an Wettbewerber zu diesem gedeckelten Preis verkaufen muss
Der ARENH-Tarif ist ein subventionierter Tarif für die Industrie. Ein Industriestrompreis der Standortnachteile von Frankreich kompensieren soll - wie zum Beispiel viel Bürokratie, eher saloppe Arbeitsmoral, frühe Pensionierungen und streiklustige Gewerkschaften.

https://www.services-rte.com/en/lear...mechanism.html

7 Cent/kWh, davon kann ein deutsches Unternehmen nur träumen. EDF gibt einen Anteil seiner Produktion an andere Stromversorger ab, die damit Billigstrom an ihre Industriekunden geben können. Er ist eine Besonderheit der französischen Staatswirtschaft, ergab sich als Zugeständnis an die EU und hat mit „Erzeugungskosten“ nix zu tun. Schon vor über 5 Jahren wurde die Frage nachdem Sinn gestellt, da Mitnahmeeffekte offenbar wurden. Nachdem sich die Strompreise seither vervielfacht habe war das nicht mehr zu halten.

Zitat:
Angesichts der jüngsten Entwicklungen der Strompreise in Europa [2018!!!] stellt sich jedoch die Frage, wie nachhaltig der ARENH- Mechanismus bei einem festen Satz von 42 € pro MWh tatsächlich ausfällt. Nach Auffassung von EDF fällt der aktuelle Preis deutlich zu niedrig aus und ermöglicht alternativen Stromversorgern zudem (entgegen der gesetzlichen Vorgaben) eine Arbitrage zwischen ARENH und dem entsprechenden Großhandelspreis. Laut Aussage des Geschäftsführers bei der Aktionärsversammlung im Frühjahr 2018 würde EDF sogar ein Ende des Mechanismus begrüßen.
https://energie-fr-de.eu/de/systeme-...ich_190313.pdf

Die Steigerung eines subventionierten Tarifs als Kostensteigerung der Produktion zu verkaufen ist daher nicht sehr klug. In der DDR kostete ein Mischbrot auch 78 Pfennig - jahrzehntelang. Am Ende wurden Schweine damit gefüttert weil es billiger als Tierfutter war.

Die beiden Journalisten der FR und Zeit haben zwar schöne Journalistenpreise als Qualifikationsnachweis - das war es aber auch schon.

https://www.zeit.de/autoren/J/Annika_Joeres
https://www.fr.de/autoren/9301/

Journalistenpreise gibt es wie Sand am Meer und sind nix besonderes - da ist für jeden was dabei.

https://journalistenpreise.de/

Ich bekäme das wohl nach 10 Jahren unfallfreiem Essen in der Betriebskantine.
Nur mit dem Nachweis über 10 Jahre unfallfreies Kantinenessen könnte ich meinen Job nicht machen.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (20.01.2024 um 13:58 Uhr)
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2024, 07:10   #4425
twolf
 
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Franken
Beiträge: 6.336
Hoffnungsträger Atom Strom in England

" Britisches Atomkraftwerk wird zum Milliardenrisiko"

https://www.handelsblatt.com/politik...100009820.html
__________________
Man kann auch mit der besten Kamera scheiß Bilder machen.
twolf ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 27.01.2024, 10:50   #4426
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von twolf Beitrag anzeigen
Hoffnungsträger Atom Strom in England

" Britisches Atomkraftwerk wird zum Milliardenrisiko"
Zitat:
„Es war nicht leicht, nach einer 20-jährigen Pause die Atomindustrie in Großbritannien wieder in Gang zu bringen“, erklärte Hinkley-Manager Crooks.
Das politische Versagen fand schon den 90ern statt. Man hätte nie aussteigen dürfen. Jetzt gibt es als Alternative nur Gas und Kohle.

Wir zahlen dann eben heute die Versäumnisse und Tagträume der Vergangenheit. Das ist aber kein Grund, heute nichts besser zu machen. Gegenüber den Kosten eine Blackouts ist das Kleingeld. Gegen ein Szenario eines mehrtägigen Blackouts waren die CoVid Lockdowns Kindergarten. Innerhalb von wenigen Tagen werden wir Plünderungen sehen und die Polizei wird schnell die öffentliche Ordnung nicht mehr im Griff haben.

Aber der Wirtschaftsminister beschreibt einen Blackout in seinem Kinderbuch "Kleine Helden, große Abenteuer" als lauschig und aufregend. Freuen wir uns darauf!

Das dräut jetzt mittlerweile sogar den eher dumpferen Naturen unter den Politikern.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2024, 16:28   #4427
twolf
 
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Franken
Beiträge: 6.336
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Das politische Versagen fand schon den 90ern statt. Man hätte nie aussteigen dürfen. Jetzt gibt es als Alternative nur Gas und Kohle.

Wir zahlen dann eben heute die Versäumnisse und Tagträume der Vergangenheit. Das ist aber kein Grund, heute nichts besser zu machen. Gegenüber den Kosten eine Blackouts ist das Kleingeld. Gegen ein Szenario eines mehrtägigen Blackouts waren die CoVid Lockdowns Kindergarten. Innerhalb von wenigen Tagen werden wir Plünderungen sehen und die Polizei wird schnell die öffentliche Ordnung nicht mehr im Griff haben.

Aber der Wirtschaftsminister beschreibt einen Blackout in seinem Kinderbuch "Kleine Helden, große Abenteuer" als lauschig und aufregend. Freuen wir uns darauf!

Das dräut jetzt mittlerweile sogar den eher dumpferen Naturen unter den Politikern.
Das Kinderbuch ist von seiner Frau, und ein Kinderbuch.

P.s. wo war der Blackout in diesen Winter? Wurde doch von dir Angekündigt?

Ich kann dir alle Kerktaftwerk Neubau Projekte aufzählen in Europa, kein einziges hat Kosten oder Termine Eingehalten.
Das ist der Berliner Flughafen Kleingeld, aber was soll es, zu teuer, keine Entsorgung...........

Und du Erzählst das Märchen von dem Atomkrafzwerken und Blackouts.
__________________
Man kann auch mit der besten Kamera scheiß Bilder machen.
twolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2024, 18:53   #4428
steffenl
 
 
Registriert seit: 17.06.2008
Ort: Gailingen am Hochrhein
Beiträge: 571
Ihr habt ja echt Durchhaltevermögen
nach über 400 Seiten werdet Ihr nicht müde, nochmal und nochmal zu erklären.

Dabei ist doch schon alles erzählt, oder? Die Vor- und Nachteile jeder Energiegewinnung sind jedem klar und eine Unabhängigkeit wird es (vermutlich), nie geben. Über die Logik der Entscheidungen von Regierungen und den Lobbyismus der Interessengruppen braucht es auch keinen Austausch. Also nu, starten wir die nächste Diskussion, wenn Kernfusion oder der Megaspeicher erfunden wurden?

Eins hätte ich aber noch, kürzlich habe ich gelesen, dass Uran noch ca. 70-80 Jahre als Brennstoff verfügbar und dann die Minen erschöpft wären. Ist da was dran? Oder blendet das dann mögliche neue oder heute noch nicht wirtschaftliche Vorkommen sowie Recycling von alten Brennstäben aus?

Ach ja, Klaus, danke für die Rechenaufgabe 1x0=0 und den Orden für die Kantine, der Gedanke an sowas hat zur Erheiterung beigetragen :-)
steffenl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2024, 19:22   #4429
Gepard
 
 
Registriert seit: 16.08.2009
Ort: 59494 Soest
Beiträge: 1.575
Da ist was dran. Aber es kommt eben auch darauf an, was mitgerechnet wird und was nicht.
Wiederaufbereitung ist wohl nicht mitgerechnet. Wenn man bereit ist höhere Preise zu akzeptieren reicht es länger.

Bei der Kernfusion tut sich derzeit tatsächlich etwas. Wendelstein X in Greifswald ist wohl weltweit am weitesten. Dort hat man Gespräche mit Firmen aufgenommen um einen Reaktor zu bauen. Das ist für 2040 vorgesehen, was erstaunlich ist. Denn bisher war immer von 2050 die Rede.

Geändert von Gepard (27.01.2024 um 19:28 Uhr)
Gepard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2024, 19:41   #4430
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 9.280
Zitat:
Zitat von twolf Beitrag anzeigen
Das Kinderbuch ist von seiner Frau, und ein Kinderbuch.
https://www.orellfuessli.ch/shop/hom...ls/A1059326268

Aha? Dass sein Name drauf steht ist also ein Druckfehler? Gemeinhin definiert das den Autor. [Es sei denn es ist eine Doktorarbeit von diversen Politikern].
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Energiewende wird abgewürgt

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:25 Uhr.