Geissler Service
Amazon
Forum für die Fotosysteme von Sony und KonicaMinolta
  SonyUserforum - Forum für die Fotosysteme
von Sony und KonicaMinolta
 
Registrieren Galerie Objektiv-Datenbank Kalender Forenregeln Alle Foren als gelesen markieren

Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Ein wenig Fußball!
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2022, 22:19   #16361
felix181
 
 
Registriert seit: 13.02.2016
Ort: Österreich
Beiträge: 2.603
Zitat:
Zitat von Dornwald46 Beitrag anzeigen
Zu tricksen, dass sie Brasilien umgehen, halte ich für sehr riskant.
Vor allem hat Spanien gegen Japan ja nur das exakt gleiche Ergebnis gespielt wie Deutschland - warum soll es bei Spanien Kalkül gewesen sein?
__________________
--------------
Servus Felix
felix181 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 03.12.2022, 19:24   #16362
JoeJung
 
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: A-Nebelberg
Beiträge: 1.642
Ich würde sagen, dass Spanien ab dem Zeitpunkt nicht mehr mit letztem Einsatz auf den Ausgleich gedrückt haben, als sie wussten, dass Deutschland mit 4:2 in Führung ist.

Sie waren auch so weiter, entgingen dem Duell mit Kroatien und dann möglicherweise Brasilien und waren so auch die Deutschen los, die als Turniermannschaft sicher stärker geworden wären.

Ist aber nur meine Sicht der Dinge ...
__________________
JoeJung

Meine Bilder in der FC
JoeJung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 07:58   #16363
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 8.506
Zitat:
Zitat von JoeJung Beitrag anzeigen
Deutschen … die als Turniermannschaft sicher stärker geworden wären.

Ist aber nur meine Sicht der Dinge ...
“Die Mannschaft” ist schon lange keine Turniermannschaft mehr, sondern eine durch Bierhoff ausgehöhlte Projektionsfläche für alles beliebige und zeitgeistliche. Wie so ein Fernsehbier - langweilig und austauschbar. Wenn man ihnen kaum noch Gelegenheit gibt miteinander zu spielen, weil man die Terminkalender mit Marketing-Mist vollstopft dann muss man sich nicht wundern.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 22:30   #16364
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 8.506
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
keine Turniermannschaft mehr, sondern eine durch Bierhoff ausgehöhlte Projektionsfläche für alles beliebige und zeitgeistliche
Bierhoff wirft das Handtuch - sehr gut. Wenn jetzt auch noch deutsche Politiker damit aufhören mit Armbinden Tribünen zu besteigen (woran erinnert mich das bloß…) könnte es besser werden. Vielleicht klappt es ja sogar mit Hansi Flick als Trainer.
__________________
Viele Grüße, Klaus
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 23:14   #16365
Panflam
 
 
Registriert seit: 27.05.2009
Beiträge: 203
Da tue ich mich schwer zu verstehen. Hat Bierhoff die Spieler fürs Turnier zusammengestellt? Hat er sie trainiert und taktisch eingestellt? Einwechselung, Aufstellung seine Fehler?
War das Abschotten von den Fans nicht eigentlich Wunsch der Spieler, um sich besser auf das Wichtigste konzentrieren zu können, Training ohne Öffentlichkeit Wunsch des Trainer-Teams?
Aber die Binde, das war seine Idee und seine Schuld das das blamabel endete!…... da war wirklich nur er Schuld?
Ich glaube alle Beteiligten hatten Anteil am Ausscheiden und alle sind froh das von den vielen eigenen Fehlern abgelenkt wird und man nun ein Bauernopfer gefunden hat.
Ich bin kein Bierhoff-Fan, aber das jetzt alles besser wird glaube ich nicht.

Man sollte auch gleich noch den Busfahrer entlassen, vielleicht wird dann die Abwehr stabiler.

Gruß Jörg

Geändert von Panflam (Gestern um 23:20 Uhr)
Panflam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt Heute, 00:15   #16366
Windbreaker
 
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Vörstetten
Beiträge: 5.609
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Bierhoff wirft das Handtuch - sehr gut.
Finde ich nicht. Bierhoff für die Leistung der Spieler verantwortlich zu machen ist wohl ziemlich daneben.

Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Wenn jetzt auch noch deutsche Politiker damit aufhören mit Armbinden Tribünen zu besteigen (woran erinnert mich das bloß…)
Das frage ich mich auch, Klaus. Eins solcher vergleich ist ja wohl vollkommen daneben. Die Binde stand für den Erhalt der Menschenrechte. Vielleicht erst einmal nachdenken, bevor man so was schreibt......
.
Windbreaker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 00:31   #16367
jrunge
 
 
Registriert seit: 14.01.2004
Ort: Region Hannover
Beiträge: 9.247
Zitat:
Zitat von turboengine Beitrag anzeigen
Bierhoff wirft das Handtuch - sehr gut. Wenn jetzt auch noch deutsche Politiker damit aufhören mit Armbinden Tribünen zu besteigen (woran erinnert mich das bloß…)
Vom Kopfschütteln habe ich nun Schmerzen, gute Nacht in die Schweiz.
__________________
Gruß Jürgen

Geändert von jrunge (Heute um 00:41 Uhr)
jrunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 01:20   #16368
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 8.506
Zitat:
Zitat von Windbreaker Beitrag anzeigen
Eins solcher vergleich ist ja wohl vollkommen daneben. Die Binde stand für den Erhalt der Menschenrechte. Vielleicht erst einmal nachdenken, bevor man so was schreibt......
.
Das habe ich getan - nachgedacht. Schon klar: Die Binde soll ein Signal gegen Homophobie, Rassismus und Antisemitismus sowie für Menschenrechte aussenden.
Sie ist aber beim Sport nicht angebracht. Da bin ich mit der Fifa absolut d´accord!

Warum?
Nun, beim Fussball geht es um das neutrale und faire Kräftemessen von nationalen Teams. Es ist - wenn man so will - so etwas wie ein ritualisierter Krieg der da alle vier Jahre stattfindet. Ein Kräftemessen, das aber ohne Politik auskommen sollte um die Fairness wahren zu können. Der "apolitische" Raum des Sports, der m.E. überhaupt eine Voraussetzung dafür ist, dass Sport stattfinden kann, ist dann ganz grundsätzlich gefährdet. Dann geht es in die Richtung eines ”echten Krieges”, der ja Politik mit anderen Mitteln ist. Nicht umsonst hatte der Sport in der DDR einen so hohen Stellenwert - man wollte die Überlegenheit des eigenen Systems demonstrieren.

Heute möchte man die Überlegenheit der eigenen Haltung demonstrieren. Und es gibt zu diesem Termin an diesem Ort einen eindeutigen Adressaten: Die Botschaft ist a den Gastgeber gerichtet. Und das finde ich unehrlich. Wenn man zu Gast ist, sollte man sich nicht wie ein Aktivist aufführen. Die Binde mag für uns “Westler” eine unhinterfragbare universalistische Botschaft senden. Dort wird sie aber nicht verstanden und vergiftet nur die Atmosphäre. Politik hat im Weltsport daher nichts zu suchen.

Fussball kann nur dann die "wichtigste Nebensache der Welt" und Siege und Niederlagen nur dann in gewisser Weise "folgenlos" bleiben wenn sie politisch unbedeutend sind und nicht vorher pseudoethisch aufgeladen wurden.

Daher mag ich keine politischen Armbinden auf Tribünen - egal welcher Farbe und mit welchen guten Absichten sie verbunden sein mögen. Sie machen den Sport kaputt.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (Heute um 01:26 Uhr)
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 01:40   #16369
turboengine
 
 
Registriert seit: 30.01.2006
Ort: Schaue auf Zürich
Beiträge: 8.506
Zitat:
Zitat von Windbreaker Beitrag anzeigen
Finde ich nicht. Bierhoff für die Leistung der Spieler verantwortlich zu machen ist wohl ziemlich daneben.
Auch da bin ich völlig anderer Meinung. Bierhoff hat die Mannschaft für die Anbiederung an die nationale Haltungspolitik missbraucht.

Zitat:
Auf dem Platz in Katar hielten sich die Nationalspieler den Mund zu, auf der Tribüne trug Ministerin Faeser die „One Love“-Binde. Wurde das Ganze von einem PR-Manager koordiniert? Raphael Brinkert und der DFB weisen jede Einflussnahme zurück.
https://www.welt.de/sport/fussball/w...ers-Binde.html

Es dürfte durch diesen ganzen Polit-Zirkus vor dem Japan-Spiel einiges an Unruhe in die Nationalmannschaft getragen worden sein. Diese alberne Haltungspantomime und der ganze andere Unsinn war wohl orchestriert. BrinkertLück Creatives hatte da wohl die Hände im Spiel - wie so oft. Und ohne die Handreichung durch Bierhoff wäre das nicht möglich gewesen.

Schon in der Özil-Affäre hat er erst kläglich bei der Kommunikation versagt und hinterher wollte er Özil sogar zum Sündenbock stempeln.


Gut, dass er gegangen wurde - nach 18 Jahren ist auch mal gut.
__________________
Viele Grüße, Klaus

Geändert von turboengine (Heute um 07:03 Uhr)
turboengine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 14:10   #16370
ayreon
 
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Rosenheim
Beiträge: 1.134
Jetzt scheint auch Flick über seine Zukunft zu grübeln nach Bierhoffs Rücktritt.
Die Frage ist nüchtern, findet der DFB einen besseren Bundestrainer als Flick aktuell? Bitte kommt mir jetzt nicht mit Tuchel
__________________
__________________________________________________
Schönen Gruß
Martin
ayreon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Antwort
Startseite » Forenübersicht » Treffpunkt » Café d`Image » Ein wenig Fußball!

Themen-Optionen
Ansicht

Forenregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:28 Uhr.