SonyUserforum
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Nikon - das Ende einer Kameramarke... ?
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2019, 17:28   #741
Stealth

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: -.-.-.
Beiträge: 1.347
Zitat:
Zitat von minolta2175 Beitrag anzeigen
Nikon geht es gut!
MEHR LICHT. MEHR DETAILS. MEHR FÜRS GELD
https://www.mynikon.de/promotions/so...iAAEgKjPPD_BwE
Sagen wir, verhältnismäßig gut...

https://www.photoscala.de/2019/05/09...-als-erwartet/
__________________
Gut geh´n Oliver
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Das wichtigste beim Fotografieren ist und bleibt das Auge und die Idee im Kopf. Alles andere ist Plastik, Glas und Elektronik. Honeste vivere, alterum non laedere, suum cuique tribuere
?
Stealth ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.05.2019, 19:00   #742
CP995
 
 
Registriert seit: 21.10.2004
Beiträge: 2.860
Zitat:
Zitat von Stealth Beitrag anzeigen
Sagen wir, verhältnismäßig gut...

https://www.photoscala.de/2019/05/09...-als-erwartet/
Derzeit wird halt "selektiert", wer im Markt noch eine Zukunft hat.
Nikon für mich ganz sicher!
Ricoh/Pentax und Olympus werden sich da viel mehr Gedanken machen müssen.

Und selbst wenn es bei Nikon irgndwann mal doch nicht mehr geht, bleibt zumindest die Marke.
Ist doch letztendlich egal, wer dann dahintersteckt (s. Voigtländer, die besser denn je sind)...
CP995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 19:40   #743
Stealth

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: -.-.-.
Beiträge: 1.347
Zitat:
Zitat von CP995 Beitrag anzeigen
Ricoh/Pentax und Olympus werden sich da viel mehr Gedanken machen müssen.
Da hast Du sicher Recht. Pentax ist ungewiss.

Olympus hat den 25% Sony Vorteil.
Die können theor. gestützt werden.
__________________
Gut geh´n Oliver
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Das wichtigste beim Fotografieren ist und bleibt das Auge und die Idee im Kopf. Alles andere ist Plastik, Glas und Elektronik. Honeste vivere, alterum non laedere, suum cuique tribuere
?
Stealth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 20:19   #744
Ecce
 
 
Registriert seit: 13.01.2014
Ort: 82140 Olching
Beiträge: 577
Zitat:
Zitat von Stealth Beitrag anzeigen
Olympus hat den 25% Sony Vorteil.
Welcher wäre ?
__________________
Ein paar Bilder
Ecce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 20:46   #745
Giovanni
 
 
Registriert seit: 20.10.2006
Beiträge: 3.805
Zitat:
Zitat von Stealth Beitrag anzeigen
Da hast Du sicher Recht. Pentax ist ungewiss.

Olympus hat den 25% Sony Vorteil.
Die können theor. gestützt werden.
Also bei der letzten Hausmesse, die ich besucht habe, waren die meisten Stände gut frequentiert. Außer Olympus. Der Mann stand die meiste Zeit ziemlich einsam hinter seinem Tisch mit den paar Kameras. Und Pentax war gar nicht da.

Ich hab den Eindruck, dass Olympus sich etwas verzockt hat mit der Festlegung auf das µFT-Format. Und ein Stückchen weit gönne ich ihnen, dass sie jetzt Gegenwind spüren: Die Werbebotschaften, mit denen sie eine Zeit lang ihr System vermarktet (und eine Menge Leute "überzeugt") haben, waren hart an der Grenze zur Unwahrheit, was die Vergleiche zu anderen Formaten betrifft. Andererseits hat Olympus teilweise technische Pionierarbeit geleistet und baut eigentlich grundsolide Kameras. So gesehen würde ich mir natürlich wünschen, dass sie weiterhin Erfolg haben und wenigstens eine größere Nische erfolgreich besetzt halten können.

Pentax hat leider ein Problem. Ich mag die Kameras von denen eigentlich sehr. Auch Pentax ist Vorreiter bei Innovationen (Astro-Tracking, Sensorshift-HighRes) und hat sich immer durch exzellente optische Sucher und guten Wetterschutz hervorgetan. Einziges Problem ist der AF .... da sie den bis heute nicht auf das Niveau der Wettbewerber gebracht haben, wird es dafür vielleicht mittlerweile zu spät sein. Der DSLM-Zug ist womöglich ebenfalls abgefahren, weil es dafür noch ausgeklügeltere AF-Algorithmen braucht und weil die Wettbewerber gerade schmerzhaft zeigen, dass eine "Me-Too-DSLM" als Garant für einen hohen Absatz nicht genügt.

P.S.: Um die Nikon Kamerasparte mache ich mir keine Sorgen, jedenfalls nicht, seit ich mit der Z7 "gespielt" habe. Das System ist dem von Sony ebenbürtig, mit etwas anderen Schwerpunkten. Außerdem werden erfahrungsgemäß für DSLM Gehäuse immer auch native Objektive gekauft, egal ob man adaptieren kann. Da die Nikon Z Kameras sehr brauchbar sind, wird Nikon sicherlich eine Menge neu entwickelter Objektive verkaufen, so wie Sony es seit ein paar Jahren vormacht.
__________________
Ich will die Drehräder der "Ur-A7" zurück haben! (Danke, Sony! Habt ihr bei der Entwicklung der A7r IV diese Signatur und meine Meinung dazu hier bzw. bei dpreview gelesen? Sind zwar nicht die Drehräder der "Ur-A7", aber ein guter Kompromiss. Freut mich außerordentlich!)

Geändert von Giovanni (15.05.2019 um 20:57 Uhr)
Giovanni ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 16.05.2019, 07:29   #746
eac
Moderator
 
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: D-81539 München
Beiträge: 6.402
Zitat:
Zitat von Ecce Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Stealth Beitrag anzeigen
Olympus hat den 25% Sony Vorteil.
Welcher wäre ?
Interessante Frage. Vielleicht dass der Sensor nur 25% der KB-Fläche umfasst und von Sony ist?

Aber er meint sicher die die 10%ige Beteiligung von Sony an Olympus, mit der die 2012 gerettet wurden. Aber diese Beteiligung hat Sony schon vor längerer Zeit drastisch reduziert, weil sie Geld für Investitionen brauchten. In 2015 haben sie 50% des 10% Anteils an JP Morgan verkauft. Ob die verbleibenden 5% noch weiterhin im Sony-Besitz sind, habe ich nirgendwo herausfinden können. Selbst wenn sie es wären, wäre das für mich kein Grund zu glauben, dass Sony irgendwelche Anstrengungen in Richtung einer erneuten Rettung der Fotosparte von Olympus unternehmen würde.
__________________
Ciao
Stefan
eac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 09:12   #747
Kurt Weinmeister
 
 
Registriert seit: 06.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 3.111
Zitat:
Zitat von eac Beitrag anzeigen
Ob die verbleibenden 5% noch weiterhin im Sony-Besitz sind, habe ich nirgendwo herausfinden können.
Sony hat nach diesen Angaben hier noch 5,03% Anteile: https://www.finanzen.net/unternehmensprofil/Olympus
__________________
Desto schlimmer, daß Narren nicht mehr weislich sagen dürfen, was weise Leute närrisch tun. (Shakespeare)
Kurt Weinmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 09:44   #748
CP995
 
 
Registriert seit: 21.10.2004
Beiträge: 2.860
Zitat:
Zitat von Giovanni Beitrag anzeigen
Ich hab den Eindruck, dass Olympus sich etwas verzockt hat mit der Festlegung auf das µFT-Format.
Sie hatten halt gehofft auf einen neuen Branchenstandard zu sezten.
Die Rechnung konnte aber alleine schon wegen der Platzhirsche nicht aufgehen.
CP995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 13:28   #749
Stealth

Themenersteller
 
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: -.-.-.
Beiträge: 1.347
Zitat:
Zitat von eac Beitrag anzeigen
Aber er meint sicher die die 10%ige Beteiligung von Sony an Olympus, mit der die 2012 gerettet wurden. Aber diese Beteiligung hat Sony schon vor längerer Zeit drastisch reduziert, weil sie Geld für Investitionen brauchten. .
Ja genau ,die 10% meinte ich.
In der Olympus Medizintechnik war der Sony Anteil höher, das habe ich wohl mit der
Kamerasparte verwechselt.

Wenn jetzt nur noch 5% Beteiligung der Oly Kamerasparte zur Verfügung stehen, nehme ich meine Aussage zurück!

Sehr treffend finde ich die Aussage von Giovanni:
"die haben sich mit MfT selbst ein Ei gelegt".
Auch bei der Diskussion um Pentax stimme ich Ihm zu.
Sehr schade.
__________________
Gut geh´n Oliver
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Das wichtigste beim Fotografieren ist und bleibt das Auge und die Idee im Kopf. Alles andere ist Plastik, Glas und Elektronik. Honeste vivere, alterum non laedere, suum cuique tribuere
?
Stealth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 14:58   #750
steve.hatton
 
 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Neusäß (BY)
Beiträge: 10.475
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Es muss heissen:

τον μεθυσμένο, denn μεθυσμένο ist das substativistisch gebrauchte Adverb „betrunken - der Betrunkene“ und wird daher nicht flektiert. Trotzdem muss der Artikel im Akkusativ vorangestellt werden.

Alles klar?
Nein, die Frage war ob Nikon der Betrunkene oder der Verrückte sein soll und wer nun Angst haben sollte?
__________________
Gruß aus Bayern

Steve
steve.hatton ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Kamera und Technik » Über den Tellerrand geschaut » Nikon - das Ende einer Kameramarke... ?

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:16 Uhr.